• Online: 4.994

BiBaBlog

Es könnte so einfach sein, ist es aber nicht...

20.03.2014 10:39    |    SchwarzerAudi    |    Kommentare (35)    |   Stichworte: A8, Audi, D4 (4H)

Mein neuer ???Mein neuer ???

Moin,

 

nach langer Motor-Talk Abstinenz möchte ich mich wieder zurückmelden. Die letzten Jahre war ich stark mit unserer Haussanierung beschäftigt, so daß keine Zeit für MT oder auch Audi übrig blieb.

 

Habe Mitte 2013 meinen damals geliebten 4F zurückgegeben und seither den T5, der als Drittfahrzeug lief, genutzt. Leider ist dieser nun auch in die Jahre gekommen und auf langen Strecken nicht so komfortabel wie eine Limousine der Marke Audi. Das bringt mich natürlich in die Zwangslage, mir einen neuen fahrbaren Untersatz zu suchen.

 

Leider fehlt mir dieses Mal jedwedes Bauchgefühl um zu sagen "jau - das ist er". Meine Leidenschaft fürs Automobil scheint verloren gegangen zu sein. Warum auch immer.

 

Im Wesentlichen bin ich bei der Wahl meiner Fahrzeuge auf Wagen des VW Konzerns beschränkt, da dieser mein Hauptkunde ist und es nicht so gern gesehen wird, dort mit einem BMW oder gar Ford aufzutauchen. Loyalität ist eben alles. Und zu Recht, wie ich finde.

 

Nach nun drei Audi A6 in Folge (4B, 4F, 4F FL) liegt mein Augenmerk natürlich wieder beim A6. Das 4G Modell durfte ich schon öfter testen, auch mal über eine Woche lang. Glücklicherweise auch jedes Mal mit der 3.0 Liter 313 PS Maschine. Muss schon sagen, der Motor macht Freude. Und schick ist der Avant auch. Aber, er weckt kein "Haben wollen" Gefühl in mir. Also mal den gepimpten A6 mit Namen A7 ausprobiert. Ist natürlich fast alles gleich, leider hat mir das Heck noch nie gefallen und tut es immer noch nicht. Auch schöntrinken half nicht :( Auch der SQ5 konnte nicht begeistern.

 

So wie es aussieht, wird es ein A8 werden. Hatte ich noch nie und mit der 4.2 Liter Maschine eine Wucht. Glücklicherweise fällt der A8 auch nicht besonders auf und viele erkennen nicht mal, ob es sich um A4, A6 oder A8 handelt. Understatement gegeben. Ich weiß, viele bemängeln dies, für mich aber optimal.

 

Nach Probefahrt eines Werkswagen ist die Entscheidung nicht leicht gefallen. Man mag es gar nicht glauben, aber diesmal habe ich sogar eine Münze geworfen. Es liegt vermutlich nicht an den tollen Autos, vielleicht habe ich mir meine Traumwagenwünsche zu früh erfüllt und es ist derzeit nichts auf dem Automarkt, von dem ich träumen kann. Vielleicht vom neuen Porsche Macan, habe ich in Wolfsburg schon live erleben dürfen. Noch ein tolles Auto. Aber kein "Haben wollen" Gefühl.

 

Ich weiß, ein Luxusproblem :cool:

 

Ein wahres Problem ist jedoch einen Traumwagen mit den Ausstattungen AHK, SD, SH, Luft, Diesel >300PS zu finden.

 

PS: Der A8 hat übrigens alles was man braucht und viel mehr. Vielleicht kommt das "Haben wollen" erst wenn ich es schon habe. Die Hoffnung stribt zu letzt.


20.03.2014 11:14    |    Druckluftschrauber52

Interessante Geschichte. Ja, Luxusproblem. Doch nicht zu unterschätzen. Die Autos innerhalb einer Marke nähern sich immer weiter an, auch zwischen den Marken werden die tatsächlichen Unterschiede immer geringer. Begeisterung scheint oft nur noch durch "neu" zu kommen und nicht "wow, das will ich".

Vielleicht auch eine gewisse Form der Entspannung, das Gefühl wieder ein Ziel erreicht zu haben und sich anderen Prioritäten hingeben zu können.

Viel Spaß mit dem sicher guten A8.


20.03.2014 12:21    |    bonscott1

...irgendwie tust du mir fast leid....

 

Ich mache es mir einfacher, ich fahre einfach Mercedes.....

 

:)


20.03.2014 12:23    |    kruemel-corsa

Wie wäre es zur Abwechslung denn mal mit etwas "handgefertigtem", einem Phaeton.

Sieht man nicht an jeder Ecke und Deinen Kunden wird es auch freuen.

 

Gruß

Krümel

 

Edit: Sehe gerade, dass es den als Diesel "nur" mit 245 PS gibt...


20.03.2014 12:50    |    SchwarzerAudi

@kruemel-corsa

War auch mal eine Überlegung. Aber ich wollte es mehr als die 245 PS ;-)

 

@mattberlin

Du hast die Ursache ganz gut beschrieben. Es gibt kaum noch Unterschiede zwischen den Modellen und den Herstellern. Klar kann man sich vom Golf zum A8 deutlich verbessern, aber ich hatte neulich auch einen neuen Golf als Ersatzwagen und ich fand den echt gut. Ist mir nur mit Familie zu klein und auch reicht mir die Anhängelast nicht. Aber der Unterschied wird immer kleiner. Es gibt immer wieder tolle Studien der Hersteller, leider kommen die so nie auf den Markt. Manche davon wecken wieder das "Haben wollen" Gefühl.


20.03.2014 13:46    |    PIPD black

Warum dann keinen Bentley?

OK, kein Diesel, aber was soll's?

Wobei ich jetzt nicht weiß, ob es den mit Hamsterhaken gibt.


20.03.2014 13:58    |    Batterietester291

Von MAN und Scania gäbe es Diesel mit garantiert mehr als 245 PS … :D

 

Der Panamera Diesel hätte 300 PS, wär das nix?


20.03.2014 15:06    |    mr. mountain

Bin letzte Woche auch mal dem 4g gefahren.

Tolles Auto, ohne Frage. Aber beim Umstieg in den 4f muss ich sagen - der ist auch toll.

Unterschiede werden immer geringer in den letzten Jahren.


20.03.2014 15:10    |    SQ5-313

Wir fahren den A8 4H seit 60.000km (neu gekauft in 2011)

Der 4.2 TDI Motor ist eine klasse für sich, ich kann den ganzen Wagen nur weiterempfehlen.


20.03.2014 15:37    |    Goify

Wenn dir der Wagen irgendwie egal geworden ist, würde ich einfach was kleineres nehmen und Geld sparen. Egal, ob man Geld sparen muss oder nicht, sollte man nur so viel kaufen, wie man für nötig erachtet. Ist einem ein A8 wichtig, nimmt man den, reicht einem ein A5, dann eben den.

 

Wäre ich in deiner Lage, würde ich den RS5 nehmen. Nicht perfekt, aber im Alltag sicherlich gut nutzbar und so manches mal durch seine kompakten Abmessungen in der Stadt besser nutzbar.


20.03.2014 16:07    |    SchwarzerAudi

...wegen RS5 oder Bentley, die scheiden aus. Etwas was ich nämlich überhaupt nicht mag ist tanken, daher auch der A8 mit 90 Liter-Tank. :D


20.03.2014 16:16    |    Pedalverwechsler

Ein SUV? Der Cayenne mit den V8 Diesel?

 

Deine Hersteller-Einschränkung macht das ganze natürlich kompliziert, ansonsten hätte BMW auch einiges nettes zu bieten. (7er/X5 als 50d)

 

Aber letzten Endes wirst du bei all denen nichts falsch machen - wenn ich allerdings eine Empfehlung aussprechen darf: Wenn bei keinem ein wirkliches Haben-Wollen-Gefühl auftritt, dann doch lieber ein bisschen weniger ausgeben, Geld zurücklegen, und vielleicht ist dann in 3-5 Gefühl das Gefühl wieder da. ;)


20.03.2014 17:18    |    Turboschlumpf6

Golf e-tron (oder wie der auch immer heisst) wäre doch was. Da muss man auch nie tanken.


20.03.2014 18:11    |    JürgenS60D5

Ich denke, dass Du ein ein ganz anderes problem hast: Überfütterung. Wer laufend >300Ps durch die Gegend schiebt, lernt nichts anderes kennen und schätzen.

 

Ich denke mal, ein Polo mit der allerkleinsten Maschine, und es wird nicht mehr lange dauern, bis man wieder Lust auf was anderes bekommt. Nur mal so als Tipp.


20.03.2014 18:20    |    SQ5-313

Das würde ich nicht sagen.

Ich bewege ja auch immer Audis mit über 300 PS und bin auch im A3 2.0 TDI vollkommen zufrieden.


20.03.2014 18:23    |    ultralamer

Range Rover 4,4L V8 339PS 700Nm.


20.03.2014 18:35    |    Goify

SQ5-313, genau das meint JürgenS60D5. Du hast ja beides im Stall und bist daher glücklich. Hättest du ausschließlich den A3-Trecker, würde dir was fehlen.


20.03.2014 18:47    |    SQ5-313

Den A3 habe ich nicht, nur als Leihwagen.

Vor kurzem hatte ich einen A4 2.0 TDI als Leihwagen. Vermisst habe ich nicht viel, da ich momentan sowieso viel Kurzstrecke fahre. Auf langen Reisen schätze ich den Komfort im A8 und SQ5 sehr.


20.03.2014 18:53    |    xHeftix

Da der Unterschied von A4, A6 und A8 nur am Zollstock erkennbar ist, würde ich den A4 nehmen und A8 dranschreiben. Merkt kein Mensch und man spart ne Menge Geld :)


20.03.2014 19:03    |    SQ5-313

Komischer Gedankengang.

Wir haben auch einen A4, im Innenraum ist der A8 spürbar wertiger verarbeitet und deutlich größer. Viele schöne Dinge, die es im A4 gar nicht gibt, sind einfach klasse: Touchpad, Massage mit Belüftung, V8 TDI, etc.


20.03.2014 20:07    |    Drahtfahrer

Bin heute denn Aktuellen A6 gefahren

Mit 136 ps und war sehr zufrieden

Hihi ging seine 180 ohne Problem


20.03.2014 20:50    |    Superbernie1966

ha - kenne ich auch

 

was will man mehr, wenn man schon alles hat ?

 

- war natürlich ein Witz

 

das Luxusproblem ist kein Problem. Tip: mal eine Weile im "Büsserauto" herumfahren. Dann weis man, was Mann braucht.


21.03.2014 09:33    |    SchwarzerAudi

Nunja, ich bin nun eine Zeit T5 gefahren, mit "nur" 130PS, das kann man schon Büßerauto nennen. ;) Und die alten A6 hatten 180, 233 und 240 PS. War noch keiner mit >300PS dabei. Das wollte ich diesmal. Und angefangen habe ich mit einem 45 PS Polo. Ging auch und ich war damals Stolz wie Oskar.

 

Im wesentlichen geht es um das Einheitliche, den bei VW viel gelobten Baukasten. Somit bedienen sich alle aktuellen Modelle gleich, die Motoren sind zum Teil identisch. Der Hauptunterschied sind manche Ausstattungen, Größe und natürlich der Preis. Es fehlt das Herausragende, das Einzigartige.


22.03.2014 10:37    |    JürgenS60D5

Wenn Du was "Herausragendes" oder vielleicht einfach "Abwechslung" brauchst, musst Du dich wo anders umschauen. Nimm mal einen Cadillac. Ein ATS, oder, wenn es grösser sein soll, der CTS. Da bist Du weit genug weg von den üblichen Verdächtigen.


22.03.2014 21:36    |    Hypermiler

Dämmglas nicht vergessen, LED schön aber kein muss.


26.03.2014 12:14    |    SchwarzerAudi

Dämmglas hat er. LED auch ;-) Freitag ist er mein :cool: So langsam kommt doch wieder Freude auf...:p


28.03.2014 13:21    |    Sonntagnachtsfahrer

Understatement hat mein alter A8 D2, der neue ist doch ziemlich protzig.

Dass er trotzdem nicht so auffällt, liegt daran, dass die übrige Modellpalette ebenfalls aufgerüstet wurde mit Riesenkühler, Kirmesbeleuchtung usw..

Das ist alles nicht mehr meins.


08.01.2015 12:57    |    SWAN

Für Familie und Beruf gibts doch nur eins: A8, 4.2 TDI, Langversion, ein bisschen schick mit Leder und die sinnvollen Hilfen, gut ausgerüstet mit Solar Schiebedach und SH, sowie TV und RSE, sowie Einzelsitze und 4 - Zonen Klima, außer man hat 3 Kinder. Dann wäre alternativ ein RS6 Avant nicht schlecht, oder wer nicht so viel tanken will, der wählt den neuen 3 ltr. Diesel mit E - Turbo und 335 PS. (Natürlich alle quattro und Luftfederung)

2 Super geile Auto's.


08.01.2015 17:29    |    SQ5-313

Sehe ich genau so.

Der A8 läuft ja bei mir in der Familie schon länger, den S5 habe ich jetzt durch einen neuen RS6 ersetzt.

Zwei tolle Fahrzeuge (nicht nur) für Reisen.


13.01.2015 01:32    |    S-Lounge560

Interessant . . genauso wie beschrieben geht es mir auch..... der Reiz ist dahin - mein A8L 4H ist übervoll ausgestattet, fährt prima - auch mit dem "ach so kleinen Diesel" ausgestattet und nur 275 km/h V Max. alles ausreichend. Es bleibt ein etwas abgekoppeltes synthetische Gefühl.

Hatte vorab noch n CLS Probegefahren (Heckansicht ist nicht die Meine) Alternativen? Vielleicht mal was ganz anderes? Masarati (Ghibli und Quattroporte gibt es ja als Diesel) N Tesla S ? (stört mich aber das 4 Quadratmeter groß scheinende Tablet)

Vielleicht ganz umschwenken? - ich glaub es fehlen einfach die Anreize - ein 550 D von BMW scheint der goldene Schnitt zu werden, kleiner , sportlich , sehr ansehnlich..... und auch mit x Drive zu erhalten.....

Erstmal bleibts 3 Jahre beim 8 er (mein Dritter) Schaun mer mal was bis dahin noch auf die Strasse kommt:)


27.04.2015 15:53    |    SchwarzerAudi

Nun, nach über einem Jahr nun im A8 bin ich sehr zufrieden mit der Wahl. Alles was mich noch reizen würde, gibt es im automobilen Sektor (auch für viel Geld) (noch) nicht. Der A8 hat alles, was man so braucht. Bei mir ist übrigen sbei 274 Schluss und das ganz plötzlich.

 

Aber Geschwindigkeiten in dieser Größenordnung sind eh selten, viel zu voll überall...

 

Einen ausführlicheren Bericht üb den A8 werde ich demnächst an dieser Stelle präsentieren.


27.04.2015 16:08    |    SQ5-313

Kann ich sehr gut nachvollziehen.

Meinen A8 4H werde ich auf jeden Fall noch länger fahren.

Ist immer wieder angenehm mit dem 4.2 TDI zu reisen.


28.05.2015 15:07    |    Spannungsprüfer32

Ich hatte den 4,2 Liter A8 und war damit sehr zufrieden. Läuft super, braucht kaum Sprit, lediglich die Größe nervt. Beim parken wird es mit dem Wagen wirklich oft eng. Parkhäuser treiben einem schon im Vorfeld die Schweißtropfen auf die Stirn. Schließlich ist das Fahrzeug riesig, der Wendekreis aufgrund des Allrads nicht so toll.

 

Ich habe mich dann für den RS6 entschieden. Ein Fahrzeug das niemand braucht, dafür macht es einfach Spaß. Aus 8 Litern Spritverbrauch werden dann 12,5 Liter, der Fahrspaß ist aber auch erheblich höher. Bei hohen Geschwindigkeiten fährt er übrigens deutlich sicherer als der A8.

 

Die klimatisierten Sitze nebst Lüftung vermisse ich schon. Die Sitze könnte man im RS6 auch haben, da leidet die Optik dann aber schon gewaltig.

 

Eine AHK gibt es für den RS6 allerdings nicht :-(


28.05.2015 16:51    |    SQ5-313

Kann ich fast zu 100% bestätigen.

Bei uns in der Familie laufen A8 4.2 TDI (4H) und bei mir der RS6 4G parallel. Beides sehr schöne Fahrzeuge.


16.06.2015 15:06    |    SWAN

Ich hab zwar den A8 4.2 TDI in lang mit allem drum und dran als Vormodell, bin aber immer wieder begeistert. Ich hab mir den eigentlich nur gekauft wegen dem V8 Diesel und weil ich mit dem Fahrersitz nicht nach vorne muss wenn hinten jemand sitzt und wegen des Quattro Antriebs - der Hit. Der Motor ist ein Traum - mein Motor!! Ich fahre viel und schnell, viel AB und in Geschwindigkeit : Verbrauch : Reichweite, ist der Wagen nicht zu toppen. Für mich gibts nichts anderes mehr. Die Alu Karosse ist ebenfalls erwähnenswert. Der Komfort ist Klasse und ich fahre ab und an bis zu 1.800 km am Stück und häufig morgens 350 - 500 km hin und abends zurück. Seitdem ich den A8 habe, mache ich keine innerdeutschen Flüge mehr und auch im europäischen Raum, wenn's passt, nehme ich den Wagen und freu mich richtig auf lange schöne Strecken und dabei ist der Wagen ein Arbeitstier und Auswärtsbüro für mich. Liegen bleiben wegen Pilotenstreiks oder Sicherheitspersonal Streiks, Wetter, oder sonstiges ist inakzeptabel und mitnehmen kann man auch nix, da man sonst länger am Gepäckband steht, als der Flug überhaupt gedauert hat, oder das Gepäck ist gleich ganz weg. Nee, ich fahr A8 4.2 TDI aus Leidenschaft - am Liebsten natürlich die Langversion - (Das RSE kommt übrigens immer gut an) und die automobile Endlösung = Porsche taugt nicht für 1000 km / Tag für Geschäfstermine und wirkt auch nicht gerade geschäftsfördernd. (Sonst hätte ich einen 911er Carrera S 4, der Turbo ist zu teuer)

Übrigens für überwiegend Stadtverkehr lieber nicht den langen nehmen. Parkplätze und Tiefgaragen sind nicht sein Einsatzgebiet, sondern lange und schnelle Reisen (natürlich immer im erlaubten Spielraum)

Ich hab übrigens auch eine AHK ;-) und so ziemlich alles was Sinn macht und schön ist.


28.07.2016 11:52    |    SWAN

Ein A8 4.2 TDI ist geil. Ich bin von 5 x Mercedes (davor 10 andere Auto's) auf den V8 Diesel mit Quattro gestoßen. ich hab allerdings den langen, mit ziemlich viel Aussatttung - ex Regierungsfahrzeug 1 jahr alt gekauft und habe den jetzt schon ungewöhnliche 6 jahre lang.

Was soll ich sagen? Die ideale schnelle Reise Limo bei dann sensationellem verbraich in Bezug auf Komfort und Leistung.

So geil, - mein Auto - ich fahr Ihn auf...........

vergiß den jedoch, wenn Du nur Stadt - und Kurzstrecke fährst, dann ist es das falsche Auto.

Autobahn und Langstrecke, dafür ist er super und dann wächst er einem sehr schnell ans herz, vor allem bei schlechtem Wetter und im Winter.....dann gibts nichts besseres.


Deine Antwort auf "Die Qual der Wahl - oder wenn das Bauchgefühl fehlt"

BiBaBlogmann

SchwarzerAudi SchwarzerAudi

Bratwurstbratgerät


 

BiBaBlogGucker

  • anonym
  • superprager
  • anonymprivat
  • der_allgaeuer
  • Ben8-4.0
  • Hoppels18t
  • ar1301
  • nessie13
  • Bernd_R5
  • audisebs

BiBaButzemänner (17)

BiBaWagen

BiBaWeisheit

Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

BiBaZollstock

Blog Ticker