ForumSmart
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart EQ Forum

Smart EQ Forum

ab 2019

26 Themen

Herzlich willkommen im Smart EQ Forum von MOTOR-TALK.de.

Hier stehen Dir Gleichgesinnte bei all Deinen Fragen rund um den Smart EQ mit Kompetenz und Rat zur Seite. Du suchst die Lösung eines konkreten Problems? Dann nutze die Suchfunktion, um herauszufinden, ob Deine Frage schon zu einem früheren Zeitpunkt geklärt wurde. Solltest Du dabei keine passende Antwort finden, dann wende dich mit Deiner Frage gerne direkt an unsere Community!

Modellgeschichte

Der 2019 vorgestellte Smart EQ ist kein neues Modell, sondern ein Facelift des Smart 453. Im Zuge dieses Facelifts wurde, wie üblich das Design modernisiert und zeichnet sich nun durch einen großen Kühlergrill im Stoßfänger aus, der auch in Wagenfarbe lackiert werden kann. Auch das Leuchtdesign der Rückleuchten wurde überarbeitet und optional sind außerdem Voll-LED Scheinwerfer erhältlich. Die größte Änderung ist jedoch antriebsseitig, da mit dem Modellwechsel zum Smart EQ alle Verbrennungsmotoren entfallen und der Smart in allen Varianten (ForTwo, ForTwo Cabrio und ForFour) ausschließlich mit einem Elektroantrieb ausgestattet werden kann. Gleich bleibt jedoch die Länge von nur 2,70 m für den ForTwo und der ausgesprochen kleine Wendekreis von nur 6,95 m. Auch das Interieur entspricht weitestgehend dem des Vorgängers. Es gibt jedoch neue Zierelemente in Carbonoptik und ein neues bis zu 8“ großes Infotainmentdisplay. Über eine App ist es zudem möglich den aktuellen Ladestatus einzusehen, eine Vorklimatisierung vorzunehmen und den Smart für privates Carsharing freizugeben. Die Zukunft für Smart ist eine Kooperation von Daimler mit Geely, durch die ab 2022 die neue Generation Elektro-Smart aus chinesischer Produktion auf den Markt kommt.

Antrieb

Der Elektroantrieb im Smart EQ ist für alle Varianten gleich und besteht aus einem luftgekühlten Elektromotor, der an der Hinterachse sitzt und einer wassergekühlten Batterie und Leistungselektronik im Fahrzeugboden. Der Elektromotor hat eine Leistung von 60 kW und ein Drehmoment von 160 Nm. Dadurch ist es möglich in unter fünf Sekunden von 0 auf 60 km/h zu beschleunigen, aber mit einer Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h kann der Smart auch auf der Autobahn gefahren werden. Das der Smart EQ jedoch für den Betrieb im städtischen Gebieten konzipiert ist auch an der Batterie zu erkennen, die eine Kapazität von nur 17,6 kW/h hat und im WLTP Zyklus eine Reichweite von 133 km ermöglicht. Geladen werden kann der EQ an einer regulären Haushaltssteckdose innerhalb von sechs Stunden auf 100%. Schneller geht es mit dem optionalen 22 kW Bordlader mit Schnelladefunktion – so kann der Smart an öffentlichen Ladesäulen innerhalb von 40 Minuten von 10 auf 80% Ladestand gebracht werden. Die Effizienz im Allgemeinen wird unter anderem durch aerodynamische Optimierung der Karosserie und eine radarbasierte Rekuperation.

Auf MOTOR-TALK.de kannst Du mit anderen Nutzern in Kontakt treten, Dir bei Fragen und Problemen helfen lassen und Deine eigenen Erfahrungen mit der Community teilen.