ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Restwert Passat Bj 2008 177tkm bei Defekt Hochdruckpumpe

Restwert Passat Bj 2008 177tkm bei Defekt Hochdruckpumpe

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 16. März 2019 um 14:56

Bei 177tkm hat mich der bekannte Schaden mit der Hochdruckpumpe und damit Späne im Kraftstoffsystem erwischt... Kostenvoranschlag ca. 7000 Euro, keine Kulanz, der Freundliche meinte "kapitaler Motorschaden". Kommentar der Dame bei VW Kundenservice nach KKulanzanfrage: "der ist ja schon über 10 Jahre alt". Genau. Dachte eigentlich das sollte für nen Passat bei pfleglicher Behandlung, Garagenauto, keine Kurzstrecken kein Problem sein.

Jetzt ist guter Rat teuer ... Comfortline, Vollausstattung (RNS 510, Xenon, Einparkhilfe, Schiebedach, ....) aber halt auch Euro 5 (einer der ersten, der gute EA189), reparierter Auffahrunfall vor 1 Jahr (nur original Teile, das Auto steht ja noch so gut da, da verbaut man doch keine China-Teile...), Kotflügel HR leicht eingedrückt (aber Lack intakt, kein Rost). Dachte mal, ich bekomme noch um die 10.000 Euro (ok - mit Dieslefahrverboten schon mal Erwartungen gedämpft auf 6-7.000)...,

Will eigentlich auf Multivan wechseln wegen Familienzuwachs.

Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht? Wie lässt er sich am Besten defekt verkaufen? Wie viel kann ich da erwarten? Wer hat da Erfahrungen gemacht?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. April 2019 um 11:50

Update: Das unglaubliche ist passiert: VW hat sich nach mehrfachen Rückfragen dann doch schon nach 4 Wochen zu einer Entscheidung durchgerungen - aber noch unglaublicher: Sie haben auf Sonderkulanz 100% der Reparaturkosten übernommen! Mittlerweile steht er wieder fahrbereit bei mir.

Randnotiz: Das ganze musste über die VW-Werksatt abgewickelt, bei der ich auch den Service gemacht habe und die auf ihre Kulanzanfrage als Antwort "Null" erhalten hat und mir auf Nachfrage auch mitteilten, dass da nix zu machen wäre. Schön war deshalb dann der Anruf von einem (anderen) Kundenbetreuer der Werkstatt und die die Aussage: "Gute Nachricht, Wir haben uns für Sie eingesetzt ..." Na da bin ich doch begeistert...

@ Shog1102 VIELEN DANK für Deinen Tip - der war Gold wert!

Bei der Gelegenheit auch Danke an alle Anderen, die mir weitergeholfen haben!

Wünsche Frohes Osterfest!

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten

moin,

das ganze Spritsystem ist verunreinigt.

Also alle Teile am Motor schonmal neu.

Injektoren, Rail Leitungen und HDP.

Tank ausbauen und versuchen zu spülen genauso wie die Leitungen.

Das ganze dann noch in Polen machen lassen und es rentiert sich.

Stell dir mal vor du kaufst so ein Auto und dann fängt das Geruckel an weil Späne irgendwo noch sitzen.

Habe letztens eine Rechnung gesehen über fast 8000 €.

Das ging auf Garantie weil Auto noch fast Neu.

Themenstarteram 16. März 2019 um 20:55

Wo ist der Drucksensor bzw. welches Sieb? Gibt es da eine Anleitung?

Themenstarteram 16. März 2019 um 21:09

Zitat:

@Broesel-1 schrieb am 16. März 2019 um 20:21:35 Uhr:

Das ganze dann noch in Polen machen lassen und es rentiert sich.

Genau die Hoffnung hätte ich, dass es jemand kauft, um das zumachen. Ich selbst kann's nicht. Dummerweise wird der mir wohl nicht viel zahlen wollen.

Ich bekomme am Montag von einer freien Werkstatt ein Kostenvoranschlag. Und wenn's so 3000 Eur würden, ist das gefühlt die Wahl zwischen Pest und Cholera .... sicher kaum was bekommen, unsicher bisschen was bekommen oder aber noch mal was abschreiben, wenn's nach 100m anfängt zu ruckeln...

Der Sensor sitzt oben auf der HD Pumpe, ist mit 2 Schrauben fest...

setz ihn doch testweise rein mit 800, dann abwarten, dann 500. Und rechne das Geld dazu, das Du gespart hast, weil nicht repariert. Sowas reparieren _lassen_ wird fast immer n Minusgeschaft.

Und natürlich unbedingt schriftlich alles an Garantien ausschließen.

am 16. März 2019 um 22:44

500 Euro? Dann würd ich sogar drüber nachdenken mir den zu holen.. Da sollte schon mehr drin sein

Ich geb 1k € :-) wann kann ich den Passat holen

Vergesse die ganzen guten Tipps bzgl. der Reparatur hier!

Wenn Späne im System sind, dann wirst du nie mehr glücklich.

Die Reparatur ist ein Fass ohne Boden.

Mache von der Abwrackprämie Gebrauch.

Da gibt es 6000 € und sogar noch mehr, wenn du den Schrott in Zahlung gibst.

Das ist die einfachste und sauberste Lösung.

Nimm ein Fahrzeug in der Preisklasse zwischen 20 und 30.000 €, da ist die Prämie am höchsten und der Rabatt für den Neuwagen wird auch noch eingerechnet.

Bei allen teureren Autos Rechnet es sich nicht so gut.

So siehts aus. Selbst wenn du das kratstoffsystem spülst kann es sein das noch was drin bleibt und hättest nicht viel Freude dran. Die ganzen Teile und die reperaturkosten denke ich kommen auf den Wert des Autos. Gebrauchte hdp kann man vom Schrott holen aber nie mit der Gewissheit das sie i. O. ist bzw. wie lange die mit macht.

am 17. März 2019 um 9:03

@Robin Hood 15

Also soll der TE mal eben 20.000 Euro auf den Tisch legen, obwohl er eigentlich aufgrund von Familienzuwachs einen Multivan bräuchte?

Themenstarteram 17. März 2019 um 9:37

Zitat:

@bossichen schrieb am 16. März 2019 um 22:45:06 Uhr:

Ich geb 1k € :-) wann kann ich den Passat holen

Bist vorgemerkt :)

Gehört zwar nicht direkt zum Thema, aber ja - mit der Abwrackprämie wenigestens nen neuen (dann hoffentlich lange fahrbaren) Van zu holen ist eine Option. Mit Anspruch auf beidseitige Schiebtüren (alles andere ist mit 4 kids ziemlich unpraktisch) und bisschen PS, Automatik und AHK für Wohnwagen ist man beim T6 aber nicht mehr bei 30.000 :(

Der Ford Tourneo Custum wäre da eine Option, aber zu früh gefruet .... ausgerechnet für den scheints kein Abwrackbonus zu geben. Mache da vielleicht mal ein neues Thema auf...

Den Ford fährt nen bekannter von mir auch. Bis jetzt keine Probleme gehabt und voll zufrieden mit dem Wagen.

Themenstarteram 17. März 2019 um 10:03

Ja, den schaue ich mir auf jeden Fall an.

Wie sieht nun das Sieb vom Drucksensor aus ?

Vom Boschservice überbolte HD Pumpe und Injectoren liegen bei 790€im Austausch, das schlimmste ist das reinigen des Kraftstofftanks, die Vorförderpumpe gehört neu, der Zahnriehmen natürlich auch erneuert, ohne Arbeitszeit sind das Teilekosten von 1200€, die Schläuche/Rohrleitungen werden mehrfach mit Druckluft / Bremsenreiniger durchspült. Ok, das ausführen der Arbeiten in einer Werkstatt kostet richtig Geld...

Themenstarteram 17. März 2019 um 11:09

Zitat:

@bossichen schrieb am 17. März 2019 um 11:05:31 Uhr:

Wie sieht nun das Sieb vom Drucksensor aus ?

Vom Boschservice überbolte HD Pumpe und Injectoren liegen bei 790€im Austausch, das schlimmste ist das reinigen des Kraftstofftanks, die Vorförderpumpe gehört neu, der Zahnriehmen natürlich auch erneuert, ohne Arbeitszeit sind das Teilekosten von 1200€, die Schläuche/Rohrleitungen werden mehrfach mit Druckluft / Bremsenreiniger durchspült. Ok, das ausführen der Arbeiten in einer Werkstatt kostet richtig Geld...

Ich weis noch immer nicht, wo der sein soll und wie ich da dran komme....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Restwert Passat Bj 2008 177tkm bei Defekt Hochdruckpumpe