ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Restwert Passat Bj 2008 177tkm bei Defekt Hochdruckpumpe

Restwert Passat Bj 2008 177tkm bei Defekt Hochdruckpumpe

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 16. März 2019 um 14:56

Bei 177tkm hat mich der bekannte Schaden mit der Hochdruckpumpe und damit Späne im Kraftstoffsystem erwischt... Kostenvoranschlag ca. 7000 Euro, keine Kulanz, der Freundliche meinte "kapitaler Motorschaden". Kommentar der Dame bei VW Kundenservice nach KKulanzanfrage: "der ist ja schon über 10 Jahre alt". Genau. Dachte eigentlich das sollte für nen Passat bei pfleglicher Behandlung, Garagenauto, keine Kurzstrecken kein Problem sein.

Jetzt ist guter Rat teuer ... Comfortline, Vollausstattung (RNS 510, Xenon, Einparkhilfe, Schiebedach, ....) aber halt auch Euro 5 (einer der ersten, der gute EA189), reparierter Auffahrunfall vor 1 Jahr (nur original Teile, das Auto steht ja noch so gut da, da verbaut man doch keine China-Teile...), Kotflügel HR leicht eingedrückt (aber Lack intakt, kein Rost). Dachte mal, ich bekomme noch um die 10.000 Euro (ok - mit Dieslefahrverboten schon mal Erwartungen gedämpft auf 6-7.000)...,

Will eigentlich auf Multivan wechseln wegen Familienzuwachs.

Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht? Wie lässt er sich am Besten defekt verkaufen? Wie viel kann ich da erwarten? Wer hat da Erfahrungen gemacht?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. April 2019 um 11:50

Update: Das unglaubliche ist passiert: VW hat sich nach mehrfachen Rückfragen dann doch schon nach 4 Wochen zu einer Entscheidung durchgerungen - aber noch unglaublicher: Sie haben auf Sonderkulanz 100% der Reparaturkosten übernommen! Mittlerweile steht er wieder fahrbereit bei mir.

Randnotiz: Das ganze musste über die VW-Werksatt abgewickelt, bei der ich auch den Service gemacht habe und die auf ihre Kulanzanfrage als Antwort "Null" erhalten hat und mir auf Nachfrage auch mitteilten, dass da nix zu machen wäre. Schön war deshalb dann der Anruf von einem (anderen) Kundenbetreuer der Werkstatt und die die Aussage: "Gute Nachricht, Wir haben uns für Sie eingesetzt ..." Na da bin ich doch begeistert...

@ Shog1102 VIELEN DANK für Deinen Tip - der war Gold wert!

Bei der Gelegenheit auch Danke an alle Anderen, die mir weitergeholfen haben!

Wünsche Frohes Osterfest!

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten

Die werden doch fahrtüchtig schon für 4500 angeboten mit ner ähnlichen Laufleistung. Dann noch der Schaden der ins Geld geht und die anderen kleinen Mängel. 1000-1500 würde ich für sowas ausgeben wenn ich sowas kaufen würde. Vielleicht hast Glück mit letzte Preis Einkäufer die verjuckeln die Autos ja eh ohne gewissen weiter.

Nach meiner Erfahrung, erst reparieren dann verkaufen, sonst bekommt kaum was dafür

Themenstarteram 16. März 2019 um 16:51

Was dürfte nach eurer Erfahrung die Reparatur kosten? Würde sich ja nur in der Hinterhofwerkstatt rentieren - lso mit Risiko, dass kurz drauf wieder was passiert. Wenn doch, dann gleich Zahnriemen mitmachen (käme in 3tkm)?

Wie sieht jetzt der Schaden aus? Nur die Hochdruckpumpe? Oder auch der Motor hat was ab bekommen?

Wie sieht jetzt der Schaden aus? Nur die Hochdruckpumpe? Oder auch der Motor hat was ab bekommen?

Themenstarteram 16. März 2019 um 17:10

Das kann ich nicht genau sagen. Habe gerade in den Dieselfilter reingeschaut, da hat's schön geglitzert... Nachdem "Motorstörung Werksatt" und blinkende Spulensybol kan, bin ich noch 15 km bis nach Hause gefahren, mit zunehmend schlechterer Gasannahme. Vor der Garage war dann Ende. ADAC hat Fehlerspeicher ausgelesen: P0087 Krafstoffsystemdruck, P1065 Kraftstoffdruckregler (durch abziehen bedingt). Haben mehrfach gezündet und geleiert, dabei wurde an den verschiedenen Teilen die erwartete Spannung gemessen. Aber wenn im Filter schon Späne sind, sind die ja überall verteilt und somit vermutlich auch die Injektoren hinüber. Ob es sonst noch Folgeschäden gibt... Was passiert eigentlich wenn diese Späne in die Brennkammer kommen?

Dieselfilter
Themenstarteram 16. März 2019 um 17:12

Angesprungen ist er übrigens noch mit Starterspray...

Mit defekter Hochdruckpumpe würst du nicht mehr viel bekommen! Wenn er noch anspringt würde ich sie zumindest austauschen und das System reinigen lassen .Aber wenn du sowieso einen anderen Wagen haben willst und es zumindest ein Jahreswagen werden sollte ,so würde ich die Prämie von Skoda nehmen und den Kodiak ein Angebot machen laSSEN1 MfG Uwe

Comfortline mit Vollausstattung........Du bist echt ein Träumer ....... :p

 

Fahr zu einem Verwerten und frag dort nach Teilen......die Schrottplätze Quellen über Dank der Abwrackprämie 2.0

 

Ansonsten weg damit......der Markt ist am Boden.

Themenstarteram 16. März 2019 um 18:14

Ja, mit dem Gedanken die Umweltprämie mitzunehmen habe ich auch schon gespielt. Allerdings habe ich z.B. bei den Preisen für gebrauchte Multivans nicht mehr das Gefühl, dass der Markt am Boden ist :)

Gebrauche Pumpe besorgen und die Leitungen reinigen bzw auch die Injektoren prüfen oder Gebrauchte kaufen und ein bauen lassen. Es gibt tausend VW passt die ausgeschlachtet werden. Also teile wie Sand am Meer

am 16. März 2019 um 19:20

Von den EA189 gibt es nicht so viele aufm Schrottplatz, da die meisten Euro 5 sind und zum Glück nicht verschrottet werden.

Versuchen kannst du es aber.

Ich habe mal Teile gesucht und keine gefunden.

 

Aber als defekt verkaufen macht keinen Sinn ;)

Ich habe im bekannten Kreis bei einem Tiguan diesen Schaden schon repariert.

4 neue Injektoren + neue Leitungen

Neue Hochdruckpumpe dazu natürlich neuer Zahnriemen

Alle anderen Leitungen + Rail + Tank gereinigt.

War vor 2 Jahren und läuft bis heute. Ersatzteile ~2000Euro.

Mache erstmal den Drucksensor an der Pumpe ab, ob dort auch Späne vorm Sieb sitzen, nicht dass es nur die Vorförderpumpe ist..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Restwert Passat Bj 2008 177tkm bei Defekt Hochdruckpumpe