ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. RCD500 MP3 Volkswagensound MJ2007

RCD500 MP3 Volkswagensound MJ2007

Themenstarteram 9. August 2006 um 17:44

Hi,

Ich habe grad in meinem neuen Golf das RCD500 MP3 Volkswagensound bestellt. Das RCD500 MP3 Volkswagensound soll leider schwächen im Bassbereich haben, laut http://www.golf5-sound.de/9254/index.html

Ebenso steht da, dass das System im MJ2007 besser sein soll. Stimmt das und ist/war der Bass wirklich so mager? Hat jemand irgendwelche Erfahrung mit dem Volkswagensound MJ2007?

Grüße,

Karsten.

Ähnliche Themen
56 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von 170HP

Ich möchte beinah sagen, dass man vor diesem System WARNEN muss!

Für mich übertreibst Du jetzt ein bißchen, oder?

Klar, TOP ist das nicht. Aber Du schreibst ja gerade so, das aus den Lautsprechern nur Käse kommt.

Habe auch das Soundsystem. Natrülich gibt es besseres, aber dennoch "reicht" es gewissermaßen. Für mich stellen die klappernden Interieur-leisten bei hohen Bässen ein viel größeres Problem dar...

am 10. August 2006 um 16:23

@Chef 555

*ggg* - ja, bin halt schon richtig enttäuscht - hört euch mal nen mittelmäßigen Radio im aktuellen A3 an - da kommt das SoundSystem schon nicht mehr mit.

Müsst mir mal den Spaß erlauben und zum CarHifi-Händler fahren und den mal mit nem Mess-Mikro ranlassen. Da dürfte sich ne Aussage "da kommt Käse aus den Lautsprechern" dann schwarz auf weiß im Frequenzschrieb bestätigen. Ich sage mal rein nach Gehör ne ziemliche Schwäche im Tiefbass vorher mit anschließender Überhöhung im Oberbass/Grundtonbereich - was dann kommt weiß der Teufel, aber ne weitere Überhöhung im Bereich von Stimmen könnt ich mir gut vorstellen. Im Hochtonbereich tut sich dagegen meinem Gehör nach wieder zu wenig und das wo gerade dieser Bereich durch Fahrgeräusche sowieso leicht mal ein wenig überdeckt wird.

Was man aus keinem Frequenzschrieb lesen kann ist die Tatsache dass beim VW-Soundsystem die Auflösung durch den gesamten Frequenzbereich hindurch grad mal so lala ist. Sonderlich gut kann man bei Aufnahmen mit komplexeren Instrumentierungen die einzelnen Instrumente jedenfalls nicht mehr voneinander trennen.

Wer über solche Grundlagen des guten Klangs hinaus noch audiophilere Ambitionen hat, wird zusätzlich noch darüber enttäuscht sein, dass es an jeglicher Ortbarkeit von Stimmen und Instrumenten sowie deren Staging fehlt. Aber das betrifft dann eher die, die es wirklich perfekt haben wollen. Ich persönlich erwarte dass nicht unbedingt von ner Anlage im Auto.

Das mit den WARNEN war im übrigen hauptsächlich an diejenigen gerichtet, die evtl. von Haus aus vorhaben was anderes einzubauen - die würden das Geld ja wirklich rein zum Fenster rauswerfen und sich für 300 EUR bestenfalls zusätzliche Steine in den Weg legen.

Ansonsten bleibt festzustellen, dass das "hochwertigste" Soundsystem im Golf-V bestenfalls Mittelmaß ist. IMHO keine 300 EUR wert.

Ich persönlich finds halt schade, dass man bei einem ansonsten tollen Auto nur schwer an guten Klang kommt.

Tach

Für die ganz "Mutigen" stell ich mal ein Bild vom Anschlussstecker des Soundsystem ein :D

Tschau

Vadder

am 10. August 2006 um 17:15

@vadder

Du bist so grausam :D

Abend!

I-sotec Amp4, I-sotec Sub2, I-sotec-Stecker - mit etwas Verhandlungsgeschick um die 400 ,- € zu haben!

Dazu das RCD 500 für die Optik und ich habe zum Preis des Soundsystems (naja etwas mehr) ein gut klingendes System!

Auf jedenfall eine ganze Ecke besser als mit dem Soundsystem!

Wir hatten für den neuen Wagen meiner Besseren auch erst das Soundsystem auf der Wunschliste! Nach dem Murren hier im Forum habe ich nach Alternativen gesucht und sie gefunden!

Gut! Für den Gesamtpreis bekommt man bestimmt besseres, aber unter Berücksichtigung der Optik und der Einfachheit des Einbaus! Gut und genial!

 

Gruß

 

 

TFSI

am 11. August 2006 um 19:29

Also beim Passat gibt es neben den Volkswagensound auch den Dynaudio Sound - kostet 800€ mehr als der VolkswagenSound.

Dabei ist ein digitaler 10Kanal Verstärker mit ner Leistung von 600Watt.

Wäre es also möglich den Verstärker vom Passat zu nehmen und in den Golf einzubauen (sprich damit den analogen Verstärker vom Volkswagensound auszubauen), damit man ein besseren Sound im Golf bekommt.

Ist bei diesem System im Passat eigentlich nur der Verstärker von Dynaudio oder auch die Boxen?

Zitat:

Original geschrieben von skizzy

Also beim Passat gibt es neben den Volkswagensound auch den Dynaudio Sound - kostet 800€ mehr als der VolkswagenSound.

Dabei ist ein digitaler 10Kanal Verstärker mit ner Leistung von 600Watt.

Wäre es also möglich den Verstärker vom Passat zu nehmen und in den Golf einzubauen (sprich damit den analogen Verstärker vom Volkswagensound auszubauen), damit man ein besseren Sound im Golf bekommt.

Ist bei diesem System im Passat eigentlich nur der Verstärker von Dynaudio oder auch die Boxen?

Tach

das kannst Du vergessen :mad: technisch nicht kompatibel

Tschau

Vadder

Zitat:

Original geschrieben von vadder.meier

Tach

das kannst Du vergessen :mad: technisch nicht kompatibel

Tschau

Vadder

Fast!

Habe scherzeshalber mal bei Volkswagen individual während der o.a. Findungsphase angefragt!

Technisch machbar, aber laut Mitarbeiter würde mich der Preis

"aus den Socken hauen"! Daraufhin haben wir beide das Gespräch lachend beendet!

 

Gruß

 

TFSI

am 11. August 2006 um 23:18

Schade, also wenn ich dann alles richtig verstanden habe soll ich besser den Volkswagensound weglassen - nur die 10Boxen nehmen (damit die Kabel verlegt sind) und mit dem gespartem Geld mal ne ordentliche Anlage einbauen lassen.

Dass der Volkswagensound wohl nicht so das gelbe vom Ei ist, ist ja mittlerweile deutlich geworden. Aber vielleicht sollte man gerechterweise den Vergleichsmaßstab nicht an den A3 oder Mercedes der E-Klasse (liegen die Soundmodule hier auch im 300 Euro Rahmen?) legen, sondern etwa eher dem von Renault, Peugeot, Honda und ähnlichem. Hinsichtlich von Renault kann ich nur sagen, dass der Volkswagensound deutlich spürbar besser ist. Wer sich beruflich oder privat näher mit der Thematik beschäftigt und dem gegenüber folglich ein ganz anderes Wahrnehmungsspektrum hat, reagiert wohl verständlicherweise wesentlich empfindlicher. Ich für meinen Teil jedenfalls, würde trotzdem wieder auf diese Option (auch mit seinen Schwächen) zurückgreifen. Hätte natürlich auch keine Problem damit, wenn VW in Zukunft hier mehr auf Qualität investieren würde, ob sich dann allerdings der Preis dafür halten dürfte, bezweifle ich.

am 14. August 2006 um 9:37

Hallo,

der Vergleich mit dem A3 z.B. ist durchaus gerechtfertigt - den wie ich bereits schrieb, brauchts beim A3 erst gar nicht das teuere Soundsystem (kostet aber auch nur um die 500 Aufpreis) um das VW-System stehen zulassen.

Was Renault angeht - liegt preislich schon wieder eher unterhalb von VW - hab mir aber sagen lassen, dass das Cabasse-System bei Renault schon sehr gut sein soll - wie ich es empfinden würde kann ich ned sagen, da selber noch ned gehört.

Hab mich am WE nochmal mit ein paar CD's ins Auto gesetzt - das Hauptproblem ist meiner Meinung nach der Bass, der ziemlich dröhnig rüberkommt. Wäre dem beizukommen, könnte das das Gesamtbild evtl. doch deutlich aufwerten und man könnte zufrieden sein damit - mal sehen ob mir der freundliche mal die Türen dämmt wie schon vielfach vorgeschlagen wurde und es dadurch evtl. besser wird.

Ich bleibe jedoch trotzdem bei der Aussage dass sich das VW-System nicht lohnt. Wer klanglich sowieso weniger anspruchsvoll ist, der dürfte vermutlich auch mit nem normalen Radio mit 8/10 Lautsprechern gut bedient sein und hat so je nach Radio 300 EUR oder mehr gespart und behält damit gleichzeitig die Option später sehr einfach auf was höherwertiges umzusteigen.

Habe mir heute einen Golf V GTI gekauft,den eine ältere Dame gewonnen hat und der noch bei ihr ohne Erstzulassung in der Garage steht.

Mit dem RCD 500(6Cd) + Soundpaket nach diesen Berichten habe ich jetzt natürlich keine großen Erwartungen für einen tollen Klang.

Aber da es halt drinn ist lässt es sich ja nun nicht mehr ändern.

Anfang der Woche wenn ich den Wagen abhole werde ich mir mal eine eigene Meinung zu diesem System machen.

Als Vergleichsmaßstab werde ich den Klang mit meinen ehem. A180cdi mit dem Audio20 ansetzen, wobei man dort den Wechsler noch zusätzlich ordern muss und für das kleine Lautsprechesystem auch nocheinmal glaub 300€ zahlt, was ich allerdings nicht hatte.

Bei MB kostet das Audio 20 (765€) mit CD-Wechsler(481€) im Handschuhfach zusammen 1246€

 

Lautsprechersystem 290€ und das Soundsystem 765€

am 28. August 2006 um 7:54

Also wer schon ein Blaupunkt Radio empfiehlt, dessen Meinung sollte man nicht allzu hoch bewerten....

Meine Meinung

aloevera

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. RCD500 MP3 Volkswagensound MJ2007