ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Radgrössen auf Avant quattro?

Radgrössen auf Avant quattro?

Audi S6 C4/4A, Audi A6 C4/4A

Hallo zusammen,

seit diesem Winter fahre ich einen 97er A6 Avant quattro. Nun kommt so langsam die Zeit für die Umrüstung auf Sommerräder. Welche Rad/Reifen Combos würdet ihr mir empfehlen? Mindestens 17" sollten es schon sein, bevorzugt eigentlich 18er. Hauptsache gross und breit :)) Ist beim quattro etwas speziell zu beachten? ET oder so?

Zu sagen ist vielleicht noch dass ich aus der Schweiz bin, ich kann mir also keine erlaubten Kombinationen aus den Fahrzeugpapieren auslesen.

LG

Ähnliche Themen
18 Antworten

Was für einen Anspruch an den Fahrkomfort hast Du denn? Mit größer werdenden Felgen ist gerade im Zusammenhang mit einer Tieferlegung oftmals nicht mehr viel von Übrig! Ein guter Kompromiss ist eine 17" Felge mit z.B. 235/45 bei 8J und ET35.

ET35 ist bei einer 7,5J oder 8J Felge, egal ob 17 oder 18", ein ideales Maß. Das Rad schließt dann schön mit dem Radlauf ab.

ET 35 ist bei 8J nicht nur ideal, sondern sozusagen MINIMUM. Oder Maximum, je nach dem wie man schaut :)

Wird die ET größer (also z.B 40) wird es innen unzulässig eng, oder das Rad schleift gar am Spurstangenausleger.

Das gilt natürlich für 17 wie für 18 Zoll.

Ich selbst habe übrigens keine Freigabe für 235/45/17 im Gutachten der ET35 Felgen gehabt und fahre deshalb 225/45/17

Habe aber registriert, dass verschiedene Felgen auch 235/45/17 im Gutachen freigegeben haben.

Nach außen hin ist bei 225/45/17 alles paletti, da schleift auch bei Tieferlegungen nichts.

Noch ein Wort zur Tieferlegung:

Meistens liegt nach einer Tieferlegung des C4 das Federbein zumindest vorne voll auf Block (war bei mir beim 40/40-Fahrwerk bereits so), was bedeutet, das man die Anschlaggummis kürzen sollte.

40-50% kürzen ist machbar und ist bei mir auch nach 70000km noch völlig unkritisch.

am 31. März 2009 um 22:22

Zur "Combo" - also Kombination:

Kommt auf die Ansprüche an.

Wenn man richtig sportlich unterwegs ist und hohe Ansprüche an die Fahrdynamik hat, dann liegt das Optimum vorne wohl bei 8 - 8,5 Zoll breiten Felgen mit 235 - 245mm breiten Reifen, hinten 7 - max. 7,5 Zoll und 215 - 225mm.

Wenn man so als "Bling" unterwegs sein will, ja dann genau umgekehrt.

Denke auch ein guter Kompromiss aus Allem wären 235/45 R17 auf 7,5 oder 8 x 17, ET maximal 35mm.

FP

ps: Jaja, jetzt werden viele mich als Warmduscher hinstellen und sagen, dass mindestens 245/35 R18 drauf müssen... Aber die haben auch wieder viele Nachteile, das Auto wird polterig, man spürt jede Kante. Fragt die Putzfrau von meinem Untermieter, der hat u. a. die 245/35 R18 auf seinem Auto drauf, der schimpft auch dauernd. Würde am liebsten 17" fahren, aber die kriegt er auf seinem LP 670-4 SuperVeloce nicht eingetragen....

Hallo,

hab mal ned frage zum tieferlegen vom c4 (limo) quattro ich habe mir 18" felgen gekauft meine befürchtung ist jz wenn ich die drauf habe das der abstand vom radkasten bis zum reifen zu krass wird könnt ihr mir was empfehlen oder habt ihr selber schon mal Erfahrungen gehabt ??

Danke schon mal :))

Die Eibach 35/30 sind ideal für den C4, nicht zu tief und nicht zu hoch.

Aber: Beim Diesel quattro kommst du bei diesem Federn vorne am Flansch zum Kat auf eine Bodenfreiheit von nur noch ~8cm.

Ist im Betrieb kein Problem, aber in Österreich ein Problem bei der Eintragung. Das scheint aber in Deutschland kein Thema zu sein.

Wie sich die Bodenfreiheit beim Benziner quattro darstellt, weiß ich nicht.

Schau dir bitte die divesen Felgen und Fahrwerkthreads hier an, da gibt es genug Beispiele mit Räder- und Fahrwerkskombinationen.

super danke ;)

Wer hat den schon mal Felgen typisieren lassen in österreich ??

Hab ich schon mal, aber nicht beim C4, sondern beim Touran mit 17er.

Die Eintragung erfolgt in Ö einerseits mit einem passenden Gutachten vom Felgenhersteller (TÜV, etc.), zum anderen über eine technische Überpüfung.

Das Rad darf aus dem Radkasten / Radlauf nicht herausragen. Im Gegensatz zu den deutschen Bestimmungen, wo nu die Lauffläche auf dem höchsten Punkt des Rades nicht über den Radlauf ragen darf, muss in Ö das gesamte Rad, also inkl. Radwulst bzw. Felgenhorn nicht über den Radlauf ragen und zwar in einem Winkel von 30° nach vorne und 50° nach hinten. Hier haben die Prüfer ein passendes Dreieck mit diesen beiden Winkeln, welches dann am Boden stehend an das Radhaus gehalten wird. Berührt das Rad irgendwo das Dreieck, gibt's keine Eintragung bzw. musst du für zusätzliche Radabdeckung sorgen (Radlaufleisten, bördeln, etc.).

Weiters wird die Hinterachse auf der Rückbank mit Gewicht (meist setzt sich der schwerste Prüfer hinten rein) belastet und der andere Prüfer schaut, ob der Reifen im Radhaus streift.

Diese Überprüfung ist relativ einfach und schnell erledigt. Schwierig wird's aber, wenn du zusätzlich noch ein anderes Fahrwerk verbaut hast.

Hier brauchst du eine Einzelabnahme eines bevollmächtigten Sachverständigen (TÜV, Ziviltechniker, etc.) und musst mit diesem Gutachten dann zur Eintragungsstelle, die das ganze dann nochmal nachprüfen.

Fazit: Bei uns Ö ist das ganze einfach mühsam und zahlt sich in den meisten Fällen nicht aus.

auser ich nehme ein originales audi fahrwerk.?

aber danke :)

Das geht natürlich, aber selbst das orig. Sportfahrwerk vom macht den C4 leider nicht so wahnsinnig tiefer, das sind grad mal 20mm, wenn überhauupt. Immer noch besser als das nomale, aber trotzdem optisch und auch fahrtechnisch nicht so toll, wie Eibach oder gar ein Komplettfahrwerk von Bilstein-Eibach etc.

Meiner hat orig. das Sportfahrwerk, jetzt aber hab ich die Eibach drinnen.

Hier der Unterschied:

mit Sportfahrwerk:

http://www.motor-talk.de/fahrzeuge/611192/audi-a6-c4-4a

mit Eibach:

http://www.motor-talk.de/blogs/austria-vag-s-blog-zum-a6-c4-ael-quattro/18-jahre-und-300-000km-schafft-nicht-jedes-auto-t5041214.html

Schaut geil aus :)

aber mit sportfahrwerk ist ja noch mehr zum machen beim typisiern :/

Orig. Sportfahrwerk musst du nicht typisieren. Sind ja nur andere Federn, die Dämpfer sind gleich.

Eibach mit normalen Dämpfern und Serienbereifung kannst du mit Dem Gutachten der Federn recht einfach eintragen lassen. Beim Diesel quattro in Ö aber eben von der Höhe problematisch.

Zitat:

@Austria_VAG schrieb am 2. Februar 2015 um 22:08:53 Uhr:

Orig. Sportfahrwerk musst du nicht typisieren. Sind ja nur andere Federn, die Dämpfer sind gleich.

Nicht sowas erzählen. Die Dämpfer des originalen Sportfahrwerks haben eine andere Kennlinie.

Du meinst die originalen Boge-Dämpfer? Ist mir neu, dass die beim Sportfahrwerk anders waren, als beim Normalfahrwerk, aber wird schon stimmen, wenn du es sagst.

Aber selbst wenn, was bitte soll er da dann typisieren bitte? Originalteil ist Originalteil, auch wenn der Dämpfer vielleicht etwas anders sein sollte. Da muss man nix typisieren.

Mein AEL quattro mit Sportfahrwerk dürfte ja da sowieso ein Exot sein. Dürften ja die Dämpfer und Federn vom S sein, aber auch da bin ich mir nicht ganz sicher...

Hat wer ein originales s fahrwerk rum liegen .?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Radgrössen auf Avant quattro?