ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Audi a6 c4 (avant) 2.8 v6 quattro bj 96 batterieprobleme und kriechstrom, dringend!

Audi a6 c4 (avant) 2.8 v6 quattro bj 96 batterieprobleme und kriechstrom, dringend!

Audi S6 C4/4A, Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 8. April 2018 um 14:38

Hallo nochmal ins forum, wie oben steht habe den a6 c4 2.8 v6 quattro (avant) und hab folgendes problem.

Der wagen steht eine nacht und die batterie ist fatzenleer. Lima lädt super wenn er dann mal läuft, hab mich bereits etwas durchgelesen konnte aber nix wirkliches finden... habe kein schiebedach aber el. Fensterheber. (Beleuchtung der knöpfe gehn auch aus) der vorbesitzer meint das ist normal wenn die bat. Leer ist bei allen audis sogar bei den neuen... ha..ha..ha.. schwachsinn! Der ruhestrom sollte ja bei ca 10bis20 ma liegen... hab zwar nur ein multimeter in analogform also mit zeiger, aber das geht genausogut zur not.

Das krasse ist, die batterie wird richtig warm wenn sie entladen wird also der karren steht die bat. Entläd sich irgendwo und wird dabei sogar warm... es wurde nachträglich ne funkfernbedienung verbaut, aber an dessen steuergerät konnte ich nichts weiteres messen... habe mal den sicherungstrick gemacht mit abziehen der sicherungen, hab einen leuchtprüfer (ne art stift mit ner lampe verbaut die aufleuchtet wenn strom fließt) beim massepol zwischengeschaltet und jede sicherung abgezogen. Bei sicherung nr. 8 ging die lampe dann aus, die sicherung ist für lese kofferraum innen und fußraumleuchten memory sitzverstellung make up spiegel klimaregelung memory spiegelverstellung uhr. Mehr steht nicht dran. Wenn diese sicherung raus ist geht aber auch der tankzeiger und bordcomputer nicht daher will ich die nicht einfach rauslassen... memory einstellungen hab ich in dem auto nirgends... wir kann ich denn nun weiter messen was da genau soviel zieht? Wenn ich den sicherungs steckplatz nr messe, ziehts da weitaus über 500! Ma. Das kann doch absolut nicht sein!? Und das alles bei abgezogenem schlüssel im ruhemodus vom auto... komme einfach nicht weiter...

Ähnliche Themen
15 Antworten

Da kriegste ja Augenkrebs, bei dem ganzen Kleingeschreibe!

Zitat:

@D4Tw33K4ZZ schrieb am 8. April 2018 um 14:38:48 Uhr:

Hallo nochmal ins forum, wie oben steht habe den a6 c4 2.8 v6 quattro (avant) und hab folgendes problem.

Der wagen steht eine nacht und die batterie ist fatzenleer. Lima lädt super wenn er dann mal läuft, hab mich bereits etwas durchgelesen konnte aber nix wirkliches finden... habe kein schiebedach aber el. Fensterheber. (Beleuchtung der knöpfe gehn auch aus) der vorbesitzer meint das ist normal wenn die bat. Leer ist bei allen audis sogar bei den neuen... ha..ha..ha.. schwachsinn! Der ruhestrom sollte ja bei ca 10bis20 ma liegen... hab zwar nur ein multimeter in analogform also mit zeiger, aber das geht genausogut zur not.

Dann solltest du da auch anfangen. Ordentliche Ruhestrommessung durchführen und die einzelnen Sicherungen ziehen, bis der Ruhestrom tatsächlich auf 25 mA gesunken ist

 

Zitat:

Das krasse ist, die batterie wird richtig warm wenn sie entladen wird also der karren steht die bat. Entläd sich irgendwo und wird dabei sogar warm... es wurde nachträglich ne funkfernbedienung verbaut, aber an dessen steuergerät konnte ich nichts weiteres messen... habe mal den sicherungstrick gemacht mit abziehen der sicherungen, hab einen leuchtprüfer (ne art stift mit ner lampe verbaut die aufleuchtet wenn strom fließt) beim massepol zwischengeschaltet und jede sicherung abgezogen. Bei sicherung nr. 8 ging die lampe dann aus, die sicherung ist für lese kofferraum innen und fußraumleuchten memory sitzverstellung make up spiegel klimaregelung memory spiegelverstellung uhr. Mehr steht nicht dran. Wenn diese sicherung raus ist geht aber auch der tankzeiger und bordcomputer nicht daher will ich die nicht einfach rauslassen... memory einstellungen hab ich in dem auto nirgends... wir kann ich denn nun weiter messen was da genau soviel zieht? Wenn ich den sicherungs steckplatz nr messe, ziehts da weitaus über 500! Ma. Das kann doch absolut nicht sein!? Und das alles bei abgezogenem schlüssel im ruhemodus vom auto... komme einfach nicht weiter...

Wer misst, misst Mist! Wenn die Batterie warm wird, dann werden auch ordentliche Ampere gezogen. Es geht ja auch nicht darum, eine Sicherung dauerhaft zu ziehen, sondern den Fehler einzugrenzen und danach zu beseitigen. Von 500 mA wird die Batterie ganz bestimmt nicht warm.

Wenn man durch Ziehen der Sicherungen nicht fündig wird, so kommen auch Steuergeräte in Betracht, die ohne Absicherung am Netz hängen. Hierzu müsste man die Stromlaufpläne studieren.

Beschreibe doch mal, wie du messtechnisch vorgehst, denn hier steckt wahrscheinlich ein weiteres Problem.

Dein A6 ist elektrisch ja schon vorintflutisch zu betrachten, dennoch ist es kein Fehler, die Vorgehensweise vom angehängten Merkblatt zu beachten.

Themenstarteram 8. April 2018 um 15:14

Tut mir leid bin am handy und hier solls schnell gehen :D also: zuerst multimeter vor die bat. Zwischenschalten am massepol (also s multimeter ein ende an masse der batterie und s andere ende ans massekabel vom auto.) Da schiesst das multimeter dann direkt auf locker über 500ma. Schätze mal dass es wohl grob zwischen 1 und 8ampere liegen wird. Da mein multimeter etwas älter ist geht es leider nur bis 500ma. (Habe ne 800ah batterie, und die ist nach volladen bereits nach 1 tag fatzenleer) die sicherungen hab ich wie folgt gemessen. Massekabel an die bat. Wieder ran, sicherung gezogen und mitm multimeter wieder mit der 500ma einstellung von metallkontakt zu metallkontakt gemessen. Eben bei der nr 8 schiesst das meter in die höhe, bei allen anderen passiert überhaupt nichts, auch bei der kleinsten einstellung auf 5ma. Passiert bei keiner sicherung entwas. Nur bei der nr.8.

Habe die sicherung nr.8 momentan gezogen, aber trotzdem misst mein meter beim zwischenschalten an der bat. Noch über 500ma... als nächstes mal das steuergerät abstecken und erneut messen, oder wie sollte ich vorgehen?

Zitat:

@D4Tw33K4ZZ schrieb am 8. April 2018 um 15:14:09 Uhr:

Tut mir leid bin am handy und hier solls schnell gehen :D

Das ist mir völlig wumpe. Das wird meine letzte Antwort, sein.

Zitat:

also: zuerst multimeter vor die bat. Zwischenschalten am massepol (also s multimeter ein ende an masse der batterie und s andere ende ans massekabel vom auto.) Da schiesst das multimeter dann direkt auf locker über 500ma. Schätze mal dass es wohl grob zwischen 1 und 8ampere liegen wird. Da mein multimeter etwas älter ist geht es leider nur bis 500ma.

Das glaube ich so schon nicht. Bei der Strommessung sollte eine Sicherung am Multimeter sein, wenn Überlast, dann zerschossen, Ende.

Zitat:

(Habe ne 800ah batterie, und die ist nach volladen bereits nach 1 tag fatzenleer) die sicherungen hab ich wie folgt gemessen.

800 Ah glaube ich auch nicht, allenfalls 80 Ah oder hast du ein Elektrofahrzeug?

Zitat:

Massekabel an die bat. Wieder ran, sicherung gezogen und mitm multimeter wieder mit der 500ma einstellung von metallkontakt zu metallkontakt gemessen. Eben bei der nr 8 schiesst das meter in die höhe, bei allen anderen passiert überhaupt nichts, auch bei der kleinsten einstellung auf 5ma. Passiert bei keiner sicherung entwas. Nur bei der nr.8.

Dann wird es Zeit, den Stromkreis der Sicherung Nr. 8 genauere zu betrachten.

Zitat:

Habe die sicherung nr.8 momentan gezogen, aber trotzdem misst mein meter beim zwischenschalten an der bat. Noch über 500ma... als nächstes mal das steuergerät abstecken und erneut messen, oder wie sollte ich vorgehen?

Dann ist es doch eindeutig, dass an der Nr. 8 nicht alleine das Problem zu finden ist.

Klemm doch mal an der Batterie das dünne rote Kabel ab und schau ob am nächsten Tag die Batterie wieder leer ist.

Ist sie trotzdem leer, dann geht der Strom nicht über die Sicherungen weg.

Dann gibt es die Möglichkeit unten rechts am Motorholm zwischen Lichtmaschine und Anlasser. Da ist eine Schraube an der Karosserie unter einer Kunststoffabdeckung. Der Pluspol vom Anlasser ist dort direkt mit der Lima und mit dem Kabel nach hinten zur Batterie verbunden. Diese Schraube kann stark rosten und irgendwann auch Massekontakt bekommen. Ansonsten habe ich schon erlebt, dass eine Diode an der Lichtmaschine defekt war und diese zu laden beginnt, ohne dass B+ angesteckt war. Zum prüfen B+ (den 6,3mm Stecker an der Lima) abziehen und starten. Die Lima darf dann nicht laden. Lädt sie trotzdem, dann ist dort eine Diode defekt und der Spannungsregler versucht auch bei abgestellten Motor zu regeln und saugt so die Batterie leer.

Ist die Batterie bei abgeklemmten roten Kabel nicht leer, dann weitersuchen. Am wahrscheinlichsten an den Memorysitzen. Diese abklemmen oder die Sicherung entfernen und gucken, ob die Batterie am nächsten Tag trotzdem leer ist. Einfach weitersuchen. Die Kabel am Memorysitz bewegen sich beim Verstellen des Sitzes und so entsteht hier häufig mal ein Problem. Die Kabel an der Heckklappe und an den Türscharnieren sind ebenfalls häufig defekt weil sich diese bewegen. Das findet man dann schon raus durch messen und probieren.

Wenn du kein richtiges Multimeter hat, dann nehme einfach ein Lämpchen. Wenn das leuchtet, dann läuft da auch richtig Strom durch.

Viel Glück bei der Suche.

Themenstarteram 8. April 2018 um 19:52

Zitat:

@panther1342 schrieb am 8. April 2018 um 19:44:10 Uhr:

Klemm doch mal an der Batterie das dünne rote Kabel ab und schau ob am nächsten Tag die Batterie wieder leer ist.

Ist sie trotzdem leer, dann geht der Strom nicht über die Sicherungen weg.

Dann gibt es die Möglichkeit unten rechts am Motorholm zwischen Lichtmaschine und Anlasser. Da ist eine Schraube an der Karosserie unter einer Kunststoffabdeckung. Der Pluspol vom Anlasser ist dort direkt mit der Lima und mit dem Kabel nach hinten zur Batterie verbunden. Diese Schraube kann stark rosten und irgendwann auch Massekontakt bekommen. Ansonsten habe ich schon erlebt, dass eine Diode an der Lichtmaschine defekt war und diese zu laden beginnt, ohne dass B+ angesteckt war. Zum prüfen B+ (den 6,3mm Stecker an der Lima) abziehen und starten. Die Lima darf dann nicht laden. Lädt sie trotzdem, dann ist dort eine Diode defekt und der Spannungsregler versucht auch bei abgestellten Motor zu regeln und saugt so die Batterie leer.

Ist die Batterie bei abgeklemmten roten Kabel nicht leer, dann weitersuchen. Am wahrscheinlichsten an den Memorysitzen. Diese abklemmen oder die Sicherung entfernen und gucken, ob die Batterie am nächsten Tag trotzdem leer ist. Einfach weitersuchen. Die Kabel am Memorysitz bewegen sich beim Verstellen des Sitzes und so entsteht hier häufig mal ein Problem. Die Kabel an der Heckklappe und an den Türscharnieren sind ebenfalls häufig defekt weil sich diese bewegen. Das findet man dann schon raus durch messen und probieren.

Wenn du kein richtiges Multimeter hat, dann nehme einfach ein Lämpchen. Wenn das leuchtet, dann läuft da auch richtig Strom durch.

Viel Glück bei der Suche.

Danke ich werde es mit dem kleinen roten kabel von der bat. Direkt mal probieren! Startet der wagen dann mit dem dicken roten kabel alleine angeschlossen dann noch? Hab keine memorysitze das ist ja gerade das ding... ich berichte mal wenn ich mehr weiss

Themenstarteram 8. April 2018 um 20:03

noch was, hab grade das kabel von dem ploskabel abgeschraubt, das kleine ist ja ans große geschraubt. hab vorher die bat. im ausgebauten zustand geladen, wurde auch warm dabei gut durchs laden halt. dann direkt wieder eingebaut aber trotzdem kaum spannung und der wagen ist grade so angesprungen, geladen auf schnelladen für ca. 3 stunden hat bisher immer für gute spannung gesorgt aber heute mal nicht... bin dann ca 6 km gefahren und danach wars auf einmal wie komplett voll die bat. dann direkt mal masse abgeklemmt dass sie sich nicht entlädt, aber jetzt gerade beim kleinen kabel entfernen, eben den tipp von dir, @panther1342 : die batterie ist wieder total warm, und hat auf der voltanzeige gerade noch so um die 8 bis 9 volt! um die bat. von der karosse zu trennen, muss da masse oder plus weg? dachte masse sollte eig. reichen, oder am besten dann beides? habe jetzt masse wieder verbunden also die bat. komplett an die karosse verbunden, nur eben das kleine rote kabel entfernt mal sehen was sich noch tut. eventuell doch die bat. selbst irgendwie defekt?

Sagmal kann das sein das du keine Abdeckungen auf den Polen hast? So das dass Draht Gestell von der Sitzbank die Pole brückt? Da sind schon einige Abgefackelt! Würde auch erklären wieso die Batterie warm wird...

Themenstarteram 8. April 2018 um 20:19

Zitat:

@Masmat21 schrieb am 8. April 2018 um 20:16:20 Uhr:

Sagmal kann das sein das du keine Abdeckungen auf den Polen hast? So das dass Draht Gestell von der Sitzbank die Pole brückt? Da sind schon einige Abgefackelt! Würde auch erklären wieso die Batterie warm wird...

doch doch, ich bin recht vorsichtig bei dem thema, mir ists nicht wirklich lieb dass die bat. genau unter nem sitzplatz verstaut wurde, wenn die hochgeht oder was passiert, dann gute nacht... hab sogar 2 polkappen drauf, plus und minus, nur wunderts mich dass die warm wird auch wenn masse nicht angebunden ist

Masse Schluss in der Batterie kann sein weis ja nicht wie oft sie schon tot war.. Das mag keine Blei Säure Batterie!

Themenstarteram 8. April 2018 um 20:26

hab den karren seit ca 1 1/2 wochen und der vorbesitzer meinte die bat. ist ca n jahr alt... aber der hat des problem scheinbar immer so gehabt... der hat die über nacht jedesmal aufgeladen... ohje denk dass ich erstmal ne neue bat. besorgen muss... wenn ich auch mithilfe von hier nicht arg viel weiterkomme muss ich ne werkstatt aufsuchen, der bock hat ja nichtmal obd... aber ich berichte morgen mal ob das mit dem kleinen pluskabel was gebracht hat

Themenstarteram 8. April 2018 um 20:53

schnellupdate... hab jetzt mal nachgeschaut, spannung ist immernoch genau dieselbe seit ich das kleine kabel entfernt habe... hab aus angst jedoch mal nachgeschaut weil die bat. noch recht warm war, die bat. ist jetzt immernoch gut warm! nicht heiß, aber warm... beim hinhören, blubbert sie so, als wenn man sie lädt also normales gas wird erzeugt wie wenn sie geladen wird, das kennt ihr sicherlich. hab jetzt mal beide anschlusskabel entfernt und die bat. nicht angeschlossen im auto gelassen. wenn sie inner stunde etwa noch warm ist schmeiß ich sie aus dem auto, will kein autobrand heute nacht haben... wird wohl die bat. als erstes zu ersetzendes teil sein, oder nicht?

Batterie geht durch dauerhaftes Laden ( besonders wenn sie leer und wieder voll ) schnell defekt ....

da avant prüfe Kabelbaum Heckklappe auf kabelbruch , dann prüfe alle Plusanschlüsse bei LIMA und Anlasser auf korrosion und miss mit einen besseren Multimeter als dein analog Teil den Leitungswiderstand von Lima bis batterie , auch anschluss + litze vom Pluskabel ansehen ==> muss kupferfarben sein , wenn nicht besteht dort übergangswiderstand.

auch Lima auf defekte sperrdiode testen ( alle 6 stück ) ..... wenn eine defekt ist entläd sich batterie auch von selbst

@D4Tw33K4ZZ

hab grad bei meinem A6 Avant ein ähniches Problem. Batterie scheint sich auch selbst zu entladen. Nur nicht so schnell wie bei dir und warm wird die Batterie auch nicht.

Wär zumindest interessant ob und gegebenenfalls wie das Problem gelösst worden ist

Ampermeter Zwischenklemmen.

Danach Ruhestrom messen.

Dann einzeln die Sicherungen ziehen.

Dann schauen wir es abfällt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Audi a6 c4 (avant) 2.8 v6 quattro bj 96 batterieprobleme und kriechstrom, dringend!