Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Qual der Wahl: M5 versus M550d

Qual der Wahl: M5 versus M550d

BMW 5er
Themenstarteram 4. April 2012 um 22:09

Mein 550i xDrive ist zwar super in Leistung und Komfort und Sicherheit, aber etwas langweilig, um nicht zu sagen, emotionslos.

Nun ziehe ich einen Wechsel in Erwägung. Ich weiss sehr wohl, dass mir den Entscheid niemand abnehmen kann. Aber ich freue mich, meine Meinung dazu zu äussern und insbesondere dann auch hoffentlich zahlreiche andere Meinungen zu lesen.

Weil ich gerne wieder einen Fünfer hätte, habe ich im Moment einzig die folgenden Optionen:

-einen gebrauchten M5

-oder allenfalls einen neuen M550d xDrive

-wobei die beiden Fahrzeuge preislich ungefähr identisch wären.

Den M5 bin ich bereits probegefahren und ich war davon begeistert. Leistungsmässig zwar nicht Welten von meinem 550i entfernt, aber insbesondere wegen dem (Doppelkupplungs-) Getriebe und dem Sound deutlich emotionsreicher und damit viel spannender.

Der neue (Super-) Diesel von M würde schon sehr viel Sinn machen. Zum einen wegen dem vergleichsweise sparsamen Motor und zum anderen wegen dem Allradantrieb. Aber auf der anderen Seite bin ich vor dem 550i während mehr als 15 Jahren Heckantrieb gefahren und irgendwie auch immer durch den Winter gekommen.

Der M5 würde auch nur ca. 1 Liter mehr pro 100 Km an Sprit nehmen, als das mein 550i tut.

Aus diesen Gründen neige ich im Moment dazu, nicht zum M550d zu greifen, weil dieser in Bezug auf die Leistung und die Emotionen viel zu nahe beim 550i liegt. Da kann ich ebenso gut auch bei meinem 550i xDrive bleiben.

Wenn ich wirklich eine Steigerung in Leistung und Emotion haben will, dann muss ich mich für den M5 entscheiden. Das zusätzlich Schöne am M5 ist, dass sich die Preise für Gebrauchte im freien Fall befinden. Ich könnte einen vier Monate alten M5 mit einem Neupreis von CHF 180'000 für CHF 118'000 kaufen = rund 65 %. Das finde ich sehr verlockend.

Danke im Voraus für jede Rückmeldung, schöne Ostern und liebe Grüsse

Thomas

Schweiz (bitte keine Feedbacks, wonach man in der CH eh nur max. 120 fahren kann. Mir geht es nicht um die Spitzengeschwindigkeit, sondern um die Art und Weise, wie man diese 120 Std/Km erreicht :)).

Beste Antwort im Thema

Also ich bin von leistungsstarken Dieseln enttäuscht.

Mein 535d hat nicht einmal ansatzweise die Spritzigkeit und Dynamik, die mein vorheriger 335i an den Tag gelegt hat.

Mir fällt es schwer zu glauben, dass beide Autos sehr ähnlich Motorisiert sind.

Wer auf der Suche nach einem emotionalen Auto ist sollte nicht nach Dieseln schauen ...

Selbst wenn der M550d ein sensationeller Diesel ist und auf dem Datenblatt in manchen Aspekten dem M5 Paroli bieten kann, bin ich mir sicher der M5 ist das emotionalere Auto.

Vor allem wenn die Preise gerade so schön am Purzeln sind ist das doch ein super Zeitpunkt um zuzuschlagen. Bei meinem Wagen musste ich 11 Monate warten bis 35% Preisnachlass drin waren. Das ist ein sehr gesunder Preisabschlag. Man kann davon ausgehen, dass die Restwert-Entwicklung jetzt eher gemächlich weiter geht.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Also ich rate Dir natürlich auch zum M5, da ich denke, daß ein M550d vs. Deinem 550i nicht viel an Emotionen bringen wird. ABER:

Ich denke, daß die dzt. zu so guten Konditionen verfügbaren M5 alle Vorführwagen o.ä. sind - fast jeder Händler hat ja einen M5 geordert und bekommen und viele Presse- und ähnliche Fahrzeuge sind bzw. waren auch unterwegs. Auch wenn diese nicht augenscheinlich als Vorführer angemeldet waren, kannst Du sicher sein, daß fast alle dzt. verfügbaren M5 als "Testwagen" unterwegs waren. Daher das momentane, übergroße Angebot mit guten Konditionen. Ob man so einen M5 haben möchte, muß natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Ich habe der "Verlockung" widerstanden und mir einen (etwas schlechter ausgestatteteten) neuen M5 geordert.

Gruß,

Christian (aus Ö (vmax=130kmh), daher kann ich Deine Argumente sehr gut verstehen :))

Hallo Zusammen,

ich glaube der F10 ist mit jedem Motor ein tolles Auto... wahrscheinlich das best in class.

Bedingt durch das hohe Gewicht bleibt der Fahrspass jedoch - hier im Bezug des TE auf den 335i - in Grenzen.

Auch ich schaue auf den M5 und M550d - doch beide erfüllen wahrscheinlich nicht die gestellten Ansprüche.

Da es sich hier um ein wahres Luxusproblem handelt, möchte ich mich dem Gedanken anschließen - der Weg

führt wahrscheinlich über den Zweitwagen.

Allerdings steht einer der Traumwagen dann immer ungenutzt herum - wenn der andere Wagen standesgemäß bewegt wird... :rolleyes:

VG

Andreas

am 5. April 2012 um 15:25

Zitat:

Original geschrieben von hilden

Der Test in den AMS spricht leider eine deutliche Sprache: Mit dem M5 bist du schon nach 12 Sekunden auf 200, beim M550D benötigst du 20 Sekunden. Verbrauch 15 Liter zu 11 Liter. Grübel, Grübel??!! Dann lieber doch M5.

Der 550d wurde noch gar nicht getestet. Ein Abstieg ist er allerdings in jedem Fall. Ob man jetzt einen 3.0 R6 Turbodiesel oder einen 4.4 V8 Turbobenziner hat, ist ein deutlicher Unterschied. Leider auch im Verbrauch.

Zitat:

Original geschrieben von bbbbbbbbbbbb

Zitat:

Original geschrieben von hilden

Der Test in den AMS spricht leider eine deutliche Sprache: Mit dem M5 bist du schon nach 12 Sekunden auf 200, beim M550D benötigst du 20 Sekunden. Verbrauch 15 Liter zu 11 Liter. Grübel, Grübel??!! Dann lieber doch M5.

Der 550d wurde noch gar nicht getestet. Ein Abstieg ist er allerdings in jedem Fall. Ob man jetzt einen 3.0 R6 Turbodiesel oder einen 4.4 V8 Turbobenziner hat, ist ein deutlicher Unterschied. Leider auch im Verbrauch.

Tja, lauf einfach mal heute zum Kiosk und blätter die AMS durch!

Fahre zwar seit 3 Jahren große Diesel, sind aber Firmenwagen.

Bei freier Wahl würde ich auf jeden fall den M5 nehmen.

Gibt es den aktuellen M5 schon als 5x mönate alten Gebrauchten?

Zwei Freunde von mir haben ihren M5 erst vor 4x bzw. 6x Wochen bekommen?

Naja, ich fahr ja gerade den M5 - ist schon ein hartes Brett, als Business Limo wirklich grenzwertig... Lenkung nicht besonders leichtgängig, mit den 20 Zöllern spüre ich die Farbstreifen auf der Straße... Smile

Ich gehe mal davon aus dass der M550d etwas weicher im Charakter ist...

Trotzdem fahre ich den M5 und das hat ausschließlich was mit Emotionen zu tun... Davon habe ich mich leiten lassen... Was ne Autozeitschrift meint ist mir da relativ egal

Grüße Kinne

Themenstarteram 5. April 2012 um 17:15

Habe früher mal einen Zweitwagen auch schon in Erwägung gezogen, aber das besticht mich einfach nicht. Ich möchte lieber einen Erstwagen, der möglicht viele meiner Wünsche und Bedürfnisse erfüllt. Nicht hin und her zwischen den Fahrzeugen, sondern alles in einem = die EierlegendeWollmilchsau.

Und das dürfte wohl effektiv der M5 sein.

Zitat:

Original geschrieben von X5Flo

Diese Frage würde ich mir erst gar nicht stellen!

Ich sags mal so, mit deinem 550i xdrive hast du schon ein sehr sehr geiles auto ;-) Wenn du dich wirklich verändern willst würde ich nur einen M5 in augenschein nehmen.

Aber ich würde mal drüber nach denken, den betrag X den du da drauflegst in ganz was anderes zu investieren und ein richtiges Spass-auto als zweit wagen anzuschaffen.

Themenstarteram 5. April 2012 um 17:18

Nein, kein Vorführwagen. Der Eigentümer ist ein Privatmann, der sehr häufig seine Fahrzeuge wechselt. Das Auto ist drei Monate alt und hat 8'000 Km. Der jetzige Eigentümer heisst Sebastien Loeb. Dem einen oder anderen mag dieser Name im Zusammenhang mit WRC etwas sagen (es sind 8'000 normale und nicht "Seb-Loeb-KM" ;))

 

Zitat:

Original geschrieben von christian_oele

Also ich rate Dir natürlich auch zum M5, da ich denke, daß ein M550d vs. Deinem 550i nicht viel an Emotionen bringen wird. ABER:

Ich denke, daß die dzt. zu so guten Konditionen verfügbaren M5 alle Vorführwagen o.ä. sind - fast jeder Händler hat ja einen M5 geordert und bekommen und viele Presse- und ähnliche Fahrzeuge sind bzw. waren auch unterwegs. Auch wenn diese nicht augenscheinlich als Vorführer angemeldet waren, kannst Du sicher sein, daß fast alle dzt. verfügbaren M5 als "Testwagen" unterwegs waren. Daher das momentane, übergroße Angebot mit guten Konditionen. Ob man so einen M5 haben möchte, muß natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Ich habe der "Verlockung" widerstanden und mir einen (etwas schlechter ausgestatteteten) neuen M5 geordert.

Gruß,

Christian (aus Ö (vmax=130kmh), daher kann ich Deine Argumente sehr gut verstehen :))

Netter Vorbesitzer, aber wenn ein Loeb sagt, er fährt gemütlich, dann kommt einem normalen Autofahrer wohl schon fast das Kot...

Bei dem seinem Salär wundert es mich auch nicht, dass der Autos wechselt wie andere die Zahnbürste.

Wenn du die Wollmilchsau willst, die auch noch goldene Eier legt, dann kann ein M5 dem wohl schon recht nahe kommen, wobei ich weiterhin einen richtig sportlichen und auch leichten Zweitwagen bevorzugen würde.

Edit: und hier sieht man dann dein zukünftiges Auto:

http://www.youtube.com/watch?v=aboQgX8jY3M

Zitat:

Original geschrieben von Diagnosic

Nein, kein Vorführwagen. Der Eigentümer ist ein Privatmann, der sehr häufig seine Fahrzeuge wechselt. Das Auto ist drei Monate alt und hat 8'000 Km. Der jetzige Eigentümer heisst Sebastien Loeb.

Der ist sicherlich gut eingefahren worden.

Seb wird schon wissen, warum Er seine Kisten so oft wechselt. :D "Ironie"

Themenstarteram 5. April 2012 um 18:21

Welten in welcher Beziehung? Leistung, Fahrkomfort, Sound?

Zitat:

Original geschrieben von bugs52

Ich fahre einen 550i xDrive und zum Spass einen Jaguar XKR Cabriolet. Teste mal einen XKR, das sind Welten zum 550ix

am 5. April 2012 um 20:41

Ohne den 550d zu kennen, bin ich bei dem ganzen Hype um den dritten Turbolader ziemlich skeptisch. Leistung hin oder her, es ist ein Diesel und mir kommt er für das bisschen mehr an Hardware einfach wahnsinnig teuer vor - gemessen an den übrigen 3-Liter BMW's und auch am 50i. Man zahlt wahrscheinlich einiges an überhyptem Neuheitenbonus, sowas hat ja sonst noch keiner. Der Aufpreis zum M5 indes, erscheint da relativ bescheiden. Daher gilt mein Votum auf jeden Fall dem M5.

Gebrauchtwagenfan bin ich zwar nicht, wer will schon gerne so genau wissen, wer da vor einem in den Fahrersessel gepupt hat - speziell in diesem Fall. Aber wenn ein Gebrauchter zur Debatte steht und man damit leben kann, stellt sich imho gar keine Frage! Preislich düften beide ja dann sogar auf einem Niveau liegen.

Der Verbrauchsunterschied ist doch unter Schweizer!!! Verhältnissen sowieso völlig unerheblich. Da liegen sogar 20d und Cayenne Turbo noch in der selben Zehnerpotenz. Der Unterschied stellt sich doch nur nennenswert ein, wenn man auch hauptsächlich lange Vollgasetappen zurücklegt.

Themenstarteram 5. April 2012 um 21:50

Danke dafür! Habe aber vorher recherchiert und "mein" Auto natürlich auch schon gesehen, bevor ich es zur Probefahrt behändigen konnte. Übrigens ein ganz toller und sympathischer Kerl der Herr Seb Loeb.

Zitat:

Original geschrieben von DerDukeX

Netter Vorbesitzer, aber wenn ein Loeb sagt, er fährt gemütlich, dann kommt einem normalen Autofahrer wohl schon fast das Kot...

Bei dem seinem Salär wundert es mich auch nicht, dass der Autos wechselt wie andere die Zahnbürste.

Wenn du die Wollmilchsau willst, die auch noch goldene Eier legt, dann kann ein M5 dem wohl schon recht nahe kommen, wobei ich weiterhin einen richtig sportlichen und auch leichten Zweitwagen bevorzugen würde.

Edit: und hier sieht man dann dein zukünftiges Auto:

http://www.youtube.com/watch?v=aboQgX8jY3M

Zitat:

Original geschrieben von bugs52

Ich fahre einen 550i xDrive und zum Spass einen Jaguar XKR Cabriolet. Teste mal einen XKR, das sind Welten zum 550ix

Dilema :)

Die Frage ist doch auch wieviel km man mit dem 5er runterreißt. Ich möchte nicht so oft an der Tanke stehen, daher ist der 535d ideal. Allerdings reizt mich der M5 sehr. Aber 2 gleiche Modelle haben - egal wie sehr man eine Marke auch schätzt, ..

Also zweit Wagen / Spaßauto ein anderes Modell.

Dann stellt sich die Frage - da BMW sich ja nicht mal dazu herablässt einen Supersportler auf die Straße zu stellen :) welches Fahrzeug? Porsche Turbo muss man mögen, Panamera, Jaguar wie hier beschrieben, Aston Martin Rapid, etc. pp. ich weis nicht ob eins dieser Fahrzeuge mal vielleicht Porsche außen vor, die gleiche Qualität & Spaß von Haus aus mitbringen wie BMW. Vielleicht können ja erFahrenere Fahrer dieser Fahrzeuge hier zu beitragen

Wenn Du alles in einem willst, nimm den Panamera 4S oder Turbo (S). Da kriegst Du Allrad, Standheizung, Abstandstempomat und das Teil fährt sich wohl ähnlich wie der M5 - allerdings hast Du auch im Winter und bei Nässe Spaß (Traktion).

Ansonsten kannst Du auf den neuen 8-Ender im 5er warten, soll 450PS und 650Nm haben. Ist bei Bedarf mit xdrive kombinierbar und dürfte deutlich günstiger werden als ein Panamera (Turbo).

Viel Spass bei Deiner Entscheidung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen