ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Polo Beats

Polo Beats

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 16. Februar 2018 um 16:50

Wer hat außer mir noch einen Beats gekauft?

Man hört dazu kaum etwas. Bin ich hier etwa der einzige? ;) Und aus welchem Grund habt ihr euch für bzw. gegen das Dauersondermodell Beats entschieden?

Bei meiner Ausstattung ist er etwa 500 Euro teurer als ein Highline, hat aber bessere Sitze und ein erfrischenderes Interieur. Wir haben uns alle möglichen Konfigurationen in den Showrooms großer Händler angeschaut und Probefahrten unternommen. Der Beats hat in natura jedenfalls sehr überzeugt. Es ist ein 95 PS Handschalter mit LED, Kessy und weiteren Annehmlichkeiten geworden und ich habe ihn für meine Frau als Ersatz für ihren Golf gekauft. Die Abholung ist Anfang April.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. März 2018 um 5:47

Ich frage mich, ob wirklich jemand glaubt oder erwartet, dass ein Soundsystem im Polo mit 300W, das als Aufpreis in nicht Beats-Modellen nur 500 Euro kostet, in irgendeiner Weise mit irgendwelchen Highend-Super-duper-Premium-Musikanlagen vergleichbar ist?

Es gibt einen deutlichen Mehrwert zum Standardsystem und den 6 Lautsprechern - mehr nicht, aber es daran zu messen, ob man "abgrundtiefe" Bässe hören kann, naja....

Wer so audiophil ist, dass ihm das Beatssystem Schmerzen beim Musikhören verursacht, kann sich doch Karten für die Elbphilharmonie besorgen :D

Ich seh das ganz nüchtern, beim Beats gibt es ein bisschen mehr Wumms fürs Geld und wer mehr braucht, kann ja individuell nachrüsten. In dem Fall macht dann aber ein Modell ohne Beats mehr Sinn, dann reißt man wenigstens keine aufpreispflichtigen Extras raus.

Die Idee mit dem nachträglichen Dämmen des Subwoofers finde ich aber gut!

200 weitere Antworten
Ähnliche Themen
200 Antworten
am 19. März 2018 um 19:38

in der Tat, sind die Gefühle die gleichen, in so ein kleines Auto Beats klingt sehr gut

am 24. März 2018 um 9:08

https://www.youtube.com/watch?v=FOuUl980EII

Guten Morgen :) gerade gefunden! richtig guter Test endlich mal:)

Zitat:

@Franzifit schrieb am 24. März 2018 um 09:08:19 Uhr:

https://www.youtube.com/watch?v=FOuUl980EII

Guten Morgen :) gerade gefunden! richtig guter Test endlich mal:)

Das ist aber das Vorgängermodell!

am 24. März 2018 um 14:40

Zitat:

@zameck schrieb am 24. März 2018 um 09:31:35 Uhr:

Zitat:

@Franzifit schrieb am 24. März 2018 um 09:08:19 Uhr:

https://www.youtube.com/watch?v=FOuUl980EII

Guten Morgen :) gerade gefunden! richtig guter Test endlich mal:)

Das ist aber das Vorgängermodell!

Achso, sorry..nicht gemerkt! War ja nur gut gemeint:)

Zitat:

@Franzifit schrieb am 24. März 2018 um 14:40:39 Uhr:

Zitat:

@zameck schrieb am 24. März 2018 um 09:31:35 Uhr:

 

Das ist aber das Vorgängermodell!

Achso, sorry..nicht gemerkt! War ja nur gut gemeint:)

Sobald meinen GTI mit Beats da ist (KW15) werde ich die Discover Media Anlage mit Beats "High-End" System mal so richtig testen. Habe den Titel im Video mal heruntergeladen als FLAC (unkomprimiert), leider sind keine richtig tiefe Bässe zu hören. Irgendwie hört sich den Subwoofer im Kofferraum an als wäre überhaupt kein Dämpfung Material im Gehäuse, daher klingt es als Billigware! Ich werde das später prüfen und ggf nachbessern.

Hier sind einige Test Titel zum herunterladen, eine richtige Wohnzimmer High-End Anlage spielt diese Aufnahmen mit wirklich abgrundtiefe Bässe, schön laut spielen und die Nachbarn "danken" dir :D.

Bitte nur unkomprimierte Dateien (FLAC/WAV/EAC, also keine MP3) herunterladen und auf USB-Stick oder SD-Karte kopieren. Quellen wie Apple Music usw., Line-In, microUSB und Bluetooth (Smartphone) sind absolut ungeeignet um richtig zu beurteilen ob eine Anlage taugt oder nicht! Wenn keine High-End Anlage verfügbar, bitte mit Kopfhörer oder Ohrstöpsel anhören denn 30 Hz ist wirklich tief, ideal um einen Subwoofer zu testen. Man soll es gut im Magen spüren.

1. Haevn - Finding Out More (2016). Eine gute Anlage spielt abgrundtiefe Bässe (etwa 30 Hz), man kann das grinsen nicht lassen :).

2. The Opposites ft. Spasmatic - Rollende Steen (2013). Ab 2:15 Min geht es richtig los, abgrundtiefe Bässe (etwa 30 Hz).

3. Disclosure ft. Sam Smith - Latch (2012). Nicht sehr tief aber gut zum Laut Spielen.

4. Faya & Firstman ft. Ian Aisha - Squat (2016). Nicht sehr tief aber recht laute Bässe.

5. Maroon 5 ft. SZA - What Lovers Do (2017). Die Stimme ist etwas harsch aber die Bässe sind okay, eine Mix aus Boom und tiefe Bässe.

6. Tiësto ft. Gucci Mane & Sevenn - Boom (2018). Wie der Titel sagt, Maximal Boom Bässe (etwa 80 Hz).

7. VORSICHT Lautsprecher Killer wenn zu Laut gespielt! Vestige - Elephant (2005).

Eventuell alle Titel schon mal in YouTube (oder via Google Search) ansehen https://www.youtube.com/watch?v=oqqlM5vbH2w . Hier sind zum Beispiel am Anfang deutlich die Artefakten (stark komprimiert) zu hören, besser Ansehen ;).

Gruß aus Holland, viel Spaß beim testen!

Themenstarteram 25. März 2018 um 5:47

Ich frage mich, ob wirklich jemand glaubt oder erwartet, dass ein Soundsystem im Polo mit 300W, das als Aufpreis in nicht Beats-Modellen nur 500 Euro kostet, in irgendeiner Weise mit irgendwelchen Highend-Super-duper-Premium-Musikanlagen vergleichbar ist?

Es gibt einen deutlichen Mehrwert zum Standardsystem und den 6 Lautsprechern - mehr nicht, aber es daran zu messen, ob man "abgrundtiefe" Bässe hören kann, naja....

Wer so audiophil ist, dass ihm das Beatssystem Schmerzen beim Musikhören verursacht, kann sich doch Karten für die Elbphilharmonie besorgen :D

Ich seh das ganz nüchtern, beim Beats gibt es ein bisschen mehr Wumms fürs Geld und wer mehr braucht, kann ja individuell nachrüsten. In dem Fall macht dann aber ein Modell ohne Beats mehr Sinn, dann reißt man wenigstens keine aufpreispflichtigen Extras raus.

Die Idee mit dem nachträglichen Dämmen des Subwoofers finde ich aber gut!

Zitat:

@tetekupe schrieb am 25. März 2018 um 05:47:42 Uhr:

Ich frage mich, ob wirklich jemand glaubt oder erwartet, dass ein Soundsystem im Polo mit 300W, das als Aufpreis in nicht Beats-Modellen nur 500 Euro kostet, in irgendeiner Weise mit irgendwelchen Highend-Super-duper-Premium-Musikanlagen vergleichbar ist?

Es gibt einen deutlichen Mehrwert zum Standardsystem und den 6 Lautsprechern - mehr nicht, aber es daran zu messen, ob man "abgrundtiefe" Bässe hören kann, naja....

Wer so audiophil ist, dass ihm das Beatssystem Schmerzen beim Musikhören verursacht, kann sich doch Karten für die Elbphilharmonie besorgen :D

Ich seh das ganz nüchtern, beim Beats gibt es ein bisschen mehr Wumms fürs Geld und wer mehr braucht, kann ja individuell nachrüsten. In dem Fall macht dann aber ein Modell ohne Beats mehr Sinn, dann reißt man wenigstens keine aufpreispflichtigen Extras raus.

Die Idee mit dem nachträglichen Dämmen des Subwoofers finde ich aber gut!

@tetekupe Ich erwarte kein Highend-Super-duper-Premium-Musikanlage und die genanten Titel sind gut um die Anlage ab zu stimmen und zu beurteilen. VW präsentiert das beats Sound System aber als "High-end" und dann darf man etwas hervorragendes erwarten nach meiner Meinung!

Ich Zitiere die VW beats Brochure:

"Auf jeder guten Party kümmert sich jemand um den perfekten Sound. Auf der Straße übernimmt das der neue Polo beats. Mit seinem kraftvollen „beats“-Soundsystem mit 300 Watt Leistung genießen Sie überall ein überragendes Klangerlebnis. Und das können Sie nicht nur hören, sondern auch sehen. Denn mit seinem unverwechselbaren „beats“-Branding heißt es auch in Sachen Optik."

"Drehen Sie auf und erleben Sie einen Bassdruck, der jeden zum Grooven bringt. Der Polo beats ist mit einer Anlage vom Soundspezialisten Beats Electronics ausgestattet, der mit seiner Kopfhörermarke beats by Dr. Dre Weltruf genießt."

"Musik ohne Bass macht Ihnen keinen Spaß? Im Polo beats sind 6 Lautsprecher eingebaut und so aufeinander abgestimmt, dass Sie an jedem Platz erstklassigen Sound genießen können. Für ein Vibrieren in der Magengrube sorgt der zusätzliche Subwoofer mit seinen abgrundtiefen Bässen. Alle Boxen werden von einem 8-Kanal-Verstärker mit 300 Watt Leistung befeuert, der damit kräftig genug ist, um Sie und Ihre Mitfahrer mitzureißen und zu begeistern. Ihre zentrale Steuereinheit ist das Infotainment-System "Composition Colour", das Sie beim Einschalten mit einem beats Startbildschirm begrüßt."

Ich bezweifele ob die 6 Lautsprecher anders sind als die Standard verbaute Lautsprecher und ob irgendwas überhaupt aufeinander abgestimmt ist wie im VW Helix System (Fahrzeug Typ-Spezifische Firmware Menüauswahlen) wage ich zu bezweifeln. Es ist mehr Luft als Musik aber das ist nun mal oft im Werbung Broschuren. Was soll denn das, einen Subwoofer ohne Sub Bässe!?

Noch einige Wochen warten und ich kann es selbst beurteilen (was andere hier schon geschrieben haben), wenn ich negativ überrascht werde schmeiß ich das Ding im Mühl und werde mich umsehen was 3rd Party Hersteller anbieten.

Die Steuerung aus dem Discover Media und die Stromversorgung sind verlegt, das ist ein Vorteil und vielleicht ist der Verstärker noch brauchbar, die restliche 220 W müßte reichen für nur einen empfindlichen 2 Ohm Subwoofer.

 

 

am 25. März 2018 um 13:18

Zitat:

@Rene-GTI schrieb am 25. März 2018 um 11:52:02 Uhr:

Die Steuerung aus dem Discover Media und die Stromversorgung sind verlegt, das ist ein Vorteil und vielleicht ist der Verstärker noch brauchbar, die restliche 220 W müßte reichen für nur einen empfindlichen 2 Ohm Subwoofer.

Ich vermute, dass die Endstufe im Subwoofer-Gehäuse integriert ist und sich nicht nur um den Subwoofer kümmert, sondern auch um die anderen Lautsprecher.

Somit passt die Rechnung 4x20 Watt über die normale Endstufe + 220 Watt für den Subwoofer nicht zusammen.

Vermutlich werden die Lautsprecher in den Türen statt mit 20 Watt mit 35-40 angesteuert und der Subwoofer erhält die restlichen ca. 150 Watt.

Der subwoofer hat 2x50W an 2Ohm...Bei ebay verkauft einer das Beats System und da stehen die Daten hinten drauf.

Hier redet immer jmd. von Watt das is ja alles schön und gut, fehlt nur leider die Angabe : Sinus, rms oder peak zb.

;)

@Rene-GTI es ist doch relativ egal, was Volkswagen schreibt. Jede Firma möchte Ihr Produkt verkaufen, da übertreiben doch alle.

Ich würde dir empfehlen, erstmal auf deinen Polo zu warten und dann zu bashen als andersrum.

@alle: Es wäre mal interessant, ob es unterschiede zwischen dem Polo beats (um den es hier geht) und dem Polo mit beats-Anlage gibt... :D

Themenstarteram 25. März 2018 um 17:19

@Rene-GTI

Da bin ich voll auf deiner Seite, wer den Versprechungen aus irgendwelchen Prospekten Glauben schenkt, hat schon verloren. Klar weckt VW da gewisse Erwartungen, aber glaube nie, was du nicht selbst getestet hast.

Meine Vermutung ist aber, dass du sehr wahrscheinlich zum Zubehör greifen wirst. Individuelle Abstimmungen werden den Systemen von der Stange immer überlegen sein.

Und am Beats-System verdient VW ja, also 500 Euro minus Gewinn, minus Lizenzgebühren für Beats, minus Gewinn des Hardwareherstellers minus Gewinn des Rohstoffhändlers und und und, was da an echten Kosten für das Soundsystem noch übrig bleibt, kann nicht all zuviel sein. Dass da nix mit Diamantstaub beschichtet ist, verwundert nicht :D

Also ich habe mir den Highline mit Beats bestellt und bin selbst gespannt, ob das was taugt. Konnte das leider nicht Probe hören.

 

Falls es wirklich bescheiden sein sollte, hab ich auch schon ein paar ausweich Möglichkeiten gefunden... In meinem jetzigen ist ein "Audio System Dust" Frontsystem und ein "Ground Zero Gzhw 30" an 2 Endstufen mit 2KW RMS verbaut... Da wirds nicht ran kommen, aber man wird ja auch älter... Wenigstens liegen schon ein paar Kabel und bei Ebay wird man das sicher auch wieder los. Ich werde jedenfalls davon berichten.

Zitat:

@XD69 schrieb am 25. März 2018 um 13:50:37 Uhr:

Hier redet immer jmd. von Watt das is ja alles schön und gut, fehlt nur leider die Angabe : Sinus, rms oder peak zb.

;)

Es sind bestimmt peak Angaben bei 2 oder 4 Ohm. Bestimmt keine Leistung "alle Kanäle gleichzeitig betrieben, RMS 8 Ohm über das ganze 20 Hz ~ 20 Khz Spektrum betrieben bei maximal 0,02% Klirrfactor" oder so wie bei richtige Verstärker. Macht auch nichts, das sind auch andere Preise!

Ich schätze das halbwegs "Normale" Angaben nicht peak 300 W sein würden sondern eher 100 real RMS W und dann aufteilen. Also sub 50W und die restlichen 6 Lautsprecher etwa 10 richtige W. Ist auch nicht weiter schlimm, ein Auto ist nun mal viel kleiner als ein Wohnzimmer.

Zitat:

@SaBoMotor schrieb am 25. März 2018 um 13:18:24 Uhr:

Zitat:

@Rene-GTI schrieb am 25. März 2018 um 11:52:02 Uhr:

Die Steuerung aus dem Discover Media und die Stromversorgung sind verlegt, das ist ein Vorteil und vielleicht ist der Verstärker noch brauchbar, die restliche 220 W müßte reichen für nur einen empfindlichen 2 Ohm Subwoofer.

Ich vermute, dass die Endstufe im Subwoofer-Gehäuse integriert ist und sich nicht nur um den Subwoofer kümmert, sondern auch um die anderen Lautsprecher.

Somit passt die Rechnung 4x20 Watt über die normale Endstufe + 220 Watt für den Subwoofer nicht zusammen.

Vermutlich werden die Lautsprecher in den Türen statt mit 20 Watt mit 35-40 angesteuert und der Subwoofer erhält die restlichen ca. 150 Watt.

Wenn VW das gleiche, zum Beispiel, Discover Media System benutzt wird für 6 Lautsprecher oder 6 + 2 (8 Kanäle, also 2 Lautsprecher im sub Gehäuse), dann würde man eher ein extra Verstärker benutzen, hoffentlich mit regelbaren Line Pegel und Lowpass Filter zum Individuelle Justierung. Eher Euro Artikel aber zuviel gefragt für € 500,-?

Es ist schon eher hier im Thread ein Bild gezeigt wo man sieht das keine Geschirmte Line Signal Kabel zum Subwoofer Läufen sondern etwa 4 x 2,5 mm2 Lautsprecher Kabel. Daraus schließe ich das der Verstärker wo anders untergebracht ist, sonnst würde der Klangkörper auch Minimal sein mit 2 Lautsprecher. Ich habe das damals an Beats Fahrer gefragt aber offensichtlich haben die wenigsten Interesse daran nach dem Verstärker zu suchen und/oder ab zu stimmen, fast keiner gibt aussagen wie sich die Anlage anhört mit gute WAV/FLAC/EAC Datei Test Titel auf USB/SD.

Leider sind nur YouTube Videos zu finden und nicht zu beurteilen wie es wirklich klingt (Smartphone Mikro) und welche Quelle benutzt wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen