ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. pflege Klimaanlage

pflege Klimaanlage

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 29. April 2014 um 10:58

Hallo,

muß man im Golf 7 die Klimaanlage alle paar Tage mal laufen lassen damit sie länger hält?

Ist eine regelmäßige Wartung notwendig?

Hintergrund ist das bei meinem "alten" Golf 5 die Klimaanlage dieses Jahr nicht mehr funktinierte und auch nach einen Klimaservice keine Funktin da war.

Weitere Fehlersuche habe ich dann unterlassen, da ich den Golf 7 bekommen habe.

Lg

Andy

Ähnliche Themen
113 Antworten

Vielen Dank RT, das beantwortet dann auch meine Frage wie die Magnetkupplung der Klimaanlage mit dem Start-Stopp System klar kommt, da keine mehr vorhanden gibt es an dieser Stelle auch kein Problem. Habe mich eh gewundert das man diesen Klack nach dem Motorstart nicht mehr hat.

Obwohl eine Frage gäbe es dann noch, das bedeut selbst bei 20 Grad unter Null ist die Klima dann mit 5% Leistung aktiv? Früher war es ja so das unter 4 Grad wegen Einfriergefahr kein Betrieb mehr möglich war.

Zitat:

Original geschrieben von writerx

Zitat:

Original geschrieben von pepp86

Also ich habe seit jeher immer eine Klimaanlage im Auto. Im Polo noch manuell in den Golfs immer Klimaautomatik. Aber noch NIE habe ich die Klimaanlage bewusst ausgeschaltet?!

Der Polo war am Ende 11 Jahre alt und es war nix an der Klimaanlage, keine defekte, keine Geruchsbildung etc.

Werde es weiterhin so machen, sonst braucht man doch keine Klimaautomatik... :confused:

Und ich mache es seit 11 Jahren mit Climatronic in Golf 5 und jetzt Golf7 genau andersherum: Wenn ich keine Klima brauche (z.B. weil Fenster oder Schiebedach geöffnet, oder weil einfach Innenluft und Temperatur bereits optimal ist), schalte ich sie aus. Im G5 entweder über "Eco"-Schalter oder Belüftung ganz aus ("off"), und jetzt im G7 über den off-Schalter.

Gerade in der jetzigen Jahreszeit (nicht zu heiß und nicht zu kalt, Außentemp. entspricht gewünschter Innentemperatur) hab ich die Climatronic, auch aus energetischen Gründen (siehe Verbrauchsanzeige im Bordcomputer!), fast dauerhaft komplett ausgeschaltet.

Ich gehe mal davon aus, dass der G7 auch hier so weit entwickelt ist, dass weder das eine (dauerhaft an) noch das andere (dauerhaft aus) ihm in irgendeiner Weise schadet.

Ähm... Also wenn ich mir die Verbrauchsanzeige anschaue gibt es mit oder ohne Klima eigentlich keinen Unterschied... Laut Anzeige bei unter 0,1l/Stunde! Selbst wenn ich alle "Energiefresser" (Klima voll, Sitzheizung, Scheibenheizung, Spiegelheizung usw...) geht der Verbrauch nicht über 0,1l/Stunde an mache....

Was will ich da noch sparen? :rolleyes: Wenn die Dinger noch sparsamer werden, dann produzieren sie womöglich bald eigenen Sprit..

Zitat:

Original geschrieben von p4rz1

Obwohl eine Frage gäbe es dann noch, das bedeut selbst bei 20 Grad unter Null ist die Klima dann mit 5% Leistung aktiv? Früher war es ja so das unter 4 Grad wegen Einfriergefahr kein Betrieb mehr möglich war.

Da ist die Kompressorleistung so gering, dass keine Vereisungsgefahr besteht.

Die stufenlose Leistungsregelung wird übrigens durch eine Taumelscheibe mit variablem Hub erreicht...

Das Thema gabs ja auch schon häufiger... ;)

 

Seit über 20 Jahren fahre ich jetzt Autos mit Klima. Auf Anraten verschiedener Werkstattmeister sämtlicher Fabrikate, die ich seitdem fuhr, habe ich die Klima immer auf "Auto" laufenlassen. Tagein, tagaus, sommers wie winters, ohne Abschalten vor Ende der Fahrt oder sonstigem überflüssigem Spökes.

 

Ich hatte bisher, egal mit welchem Fabrikat, niemals Gerüche aus der Klima. Und wenn man den Werkstattmeistern von Audi, BMW, Peugeot, Volvo und VW glauben darf, liegt das genau am Dauerbetrieb. Gab auch schön häufiger Diskussionsthreads darüber hier; am Ende kam immer raus, dass diejenigen, die Probleme mit Klima-Gerüchen hatten, überwiegend die waren, die immer an- und ausschalteten. Und die, die die Klima immer laufen ließen, weitaus überwiegend keine Geruchsbildung zu vezeichnen hatten.

 

D. h., egal, wer was erzählt und wer in der Theorie physikalisch oder biologisch was begründen kann... die Empierie spricht ganz klar fürs immer-laufen-lassen. Wenn man keine Gerüche haben will. Wer bei Verbrauchsrekordfahrten auch noch das letzte Zehntelchen rausquetschen will, muss vielleicht abschalten. Muss halt jeder selbst wissen...

Zwei Fragen zur Climatronic : Wenn ich AUTO einschalte aber AC ausgeschaltet habe kühlt er nur durch Fahrtwind oder ? Bei meinem Vorigen RS hatte ich bei eingeschalteter Klima immer so eine Kondenzwasserspur ( Bei Langsamfahrt , im Stand eine Pfütze ) . Der Golf , auch wenn er 30 ° Innentemp. schnell auf 20 ° kühlt , habe ich nicht einen einzigen Tropfen unter dem Auto gesehen ... Wohin verschwindet das Kondenzwasser ? Gruß Kurt

Lasst das Teil doch einfach permanent auf "auto" laufen.. dafür habt ihr doch eine Klimaanlage,oder nicht? :)

Wir haben bei allen Autos die Klimaanlage immer auf Auto und haben diese noch nie absichtlich ausgeschaltet.. es gab keine Probleme und stinken tut auch nichts.

Mir kommt es so vor, dass je mehr unnötig dran rumgefummelt, desto eher gibts auch Probleme.. und das "ausschalten vor Fahrtende damit der Verdampfer abtrocknet" finde ich totalen Quatsch..

Zitat:

Original geschrieben von p4rz1

Vielen Dank RT, das beantwortet dann auch meine Frage wie die Magnetkupplung der Klimaanlage mit dem Start-Stopp System klar kommt, da keine mehr vorhanden gibt es an dieser Stelle auch kein Problem. Habe mich eh gewundert das man diesen Klack nach dem Motorstart nicht mehr hat.

Obwohl eine Frage gäbe es dann noch, das bedeut selbst bei 20 Grad unter Null ist die Klima dann mit 5% Leistung aktiv? Früher war es ja so das unter 4 Grad wegen Einfriergefahr kein Betrieb mehr möglich war.

wenn ich mich recht entsinne, dann hat der Taumelscheibenkompressor immer noch eine Magnetkupplung, damit er z.B. dann, wenn ein Defekt vorliegt, komplett abgekuppelt werden kann?!

Zitat:

Original geschrieben von i need nos

wenn ich mich recht entsinne, dann hat der Taumelscheibenkompressor immer noch eine Magnetkupplung, damit er z.B. dann, wenn ein Defekt vorliegt, komplett abgekuppelt werden kann?!

Da erinnerst du dich falsch. Es gibt beim Golf nur entweder den stufenlos verstellbaren Kompressor, oder die Magnetkupplung.

Dann hake ich auch noch mal nach:

Benutze in der Regel "Auto", 21grad, AC OFF

Und nur wenn es draußen warm ist schalte ich AC mit dazu.

Ist an der Vorgehensweise etwas "falsch"? In der Betriebsanleitung kann ich diesbzgl. keine weiteren Infos finden außer natürlich die Erklärung der einzelnen Schalter etc. :)

70% des Jahres funktioniert das ja, da es draußen kälter ist als 21 Grad.

Ob falsch oder richtig ist die Frage. Hier gehen die Meinungen weit auseinander.

Zitat:

Original geschrieben von KraxX

Lasst das Teil doch einfach permanent auf "auto" laufen.. dafür habt ihr doch eine Klimaanlage,oder nicht? :)

Wir haben bei allen Autos die Klimaanlage immer auf Auto und haben diese noch nie absichtlich ausgeschaltet.. es gab keine Probleme und stinken tut auch nichts.

Mir kommt es so vor, dass je mehr unnötig dran rumgefummelt, desto eher gibts auch Probleme.. und das "ausschalten vor Fahrtende damit der Verdampfer abtrocknet" finde ich totalen Quatsch..

kann nur nochmal meine völlig gegensätzliche Vorgehensweise und entsprechende Erfahrungen wiedergeben: 11 Jahre mit ausgeschalteter CT/AC, außer zur Kühlung des Innenraums im Sommer.

Ergebnis: Noch nie irgendwelche Kühlflüssigkeitsverluste oder Gerüche.

Das mit dem Ein/Auschalten vor Fahrtende halte ich ebenfalls für Quatsch, zumindest habe ich es noch nie gemacht und hatte wie gesagt noch nie ein Problem mit der AC.

Zitat:

Original geschrieben von voggl.de

Hallo,

 

ich habe aktuell im Polo die Climatic und schalte ca. 5 Minuten bzw. wenige km vor Erreichen des Ziels das "AC" der Klima aus und lasse die Lüftung arbeiten, um die Klima zu entfeuchten. Das wurde mir mal so angeraten, aber ob es technisch sinnvoll ist, kann ich nicht beurteilen. Würde es dann auch so bei meinem kommenden Golf mit Climatronic machen.

 

Viele Grüße

Das ist richtig und das sollte man immer, mindestens regelmäßig machen, damit der Verdampfer trocknet.

 

Des weiteren empfehle ich jedem, seine Klimaanlage 1x jährlich zu reinigen.

Dazu nehme man Liqui Moly 4087.

 

- Fahrzeug starten, Heizung und temp auf Umluft und Max für 10 Minuten, Fahrzeug abstellen

- Dämmmatte unter Fußraum ausbauen, dazu

- 2 Kunststoffschrauben lösen und Matte entnehmen

- Spannungsversorgung Gebläsemotor abstecken (gelb, blau)

- Motor entnehmen, dabei in Uhrzeigersinn drehen, Lasche nach unten ziehen

- jetzt liegt der Luftkanal zum Verdampfer frei

- gemäß Anleitung vom Produkt vorgehen und Verdampfer reinigen

- Zusammenbau sinngemäß andersherum

 

Tut euch für 12€ was Gutes.

VW hat zwei Methoden: Dose im Fußraum und oben beschriebene Reinigung.

Beides kostet circa 79 €... spart euch das.

 

Wenn ihr schon dabei seid, könnt ihr denn Inneraumfilter auch gleich wechseln... um da ranzukommen genügt es, das Handschuhfach in Servicestellung zu bringen.

 

MfG

Servus,

die ganzen Wundermittelchen zur Klimaanlagendesinfektion (was ein Lacher) sind nahezu nutzlos bzw. von kurzer Wirkung.

Die Jungs, die da müffeln sind meist Pilze, vor allem sind auch Sporenbildner dabei. Selbst wenn man die lebenden Fraktion durch die Ethalnol-sonstwas-Gemische in ihrer Viatlität einschränkt, die nächste Generation in Form der Sporen ist schon unterwegs.

Helfen wird nur ein Tauch des Aktivkohlefilter.

Alles andere ist Geldschneiderei.

G

simmu

Zitat:

Original geschrieben von bofbaz

Zitat:

Original geschrieben von voggl.de

Hallo,

ich habe aktuell im Polo die Climatic und schalte ca. 5 Minuten bzw. wenige km vor Erreichen des Ziels das "AC" der Klima aus und lasse die Lüftung arbeiten, um die Klima zu entfeuchten. Das wurde mir mal so angeraten, aber ob es technisch sinnvoll ist, kann ich nicht beurteilen. Würde es dann auch so bei meinem kommenden Golf mit Climatronic machen.

Viele Grüße

Das ist richtig und das sollte man immer, mindestens regelmäßig machen, damit der Verdampfer trocknet.

Des weiteren empfehle ich jedem, seine Klimaanlage 1x jährlich zu reinigen.

Dazu nehme man Liqui Moly 4087.

- Fahrzeug starten, Heizung und temp auf Umluft und Max für 10 Minuten, Fahrzeug abstellen

- Dämmmatte unter Fußraum ausbauen, dazu

- 2 Kunststoffschrauben lösen und Matte entnehmen

- Spannungsversorgung Gebläsemotor abstecken (gelb, blau)

- Motor entnehmen, dabei in Uhrzeigersinn drehen, Lasche nach unten ziehen

- jetzt liegt der Luftkanal zum Verdampfer frei

- gemäß Anleitung vom Produkt vorgehen und Verdampfer reinigen

- Zusammenbau sinngemäß andersherum

Tut euch für 12€ was Gutes.

VW hat zwei Methoden: Dose im Fußraum und oben beschriebene Reinigung.

Beides kostet circa 79 €... spart euch das.

Wenn ihr schon dabei seid, könnt ihr denn Inneraumfilter auch gleich wechseln... um da ranzukommen genügt es, das Handschuhfach in Servicestellung zu bringen.

MfG

Am besten täglich :D:D:D:D:D:D:D

Hallo,

hab beim 6er Golf die Klimaanlage vor einigen Wochen mal bei der örtlichen Tanke reinigen und desinfizieren lassen, hat 29,-€ gekostet inkl. neuem Filter und der säuerliche Geruch war weg - war Aktionsangebote dort

NAch 3 Jahren wars das erste Mal notwendig, obwohl ich die Klima eigentlich immer normal benutzt habe und auch 5min vor Fahrtende abgeschaltet wurde ( zumindest im Sommer )

Deine Antwort
Ähnliche Themen