• Online: 5.281

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

TBAx' VAG Codierungen

Codierungen & Anpassungen für Audi, VW, Seat & Skoda

03.08.2018 19:10    |    TBAx    |    Kommentare (26)    |   Stichworte: 7 (AU/5G), Codierung, deaktivieren, Flash, Golf, KESSY, MQB, Seat, Skoda, VW

Achtung: Die Anleitung umfasst aktuell nur die Vorgehensweise für Steuergeräte, deren Teilenummer mit 5Q0 beginnen. Eine Erweiterung um die 3Q0 wird demnächst erfolgen. Wenn ihr ein 3Q0 Steuergerät habt und diese Anpassung durchführen wollt, wendet euch gerne an mich.

 

Einführung

 

Das Keyless System ist hierzulande leider bekannt dafür, sehr einfach ausgetrickst werden zu können. Dabei machen es sich Angreifer zu nutze, dass das dafür verwendete Funksignal mit Hilfsmitteln auch weite Strecken überbrücken kann. So kann das Fahrzeug einen Schlüssel erkennen, der eigentlich viel zu weit weg ist.

 

Aus diesem Grund hat der Volkswagen Konzern für alle MQB Fahrzeuge ab Modelljahr 2018 (Baudatum ab etwa KW22/2017) und den Fahrzeugen eine temporäre Abschaltung des Systems ermöglicht.

 

 

Funktionsweise

 

In der Bedienungsanleitung der Fahrzeuge ist die Deaktivierung wie folgt beschrieben:

Zitat:

Lesen und beachten Sie zuerst die Sicherheitshinweise.

 

  • Das Fahrzeug mit der Taste "Schließen" auf dem Schlüssel verriegeln.
  • Innerhalb von 5 s den Schließen-Sensor am Türgriff mit dem Finger berühren. Die Deaktivierung wird durch einmaliges Aufblinken der Blinkleuchten bestätigt.
  • Um die Deaktivierung zu prüfen, mindestens 10 s warten und dann am Türgriff ziehen. Die Tür muss verriegelt bleiben.

 

Das System KESSY wird nach dem Entriegeln des Fahrzeugs automatisch wieder aktiviert.

 

 

Nachrüstung

 

Um auch bei Fahrzeugen vor MJ 2018 in den Genuss der Funktion zu kommen sind nur wenige Schritte durchzuführen:

 

Wichtig ist das verbaute Steuergerät. Im folgenden Ausschnitt ist das Bauteil mit der HW-Teilenummer 5Q0 959 435 verbaut. Die Funktion wurde in der Softwareversion 0803 (Index C) hinzugefügt. Bei mir ist die Version 0710 (Index B) installiert.

 

Code:
-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 05: Zugangs-/Startber. (J518)       Labeldatei:| DRV\5Q0-959-435.clb
   Teilenummer SW: 5Q0 959 435 B    HW: 5Q0 959 435 
   Bauteil: VWKESSYMQB    021 0710  
   Revision: 00021000    Seriennummer: 0408664207
   Codierung: 032C0C
   Betriebsnr.: WSC 73430 790 00000
   ASAM Datensatz: EV_KessyHellaMQBAB 002019
   ROD: EV_KessyHellaMQBAB_002.rod
   VCID: BB36795E32330B9CB4-80EE
 
Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

 

Zuerst muss nun also das Bauteil aktualisiert werden. Die notwendige Datei FL_5Q0959435C_0803.frf lässt sich im erWin Portal mit einem gratis Benutzeraccount herunterladen. Sie ist beispielsweise im aktuellen SKODA Flashdaten Archiv enthalten.

 

Diese Datei sollte nun mit einem passenden Tool, in meinem Fall VCP, auf das Steuergerät geladen werden. Achtung: Während des gesamten Flash-Vorgangs muss der Funkschlüssel an die Lesespule an der Lenksäule geklebt (oder gehalten) werden!!! VW empfiehlt zusätzlich die Fahrertür zu öffnen und die Warnblinkanlage einzuschalten. Das habe ich allerdings nicht gemacht. Der Flash kann für alle Indizes (ohne, A, B) ausgeführt werden, die Hardware ist bei allen ident. Das Update dauerte bei mir mit VCP exakt 2:36 min.

 

Im Anschluss muss die Funktion noch aktiviert werden. Dazu wie folgt vorgehen:

 

STG 05 > Zugriffsberechtigung: 20103 > Anpassung > ...

  • Kanal "ENG105808-ENG155267-DeveloperCoding: Passiv Entry Exit (Byte 2)-lf_shutdown" > auf "aktiviert" setzen
  • Kanal "ENG153886-lf_shutdown_timeout_2nd_operation" > Wert auf "5" setzen

 

 

Schlusswort

 

Das war es schon. Wer möchte kann im Anpassungskanal "ENG153886-lf_shutdown_timeout_2nd_operation" das Timeout für die Sensorbetätigung an der Tür ändern. Die in der Anleitung genannten 5 Sekunden können so verlängert oder verkürzt werden. Wer in und um Berlin eine Freischaltung wünscht, selbst aber nicht die passenden Tools, dafür aber etwa 10 Minuten Zeit hat, kann gerne auf mich zukommen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

04.08.2018 11:43    |    Firewinx

sehr geiles howto, ist natürlich auch mit einem VAS5054A möglich, bleibt die Parametrierung erhalten?


04.08.2018 17:19    |    TBAx

Ja, man muss nach dem Flash nichts parametrieren oder neu anlernen.


04.08.2018 18:54    |    tomiteko

Keine Möglichkeit für Steuergerät 5K0 959 434 B um Kessy zu deaktivieren?


05.08.2018 15:52    |    Firewinx

letzter Softwarestand für dieses stg ist index K sw1403


10.08.2018 14:22    |    feelfree

Das wäre ja wirklich mal ein sinnvolles Update für meinen Sportsvan.

Eines verstehe ich noch nicht:Mit einem Gratis-Benutzeraccount kann ich doch unter erWin genau gar nichts runterladen, oder?

 

Und zum Flashen selbst: Mit VCDS geht's wohl nicht, richtig? VCP ist mir nur dafür dann doch zu teuer. Und der Freundliche macht das vermutlich gar nicht, oder?


10.08.2018 16:12    |    TBAx

Die Flashfiles kann jeder aus erWin runterladen, der einen Account hat.

 

Bei Volkswagen gibt es eine TPI für die Nachrüstung der Funktion. Ob es diese auch bei den anderen Marken gibt, weiß ich nicht, aber laut der Information kann der Freundliche es mit einem "Maßnahmencode" am Diagnostester ebenfalls freischalten. Kostet dort aber vermutlich einiges im Vergleich zu dem, was ein VCP User nimmt.


20.11.2018 12:27    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Passat B8:

 

KESSY temporär deaktivieren

 

[...] @CaptainDickei schrieb am 20. November 2018 um 12:16:34 Uhr:

geht das ohne probleme mit vcp oder müssen die schlüssel wieder angelernt werden !?

https://www.motor-talk.de/.../...aer-deaktivieren-stg-05-t6410913.html

 

Da steht was dazu

[...]

 

Artikel lesen ...


20.11.2018 17:22    |    CaptainDickei

Hallo,

 

kann ich mein Keyless-Steuergerät auch mit der Datei: FL_5Q0959435C_0803.frf updaten?

Ist ein Passat B8. Anbei der Scan des Steuergerätes. Nicht, dass ich den Wagen später nicht mehr starten kann...

 

Danke

 

Adresse 05: Zugangs-/Startber. (J518) Labeldatei:| DRV\5Q0-959-435.clb

Teilenummer SW: 3Q0 959 435 A HW: 3Q0 959 435 A

Bauteil: VWKESSYMQB 033 0523

Revision: 00033000 Seriennummer: 0350085531

Codierung: 0F00000703

Betriebsnr.: WSC 00028 028 00040

ASAM Datensatz: EV_KessyHellaMQBAB 004027

ROD: EV_KessyHellaMQBAB_004_VW37.rod

VCID: 38DBECC21D790B6A47-806D

 

Steuergerät für Heckklappenöffnung:

 

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.


20.11.2018 18:15    |    Firewinx

@CaptainDickei für den gleichen Index A gibt es ein Update auf sw524, Alternativ gibt es ein crossflash auf index G sw906. Die Index A sw524 wird definitiv sauber durchlaufen, bei der Index G sw906 bin ich mir aber nicht sicher. also keine Gewähr dass das klappt.


20.11.2018 19:53    |    TBAx

Ich würde in diesem Fall ein Update auf Index G (SW 906/907) empfehlen. Die Variante mit HW Index A gibt es definitiv, siehe hier: https://www.motor-talk.de/.../...ussbewegung-oeffnen-t5800166.html?...

 

Die Hinweise aus der Anleitung gelten hier ebenfalls. Schlüssel an die Lesespule, Fahrertür offen lassen und Warnblinker an (so stets zumindest im VW Leitfaden). Gelernte Schlüssel muss auch hier erhalten bleiben, da sie ja im Kombiinstrument gespeichert sein sollten. Testen kann man das relativ einfach. Nach dem Flash einen Zündwechsel durchführen. Das Fahrzeug sollte sich dann problemlos starten.


08.12.2018 11:20    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Codierungen für den A3/S3/RS3 Sammelthread

 

[...] https://www.motor-talk.de/.../...aer-deaktivieren-stg-05-t6410913.html

[...]

 

Artikel lesen ...


19.12.2018 00:35    |    Passat-B8BiTDI

Kann es sein, das der APK in der 907 sw geringfügig anders heißt?


19.12.2018 09:10    |    TBAx

Die Bezeichnung des APK kommt bei UDS Steuergeräten aus der verwendeten Diagnose-Software. Es kann also durchaus sein, dass „neuere“ bzw. andere ROD/ASAM Daten den Kanal anders listen.


19.12.2018 09:14    |    Passat-B8BiTDI

Ah OK,

Ich würde bei Gelegenheit mal den vermuteten APK posten, ob es der richtige ist.

Geguckt habe ich mit der aktuellen vcds Version.


04.01.2019 17:20    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Codierungen für den A3/S3/RS3 Sammelthread

 

[...] Da das im VCP-Forum ja mein Thread ist:

Das selbe steht auch hier https://www.motor-talk.de/.../...aer-deaktivieren-stg-05-t6410913.html

[...]

 

Artikel lesen ...


14.01.2019 20:44    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Passat B8:

 

Sammelthread: Mögliche Codierungen mit VCDS

 

[...] Timeout)

 

Heißt das, jedes Mal nach dem abschließen ist Kessy für eine Zeit X deaktiviert? Steht die "5" im Bespiel für Minuten/ Stunden?

https://www.motor-talk.de/.../...aer-deaktivieren-stg-05-t6410913.html

[...]

 

Artikel lesen ...


20.01.2019 12:40    |    Andi1103

Ich hab den Flash gestern auch durchgeführt. Fahrzug: S3 Cabrio, Modelljahr 2017. Kessy-Steuergerät wie oben beschrieben 5Q0 959 435 B, SW 710.

Es hat problemlos funktioniert, allerdings konnte ich Keyless nicht deaktivieren. Bei meinem Fahrzeug war im Anpassungskanal "ENG153886-lf_shutdown_timeout_2nd_operation" eine Zeit von 0 Sekunden eingestellt.

 

Nach Anpassung auf 5 Sekunden funktionierte es dann.

 

Danke an TBAx für die Anleitung.


20.01.2019 15:23    |    TBAx

Danke, ich passe die Anleitung entsprechend an.


21.01.2019 10:27    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

A3 Bj. 2017: Rücklicht und Kennzeichenbel. nicht mehr abschaltbar - Werkstatt findet das OK !!!

 

[...] die Kessy-Deaktivierung? Ungewöhnlich, denn die wurde erst im MJ 2018 Serie.

 

Ich hab ein update (s. https://www.motor-talk.de/.../...aer-deaktivieren-stg-05-t6410913.html) gemacht - funktioniert bei mir nun auch.

 

Die Rückleuchten mit TFL hatte ich auch serienmäßig aktiviert. [...]

 

Artikel lesen ...


12.02.2019 16:14    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Audi RS3

 

[...] beim A3 ab MJ 2018 Kessy jederzeit temporär deaktivieren, frühere MJ können ggf. geupdatet werden. Gibt hier eine super Anleitung, ich hab das bei meinem 2017er S3 auch gemacht: https://www.motor-talk.de/.../...aer-deaktivieren-stg-05-t6410913.html

 

Bei vielen Modellen (A4, [...]

 

Artikel lesen ...


18.03.2019 14:48    |    chrisbe7

Hat es jemand mit 5K0 959 434 K probiert? Ab Index C soll es auch hier den VIP SG gegeben, steht zumindest am StG selbst oben.


18.03.2019 15:45    |    TBAx

Die 5K0 Steuergeräte sind eine ganz andere Generation. Hier ist meines Wissens keine Software in der Lage, das KESSY temporär zu deaktivieren. Das VIP ('Virtuelles Pedal') hat mit der gesamten Funktion aber nichts zu tun.


17.04.2019 09:34    |    chrisbe7

Hab nun das StG 05 mit der Teilenummer 5K0 959 434 B (902) auf die neueste 5K0 959 434 K (1403) flashen lassen. Das StG bekam allerdings den Index J. Es lief alles reibungslos.

@TBAx Du hattest aber recht, es gibt in der Anpassung die angesprochenen Kanäle zum temporären Deaktivieren von Kessy für diese Generation nicht. Im Übrigen funktioniert aber auch die Zugriffsberechtigung "20103" für diese Teilenummer nicht. Offenbar muss man tatsächlich zumindest ein 5Q... Teil haben. Schade.


21.04.2019 20:05    |    chrisbe7

So, mit der neuen Software habe ich Folgendes bemerkt. Wenn ich das Auto mit der Fernbedienung verschließe, kann es nur mit Fernbedienung geöffnet werden (am Türgriff nicht). Wenn ich es am Türgriff verschließe, geht es auch mit Türgriffbetätigung wieder auf. Kann das jemand bestätigen? Könnte das die Alternative zum temporären Deaktivieren von Kessy für die alte Teilegeneration (5K....) sein?


29.06.2019 19:13    |    Elch-at-MT

Hallo, würde das auch gerne nachrüsten lassen. Wo findet sich denn das entsprechende Steuergerät und die Teilenummer im Kodiaq?


29.06.2019 21:49    |    TBAx

Es ist immer im Stg 05.


Deine Antwort auf "MQB - Nachrüstung "KESSY temporär deaktivieren" (STG 05)"