ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Lebensdauer eurer Klimaanlagen bis zum ersten Defekt

Lebensdauer eurer Klimaanlagen bis zum ersten Defekt

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 25. August 2016 um 20:29

Guten Abend allerseits, bitte steinigt mich nicht gleich, ich weiß, es gibt hier sehr viele Klimaanlagen-Threads, aber irgendwie keiner zur Lebensdauer....

Seit heute geht meine Klimaanlage nicht mehr, die letzten Tage ging sie noch. Der Defekt kam also von jetzt auf gleich, ich schätze mal der Kompressor ist hin.

Mein Golf ist BJ 2013, also gerademal 3 Jahre. Ich finde das ist für einen Defekt sehr früh, zu früh meiner Meinung nach. Bei meinem alten Golf 4 hat sie wenigstens 5 Jahre gehalten......auch nicht sonderlich toll, aber nun gut.

Und nun meine Frage an euch alle:

Was für Erfahrungen habt ihr so mit der Langlebigkeit von VW-Klimaanlagen ? Wann hattet ihr eure Defekte und welche ? Das würde mich wirklich mal brennend interessieren.

 

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend, viele Grüße aus Fulda, Marco

Ähnliche Themen
33 Antworten

Ich tippe auf einen Steinschlag im Kondensator.

Ein Ausfall der AC von jetzt auf sofort kann mehrere Gründe haben. Entweder ist das Kühlmittel schlagartig entwichen, der Kompressor kaputt, ne Sicherung (10 Cent Teil) defekt, oder wie schon geschrieben ein Steinschlag im Kondensator.

Wenn der Defekt aber über mehrere Tage kam, kann auch ein Marder an einem Kühlmittelschlauch geknabbert haben. Das hatte ich mal an einem Opel Vectra. Da dauerte es einige Tage, bis ich festgestellt habe, das da keine zufriedenstellende Kühlleistung mehr kam.

Ansonsten hatte ich mit den 3 Gölfen (immer 4 Jahre gefahren) bisher nie Probleme mit der AC.

Meist lasse ich aber nach 3 Jahren nen Klimacheck machen und bis dato entwichenes Kühlmittel nachfüllen. Etwas davon geht jährlich immer verloren, auch wenn die Dinger als wartungsfrei gelten.

Passat 3c 9,5 Jahre ohne Defekt, dann verkauft

Passat 3b ?? 1,8T 8 Jahre ohne Defekt

Polo 9n 12 Jahre ohne Defekt

BMW Z4 13 Jahre ohne Defekt

Alle 5 Jahre mal Wartung bzw nachfüllen, wenn überhaupt, bisher also keine negativen Erfahrungen

Fahre den Golf 6 seit 6 Jahren. Klimanalage immer tip top. Dafuer hatte ich einen Getriebeschaden. Kosten 7000 EUR

Von daher, freu dich wenn es nur die Klimaanlage ist!

Zitat:

"Meist lasse ich aber nach 3 Jahren nen Klimacheck machen und bis dato entwichenes Kühlmittel nachfüllen. Etwas davon geht jährlich immer verloren, auch wenn die Dinger als wartungsfrei gelten."

Stimmt soweit.

Nur, nachfüllen, was an Kühlmittel entwichen ist, geht nicht.

Dazu muss das Kältemittel (bzw. das, was noch übrig ist) komplett evakuiert werden um dann die Anlage gemäß Vorgabe wieder komplett zu befüllen.

An der Menge des Kältemittels, das evakuiert wurde, läßt sich dann feststellen, wieviel sich verflüchtet hat.

Servus,

bei meinen Golf 5 nach 9.5 Jahren Kompressor undicht. Austausch. Kurz danach war der Hochdruckschalter defekt.

Erste Wartung nach 5 Jahren und Überprüfung Klimamittel. Hoffe das ich eine ähnliche oder höher Lebenserwartung beim meinen G7 habe. :)

Mal die Frage in die die Runde. Ist beim G7 der Lieferant noch der Gleiche wie beim Golf 5 und 6 ?

Zitat:

@schweik6 schrieb am 25. August 2016 um 21:12:21 Uhr:

Zitat:

"Meist lasse ich aber nach 3 Jahren nen Klimacheck machen und bis dato entwichenes Kühlmittel nachfüllen. Etwas davon geht jährlich immer verloren, auch wenn die Dinger als wartungsfrei gelten."

Stimmt soweit.

Nur, nachfüllen, was an Kühlmittel entwichen ist, geht nicht.

Dazu muss das Kältemittel (bzw. das, was noch übrig ist) komplett evakuiert werden um dann die Anlage gemäß Vorgabe wieder komplett zu befüllen.

An der Menge des Kältemittels, das evakuiert wurde, läßt sich dann feststellen, wieviel sich verflüchtet hat.

Das mit dem kpl evakuieren und neu befüllen, ist mir bekannt. Wusste nur nicht, ob das hier wichtig ist es extra zu erwähnen. Bezahlen tut man ja nur die fehlende Menge, da das restlich vorhandene KM wieder aufgefüllt wird. (Habe selber mal im Autohaus gearbeitet)

Zitat:

@schweik6 schrieb am 25. August 2016 um 21:12:21 Uhr:

Zitat:

"Meist lasse ich aber nach 3 Jahren nen Klimacheck machen und bis dato entwichenes Kühlmittel nachfüllen. Etwas davon geht jährlich immer verloren, auch wenn die Dinger als wartungsfrei gelten."

Stimmt soweit.

Nur, nachfüllen, was an Kühlmittel entwichen ist, geht nicht.

Dazu muss das Kältemittel (bzw. das, was noch übrig ist) komplett evakuiert werden um dann die Anlage gemäß Vorgabe wieder komplett zu befüllen.

An der Menge des Kältemittels, das evakuiert wurde, läßt sich dann feststellen, wieviel sich verflüchtet hat.

Das ist so schon richtig, aber dafür gibt es Geräte die das eigentständig machen. Insofern eine Werkstatt einen nicht bescheißen möchte, bekommt man auch einen Ausdruck des nachgefüllten/aufgefüllten Klimamittel dazu.

In meinem Scirocco hat die Klima knapp 6 Jahre ohne Probleme funktioniert, bis ich ihn abgegeben habe. Im Golf die Läuft nun seit etwas mehr als einem Jahr ohne Probleme.

Also Touran 1T aktuell 12 Jahre alt und ohne Probleme, unser alter Golf 3 ebenfalls 12 Jahre lang ohne Probleme. Klimaservice alle 5 Jahre bei beiden Autos

Bei meinem Golf VI hatte sich der Kompressor der Klimaanlage schon nach einem Jahr verabschiedet (zum Glück ja noch in der Garantie), seitdem (7 Jahre und 170tkm) keine Probleme.

Ganz unabhängig von der Marke kann ich mir nur schwer vorstellen, dass die Qualität der verbauten Komponenten noch so hochwertig ist, wie das vielleicht früher mal der Fall war. Noch vor 20 Jahren war eine Klimaanlage eine ziemlich exclusive Sonderausstattung, die sofern sie überhaupt angeboten wurde, schnell mal 10 % des Neupreises ausgemacht hat. Heute dagegen ist eine Klimaanlage selbst im preiswertesten Kleinwagen serienmäßig oder für einen vergleichsweise überschaubaren Aufpreis erhältlich. Für mich ein Indiz dafür, dass ganz sicher wo eben möglich an der Qualität der verbauten Komponenten gespart wird bzw. werden muss. Zumindest bis zur Golf-Klasse. Im Grunde ist ein Auto ohne A/C natürlich auch überhaupt nicht mehr zu vermarkten... kein Mensch will an einem Tag wie heute in ein knallheißes Fahrzeug einsteigen und nass geschwitzt am Ziel ankommen. Schwer vorstellbar, dass das früher mal ganz normal war als nur richtige Luxuskarossen mit Air Condition ausgerüstet waren, wenn überhaupt.

Ich hatte vor dem jetzigen Fahrzeug einen Renault Clio III, dessen Klimakompressor auch nach 3 Jahren hinüber war. Dank Garantieverlängerung wurde der damals kostenlos ersetzt. Die Klimaanlage unseres VW Lupo (EZ 02/2004) funktioniert immer noch ganz gut, Klimacheck im letzten Jahr mit Auffüllen des Kältemittels hat keine Auffälligkeiten ergeben. Allerdings ist die im Betrieb bei den jetzigen Temperaturen von weit über 30° C doch mächtig laut. Als Sonderausstattung war die im Jahre 2004 aber auch bestimmt nicht billig; die meisten Lupos (von denen man täglich immer noch erstaunlich viele sieht) fahren daher sicher noch ohne Klimaanlage herum...

Ursachen kann es viele geben. Der Kompressor selbst sollte eigentlich nicht so schnell kaputt gehen und ich glaube auch nicht, daß der beim Fahrzeug des TE die Ursache ist. In den meisten Fällen fehlt es einfach nur am Kältemittel, weil es irgendwo ein Leck gibt. Dieses Leck ist sehr häufig am Kondensator zu finden (Steinschlag) oder an einer der Verschraubungen. Sobald Kältemittel fehlt, geht auch der Systemdruck nach unten und der Druckschalter deaktiviert die Anlage zum Selbstschutz.

Die Werkstatt wird eine Sichtprüfung am Kondensator machen. Wenn der arg zerschossen aussieht, wird die Anlage mit dem Klimawartungsgerät evakuiert und ein Drucktest gemacht. Idealerweise füllt man nicht einfach gleich wieder neu Kältemittel auf mit UV-Lecksuchmittel, wenn man den Kondensator in Verdacht hat, sondern man arbeitet mit Formiergas/Stickstoff und dem Sniffer. Hat man nämlich ein Leck, ist die Neubefüllung nicht dauerhaft haltbar und man zahlt doppelt. Viele Werkstätten machen sich es aber erstmal einfach und befüllen wieder neu, bis der Kunde eben wieder kommt.

An meinem Polo 6N hatte ich Ärger mit der Klimaanlage, nachdem ein Frontschaden repariert wurde. Da durfte ich 2x zur Neubefüllung, bis man das Leck gefunden hatte. Der Polo 9N3 meiner Frau ist jetzt 8 Jahre alt und hat 107.000 km drauf. Einmal haben wir vorsorglich Klimaservice machen lassen, da hat aber nur minimal Kältemittel gefehlt. Beim Golf 4 hatte ich auf 120.000 km und 4 Jahre nie Probleme, beim Golf 5 auf 4 Jahre und 95.000 km auch nicht. Beim Octavia war nach 1,5 Jahren der Kondensator defekt (Serienfehler beim Teilehersteller) und das ging auf Garantie.

Oft sind die Klimakondensatoren auch so dämlich verbaut, dass die Kunden zwangsläufig früher oder später in die Werkstatt kommen müssen oder sinnvolle Schutzgitter wurden gleich komplett weggespart...

Siehe hier:

http://www.motor-talk.de/.../...mittelkondensator-defekt-t5733044.html

Bora Variant, Baujahr 2003, geht einwandfrei.

Manny

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Lebensdauer eurer Klimaanlagen bis zum ersten Defekt