ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Klimaanlage erhöht Luftfeuchtigkeit

Klimaanlage erhöht Luftfeuchtigkeit

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 2. Juni 2017 um 22:32

Hallo,

bei meinem G7 2013 den ich just erworben habe (50tkm) kühlt die Klima nicht wirklich.

Habe mit externen Thermometer gemessen, draußen 24 C, innen komme ich nicht unter 19C bei 30 Min Dauerkühlung, auch mit Umluft und Auto im Schatten.

An den Auslässen (Mitte, alle anderen dicht) habe ich eine niedrigste Temp von 9C auch erst ab 20 Min erreicht.

VW hat spontan einfach den Kompressor gewechselt (Gewährleistung).

Nur hat sich dadurch nichts geändert.

Wenn die Sonne noch auf das Auto scheint kann ich machen was ich will, unter 21C im inneren komme ich nicht.

Nun hab ich heute mal die Wetterstation in das Auto gelegt und Klima getestet, draußen ca. 55% Luftfeuchte.

Im inneren ist diese dann auf 75 % gestiegen, Temp. bei 20c und max. Kühlung egal welche Lüfter Stufe.

Im Stand topft übrigens kein Kondenswasser unten raus, fahre ich ein stück tropft es, im stand stoppt es wieder.

Bevor ich nun erneut zu VW fahre, was meint ihr.

Bei gerade mal 24C Aussentemp war es im Wagen gefühlt kaum kälter.

Natürlich kommt kalte Luft aber es dauert locker 10 Min und reicht dann nur für Direktbedüsung um erträglich zu sein.

Habe gelesen, dass eine Klima an den Düsen optimal 2-6 C nach 3 Min erreichen soll, bei über 25 C Außen.

Ähnliche Themen
35 Antworten

Deine Klimaanlage arbeitet mit verminderter Leistung, wie Du selbst nachweisen konntest. Welche Meinungen könnten jetzt noch hilfreich für Dich sein?

manuell oder Automatik? Bei der automatischen kämen ja auch noch Sensoren in Frage. Ich habe die Automatik immer auf 25 Grad gestellt. Alles andere ist zu unangenehm mit kurzer Bekleidung. Ob es ein Kriterium ist, unter 19 Grad zu kommen, weiß ich nicht. scheint mit etwas ambitioniert

Themenstarteram 3. Juni 2017 um 9:17

Hallo,

es ist eine manuelle Klima.

Für mich stellt sich die Frage welches Bauteil defekt sein kann.

VW hat wie beschrieben bereits den Kompressor erneuert, darüber werden sie wohl auch nachgedacht haben.

Was aber nicht zum Erfolg führte.

Wenn draußen 21C sind sollte man innen schon 19C erreichen und auch nicht erst nach einer halben Stunde.

Die perfekte Klima benötige ich nicht, aber im Stadtverkehr 24C und Sonne, will ich nicht alle Düsen auf mich richten müssen mit voller Leistung.

Habe noch ein anderes Auto mit Auto-Klima, da bekommt ich sogar kalte Füße, beim Golf irgendwie nicht.

Dass die Klimaanlage die Luftfeuchtigkeit erhöht ist in deinem Beispiel ein "Interpretationsfehler".

Sobald unten Wasser rauskommt, fehlt es in der Luft (zur Verdeutlichung) die Luft enthält daher weniger Wasser/Feuchtigkeit.

ABER das "Messgerät" zeigt ja auch die RELATIVE Luftfeuchtigkeit an, relativ heisst die, weil die Luft in Abhängigkeit von der Temperatur weniger Wasser/Feuchtigkeit halten kann. die % Zahl gibt daher in etwa an, wieviel vom maximal möglichen noch in der Luft ist.

JEDOCH hast du natürlich recht, dass die Anlage wohl nicht möglicherweise richtig/ausreichend kühlt (die Werkstatt hätte ja auch sonst nicht auf ihre Kosten den Kompressor getauscht).

Manuelle Klimaanlage hatte ich auch mal (im G4), damals wurde "getestet" indem AC eingeschaltet wurde, Umluftschaltung, temp auf min, geringste Lüfterstufe nur mittlere Ausblasdüsen und da nach einigen Minuten gemessen, da sollte die ausströmende Luft um 4-5 Grad kalt werden.

Wenn der Kompressor gewechselt wurde, gehe ich davon aus, dass die Anlage auch evakuiert und neu gefüllt wurde, dh, die Kühlmittelfüllmenge sollte eigentlich passen... (wobei zu geringe Kühlleistung schon auch sehr auf eine nicht passende Kühlmittelmenge hindeutet)

Dass ein Heizregisterregler nicht komplett schliesst, eher auch nicht, das würde zwar die Temperatur auch nicht tiefer lassen, aber stärker entfeuchten.

Was ich mich auch erinnern kann dass die manuelle klima im G4 bei moderaten Aussentemperaturen (wie deine etwa 24 Grad) eine scheinbar geringere Kühlleistung hatte, bei hohen aussentemperaturen jedoch durchaus ausreichend kühlte.

 

Ich hab beim G7 jetzt noch nie probiert wie tief runter ich mit der Innentemperatur käme, auch 19 als Ziel hab ich nie probiert, aber vermutlich ginge es.

Ist beim G7 die "Manuelle Klima" nicht eh eine "Climatic", die zwar die Temperatur regelt, nicht aber die Verteilung der Luft?

(Die Frage wäre dann, ob die die Leistung des Kompressors auch regelt wie bei Climatronic, und diese Regelung vielleicht nicht ausreichend funktioniert)

Themenstarteram 3. Juni 2017 um 11:39

Danke für die Luftfeuchte Aufklärung, denke ich hab es verstanden.

Leider war die Werkstatt ehr maulfaul, es sei nun ok, Kompressor getauscht und tschüß, hoffe die haben

auch das Kühlmittel geprüftr etc.

Ich teste nachher noch mal Dein beschriebenes Verfahren.

Es dauert aber halt sehr lange bis an der Düse unter 15c rauskommt, mehr als 10 Min.

Dann steckt noch der Wurm drin.

Ein ähnliches Problem hatte ich beim GTD BJ2014 ebenfalls. Die Klimaanlage hat nie auf die richtige Temperatur runtergekühlt. Ich musste immer 2-3 Grad tiefer einstellen als gewünscht. Aus den Düsen kam gefühlt deutlich zu warme Luft. Sobald AC ausgeschaltet war, war die Luft mindestens 10 Grad wärmer als die Außenluft die eigentlich nur rein geblasen werden soll. Irgendwo habe ich gelesen dass das wohl an dem Verlauf der Luftführung liegt, die die Motorabwärme aufnimmt und damit zu warm wird.

Nur wo. Sind die kompressoren bei der Manuellen Klima auch geregelt oder einfache mit Ein/Aus Magnetkupplung?

 

Dann könnte ich mir den Fehler

In der Ansteuerung vorstellen. Wobei auf ganz kalt heißt eigentlich volle Kühlleistung.

 

Kältemittel raus (dann weißt du wieviel drin war) und wieder korrekt befüllen in einer freien Werkstatt kostet ca 50-60€, dabei sehen sie auch die Arbeitsdrücke der Klima. Würde ich mit überlegen das Geld zu investieren, wenn VW unwillig ist.

Die Messung der Luftfeuchtigkeit dürfte eine Fehlmessung gewesen sein. Das ist nicht nur wegen der obigen Erklärung zur relativen Luftfeuchtigkeit so, sondern auch wegen des verwendeten Messgerätes. Diese "Wetterstationen" haben nicht wirklich ein zuverlässiges Hygrometer verbaut, sondern nur eine Bimetallfeder bzw. einen Verbundwerkstoff. Gerade bei größeren Temperaturänderungen (vom warmen Wohnzimmer ins kalte Auto) weichen die oft erheblich ab. Du kannst mal versuchen von "kalt nach warm" zu wechseln, indem du die Wetterstation vor dem Test im Auto eine Stunde lang in den Kühlschrank legst, dann wird wohl was anderes angezeigt. Zuverlässiger sind Hygrometer mit Pferdehaaren oder einem synthetischen Faden.

Ansonsten würde ich auch nicht die Innenraumtemperatur messen, obwohl die natürlich für das Wohlbefinden entscheidend ist. Aussagekräftig ist aber nur die Ausströmtemperatur, weil die nicht von der Sonneneinstrahlung abhängt. Bei der manuellen Klimaanlage wird die Innenraumtemp. über die Ausströmtemp. zu halten versucht, aber Gebläsestufe und Luftverteilung müssen manuell eingestellt werden.

Bei einem Test sollte also der Temperaturregler am Linksanschlag sein, das Gebläse aber nicht unbedingt auf höchster Stufe, weil die Luft sonst so schnell am Verdampfer vorbei strömt, dass sie gar nicht genügend Zeit hat, um sich abzukühlen. In der Praxis erreicht man zwar mit einer hohen Luftmenge am schnellsten eine niedrige Innenraumtemp., aber zum Testen der Ausströmtemp. sollte man bei der manuellen Klimaanlage das Gebläse nur auf Stufe 3 oder 4 stellen. Der Test sollte am Besten durchgeführt werden, wenn schon einige Zeit mit Klimaanlage gefahren wurde, weil ja alle luftführenden Elemente Zeit benötigen, um sich abzukühlen.

Bei der manuellen Klimaanlage ist es meines Erachtens nicht möglich, dass durch eine klemmende Temp.-Klappe ein Teil der Ausströmer mit kalter und ein anderer Teil mit warmer Luft versorgt wird. Bei der Climatronic kann das entweder Absicht sein (im Heizbetrieb oft wärmere Luft aus dem Fußraum und kühlere Luft oben) oder es kann ein Fehler sein (z.B. linke Ausströmer bleiben kalt, rechte werden warm). Bei der manuellen Klimaanlage gibt es aber weder getrennte Klimazonen links/rechts, noch eine Temperaturschichtung oben/unten. Bei letzterem bin ich mir aber nicht hunderprozentig sicher. Im Zweifelsfall kannst du also mal verschiedene Ausströmer messen, es müsste bei maximaler Kühlleistung aus allen Ausströmern gleichermaßen kalte Luft kommen. Und da könnte natürlich auch der Fehler liegen, nämlich wenn trotz "max A/C" fälschlicherweise ein Teil warme Luft beigemischt wird, weil eine der Klappen nicht ganz schließt.

Zitat:

@rv112xy schrieb am 3. Juni 2017 um 12:30:18 Uhr:

Sobald AC ausgeschaltet war, war die Luft mindestens 10 Grad wärmer als die Außenluft die eigentlich nur rein geblasen werden soll. Irgendwo habe ich gelesen dass das wohl an dem Verlauf der Luftführung liegt, die die Motorabwärme aufnimmt und damit zu warm wird.

Das ist bei meinem GTD leider auch so. Im Frischluftbetrieb, also bei ausgeschaltetem Kompressor, kommt deutlich erwärmte Luft in den Innenraum. Die wird offenbar durch den Motor und durch die Nähe zum Turbolader so stark erwärmt.

Oder die Umschaltklappe (Mischklappe) für Kalt/Warm schließt nicht richtig, die würde ich als erstes prüfen.

Themenstarteram 4. Juni 2017 um 9:29

Hallo,

gestern habe ich erneut getestet, es war allerdings außen nicht sehr warm 21C, innen bei Start 23C.

Düsen alle dicht bis auf Mitte, Umluft, AC auf max, Lüfter Stufe 1 und 2.

Nach 10 Minuten nur 9,5 C an der Düse, nach 15 Min 8,5 und dabei blieb es dann.

Bin dann ca. 30 Min mit dem Auto gefahren, Innenraum 17,8. bei außen nun 20C.

Die 17,8 C sind natürlich kühl, jedoch im Verhältnis zur Außentemperatur ein Witz.

Ich hab zwischenzeitlich den Luftstrom erhöht und auch variiert.

Der Weg dahin 30 Min, ist auch nicht akzeptabel

So oder so, ich fahre wieder zu VW.

Vielleicht das alte Spiel, das offensichtlichste Teil austauschen und hoffen, dass es das war.

Ich denke die haben den Füllmenge nicht gecheckt.

Zitat:

@halbgar schrieb am 04. Juni 2017 um 09:29:53 Uhr:

Ich denke die haben den Füllmenge nicht gecheckt.

Klimaanlagen funktionieren mit einem Gas. Tauscht man den Kompressor aus, so muss man sie erst entleeren und anschließend wieder neu befüllen.

Klimaanlagen funktionieren mit KEINEM Gas.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Klimaanlage erhöht Luftfeuchtigkeit