ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Ölwechsel beim 1,5 EcoBoost Anleitung

Ölwechsel beim 1,5 EcoBoost Anleitung

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 14. Januar 2019 um 14:59

Hi,

gibt es irgendwo eine Anleitung für einen Ölwechsel beim Focus FL 1,5L EcoBoost?

ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche, finde aber nix.

Auch für den Wechsel der Bremsscheiben inkl. Beläge wäre ich für eine kleine Anleitung dankbar, sofern beim Focus etwas zurückgesetzt werdne muss, bzw. man speziell etwas beachten muss?

Danke vielmals!

Ähnliche Themen
47 Antworten

Beim 1,5er ist das größte Problem den Filter zu entfernen,geht aber trotzdem easy,drehe den auch immer nur so fest wie es die Hand packt,reicht locker aus.

ja egal ob mk4 sobald die gleiche motor wie bei mk3 oilablssschrube solte gleich zu sein

Ölfilter,handfest anziehen und dann eine Dreiviertel Umdrehung weiter festziehen, ansonsten kann es sein das es nicht dicht wird,das der Ölfilter sich wieder lockert. Zum Lösen/Festziehen gibt es spezielle Ölfilterschlüssel.

Wird etwa mein Festmaß sein was du schreibst,jedoch ist er immer rammelfest wenn ich ihn löse,da geht ohne Schlüssel garnix.

mechanic 74 ich denke mal das ist aber viel reicht handfest von mir aus

Danke Euch!

Ölfilter 15Nm,die Angabe gibt es auch noch.

Servus,

habe bei meinen Focus den Service nun erstmals selbst gemacht. Bei mir war der Ölfilter so dermaßen festgebacken dass mein Facom Ölfilterschlüssel versagte.

Habe dann mit einer Rohrzange hantiert, das ging dann so einigermaßen. Muss mir unbedingt mal so eine Ölfilterspinne zulegen.

Hatte schon bedenken dass es mir hier vom Ölkühler was abreißt, im Ford Fusion 1.4 ggf. auch 1.6!? ist der gleiche Ölfilter verbaut aber so fest wie der am 1.5 Ecoboost jetzt war so etwas hatte ich bisher noch nie.

Habe im übrigen so einen Ölfilterkappensatz von Mann, da passte aber keine an an den Ford Filter, jetzt ist ein Mann verbaut (W7008). Die Kappe wäre aber mit Sicherheit über den Filter gerutscht, sind aus Kunststoff.

Das Bild mit der aufgesteckten Kappe und dem Ringschlüssel dient nur Veranschaulichung, selbstverständlich habe ich den neuen Ölfilter nur handfest angezogen.

Auch die Entlüftungsnippel der hinteren Bremsen waren sehr fest, es ging aber noch.

Gemacht habe ich:

- Öl und Filterwechsel

- Brems- und Kupplungsflüssigkeit

- Innenraumfilter

- Klimaanlagendesinfektion

Gruß

fordfuchs

Ölfilter 1
Ölfilter 2
Ölfilter 3
+1

Das Spiel mit dem Ölfilter kenne ich von meinem 1.6er Ecoboost.

Ich musste Ihn mit einem Schraubendreher durchstehen umso dann genug Hebelkraft zu haben, um ihn zu lösen.

 

Ich schmieren die Dichtfläche am Filter ganz leicht mit Öl ein.

Dann drehe ich Ihn nur mit der Hand fest. Ist immer dicht gewesen und dann bekomme ich ihn auch ab.

Genau richtig!

Genau dasselbe ist mir beim ersten eigenen Ölwechsel auch passiert,so fest das nix zu machen war mit Filter lockern,Schraubenzieher durch was auch fast scheiterte aber letztlich mit letzten Fleisch zu drehen noch gutging.

Was zur Hölle soll der Scheiß?

Selbst Handfest drehen wie ich es tue bedeutet man brauch Filterschlüssel.

Die Angabe: handfest+ 3/4 Umdrehung kommt vom Ölfilter Hersteller+Ford. Es gab vor ein paar Jahren anscheinend Kundenbeanstandungen das nach dem Ölfilter Erneuern es zu Undichtigkeiten kam,oder Ölfilter sich gelockert hat. Lockere Ölfilter hab ich aber nur am 2 l TDCI Euro 6 PSA Motor gehabt.

Mit unserem Spezialwerkzeug für die Ölfilter bekomme ich die auch wieder gelöst. Wir haben Filterkappen aus dickem Stahl von der Firma: HBT ,aus Reinbek/Schleswig-Holstein. Die haben für verschiedene Ford Motoren alle Ölfilter/Kraftstoff-Filter Werkzeuge. https://www.hbt-spezialwerkzeug.de/.../...usfuehrung-M4-1088::454.html

Schaut bitte Mal auf deren Website,die haben richtig gute Ölfilterschlüssel.

 

Dann sind 15 Nm wohl besser,oder Handfest und 1/4 Umdrehung.

 

Ende Mai mache ich eine Inspektion+Ölwechsel+Filter/Zündkerzen an dem neuen Auto von meinem Vater: 2018'er Ford C-Max Sport 1.5 l Ecoboost, die 3. Jahresinspektion, die ersten 2 Inspektionen/Ölwechsel hat er bei einer Ford Werkstatt bekommen,ich bin gespannt wegen dem Ölfilter.

Ich habe gestern den Ölwechsel selbst gemacht. Original Ford Filter mit der Angabe 15 Nm. Da ich es erstmalig selbst gemacht habe und mir das Feingefühl nicht zugetraut habe, habe ich einen Drehmomentschlüssel geliehen und mit 15 Nm angezogen. Beim nächsten Wechsel ist der Freundliche dann am Zug. Im Rahmen der Garantie muss ich ja alle 2 J. oder 30 tkm vorstellig werden.

 

Ging aber alles super einfach.

 

Achja. Hab irgend einen 10 Euro Ölfillterschlüssel bei amazon geholt. Wiesemann oder sowas. 74mm und 14 kantig. Passt genau drauf. Zum Lösen unerlässlich und auch zum Anziehen mit Drehmomentschlüssel nötig.

Servus,

naja ich habe mir den Mann Satz gekauft da ich selbst ausschließlich Mann Filter verbaue, ich befürchte nur dass ich mit den Kappensatz nächstes Jahr nicht weiter komme wenn der wieder so fest sitzen sollte. Dass die Dichtung vor Montage einzuölen ist setze ich als Bedienung voraus.

Ich werde mir jedenfalls so eine Ölfilterspinne kaufen da universell einsetzbar und nicht wie bei den Kappen man hier wieder penibelst darauf achten muss dass man ja hier die passende Kappe für den Filterhersteller XX hat.

Im Grunde ist es ja ohnehin eine Frechheit dass jeder Filterhersteller hier seine eigene Suppe kocht.

Habe von Mann auch schon mal Filter gesehen die so eine Mutter dran haben, z.B. beim Golf 4 mit 1.4 Liter.

An und für sich war das eine tolle Sache.

Von welchen Filterhersteller bezieht Ford eigentlich ihre Ölfilter?

Gruß

fordfuchs

Meine selbst festgezogenen Ölfilter waren nie wieder so fest wie die nach Service durch Ford. Trotzdem war alles um den Filter staubtrocken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Ölwechsel beim 1,5 EcoBoost Anleitung