ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Erfahrungsbericht "Bluefin" beim 182er EcoBoost

Erfahrungsbericht "Bluefin" beim 182er EcoBoost

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 1. Juli 2012 um 0:10

Hallo Leute!

Nach langem hin und her habe ich heute das Steuergerät meines 182er EcoBoosts via Bluefin geflasht. Die Installation war denkbar einfach und kann auch mittlerweile in deutscher Sprache abgewickelt werden.

Sicherlich wird es genügend Leute geben, die eine Leistungssteigerung beim EcoBoost für unangebracht halten. Ich habe mich im Vorfeld sehr intensiv mit dem Thema Leistungssteigerungen in allen möglichen Variationen beschäftigt. Ein Zusatzsteuergerät kam für mich nicht in Frage, weil ich meinem Fahrzeug keine manipulierten Werte vorgaukeln wollte. Für mich ist die optimierung der Kennfelder die effektivste Art von Leistungssteigerung und um der Motor mache ich mir bei angemessener Fahrweise in keinster Weise Sorgen.

Nun zum Fahrbericht:

Der Motor läuft genauso schön ruhig wie im Serienzustand. Das begrenzte Drehmoment in 1. und 2. Gang wurde etwas entschärft. In den ersten 1500 Umdrehungen fiel mir ein winziges Leistungsloch oder besser gesagt eine leichte Anfahrschwäche auf. Aber wehe diese Drehzahl ist überschritten, das heist es nur, Mütze rumdrehen und Ohren anlegen. Was dann passiert hat mit einem 1600er Motor nicht mehr viel zu tun. Diese Leistungentfaltung ist so wahnsinnig, das mir das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht weichen wollte. Der Motor zieht schön konstant hoch und brennt ab 4000U/min nochmal ein regelrechtes Feuerwerk ab. Ich habe mir allerdings verkniffen, den Motor bis Anschlag zu drehen. Dieses war auch gar nicht mehr nötig, da schon das nächste Ortsschild nahte. Will heißen, sollte man es mal eilig haben, ist der Gangwechsel bei ca. 5500U/min völlig ausreichend, denn im nächsten Gang passiert nämlich exakt das Gleiche. Zum Mehrverbrauch kann ich leider noch nichts sagen. Werde aber noch darüber berichten.

Fazit:

Ich habe jetzt genau das, was mir im Serienzustand etwas gefehlt hat. Es ist ein kleiner ST geworden.

Beste Antwort im Thema
am 1. Juli 2012 um 5:53

Hallo,

gut dass Ford nicht feststellen kann, dass du das Steuergerät geflasht hast.

Ich würde bei einem Motorschaden in jedem Fall das Steuergerät und das Radio ausbauen.

Im Radio wird das Flashen auch gespeichert!!

Nach 10 Tagen ist der Motor auch schon eingefahren.....

Mir tut es in der Seele weh, wie jemand mit einem neuen Motor so umgeht.

141 weitere Antworten
Ähnliche Themen
141 Antworten
am 1. Juli 2012 um 2:54

Danke,höchstgeschwindigkeit oder 0-100 km steigen ?

am 1. Juli 2012 um 2:54

Danke,höchstgeschwindigkeit oder 0-100 km steigen ?

am 1. Juli 2012 um 5:53

Hallo,

gut dass Ford nicht feststellen kann, dass du das Steuergerät geflasht hast.

Ich würde bei einem Motorschaden in jedem Fall das Steuergerät und das Radio ausbauen.

Im Radio wird das Flashen auch gespeichert!!

Nach 10 Tagen ist der Motor auch schon eingefahren.....

Mir tut es in der Seele weh, wie jemand mit einem neuen Motor so umgeht.

Zitat:

Original geschrieben von zorro99_1

Mir tut es in der Seele weh, wie jemand mit einem neuen Motor so umgeht.

Wieso, was hat er denn gemacht? Stundenlang im Begrenzer gewesen? Lassen wir mal die Kirche im Dorf. Wenn man normal fährt, wird mit Sicherheit nicht die Lebensdauer verringert. Und wenn der Motor warm ist, kann man mal Zunder geben.

@dika151

Danke für deinen Erfahrungsbericht. Auf sowas habe ich schon gewartet. Ich empfehle dir noch den Pipercross Luftfilterwechsel. Das bringt nochmal minimal was.

1. Wie ist die Handhabung beim Installieren der Software? Ist die getunte Version der Software schon auf dem Gerät drauf oder muss man ne Mail an Bluefin schreiben und die schicken es dir zu?

Wie schnell lässt es sich auf Serie zurückrüsten? Kann man den Wechsel im Alleingang machen oder muss man immer Kontakt mit Bluefin aufnehmen?

2. Ist nun Super plus im Tank?

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Cybertec

Wieso, was hat er denn gemacht? Stundenlang im Begrenzer gewesen? Lassen wir mal die Kirche im Dorf. Wenn man normal fährt, wird mit Sicherheit nicht die Lebensdauer verringert. Und wenn der Motor warm ist, kann man mal Zunder geben.

Zum Teil hast du recht, trotzdem ist auch bei normaler fahrt eine höhere Belastung aller Komponenten der Fall, das Getriebe und die Kurbelwellenlager werden hauptsächlich durch das Drehmoment beansprucht, ebenso steigt der Kolbeninnendruck und dadurch auch die Temperatur an was auf Dauer gesehen trotz weniger Vollgasorgien Schäden verursachen kann.

Die ersten 40000km mag das gut gehen, aber warten wir ab was danach ist, bei den MK2 ST hat es ja auch 5 Jahre und ca im Schnitt 50000km gedauert bis sich langsam die Motorschäden abzeichnen bei den Leuten die ca +40PS und +100Nm mehr fahren, die Ursache sind Temperaturprobleme und zu hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen die die Buchsen "sprengen" und Risse in der Zylinderwandung verursachen.

Nun kenne ich den EB Motor aber auch nicht und weiss nicht was er für Reserven nach oben hin bietet was Kupplung und Ladedruck angeht, es ist also immer gut wenn einer den ersten Schritt macht :D

Themenstarteram 1. Juli 2012 um 12:42

Zitat:

Original geschrieben von zorro99_1

Hallo,

gut dass Ford nicht feststellen kann, dass du das Steuergerät geflasht hast.

Ich würde bei einem Motorschaden in jedem Fall das Steuergerät und das Radio ausbauen.

Im Radio wird das Flashen auch gespeichert!!

Nach 10 Tagen ist der Motor auch schon eingefahren.....

Mir tut es in der Seele weh, wie jemand mit einem neuen Motor so umgeht.

Ich glaube ich weiß was ich tue, habe schon einige gesteigerte Turbos besessen und es haben alle überlebt. Wichtig ist doch die Fahrweise. Man darf es eben nicht übertreiben.

Themenstarteram 1. Juli 2012 um 13:05

Zitat:

Original geschrieben von Cybertec

Zitat:

Original geschrieben von zorro99_1

Mir tut es in der Seele weh, wie jemand mit einem neuen Motor so umgeht.

Wieso, was hat er denn gemacht? Stundenlang im Begrenzer gewesen? Lassen wir mal die Kirche im Dorf. Wenn man normal fährt, wird mit Sicherheit nicht die Lebensdauer verringert. Und wenn der Motor warm ist, kann man mal Zunder geben.

@dika151

Danke für deinen Erfahrungsbericht. Auf sowas habe ich schon gewartet. Ich empfehle dir noch den Pipercross Luftfilterwechsel. Das bringt nochmal minimal was.

1. Wie ist die Handhabung beim Installieren der Software? Ist die getunte Version der Software schon auf dem Gerät drauf oder muss man ne Mail an Bluefin schreiben und die schicken es dir zu?

Wie schnell lässt es sich auf Serie zurückrüsten? Kann man den Wechsel im Alleingang machen oder muss man immer Kontakt mit Bluefin aufnehmen?

2. Ist nun Super plus im Tank?

Die Software wird individuell angepasst und ist nicht vorinstalliert. Das alles funktioniert via Datenübertragung. Die Handhabung ist wirklich Kinderleicht. Um die Seriensoftware wieder aufzuspielen braucht es ca. 10 min., diese ist ja noch im Speicher des Handgerätes. Habe von Anfang an immer Aral Ultimate 102 getankt. Ist zwar teurer, aber ich fahre nicht so viel.

An alle Kritiker:

Es gibt einige Focus EcoBoost Motoren, die haben serienmäßig ab Werk weit über 190 PS, deshalb werden sich deren Getriebe und Antriebsstränge auch nicht direkt in Luft auflösen. Also immer schön am Teppich bleiben und locker durch die Hose atmen.

Zitat:

Original geschrieben von dika151

Die Software wird individuell angepasst und ist nicht vorinstalliert.

d.h., es ist doch ein Flasher Handgerät mir vorinstallierten Files, oder bist du zum Leistungsprüfstand gefahren und hast es anpassen lassen ?

Zitat:

Es gibt einige Focus EcoBoost Motoren, die haben serienmäßig ab Werk weit über 190 PS

Woher weisst du das, ich lese eher das die EB nach unten streuen

Man liesst sein Kennfeld aus, sendet die Daten an Bluefin, und bekommt angepasste Daten zurück, die dann eingespielt werden. Die Originaldaten werden auch gespeichert für ein Downgrade.

Die Höchstgeschwindigkeit steigt, die Beschleunigung 0-100 km/h zum Glück nicht. Die sinkt.

Zitat:

Original geschrieben von blackisch

 

Zum Teil hast du recht, trotzdem ist auch bei normaler fahrt eine höhere Belastung aller Komponenten der Fall, das Getriebe und die Kurbelwellenlager werden hauptsächlich durch das Drehmoment beansprucht, ebenso steigt der Kolbeninnendruck und dadurch auch die Temperatur an was auf Dauer gesehen trotz weniger Vollgasorgien Schäden verursachen kann.

Da hast du natürlich auch nicht Unrecht. Das "Überleben" des Motors hängt also nicht primär vom Tuning, sondern auch vom Kopf des Fahrers ab.

Das nun üppig vorhandene Drehmoment verleitet dazu im höchsten Gang bei niedrigen Drehzahlen(<2000) zu bleiben und draufzudrücken. Besser wäre ein Runterschalten oder ebend nicht Vollgas geben.

 

102 Oktan ist natürlich schon ne Hausmarke. Da wirst du auch die größte Leistungsausbeute haben.

am 1. Juli 2012 um 14:39

Zitat:

Original geschrieben von escalator

Die Höchstgeschwindigkeit steigt, die Beschleunigung 0-100 km/h zum Glück nicht. Die sinkt.

... Verlesen sorry ...

Themenstarteram 1. Juli 2012 um 14:42

Zitat:

Original geschrieben von escalator

Man liesst sein Kennfeld aus, sendet die Daten an Bluefin, und bekommt angepasste Daten zurück, die dann eingespielt werden. Die Originaldaten werden auch gespeichert für ein Downgrade.

Die Höchstgeschwindigkeit steigt, die Beschleunigung 0-100 km/h zum Glück nicht. Die sinkt.

So ist es!

Bluefin hat diverse Softwarepakete geschnürt. Die schwächeren Motoren bekommen eine höhere Leistungsausbeute und die stärkeneren Motoren bekommen weniger Ausbeute, sodas im Endeffekt alle ungefähr auf dem selben Niveau sind.

Ich weiß es deshalb so genau, weil mein Kumpel in England gelebt hat und div. Programme für Bluefin geschrieben hat.

am 1. Juli 2012 um 15:40

Und was hätte Bluefin davon ?

Also warum sollten sie dem einem 15 PS spendieren und dem anderen 2 PS fürs selbe Geld ?

Zitat:

Original geschrieben von B-Design

Warum das ?

Die Beschleunigung (in m/s²) steigt, die Zeit für die Beschleunigung (in s) sinkt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Erfahrungsbericht "Bluefin" beim 182er EcoBoost