ForumGolf 8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 8
  7. Ölfreigabe VW 504 00

Ölfreigabe VW 504 00

VW Golf 8 (CD)
Themenstarteram 19. Januar 2021 um 10:51

Speziell für die GTI/GTI Clubsport Fahrer. Auf Anfrage an meinen Freundlichen, welches Öl ich für meinen Clubsport fahren darf, bekam ich folgende Info: VW 504 00 Freigabe, 0W-30. Es gibt z. Z. keinen Öl Hersteller, der diese Norm erfüllt. Da hat VW schön die Finger drauf, und lässt sich den Liter mit über 30€ vergolden. Da muss man sich nicht nur über Software Probleme ärgern, da kommt das auch noch hinzu.

Ähnliche Themen
88 Antworten

Okay ich werde das in Erfahrung bringen es gibt so viel widersprüchliche Aussagen vielen Dank für eure Antworten erstmal

Auch für den Golf 8 GTE und eHybrid ist zum Ölwechsel NUR 0w-20 nach 50800 freigegeben, für den Erhalt der Garantie also nötig.

Das hat mir ein Service Mitarbeiter eines VW-Betriebes bestätigt, nachdem er es im PC herausgesucht hatte.

Einige VW Betriebe, hauptsächlich welche, die nur Service noch machen dürfen, also keine Händler mehr sind, akzeptieren auch mitgebrachtes Öl nach Norm im original verschlossenem Gebinde.

https://www.motor-oel-guenstig.de/schmierstoffe/motoroel-pkw-transporter/0w-20/36014/mannol-longlife-508/509-0w-20?number=ML-0W20-7722-1x5&sPartner=google&gclid=CjwKCAjwvuGJBhB1EiwACU1AiVIz0k7iO8RfwGJGMSdERr4XUoMyEIH_6fuB80T20g8nYey0V3-zCxoC2OgQAvD_BwE

https://www.motointegrator.de/artikel/1523410-motoroel-total-quartz-xtra-ll-0w20-5l?gclid=CjwKCAjwvuGJBhB1EiwACU1AiSpXxxATp1wtuHK01SWKW18HjDtrMKWW5KzdZVGmvMybyk2FyEb0zxoCCK8QAvD_BwE

Gruß Ulli

Zitat:

@dauntless schrieb am 8. September 2021 um 13:58:50 Uhr:

0W30 Ultra Helix ist fuer die Powermotoren. Ist so vorgeschrieben. Es ist eins der Besten der 0w30 Oele zur Zeit.

Wer 0W20 in nen R oder CS reinschuettet braucht sich nicht naccher ueber Probleme aufzuregen. Alleine schon die irrwitzigen Oeltemperaturen in diesen beiden Motoren sind einer der Gruende.

Irrtum, Erstbefüllung (Weksseitig) ist ein 0-20 eingefüllt

Aber sicher nicht im R-motor. Die 0w20 bruehe. Ich habe nachgefragt beim Haendler ist das 0W30. Nix anderes.

Bei den normalen Motoren ist das 0W20.

Wenn VW das 0w20 freigibt, dann gehe ich mal davon aus, dass das auch für den Motor gut ist. Die wären ja dämlich, wenn sie das tun und dann gehen die Motoren hops.

Also bei mir beim GTI ist das 0w20 drin. Und das passt auch. Klar ist es sehr dünnflüssig, aber das wurde ja vorher alles getestet. Also kann ich das ohne Bedenken nehmen.

bei mir im CS war werksseitig 0W20 eingefuellt.

beim Oelwechsel (bisher 2x) hat die Werkstatt dagegen 0W30 eingefuellt.

 

 

Edit:

 

Arrg - Mist geschrieben - zu der 50400er Norm gehoeren 0W30 und 5W30 Oele. 0W20 steht aussen vor.

Zitat:

@dauntless schrieb am 8. September 2021 um 13:58:50 Uhr:

0W30 Ultra Helix ist fuer die Powermotoren. Ist so vorgeschrieben. Es ist eins der Besten der 0w30 Oele zur Zeit.

Wer 0W20 in nen R oder CS reinschuettet braucht sich nicht naccher ueber Probleme aufzuregen. Alleine schon die irrwitzigen Oeltemperaturen in diesen beiden Motoren sind einer der Gruende.

Was ist denn das fuer eine Aussage?

 

Der Evo888 Mk4 laeuft unter laengerer Vollast nie ueber 119/120°C Oeltemperatur. Glaub mir, habs versucht, mehr als einmal.

Meine 1.6er AdBlue TDI mit 115 PS hab ich regelmaessig auf 129/130°C Oeltemperatur bekommen, wenn ich die analog zum CS getreten habe.

 

Im normalen Fahrbetrieb nehmen die sich temperaturmaessig nix.

 

Aber in den Brennraeumen sind zuweilen irrwitzige Temperaturen :D

Ich habe jetzt Liqui Moly mal angefragt, die haben mir gesagt, für meinen GTE wäre ausschließlich das 0W20 freigegeben.

Zitat:

@gnabiator schrieb am 8. September 2021 um 22:19:27 Uhr:

bei mir im CS war werksseitig 0W20 eingefuellt.

beim Oelwechsel (bisher 2x) hat die Werkstatt dagegen 0W30 eingefuellt.

 

Beide Oele erfuellen uebrigens die 50400 Norm.

Das ist nicht korrekt. Das 0w20 erfüllt die Norm 50800/50900, das 0w30 erfüllt 50400/50700.

 

Ein umölen von 0w20 auf 0w30 ist eigentlich nicht zulässig. Ich kenne es von Audi so, dass mittlerweile über das gesamte Fahrzeugleben das gleiche Öl (Norm und Viskosität) gefahren werden muss, ansonsten erlischt jeglicher Anspruch auf Gewährleistung und Kulanz. Vermutlich ist das bei Vw mittlerweile auch so, dringt aber erst langsam durch.

Wen interessiert Liqui Moly?

Gugg in deine Bedienungsanleitung.

 

Bei mir steht zum Nachfuellen ein Oel der 50400er Norm drin.

 

Wo steht geschrieben, dass dir Werksbefuellung identisch mit dem Serviceoel sein muss?

 

Ihr wisst schon, dass VW den Einfahroelwechsel eingespart hat - eventuell luegen da auch die Gruende, bis zum ersten Wechsel ein 0W20 drin zu haben und danach zu wechseln.

Zitat:

@dick289 schrieb am 8. September 2021 um 22:52:10 Uhr:

Zitat:

@gnabiator schrieb am 8. September 2021 um 22:19:27 Uhr:

bei mir im CS war werksseitig 0W20 eingefuellt.

beim Oelwechsel (bisher 2x) hat die Werkstatt dagegen 0W30 eingefuellt.

 

Beide Oele erfuellen uebrigens die 50400 Norm.

Das ist nicht korrekt. Das 0w20 erfüllt die Norm 50800/50900, das 0w30 erfüllt 50400/50700.

 

Ein umölen von 0w20 auf 0w30 ist eigentlich nicht zulässig. Ich kenne es von Audi so, dass mittlerweile über das gesamte Fahrzeugleben das gleiche Öl (Norm und Viskosität) gefahren werden muss, ansonsten erlischt jeglicher Anspruch auf Gewährleistung und Kulanz. Vermutlich ist das bei Vw mittlerweile auch so, dringt aber erst langsam durch.

Haben wir uns ueberschnitten, hatte das verwechselt.

 

Ich hatte hier in einem Thread schonmal ein Foto reingestellt der Betriebsanleitung. Nachfuellen mit 50400er Oel. ich suche es nochmal raus

Zitat:

@gnabiator schrieb am 8. September 2021 um 22:52:58 Uhr:

Wen interessiert Liqui Moly?

Gugg in deine Bedienungsanleitung.

Bei mir steht zum Nachfuellen ein Oel der 50400er Norm drin.

Wo steht geschrieben, dass dir Werksbefuellung identisch mit dem Serviceoel sein muss?

Ihr wisst schon, dass VW den Einfahroelwechsel eingespart hat - eventuell luegen da auch die Gruende, bis zum ersten Wechsel ein 0W20 drin zu haben und danach zu wechseln.

Ja steht so in der Anleitung, aber ich wollte ja wissen, was ich beim Wechsel anliefern soll.

Wobei dort im Handbuch auch 508 00 steht!

Gibt es eigentlich mittlerweile Klarheit zu den Ölen insbesondere zum GTD?

Ich würde zu der nächsten Inspektion jetzt 0W30 mit 504/507 Spec mitbringen. Spricht da etwas dagegen?

Zitat:

@Wolf2000 schrieb am 9. November 2022 um 10:55:01 Uhr:

Gibt es eigentlich mittlerweile Klarheit zu den Ölen insbesondere zum GTD?

Ich würde zu der nächsten Inspektion jetzt 0W30 mit 504/507 Spec mitbringen. Spricht da etwas dagegen?

Zuerst fragen, ob selbst mitgebrachtes Motoröl im original verschlossenen Behältnis mitgebracht werden darf!

Das ist in 90% der Fälle nicht mehr möglich.

Zur richtigen Ölsorte.

Hier gibt ERWIN VW äußerst klare Antworten!

Auf der VW-Seite steht rechts unter "Weitere Angebote" auch die Ölfreigaben von VW, die 2x jährlich aktualisiert werden...und das alles ist KOSTENLOS!

Zu beachten ist allerdings, dass VW in 2019/2020 fast alle Ölqualitäten um eine Stufe angehoben hat (z.Bsp. wurde aus 5W-30 nun 0W-30). Das Ziel war dabei, den gesamten Flottenverbrauch an Kraftstoff zu senken, da die vollsynthetischen Öle weniger Reibung im Motor erzeugen.

Das Problem hierbei ist, dass in den älteren Bordbüchern noch die alte Bezeichnung steht.

Die VW-Servicebetriebe richten sich nach den neuesten Ölfreigaben, die bei vielen freien Werkstätten noch garnicht richtig angekommen sind und sie aus Gewohnheit noch nach den alten Normen wechseln.

Ein nächstes Problem stellt das Ölwechselintervall (fest/flexibel) dar. Bei festen Wechselintervall (max. 15Tkm) reicht dann ev. 5W-30 aus; beim flexiblen Wechsel (Long Life max. 30Tkm) muss dann allerdings 0W-30 verwandt werden, da die hochwertigen Additive auch nur eine begrenzte Lebensdauer haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen