ForumGolf 8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 8
  7. Vergleichstest VW Golf eHybrid und Mercedes A250e

Vergleichstest VW Golf eHybrid und Mercedes A250e

VW Golf 8 (CD)
Themenstarteram 18. Februar 2021 um 17:55

Moin,

hier ein Vergleichstest der Plug in Hybriden Mercedes A250e und VW Golf 8 eHybrid.

https://www.autozeitung.de/mercedes-a-250-e-vw-golf-ehybrid-vergleichstest-199311.html

Meine Meinung:

Ich bin ja beide Modelle Probegefahren, den Golf letzten Sommer allerdings noch als Verbrenner. Hab mich für den Golf entschieden. Hauptsächlich wegen den richtig guten Sitzen im Golf, dem besseren Fahrkomfort und Handling.

Der Mercedes poltert hinten auf groben Untergrund, hat nur die einfache Verbundlenkerachse. Ich fahre seit fast 30 Jahren Mercedes und muss sagen, die A-Klasse fühlt sich nicht wie Mercedes an. Auch die Sitze geben bei mir so gut wie keinen Seitenhalt. Die Übersichtlichkeit und Rundumsicht vom Fahrersitz ist gegenüber dem Golf schon deutlich eingeschränkt.

Der Golf macht mehr Windgeräusche, ist insgesamt lauter beim Fahren. Auch gegen Aufpreis sind ein paar tolle Assistenzsysteme im Golf nicht zu haben. Die Außenspiegel ragen insgesamt 81mm weiter nach außen, für mich völlig unverständlich.

Aber insgesamt eben das bessere Auto.

 

Gruß Ulli

 

 

Ähnliche Themen
56 Antworten

Welche Assistenz Systeme sind beim Golf nicht zu haben ?

Themenstarteram 18. Februar 2021 um 20:10

z.B. Augmented Reality

Wenn Du das mal hattest möchtest Du es nicht missen. Stand auch in meiner Aufpreisliste. Rundumkammera ist auch super beim Rangieren.

Gruß Ulli

Zitat:

@ulliboy schrieb am 18. Februar 2021 um 20:10:18 Uhr:

z.B. Augmented Reality

Wenn Du das mal hattest möchtest Du es nicht missen. Stand auch in meiner Aufpreisliste. Rundumkammera ist auch super beim Rangieren.

Kann ich gerade zur Zeit nachvollziehen, da ich auf den sehr mager ausgestatteten Wagen meiner Frau angewiesen bin.

Wenn man sich einmal an den Komfort gewöhnt hat, ist der Rückschritt sehr schwer.

Zitat:

@ulliboy schrieb am 18. Februar 2021 um 20:10:18 Uhr:

z.B. Augmented Reality

Wenn Du das mal hattest möchtest Du es nicht missen. Stand auch in meiner Aufpreisliste. Rundumkammera ist auch super beim Rangieren.

Gruß Ulli

Was ist damit gemeint.

Mit PLA oder gar Blind Spot wird doch per US und/oder Radar alles abgedeckt?

Fahre ich Rückwärts raus bimmelt es, wenn ein Schulkind/Radfahrer seitlich kommt.

Oder? Was soll das System mehr bieten? Frage unvoreingenommen.

Was geht besser?

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 18. Februar 2021 um 20:52:27 Uhr:

Zitat:

@ulliboy schrieb am 18. Februar 2021 um 20:10:18 Uhr:

z.B. Augmented Reality

Wenn Du das mal hattest möchtest Du es nicht missen. Stand auch in meiner Aufpreisliste. Rundumkammera ist auch super beim Rangieren.

Gruß Ulli

Was ist damit gemeint.

Mit PLA oder gar Blind Spot wird doch per US und/oder Radar alles abgedeckt?

Fahre ich Rückwärts raus bimmelt es, wenn ein Schulkind/Radfahrer seitlich kommt.

Oder? Was soll das System mehr bieten? Frage unvoreingenommen.

Was geht besser?

Guckst du:

https://youtu.be/V5tVeQNGy4Y

https://youtu.be/sIVa0aYvDoA

Ja, schon sehr beeindruckend.

Was mir nicht so gut gefallen hat, war der relativ große Abstand zum Randstein.

Auch wenn das der Presenter versucht hat schönzureden.

Und die diversen Versuche zeigen doch sehr deutlich, dass die Systeme noch nicht ausgereift sind.

Vielleicht muss man das mal selbst testen, um es richtig einschätzen zu können.

Alleine aus den Videos sieht es mir danach aus, als ob es mir das Geld nicht wert wäre.

Die Aufpreise für die diversen Ausbaustufen werden entsprechend hoch sein, eher im 4-stelligen Bereich.

Das ist wahrscheinlich der Grund, warum so was nicht angeboten wird im Golf.

Bei Audi gibt es vergleichbare Systeme mit 360 Grad Kameras auch schon längere Zeit, das ist wohl die Preisklasse, wo sowas derzeit noch hingehört.

Beim Golf gibt es diesen vollautomatischen Park-Assistenten ja auch, auch wenn er vielleicht nicht ganz so weit geht.

Nur dafür für einen vergleichsweise lächerlich geringen Aufpreis von ca. 200 Euro.

Hatte ich auch schon mal dazu bestellt.

Ich habe das System dann genau einmal verwendet und dann nie wieder.

Konnte mich einfach nicht begeistern dafür.

Was ich gut finde und auch immer nutze sind die Park-Piepserl und die Rückfahr-Kamera.

Themenstarteram 18. Februar 2021 um 23:19

Und hier noch AR.

https://www.youtube.com/results?search_query=a+klasse+augmented+reality

Insgesamt sind die Elektronik Hilfen beim Mercedes besser umgesetzt. Wo der Golf 1 Kamera in der Frontscheibe hat, ist es beim Mercedes eine Stereo Doppelkamera und mit AR noch eine zusätzliche. Die Funktionen sind auch besser durchdacht.

Aus-, Einparken völlig selbstständig. Der VW ist da eher etwas hemdsärmeliger. Aber ehrlich, meine Frau kann auch selbst beim Einparken auf die Bremse treten und den Schalthebel wechseln,wenn es nötig ist.

Beim Golf finde ich das passive Reifendrucksystem sehr praktisch. Diese blöden Sensoren kosten Geld und Arbeit, ich mag es nicht, ist in meinen Augen einfach unnütz.

Fährst Du mit dem Mercedes viel im Nassen, bremst er Dir selbständig die Klötze und Scheiben von einem zu anderen Sevice runter. Nur um die Bremsanlage trocken zu halten. Kostet auch noch zusätzlich Energie, jedenfalls beim PHEV.

Das barocke Armaturenbrett mit den schwülstigen Luftausströmern muss ich auch nicht haben. Beim Golf ist es schlicht und aufgeräumt. Das Mitteldisplay etwas dem Fahrer zugeneigt. Man muss halt abwägen, was einem als Käufer wichtig ist.

 

Gruß Ulli

 

Zitat:

@ulliboy schrieb am 18. Februar 2021 um 23:19:26 Uhr:

 

 

Fährst Du mit dem Mercedes viel im Nassen, bremst er Dir selbständig die Klötze und Scheiben von einem zu anderen Sevice runter. Nur um die Bremsanlage trocken zu halten. Kostet auch noch zusätzlich Energie, jedenfalls beim PHEV.

 

Gruß Ulli

Das machen alle halbwegs modernen Autos.

Die AR draufsicht bei Mercedes ist ganz nett aber alles andere was gezeigt wird ist doch weitestgehend standard und nun wirklich kein Alleinstellungsmerkmal.

Wobei es vermutlich drauf ankommt was man für Marken bisher gefahren ist um etwas als "standard" zu bezeichnen :)

Zitat:

@Headhunter66 schrieb am 18. Februar 2021 um 21:08:27 Uhr:

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 18. Februar 2021 um 20:52:27 Uhr:

 

Was ist damit gemeint.

Mit PLA oder gar Blind Spot wird doch per US und/oder Radar alles abgedeckt?

Fahre ich Rückwärts raus bimmelt es, wenn ein Schulkind/Radfahrer seitlich kommt.

Oder? Was soll das System mehr bieten? Frage unvoreingenommen.

Was geht besser?

Guckst du:

https://youtu.be/V5tVeQNGy4Y

https://youtu.be/sIVa0aYvDoA

Ich seh gerade, alles was auch beim Golf klappt. Nur ist die visuelle Darstellung bei Mercedes besser. Aber die braucht man ja nicht, das Auto macht es ja eh alleine.

wobei man fairerweise auch richtig vergleichen sollte, ich persönlich möchte nie mehr ein Auto ohne Rückfahrkamera, insbesondere die 360 Grad in meiner A Klasse ist schon mega. Das sind allerdings persönliche Vorlieben, dem einen langen die Pieper, dem anderen nicht. Der Vorteil der 360 Grad Kamera ist allerdings das man auch vorne genauer sieht und auch an der Seite. Das automatische Einparken an sich nutze ich auch nicht so häufig. Was aber glaube ich schon ein Unterschied ausmacht in der Funktionsweise ist das wenn man im Golf 8 beim automatischen Einparken auf die Bremse tritt, wird der Assistent abgebrochen.

Die Preise:

Golf:

- Parkpieper: 200 Euro

- Rückfahrkamera: 325 Euro

 

Mercedes A Klasse:

- Parkpaket mit Rückfahrkamera: 303 Euro

- Parkpaket mit 360 Kamera: 791 Euro

 

Hier findet man noch einen Link (englisch) der etwas ausführlicher das einparken mit der A-Klasse zeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=HXquoJ5TgUY

 

Was die Assistenten angeht, hier hat Mercedes in der Tat einen, wie ich finde, interessanten Assistenten der einem bei einer plötzlichen Ausweichaktion unterstützt:

https://www.youtube.com/watch?v=HXquoJ5TgUY

Diesen gibt es glaube ich nicht im Golf 8?

Rückfahrkamera und 360° Ansicht der US Sensoren ist bei VW ja schon lange zu haben. Ja, das will ich auch nicht missen. Mehr ist aber doch tatsächlich spielerei, gerade bei dem Preis.

Und das die RFK beim Golf immer sauber ist, ist schon ein Vorteil. Oder hat das die A Klasse auch?

Zitat:

@troubadix schrieb am 19. Februar 2021 um 08:19:23 Uhr:

Unterschied ausmacht in der Funktionsweise ist das wenn man im Golf 8 beim automatischen Einparken auf die Bremse tritt, wird der Assistent abgebrochen.

Bremst du nicht, wird (hoffentlich rechtzeitig) abgebrochen.

Im G8 wird auch im Parklenkassi manuell geschaltet und gebremst.

Wenn ein VW autonom parkt (zum Beispiel Touareg), muss der Knopf gehalten werden.

Zitat:

Was die Assistenten angeht, hier hat Mercedes in der Tat einen, wie ich finde, interessanten Assistenten der einem bei einer plötzlichen Ausweichaktion unterstützt:

(Falsches Video)

Diesen gibt es glaube ich nicht im Golf 8?

Du meinst das in der KW48/20 reingeschmuggelte "Abbiegebremsfunktion und Ausweichunterstützung"?

Doch. Ich müsste nur Lügen, wie genau das läuft, es gibt da zwei Ansätze. Eine Variante arbeitet über einen initialen Lenkimpuls. Die andere nutzt das ESP um die Lenkwirkung im durch den Fahrer gestarteten Ausweichmanöver zu verstärken.

Wir reden wegen der 360° Kamera Golf vs A Klasse und nicht das es die bei VW schon lange gibt, was ich ja nicht bestreite.

 

Ich hatte bisher null Probleme bezüglich einer verdreckten Kamera.

 

Ob mehr eine Spielerei ist, ist individuell, ich möchte wie gesagt auf die 360° Kamera nicht mehr verzichten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 8
  7. Vergleichstest VW Golf eHybrid und Mercedes A250e