• Online: 3.612

VW Golf 8 (CD) 1.5 eTSI Test

25.08.2021 11:56    |   Bericht erstellt von FranzJosefderDritte

Testfahrzeug VW Golf 8 (CD) 1.5 eTSI
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1498
HSN 0603
TSN CKY
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 4872 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 1/2020
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von FranzJosefderDritte 4.5 von 5
weitere Tests zu VW Golf 8 (CD) anzeigen Gesamtwertung VW Golf 8 (CD) (seit 2019) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
60% von 10 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Seit Mai 2021 als Jahreswagen von VW gekauft und als Zweitwagen im Alltagsbetrieb gefahren. Bislang keine negativen Erfahrungen gemacht. Die allgemein kursierenden Meinungen über Softwareprobleme können wir nicht teilen. Wer in der Lage ist, ein Smartphone zu bedienen, dürfte den Golf VIII auch problemlos bedienen können. Einsteigen, losfahren, sicher ankommen und sich über den (geringen) Verbrauch von 5,5 bis 7,8 Liter Super E10/100km, je nach Temperament des Fahrers, freuen. Da ist unser BMW 435i xDrive Automatik schon ein wenig trinkfreudiger...

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Alles drin und dran (Style), Oryxweiß Perlmutteffekt ist dazu die perfekte pflegeleichte Farbe. Mitfahrern hinten möchten wir den Aufenthalt nicht gerne zumuten. Bedingt durch unsere Körperlänge von 183 cm ist die erste Sitzreihe sehr geräumig eingestellt, dahinter wird es unkomfortabel eng.

Durch die stark abfallende Motorhaube ist der Fahrzeuganfang schlecht einzuschätzen. Die Verarbeitungsqualität ist insgesamt sehr gut, die Materialauswahl im Innenraum ist nicht gelungen, da jede Berührung der Hautflächen mit einem Abdruck quittiert wird. Diese lassen sich zwar mühelos entfernen, sehen aber hässlich aus.

Warum ist für Geld und gute Worte keine elektrische Heckklappe erhältlich? Auch nicht zur Nachrüstung? Nicht lebensnotwendig, aber z.B. bei Kia (XCeed) teilweise sogar serienmäßig...

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Der Golf ist richtig gut!

Antrieb

4.5 von 5

Mildhybrid nicht spürbar, keinerlei Ruckeln!

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Zwischenzeitlich fährt sich der Golf immer sparsamer.

Fahrdynamik

5.0 von 5

Sehr komfortabel.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Ideales Stadtfahrzeug

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Hoher Wohlfühlfaktor

Emotion

5.0 von 5

Der Golf darf mit dem Golf VIII nicht sterben. Bitte Volkswagen, schiebt weitere Golfgenerationen nach. Warum heißt es denn schließlich "Golfklasse" und niemals "ID-Klasse"?! Klingt auch blöd...

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Hoher Wohlfühlfaktor

Gesamtfazit zum Test

  • + Siehe oben.
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Voll und ganz zu empfehlen! Eben ein Golf... Bin schon 1984 mit meinem Diesel Golf I, Bj. 80 bis nach Südspanien getuckert (mit knapp 5 Liter Diesel als Durchschnittsverbrauch). Danach kamen Mazda 626 GLX Diesel , BMW 735iA, BMW 523iA, Mercedes 280 CLK, BMW 435iA xDrive, als Zweitwagen Toyota Corolla und nun als Zweitwagen der Golf 1.5 eTSi. Ganz ehrlich. Wir, meine Frau und ich fahren ihn extrem gerne, vor allem, wenn man den heutigen Benzinpreis sieht... Und trotzdem, wie sang Markus gleich in den 80ern so trefflich: "Kostet der Sprit auch 3 Mark 10, schwupp, die Polizei hat's nicht gesehn... Ich will Spass..." Mittlerweile zahlen wir zwar in €uro und mit "3 Mark 10" kommen wir auch nicht mehr sehr weit. Aber, was soll's, wenn es doch Spass macht... Wir lassen uns das Autofahren jedenfalls von diesen grünen "Dumpfbacken" nicht verderben!!! Was allerdings nicht heißen soll, dass für uns Geschwindigkeitsbeschränkungen etc. nicht akzeptiert werden. Durch eine schöne Landschaft in angemessener Geschwindigkeit zu rollen, ist ebenso schön, man genießt es vielleicht sogar noch mehr!

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ganz im Gegenteil! Voll und ganz zu empfehlen, besonders für Sparer und Genießer!

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
60% von 10 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 2

10.03.2022 14:40    |    ziemtstein

Ein Golf bleibt ein Golf...

Wohlfühlen ganz genau auch mein Eindruck.

-noch ein Tick besser als im 7er Highline auch mit DCC

 

Allen Kritikern gönne ich eine Probefahrt mit dem Golf..

Ich bin auch schon sehr vieles gefahren... Honda, Öpel, Lada, Renault...

mit der ersten Winterfahrt in einem Golf 3 hab ich es gemerkt..

Fahrwerk top.. man kann sogar sicher durch verschneite Strassen rollen....

 

nun fahre auch ich den 8er Style 1,5 TSi..

gute Fahrt

28.04.2024 08:45    |    rheinlaendernord

Ich habe den ersten Golf und jetzt eben seit 1 Woche als Neuwagen. Bei der Probefahrt ist mir schon aufgefallen das er um einiges leiser ist als der Corolla aktuelle Bauart. Das DSG Getriebe schaltet kaum merklich, im Passat B 8 Bj. 2015 war es nicht so und auch im Mercedes 204 waren die Schaltgänge zu merken. Software und Bedienung finde ich nicht so schlimm wie oft in den Medien dargestellt wird. Die Erfahrung habe ich schon vor 3 Jahren gemacht als wir 5 Golf 8 als Firmenwagen hatten.

Was die Ausstattung betrifft verstehe ich auch das VW Konzern nicht. Im Golf gibt es keine elektrische Heckklappe, im Q2 oder A 3 gibt es die elektrische Heckklappe aber keine anklappbare Anhängerkupplung.

Mein Fahrzeug ist ein Lagerfahrzeug R Ausstattung mit viele Extras, aber Ausspiel die anklappen. Dass das bei der Ausstattung nicht serienmäßig ist verstehe wer wil.

21.05.2024 17:04    |    GolfinLysanne

Mein 8er ist seit 11/23 das Auto. Diesen Typ fahre ich seit 2000 beginnend mit dem Vierer und bis zum Jetzigen keine Generation ausgelassen. Mit Ausnahme des Vierers, hier war zweimal die Wasserpumpe kaputt und etliche male hinten links der Bremssattel fest, bin ich in puncto Störanfälligkeit absolut zufrieden, sehr zufrieden. Der Golf hat mich nie im Stich gelassen, egal bei welchem Wetter. Solange er Boden unter den Rädern hatte, brachte er mich ohne Murren hin, wo immer ich wollte. Der Golf ist für mich in jedem Falle ein Top Auto, in Verarbeitung, Komfort und Fahreigenschaften.

Mit jedem neuen Golf kamen elektronische Finessen hinzu.

Über das Thema Assistenten habe ich einen anderen Blog hier. Doch Elektronik bis unters Dach, aber nicht in der Lage die Sommerzeit von allein anzupassen. Das kann heute jede Kaffeemaschine.

Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests