ForumX5 E70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 E70
  8. Niveauregulierung defekt / undicht?

Niveauregulierung defekt / undicht?

BMW X5 E70
Themenstarteram 7. Dezember 2015 um 15:39

Hallo liebe Community,

Ich habe nun schon mehrere Tage, leider vergeblich, versucht mein Problem zu lösen bzw etwas im Netz darüber zu finden.

Mein Dicker hat folgende Symptome.

Ich komme z.B. abends von der Arbeit und stelle den Dicken in der Einfahrt ab. Am nächsten morgen, also 8-10 Stunden später komme ich raus und das Heck liegt fast auf dem Boden, also Niveauregukierung ist ganz unten. Ich habe kein Luftfahrwerk rundum, nur NR hinten. Wenn ich den Wagen aufschliess und die Türen öffne, dann springt der Kompressor an und der Wagen wird hochgepumpt bis Höhe laut Sensor erreicht ist. Es folgt keine Fehlermeldung etc. , während der Fahrt macht sich nichts bemerkbar, Fahrzeug bleibt auf Höhe. Nur bei längerem stehen senkt er sich ab, quasi wie ein schleichender Plattfuß. Habe das Phänomen bereits an 2 anderen x5 e70 hier in der Gegend beobachtet und die Besitzer wissen auch nicht was es ist. Konnte auf die schnelle keine undichte Stelle finden, weidd aber ehrlich gedagt auch garnich wo die Leitungen überall langgehen... Kennt jemand dad Problem und hat evtl eine Hilfestellung / Tipps / Lösungen für mich?

Wünsche noch einen angenehmen Tag, danke schonmal

Beste Antwort im Thema

Der Einbau meiner neuen Luftfedern ist nun erfolgreich erledigt. Die Vorbereitung mit den Videos nimmt einem doch einige Zweifel bzw. Unsicherheiten und man geht viel unbefangener an die Sache ran.

Weitere Unboxing-Bilder werde ich nicht dazuliefern, das ist das Gleiche, was @scheid1979 schon gepostet hat.

Einen kleinen Fehler habe ich noch gemacht, ich habe ihn angehoben, als die Zündung schon aus war. Dadurch hat er beim Heben auch nicht mehr Luft abgelassen, so dass die rechte intakte Feder noch voll unter Druck stand. Dadurch musste ich nun zusätzlich zum Batterieabklemmen noch den Kompressor freilegen und die Blaue Leitung lösen.

Im Gegensatz zu dem englischsprachigen Video ist die Kompressorabdeckung beim Facelift deutlich aufwändiger zu demontieren, als es beim X5 im Video dargestellt wurde.

Die ist deutlich größer und seitlich noch mit Kuststoff(einweg)stopfen unter der Schwellerverkleidung fixiert. Das vollständige Abmontieren habe ich mir daher erspart. Nach lösen der Befestigungsmuttern kann man die Verkleidung soweit herunter“biegen“, dass man halbwegs an die Verschraubungen kommt.

Das Wechseln der Bälge war dann aber innerhalb von 30 Minuten für beide Seiten erledigt. Es ist wirklich kein Hexenwerk. Ich habe mir auch die Leitungsverschraubungen gut angeschaut, mit dem Ergebnis, dass ich diese nicht erneuern werde, da sie noch sehr gut aussahen. Was aber auf jeden Fall gemacht werden sollte, wie es geraten wird ist, die Leitungen abzukleben um Schmutz fernzuhalten! Die Verschraubung der neuen Luftfeder auch so lange wie möglich drin lassen, erst kurz vor der Montage komplett mit Stopfen herausdrehen. Das Anzugsmoment der Überwurfmuttern beträgt 3 Nm.

Ich habe mal ein paar Bilder des Delinquenten hinzugefügt. Sieht nach dem Ausbau noch deutlich schlimmer aus! Auch die rechte, noch „intakte“ Luftfeder kündigt nach genauerer Betrachtung ihr nahes Ende schon an. Das war im eingebauten Zustand so überhaupt nicht erkennbar, sondern erst, als ich die betreffende Stelle in die Biegung geschoben, also die Feder 2 cm zusammengedrückt habe!

Worauf man noch achten muss, die Leitungen springen nach der Montage gern noch mal aus der Nut im Federkopf. Daher unbedingt, nachdem man die Feder erfolgreich in den Bauraum eingefädelt hat, vor der endgültigen Montage noch einmal hineingreifen und den korrekten Sitz ertasten.

Die obere Aufnahme lässt sich leicht einsetzen und hat jede Menge Spiel. Diese erst einmal bis Anschlag drehen, ein kleines Stück zurückdrehen, so dass keine Verdrehung auftreten kann, Feder unten positionieren und einrasten – fertig.

Der Dicke steht nun seit der Inst wieder stabil und ist auch noch nicht einmal wieder messbar abgesackt. Das ist schon mal ein beruhigendes Zeichen, dass auch die Leitungen alle wieder 100%ig dicht sind.

Ich habe mich dann auch etwas intensiver mit der defekten Feder befasst, wie man sieht. Die Feder selbst kann eigentlich keinen Schaden nehmen, wenn sie unbelastet auf Anschlag geht. Sie geht nämlich nicht auf Anschlag. Wie man auf den Bildern sieht, sind auch keinerlei Schäden erkennbar.

Federkopf und –fuß haben eine Gesamthöhe von etwa 137 mm. Der verbleibende Platz im Einbauraum ist jedoch mindestens 150-160 mm. Kann noch deutlich mehr sein, da man bei hochgeschobenem Achsschenkel schlecht mit Messen herankommt. Wenn der Wagen absackt, liegt er also nicht auf der platten Luftfeder, sondern auf den Begrenzungsgummis der Stoßdämpfer. Dass diese nicht bei jedem harten Durchfedern, was ja hin und wieder mal vorkommen kann (hauptsächlich bei Schraubenfedern bei Beladung), gleich Schrott sind, dürfte einleuchten.

Warum die Feder nun an dieser Stelle so gern Schaden nimmt, kann ich mir recht gut vorstellen. Das ist die Stelle, an der der Gummi starke Durchmesseränderungen verkraften Muss, wenn der teil von außen nach innen gerollt wird und das immer wieder. Diese Walkarbeit verkraftet der Gummi wohl sicher nicht auf Dauer. Warum aber nur auf der Fahrerseite so deutlich stärker, bleibt mir immer noch ein Rätsel. Das Argument von @zessi001 kann ich aus meiner Erfahrung so nicht bestätigen. Meist sind stärkere Schadbilder eher an der rechten Seite von Fahrwerksteilen zu finden, (stärker verschlissene Bremsbeläge, ausgeschlagene Koppelstangen, Stabilagerung, Radaufhängung…) da hier die Straße deutlich schmutziger ist und auch unebener/welliger. (Ausgenommen natürlich neue, gut ausgebaute und glatte Land-/Bundesstraßen)

Ob ich nun alles Wissenswerte aufgezählt habe, weiß ich nicht. Noch Fragen, dann her damit.

PS: Die obere Halterung der Federn ist doch aus dem Kofferraum sichtbar. Man könnte also, theoretisch, nach Demontage der Innenverkleidung zumindest den Anschluss mit Lecksucher absprühen, um eventuelle Undichtheiten zu entdecken. Zum Montieren dürften die Aussparungen jedoch zu eng sein.

+4
238 weitere Antworten
Ähnliche Themen
238 Antworten

Zitat:

@audihorch schrieb am 25. Januar 2019 um 15:45:09 Uhr:

Zitat:

@snaipukr schrieb am 25. Januar 2019 um 15:40:19 Uhr:

Am besten bei abgestelltem

Danke!

Und nun wieder zurück zum Tausch der Luftbälge (nicht Luftbalken):

da findet sich bei Bilstein auf der Homepage auch eine schöne deutschsprachige Video-Anleitung,

angeblich zum E70, real aber zum E53 mit etwas anders verbauten Teilen.

Ich würde das oben verlinkte englische Videoclip und die Bilstein-Anleitung kombinieren.

Aus der Bilstein-Anleitung geht nämlich etwas klarer hervor, dass man den

Wagen nach dem Einbau der neuen, luftleeren Luftbälge keinesfalls einfach absenken

sollte, sondern abstützen und dann den Luftkompressor aktivieren.

Also wenn Du DAS VIDEO meinst, das ist völlig nutzlos. Der E53, der im Video zu sehen ist, ist völlig ander aufgebaut. die Sicherungen sind für Ottonormal nur mit erheblichem Aufwand erreichbar, verbaut unter dem Handschuhfach. Dort zerlegst du erstmal den halben Beifahrerfußbereich, (wenn man der Beschreibung von Newtis vertrauen kann). Daher ist die Variante mit dem englischen Video deulich besser. (Kompressor stillegen.) In dem Bilsteinvideo ist eigentlich alles kpl. anders.

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 26. Januar 2019 um 12:33:25 Uhr:

Also wenn Du DAS VIDEO meinst, das ist völlig nutzlos. Der E53, der im Video zu sehen ist, ist völlig ander aufgebaut. die Sicherungen sind für Ottonormal nur mit erheblichem Aufwand erreichbar, verbaut unter dem Handschuhfach. Dort zerlegst du erstmal den halben Beifahrerbereich, (wenn man der Beschreibung von Newtis vertrauen kann). Daher ist die Variante mit dem englischen Video deulich besser. (Kompressor stillegen.) In dem Bilsteinvideo ist eigentlich alles kpl. anders.

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass es sich um ein Video für den E53 handelt.

Von Bilstein-Seite ist es natürlich schwach, dass sie es als Anleitung für den E70 darstellen.

Und ich hatte auch geschrieben, warum ich das Bilstein-Video als nützliche Ergänzung ansehe.

Hiermit nochmals in ganz explizitem Klartext:

Das Bilstein-Video für den E53 erwähnt ausdrücklich, dass man den Wagen mit

neuen, komplett leeren Luftfedern keinesfalls einfach komplett absenken sollte, weil

dadurch die neuen Luftfedern beschädigt werden könnten.

Zudem wird dort gezeigt, dass man ggfs. den Achsschenkel

anhebt, damit man die im Lieferzustand komplett

zusammengedrückte Luftfeder unterseitig fixieren kann.

Alles andere bitte wie in dem US-Clip machen!

Zitat:

@scheid1979 schrieb am 24. Januar 2019 um 22:10:47 Uhr:

Servus, meiner hat jetzt 186.tkm runter und hat vor ein paar Monaten damit angefangen unregelmäßig rechts runter zu gehen. Mal war für mehrere Tage ruhe und mal nicht, nur jetzt ist er am Tag ein paar mal abgesackt.

Habe zum Glück bei ebay zwei neue Bilstein B3 für 99€ ersteigert.

Die Billigdinger kommen mir nicht rein, entweder Bilstein,Arnot oder Original.

zessi001 hat hierzu schon was geschrieben und sehe es genauso.

Falls jemand welche braucht es sind noch ein paar zu haben.

Die Familie hat ein Haus mit Werkstatt gekauft und ein Lager voller Bilstein. Da keiner geboten hatte habe ich zwei für diesen Preis bekommen. Zur Zeit sind 2 Stück für 125€ drinnen, aber mit gebot.

Einzeln haben die auch welche für 83€ mit Preisvorschlag.

Vielleicht ist es bei mir auch was anderes denn wir hatten wie es damals vor Monaten angefangen hat mit Leckspray alles abgespritzt aber nichts gefunden.

Falls es was anders ist, habe ich mich für die Zukunft abgesichert und so einen Preis für Bilstein bekommt man nicht jederzeit.

Hier der Link falls jemand was braucht:

ebay Bilstein Fahrwerke

...

...Schade, dass ich nicht eher mal gucken konnte. Außer ein paar Schraubenfedern ist leider nix brauchbares mehr da. :(

Zitat:

@audihorch schrieb am 26. Januar 2019 um 12:58:51 Uhr:

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 26. Januar 2019 um 12:33:25 Uhr:

Also wenn Du DAS VIDEO meinst, das ist völlig nutzlos. Der E53, der im Video zu sehen ist, ist völlig ander aufgebaut. die Sicherungen sind für Ottonormal nur mit erheblichem Aufwand erreichbar, verbaut unter dem Handschuhfach. Dort zerlegst du erstmal den halben Beifahrerbereich, (wenn man der Beschreibung von Newtis vertrauen kann). Daher ist die Variante mit dem englischen Video deulich besser. (Kompressor stillegen.) In dem Bilsteinvideo ist eigentlich alles kpl. anders.

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass es sich um ein Video für den E53 handelt.

Von Bilstein-Seite ist es natürlich schwach, dass sie es als Anleitung für den E70 darstellen.

Und ich hatte auch geschrieben, warum ich das Bilstein-Video als nützliche Ergänzung ansehe.

Hiermit nochmals in ganz explizitem Klartext:

Das Bilstein-Video für den E53 erwähnt ausdrücklich, dass man den Wagen mit

neuen, komplett leeren Luftfedern keinesfalls einfach komplett absenken sollte, weil

dadurch die neuen Luftfedern beschädigt werden könnten.

Zudem wird dort gezeigt, dass man ggfs. den Achsschenkel

anhebt, damit man die im Lieferzustand komplett

zusammengedrückte Luftfeder unterseitig fixieren kann.

Alles andere bitte wie in dem US-Clip machen!

Das war jetzt auch nicht als Kritik an dir gemeint, aber für die Selbsthilfe, "Das Erste Mal" sozusagen würde ich es nicht empfehlen.

Wenns nur darum geht, das sollte man ohnehin vermeiden. Andersherum, ich bin damals mit dem E61 mit komplett luftloser Federung etwa 500 km gefahren, bevor wir beim Zwischenstopp bei einem Kumpel erstmal was machen konnten. (Wochenende)

Neuer Kompressor rein und alles war wieder gut! normalerweise haben Luftfedern im Inneren eine Endbegrenzung für solche Fälle (Gummipolster), wie im Grunde jedes Fahrwerk auch (Manche am Rahmen, manche auf dem Stoßdämpfer oder innerhalb der Spiralfeder...). Diesen Passus muss der Verkäufer aber hineinpacken um jegliche Reklamation ablehnen zu können, die auf "Fehlbehandlung" hindeutet.

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 26. Januar 2019 um 13:08:55 Uhr:

Diesen Passus muss der Verkäufer aber hineinpacken um jegliche Reklamation ablehnen zu können, die auf "Fehlbehandlung" hindeutet.

So etwas ähnliches hatte ich mir auch schon gedacht. Neue Luftfeder defekt? Eingebaut

durch Fachwerkstatt mit Rechnung? Nein? Dann muss es sich wohl um einen Montagefeder

handeln, also kein Ersatz, kein Geld zurück ;-)

Zu dem Ebay-Link mit dem privaten Federverkäufer:

Ich hatte mir auf die Bilstein-Luftfedern (Anfangsgebot 125 Euro, aber

auch Preisvorschlag möglich) einen Link gesetzt. Die Auktion wäre eigentlich

bis gestern ca. 19 Uhr gelaufen, wurde aber um 14 Uhr beendet, weil wohl

ein Preisvorschlag einging. Etwas merkwürdig. Mir wäre die Sache eh etwas zu unsicher

gewesen, da meine Luftfedern aktuell noch in Orndung sind.

Bringt ja nichts, wenn ich in ein paar Jahren feststelle, dass ich Schrott gekauft habe.

Theoretisch könnten die Dinger ja schon 5-8 Jahre in der Werkstatt rumgelegen haben.

Zitat:

@millcrash schrieb am 27. Februar 2017 um 16:55:59 Uhr:

Hi !

Bei mir fing es damit an, dass er nur ab und zu mal schief stand. Wurde aber immer schlimmer, bis die Luft nur noch 4 Stunden hielt.

Dann habe ich 1 Tag vor dem geplanten Austausch die Sicherung 32 im Fussraum unterhalb Cockpit gezogen. Somit war der Kompressor ausser Betrieb.

Dann auf Wagenheber, beide Räder ab. Luftbalg unten ausgeklipst und oben ein wenig gedreht, Luft war keine mehr drin. Dann mit der Luftleitung zuerst nach aussen gezogen und die Luftleitung abgeschraubt. Neuen wieder umgekehrt ran. Wichtig: Die letzten 5 mm von der Luftleitung abschneiden, weil die schon mal gequetscht war und evtl.undicht werden könnte. Nach dem Austausch die Sicherung rein, langsam das Fahrzeug abgelassen bis der Kompressor anlief. Achtung: Nicht auf die leeren neuen Balge absetzen !

Qualtätsunterschied habe ich zu den Originalen nicht feststellen können.

Hoffe so reicht es für dich.

Gruß Uwe

Habe mir die Bälge auch gerade mal angeschaut. Wenn die nicht deutlich dünner aussehen und sich anfühlen, sollte wohl das Angebot stimmen. Sind im Moment für 235 € im Set erhältlich. Ich denke mal, da werde ich zugreifen.

(Etwas verunsichert hat mich aber die OEM Nummer : 37 12 6 790 079, im dortigen Angebot fehlt die 6!)

So, habe mir jetzt ein Paar Bilstein von Autoteile Teufel bestellt. 308 Euro. Sollte eigentlich unschlagbar sein. Sogar noch 10 Euro gespart, da ich nicht direkt bei Ebay, sondern auf deren Webseite gekauft habe.

(Ebay-Gebühren - zahlt ja der Verkäufer! - Ja freilich! :D )

Kumpel ist auch schon ermuntert, mir seine Werkstatt nebst Hebebühne zur Verfügung zu stellen.

Habe keinen Bock, bei dem Wetter im Schneematsch zu wühlen. :p

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 26. Januar 2019 um 15:16:08 Uhr:

So, habe mir jetzt ein Paar Bilstein von Autoteile Teufel bestellt. 308 Euro. Sollte eigentlich unschlagbar sein. Sogar noch 10 Euro gespart, da ich nicht direkt bei Ebay, sondern auf deren Webseite gekauft habe.

Bei Ersatzteile-info hättest Du sie auch für den Preis bekommen: 2*151+5,50

(gefunden per google shopping)

Interessant: bei daparto rufen Autoteufel und Ersatzteile-info aktuell beide

höhere Preise für die Bilstein-Federn auf.

Ich habe schon bei beiden Läden bestellt, beide empfehlenswert, wobei ich mit

Autoteufel bisher die besten Erfahrungen gesammelt habe (im Zeitraum der

letzten 7 Jahre).

Dann viel Erfolg beim Einbau und berichte mal!

So, hier die Bilder wie versprochen, sind eben eingetroffen.

Absolut TOP mit Anleitung, Original Verpackung und mit Verschraubung.

Bikerleo66

Habe keinen Bock, bei dem Wetter im Schneematsch zu wühlen

Genau so sieht es bei mir auch aus, nur das ich keine Hebebühne habe und mir den Arsch auf dem Boden Abfrieren muss. Ne Danke, die paar € ist mein Mechaniker echt Wert, bin froh das ich in habe.

1
2
3
+1

Zitat:

@audihorch schrieb am 26. Januar 2019 um 15:47:39 Uhr:

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 26. Januar 2019 um 15:16:08 Uhr:

So, habe mir jetzt ein Paar Bilstein von Autoteile Teufel bestellt. 308 Euro. Sollte eigentlich unschlagbar sein. Sogar noch 10 Euro gespart, da ich nicht direkt bei Ebay, sondern auf deren Webseite gekauft habe.

Bei Ersatzteile-info hättest Du sie auch für den Preis bekommen: 2*151+5,50

(gefunden per google shopping)

Interessant: bei daparto rufen Autoteufel und Ersatzteile-info aktuell beide

höhere Preise für die Bilstein-Federn auf.

Ich habe schon bei beiden Läden bestellt, beide empfehlenswert, wobei ich mit

Autoteufel bisher die besten Erfahrungen gesammelt habe (im Zeitraum der

letzten 7 Jahre).

Dann viel Erfolg beim Einbau und berichte mal!

Ja, bei Teufel hatte ich schon öfters den besten preis gefunden. Wegen der 3 Euro Unterschied, die sich jedoch am Ende wieder verlieren, da Teufel ab 100 Euro versandkostenfrei ist. Ehen ich immer wieder neue Onlineshops ausprobiere, nehme ich auch gerne mal altbewährtes. Die paar Euro sind mir da auch nicht an den Ar**h gewachsen! :D

Zitat:

@scheid1979 schrieb am 26. Januar 2019 um 16:32:25 Uhr:

So, hier die Bilder wie versprochen, sind eben eingetroffen.

Absolut TOP mit Anleitung, Original Verpackung und mit Verschraubung.

Bikerleo66

Habe keinen Bock, bei dem Wetter im Schneematsch zu wühlen

Genau so sieht es bei mir auch aus, nur das ich keine Hebebühne habe und mir den Arsch auf dem Boden Abfrieren muss. Ne Danke, die paar € ist mein Mechaniker echt Wert, bin froh das ich in habe.

Also bei der Verpackung (Bild) hätte ich erstmal einen Schreck bekommen! :D

Ich hoffe mal, dass die Verschraubung, die man bei Deinen Bildern sieht, auch bei AT-Teufel mit um Lieferumfang gehören. Wurde nicht explizit erwähnt, ich denke aber, das ist der Standardlieferumfang bei Bilstein! (?)

Zumindest sehen sie vom Material her wertig aus.

Zitat:

Genau so sieht es bei mir auch aus, nur das ich keine Hebebühne habe und mir den Arsch auf dem Boden Abfrieren muss. Ne Danke, die paar € ist mein Mechaniker echt Wert, bin froh das ich in habe.

Ich habe an meinem Wohnort auch keine vernünftige Fläche vor der Garage. Zur Fehlersuche habe ich es mit einem hydraulischen Wagenheber versucht. dabei ist mir schon himmelangst geworden, da der machte, was er will. Den Unterstellbock habe ich gar nicht erst drunter bekommen, weil sich die ganze Fuhre trotz Unterlegkeilen und Feststellbremse immer wieder bewegte.

Zitat:

@audihorch schrieb am 26. Januar 2019 um 15:47:39 Uhr:

Zitat:

@Bikerleo66 schrieb am 26. Januar 2019 um 15:16:08 Uhr:

So, habe mir jetzt ein Paar Bilstein von Autoteile Teufel bestellt. 308 Euro. Sollte eigentlich unschlagbar sein. Sogar noch 10 Euro gespart, da ich nicht direkt bei Ebay, sondern auf deren Webseite gekauft habe.

Bei Ersatzteile-info hättest Du sie auch für den Preis bekommen: 2*151+5,50

(gefunden per google shopping)

Interessant: bei daparto rufen Autoteufel und Ersatzteile-info aktuell beide

höhere Preise für die Bilstein-Federn auf.

Ich habe schon bei beiden Läden bestellt, beide empfehlenswert, wobei ich mit

Autoteufel bisher die besten Erfahrungen gesammelt habe (im Zeitraum der

letzten 7 Jahre).

Dann viel Erfolg beim Einbau und berichte mal!

Wenn ich dran denke, werde ich evtl mal ein paar Bilder mitliefern. ich nehme an, dass das Unterfangen im Laufe der kommenden Woche über die Bühne geht. Kumpel hat eh Kurzarbeit, da Winter. Sobald die Teile da sind, wird es schnell gehen.

Zitat:

@scheid1979 schrieb am 26. Januar 2019 um 16:32:25 Uhr:

So, hier die Bilder wie versprochen, sind eben eingetroffen.

Absolut TOP mit Anleitung, Original Verpackung und mit Verschraubung.

Bikerleo66

Habe keinen Bock, bei dem Wetter im Schneematsch zu wühlen

Genau so sieht es bei mir auch aus, nur das ich keine Hebebühne habe und mir den Arsch auf dem Boden Abfrieren muss. Ne Danke, die paar € ist mein Mechaniker echt Wert, bin froh das ich in habe.

Hallo ,

Kann der obere Staubschutz von den originalen Luftfedern übernommen werden ?

Sofern Baugleiche Ersatzfedern verwendet werden, ja.

Das erspart das Demontieren der Luftleitung. Wenn man aber sowieso das Ende der Leitung mit neuem Schneidring versehen will, kann man die Leitung auch ganz normal durch die Öffnung fädeln. Somit kann auch die Abdeckung mit erneuert werden.

Eine häufige Ursache für den erhöhten Abnutzunggrad eines Luftbalgs kann in einer geknickten Luftfeder liegen. Da gabs bei VW mal größere Probleme. Wenn die Federn auf Bühne oder ähnlichen zuweit ausgefedert wurden, dann haben sie sich im mehr als 50% der Fälle beim aufsetzen des Fahrzeugs nicht mehr sauber zusammen gerollt, sondern an einer Stelle einen Knick gehabt. Beim rollen gabs dann an dieser Stelle erhöhte Reibung und stärkere Biegung. Das hat dann zur Vorzeitigen Alterung geführt. Aber auch Schmutzantrag zum Beispiel von Gegenverkehr führt zu erhöhter Alterung.

Ich habe meine Bälge mit Korrosionsschutzwachs (mike sanders) eingeschmiert. Das Zeug taugt zur Rostvorsorge in Hohlräumen von Gebrauchtwagen nichts, aber vielleicht schützt es den Gummi. Reduziert ja auf jeden Fall die Reibung und schützt auch vor direktem Angriff durch Schmutz.

Ich werd in 10 Jahren mal Bericht abgeben ;). Meine wurden vom Vorbesitzer kurz vorm Kauf noch getauscht wegen Luftverlust.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 E70
  8. Niveauregulierung defekt / undicht?