ForumX5 E70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 E70
  8. Mischbereifung 275/40 315/35 ruckeln - Verteilergetriebe defekt?

Mischbereifung 275/40 315/35 ruckeln - Verteilergetriebe defekt?

BMW X5 E70
Themenstarteram 5. Juni 2014 um 22:54

Hallo x5er,

hab meinem Dicken die Styling 214 mit Mischbereifung gegönnt. Da die hinteren Reifen abgefahren waren, hab ich zwei neue Reifen ohne * montieren lassen. Resultat: Starkes Ruckeln.

Bin daraufhin zum freundlichen gefahren, der nur meinte, dass die Mischbereifung und versch. Abrollumfänge das Problem sind und das Verteilergetriebe schaden getragen hat.

Im Internet recherchiert musste ich feststellen das es sich hierbei um ein gängiges Problem bei xDrive handelt.

Problem ist:

- keine Reifen mit *

- Mischbereifung

- versch. abgefahrene Reifen pro Achse

Sprachlos darüber, würde ich gerne eure Erfahrungen mit Mischbereifung, versch. abgefahrene Reifen, Reifenmarke wissen, denn die meisten Infos sind zum x3 zu finden, jedoch würde mich dies speziell für den E70 interessieren.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Sasamil326

Also über den Stern am Reifen mach dir keine Sorgen, der bedeutet nur das es RTF Reifen sind und von BMW eine Freigabe haben.

Es gibt auch Stern-Reifen , die nicht RTF sind.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

die Probleme beim X3 resultieren auch daher, daß hier noch das Vorgänger VTG verbaut ist. Das im E70 sollte eigentlich davon nicht mehr betroffen sein.

Check mal das Zahnrad im Stellmotor (im VTG), das verschleisst manchmal schnell, da aus Plastik9.

Ansonsten hier noch ein Tipp:

Bei jedem Ändern des Luftdruckes oder Reifenwechsel sollte auch die Reifenpannenanzeige (RPA) neu inizialisiert werden. Nur so können korrekte Werte der entsprechenden Radumfänge an das Steuergerät des VTG geliefert werden (über die ABS-Sensoren).

Mögliche Ursache für Ruckeln beim Fahren!

Themenstarteram 8. Juni 2014 um 12:45

Hallo sechsdreier,

vielen Dank für deine Antwort.

Gestern Abend hab ich mir meine Winterreifen (255/55/R18) montiert und siehe da -> Kein Ruckeln! (hinten Sternreifen, vorne Bridgestone ohne * - ungefähr gleiche Profiltiefe)

Das würde bedeuten, dass das VTG in Ordnung sein sollte, jedoch würde mich interessieren wie ich das Zahnrad prüfen kann. Hast du hier eventuell mehr Informationen?

Bzgl. des Ruckeln stellen sich nun folgende Fragen für mich:

- Liegt das Problem an den unterschiedlichen Reifenmarken?

- an versch. abgefahrende Reifen pro Achse?

- keine Sternreifen

- oder an allem?

und wie soll ich das Problem am geschicktesten vorgehen? Hinten hab ich ja die neuen Vredestein Giugiaro (ohne *) und vorne die fast abgefahrene Reifen (2-4mm). Vorne neue Reifen von Vredestein kaufen? Oder meint ihr ich komm um 4 neue Sternreifen nicht herum? Wie sind hier euere Erfahrungen?

Danke im voraus ;)

bei den unterschiedlichen Reifenmarken kann ich leider nicht weiterhelfen, ich habe vo und hi Bridgestone Dueler drauf. Bevor du aber nochmal neue Reifen kaufst, stell mal den Luftdruck vorne auf 2,6bar und hinten auf 2,5bar und RPA neu initialisieren.

Das Zahnrad im VTG kannst du nur prüfen, indem du den Verstellmotor ausbaust.

Unterschiedliche Abrollumfänge werden im VTG 700 durch Schlupf in der Lamellenkupplung ausgeglichen. wo genau der Fehler liegt (Verschleiß Lammellenkupplung?), ist per Ferndiagnose sehr schwer. Hast du schon mal den Fehlerspeicher des VTGs ausgelesen?

Vielleicht legt es aber auch nur daran, daß du hinten 2 neue Reifen und vorne 2 unterschiedlich abgefahrene drauf hast und das ganze außerhalb des Regelbereichs liegt!

am 8. Juni 2014 um 16:36

ich habs noch nicht versucht, aber angeblich kann man auf den Seiten der Reifenhersteller die genauen Abrollumfänge der jeweiligen Reifentypen finden.

Da würde ich mal prüfen, ob ein eklatanter Unterschied in den Abrollumfängen vorliegt.

Gruß

MD

@ TE

Hallo,

der Abrollumfang beider Reifendimensionen ist gemäß ETRTO-Norm

im Neuzustand 2220 mm.

Davon können die Reifenhersteller + 1,5% bis - 2,5% abweichen.

Im Extremfall kann die Differenz von Hersteller X zu Y 4% betragen;

hinzu kommt in Deinem Fall > die Profiltiefendifferenz :eek:

Bei Abrolldifferenzen von mehr als 1,5% wird´s kritisch

( auch für die Funktion der elektronischen Regelsysteme > ABS/ABV usw. )

Tipp:

Kontakte mal Vredestein, ob die beide Dimensionen mit gleichem Abrollumfang herstellen.

http://www.vredestein.de/kontakt?Lang=de-DE

@TE:

wieviel km hat dein Auto gefahren?

Beim X3 wird empfohlen bis ca. 80 tkm das VTG Öl wechseln zu lassen.

Also über den Stern am Reifen mach dir keine Sorgen, der bedeutet nur das es RTF Reifen sind und von BMW eine Freigabe haben.

Das dein Problem mit den Reifen zu tun hat kann ich mir nicht vorstellen. Ich hatte vor einigen Jahren beim E70 30d mit den RTF Reifen eine Panne und bin einige hundert Kilometer mit einem fast Platten gefahren ohne Probleme. Ein anderes mal mit No RTF und Notlaufrad auch einige hundert Kilometer ohne Probleme und anschließend einen neuen Reifen draufgemacht zu drei relativ abgefahrenen Reifen auch ohne Probleme.

Allemal hatte sich der Umfang der Reifen sehr verändert und der Ausgleich hatte sehr gut funktioniert.

Wenn bei dir der Ausgleich bei unterschiedlichen Umfang nicht hinhaut liegt es wahrscheinlich an einem Defekt. Ist ja nicht das erste mal das jemand beim X5 vorne und hinten unterschiedliche Reifen Marken drauf hat ohne Probleme. Der X5 ist ein Reifenvernichter (Vorderreifen) aber sehr robust und nicht empfindlich auf Reifen Marken.

LG.

Zitat:

Original geschrieben von Sasamil326

Also über den Stern am Reifen mach dir keine Sorgen, der bedeutet nur das es RTF Reifen sind und von BMW eine Freigabe haben.

Es gibt auch Stern-Reifen , die nicht RTF sind.

Zitat:

Original geschrieben von nashorn57

Zitat:

Original geschrieben von Sasamil326

Also über den Stern am Reifen mach dir keine Sorgen, der bedeutet nur das es RTF Reifen sind und von BMW eine Freigabe haben.

Es gibt auch Stern-Reifen , die nicht RTF sind.

Aber nicht beim X5 E70.

LG.

Themenstarteram 15. Juni 2014 um 20:01

So, bin diese Woche das Problem angegangen:

- Reifendruck vorne auf 2,6bar und hinten auf 2,5bar hat das Problem leider nicht gelöst. Hab noch andere Kombination versucht, jedoch immer dasselbe Ruckeln. Es war kein Unterscheid feststellbar.

- Auf der Vredestein Homepage werden meine Reifen für meinen X5 empfohlen. Aus diesem Grund hab ich zwei neue (vorne) bestellt. Am Samstag montiert und den von BMW Reifenluftdruck verwendet. Und siehe da:

Kein Ruckeln!!! :-D

So wie es aussieht, ist der Rollumfang wirklich das Problem. (Danke touaresch)

@nashorn57, bei wie viel km wird beim x5 der Wechsel des VTG-Öl empfohlen? (Hab mom. 44tkm)

Das bringt mich auf eine andere Frage: Gibt es eine Möglichkeit an Reparatur-Anleitung zu kommen?

Danke noch einmal ;)

Zitat:

Original geschrieben von nashorn57

@TE:

wieviel km hat dein Auto gefahren?

Beim X3 wird empfohlen bis ca. 80 tkm das VTG Öl wechseln zu lassen.

kann mich nur nashorn57 anschließen. Hat das selbe Problem mit dem Ruckeln bei meinem Vorgänger X3 3.0dA E83 (LCI). Verteilergetriebe (VTG) Ölwechsel gemacht und weg war das Ruckeln. Es waren auch gebrauchte Reifen am Fahrzeug drauf. 1 Jahr später neue Reifen drauf und es gab auch keine Probleme mit dem Ruckeln.

Ich hatte eine Laufleistung von 105.000 Km drauf beim Ölwechsel aller drei Getrieben. Ich muss auch sagen dass das Öl in den 3 Getrieben sehr schwarz war.

Man sollte das VTG Öl alle 90.000 wie das Automatikgetriebeöl und Differential wechseln.

Beim VTG und Automatikgetriebe bitte nicht Adaptivwerte vergessen zu löschen.

Grüsse Dejan

Ich fahre die gleiche Mischbereifung. Vor Kurzem waren die Vorderreifen fällig und da habe ich mich für Bridgestone entschieden und hinten fahre ich weiterhin Dunlop. Ohne Probleme!

Laut Reifenrechner ergibt sich folgende Differenz

315/35-20

Durchmesser: 707 mm

Abrollumfang: 2.222 mm

285/40-20

Durchmesser: 715 mm

Abrollumfang: 2.245 mm

http://reifenrechner.auto-treff.com/

Zitat:

Original geschrieben von Dogma2006

Ich fahre die gleiche Mischbereifung. Vor Kurzem waren die Vorderreifen fällig und da habe ich mich für Bridgestone entschieden und hinten fahre ich weiterhin Dunlop. Ohne Probleme!

Laut Reifenrechner ergibt sich folgende Differenz

315/35-20

Durchmesser: 707 mm

Abrollumfang: 2.222 mm

285/40-20

Durchmesser: 715 mm

Abrollumfang: 2.245 mm

http://reifenrechner.auto-treff.com/

@Dogma2006

hast du nicht vielleicht ein Tippfehler. Ich fahre auch jetzt eine X5 E70 mit der Bereifung vorne 275/40-20 ?

Zitat:

Original geschrieben von dejan_bmw

Zitat:

Original geschrieben von Dogma2006

Ich fahre die gleiche Mischbereifung. Vor Kurzem waren die Vorderreifen fällig und da habe ich mich für Bridgestone entschieden und hinten fahre ich weiterhin Dunlop. Ohne Probleme!

Laut Reifenrechner ergibt sich folgende Differenz

315/35-20

Durchmesser: 707 mm

Abrollumfang: 2.222 mm

285/40-20

Durchmesser: 715 mm

Abrollumfang: 2.245 mm

http://reifenrechner.auto-treff.com/

@Dogma2006

hast du nicht vielleicht ein Tippfehler. Ich fahre auch jetzt eine X5 E70 mit der Bereifung vorne 275/40-20 ?

Hast recht. Da hab ich mich natürlich vertan, sorry.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 E70
  8. Mischbereifung 275/40 315/35 ruckeln - Verteilergetriebe defekt?