ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Mein neues Hobby

Mein neues Hobby

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 5. Juni 2021 um 9:37

Hallo Fourumianer!

Ich habe mich entschieden und mir ein neues Hobby zugelegt.

Es wurde ein Octavia Combi in Weiß mit der Drive Ausstattung.

Er hat als Extras so ziemlich alles drinnen was die Ausstattungsliste hergab. Ich glaube es fehlt nur das Pano und Leder.

Das Fahrzeug ist aus erster Hand und wurde aus D importiert. In Österreich heißt die Ausstattung Ambition.

Er stammt übrigens aus 2017 aber MJ 2018 und hat jetzt knapp 62.000km runter und ist ein 150PS Diesel mit DSG.

Könnt ihr mir zur Drive Ausstattung etwas sagen? Die gab es ja nie in Österreich.

Und noch eine Frage habe ich. Er hat mir im KI die erlaubte Höchstgeschwindigkeit angezeigt. Ist das die VZE oder stammen diese Daten aus dem Navi?

Jetzt heißt es noch 2 laaaange Wochen warten bis ich Ihn endlich habe.

Also bis dann, und immer eine Handbreit Asphalt unterm reifen

glg

Octavia
Octavia
Octavia
+7
Ähnliche Themen
42 Antworten

Wenn man für jeden Handgriff einen Assistenten braucht muss man halt mit seiner Arbeitsweise leben. Wozu in jedem leichten Schatten das Licht angeht wenn man sowieso schon helles LED-Tagfahrlicht hat, hat sich mir allerdings auch noch nicht wirklich erschlossen.

Themenstarteram 25. Juni 2021 um 5:45

Zitat:

@Gerry0309 schrieb am 24. Juni 2021 um 20:41:14 Uhr:

Wozu in jedem leichten Schatten das Licht angeht wenn man sowieso schon helles LED-Tagfahrlicht hat, hat sich mir allerdings auch noch nicht wirklich erschlossen.

Genau das meinte ich damit

Schon mal an Dein Heck gedacht? Manchmal macht es auch Sinn, dass man von hinten bei schlechtem Licht auch wahrgenommen wird... TFL leuchtet aber nur vorne...

Ängstliche Gemüter die meinen dass sie im Schatten unsichtbar für den nachfolgenden Verkehr sind können die Rücklichter auf TFl zuschalten lassen.

Dass die Rücklichter im Tunnel auch erst nach 100m angehen weil die Lichtsteuerung eine ordentliche Verzögerung hat stört ja auch keinen.

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 10:11

Eines was ich noch vergessen habe und ich nicht weiß ob ich mir da Sorgen machen soll.

Ca. alle 150-200 km regeneriert sich der DPF. Ich merke es an der erhöhten Drehzahl, sprich er schaltet später, und am Nachlauf des Lüfters.

Ich fahre pro Tag ca. 2x 35 km jeweils hälfte Stadt und Land. Bei meinen vorigen Fahrzeugen war das nicht so oft der Fall. Ich habe jetzt erst 62 Tkm auf der Uhr.

Meines Wissens kann der Freundliche den Zustand des DPF ja auslesen oder?

Lässt du die Regeneration komplett durchlaufen?

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 10:39

Leider geht das nicht immer, da ich den Motor im Stand ungern in unserer Siedlung laufen lassen möchte. Der Lüfter läuft immerhin ca. 3-5min nach.

Ich habe schon gedacht einige Kilometer im S- Modus zu fahren damit er von haus aus später schaltet

Genau da liegt das Problem. Die Regenerierung darf niemals unterbrochen werden.

Das Problem habe ich auf Arbeit leider auch immer wieder, wenn die Kollegen die Maschinen während der Regenerierung einfach abschalten. Vorallem bei aktiven Systemen ist das problematisch.

Vorallem bei deinen kurzstrecken setzt sich der Filter schnell zu. Weil genau dafür ist er da: die Schadstoffe die unter suboptimalen Betriebsbedingungen entstehen (zum Beispiel wenn der Motor noch nicht auf Betriebstemperatur ist) werden im Filter gespeichert und dann unter optimalen Bedingungen verbrannt.

Du solltest daher unbedingt regelmäßig auch mal längere Strecken fahren oder eben die Regeneration vollständig durchlaufen lassen. Notfalls eben mal in ein Gewerbegebiet oder so fahren

Die Regenerierung niemals zu unterbrechen ist wohl ein Witz. Meiner regeneriert manchmal 50km lang.

Wenn ich 5km zum Einkaufen fahre und er beginnt zu regenerieren dann mach ich eine Spritztour oder wie darf ich mir das vorstellen?

Abgesehen davon merken viele Fahrer gar nicht dass er regeneriert.

35 km sind auch keine Kurzstrecke die Probleme macht. Die Partikelfilteranzeige kommt vielleicht wenn man immer nur 5km fährt. Dann sollte man wirklich fahren bis die Regeneration abgeschlossen ist sonst droht ein Werkstattbesuch.

Mit abbrechen war eher gemeint den Motor einfach abstellen. Natürlich kannst du die Regeneration auch manuell stoppen bevor du den Motor aus machst (sofern die Option vorhanden ist). Das sollte man allerdings nicht zu oft machen, denn die Regeneration macht er ja nicht aus Spaß, sondern weil der füllstand langsam erreicht ist. Dann ist irgendwann, wie du selbst sagst, der Besuch in der Werkstatt fällig.

Wer nicht immer nur Kurzstrecke fährt wird die Regeneration auch kaum brauchen

Ich kenne außer Motor abstellen keine andere Möglichkeit die Rekuperation zu unterbrechen.

Die Regeneration braucht der Motor auch wenn du nur Langstrecke fährst weil auch da die notwendige Abgastemperatur von allein nicht erreicht wird.

Auf der Autobahn merkst du es aber nicht.

Fahre keinen Diesel daher weiß ich nicht ob man die manuell unterbrechen kann.

Kenne es nur von meinen Maschinen auf Arbeit, da lässt es sich manuell starten und auch abbrechen.

Mein Benziner erreicht auf der Autobahn Abgastemperaturen jenseits der 800°C

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 21:34

Ich weiß natürlich auch nicht welche Strecken mein Vorgänger gefahren ist. Bei knapp 20T im Jahr ist alles möglich

Deine Antwort
Ähnliche Themen