ForumW169
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. MB A160 BE

MB A160 BE

Mercedes A-Klasse W169
Themenstarteram 9. Februar 2015 um 20:15

Hallo

ihr wird's nicht glauben, aber seit ich den K&N Luftfilter drin habe und Super + Tanke - läuft der der Elch besser. Als erstes ist der Motor ruhiger und von unten raus läuft er besser. Selbst im 5. Gang unterturig, zieht er er ohne Murren hoch.

 

den Elch zum Gruß

Beste Antwort im Thema

Ja, Glaube versetzt Berge und "viel macht viel".

Das Beste ist gerade gut genug, für mein Auto nur das Beste...

Das sind so die Schlagworte.

Nein, das Teuerste ist NICHT immer das Beste. In den meisten Fällen kann man sich an den Bedienungsanleitungen richten. Wenn da steht, dass der Motor 95 Oktan braucht, dann hat es keinen Vorteil, wenn man ihm 100 Oktan "gönnt"... und nur weil die Werbung einem vorgaukelt, man hätte danach einen Rennwagen, er würde damit leiser/runder laufen, oder er würde mit dem superdupergeilen Sprit einen cm² weniger Sprit verbrauchen ist das immer noch nicht wahr...

Nein, es ist nicht so. Außer dem Sprithersteller hat keiner was davon... nicht mal der Tankstellen-Pächter. Der kriegt seinen Cent/Liter und fertig.

Das Gleiche gilt für Öle... Entsprechen die Supermarkt/Baumarkt-Öle den Kriterien des Herstellers, kann man die ohne Bedenken benutzen. Nur dass da ein wohl klingender Markenname drauf steht, macht es nicht zu einem besseren Öl, wird weniger "verbraucht", oder läuft das Auto "runder".

So leid mir das tut: Diejenigen, die da noch dran glauben, sind einfach nur einer gut gemachten Werbe-Kampagne auf den Leim gegangen.

Gebt dem Auto das was es erwartet, vergesst die Werbung und alle sind glücklich... incl. eurem Geldbeutel. Für das eingesparte Geld geht lieber mit Frau/Freundin einmal gut essen, anstatt das den Großkonzernen in den Allerwertesten zu schieben. Die lachen sich einen Ast ob der Leichtgläubigkeit der deutschen Kunden.

Ich merke z.B. auch keinen Unterschied zwischen E10 und E5. Das Auto ist auf E10 ausgelegt und fühlt sich damit wohl... Punkt. Es braucht einen Schluck mehr mit E10 und wegen des geringen Preisunterschieds macht es fast keinen Sinn mehr E10 zu fahren... Also wird der Elch demnächst wieder Super E5 bekommen... fettisch...

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

@EchtElch schrieb am 13. März 2015 um 10:42:21 Uhr:

...

Ich finde es "merkwürdig" das die Einen gar nichts bemerken, manch Andere jedoch, wie ich, objektiv einen Unterschied feststellen. ...

Vielleicht eine Art "Placebo-Effekt"?

Um 205 km/h statt 195 km/h zu fahren wäre eine Mehrleistung von ca. 16% erforderlich. Keine Chance dies über den Kraftstoff zu erreichen.

http://www.geldsparen.de/.../luxussprit-nur-teuer-oder-sinnvoll.php

Hallo Freunde

fast jedes Auto wird vom Werk aus mit einer Kraftstoffempfehlung versehen , war früher schon so

und iss heute auch noch so . Mein A 180 BE Bj. 11 ist mit Super zugelassen und bekommt Super , mehr ist unnötig und bringt nichts , das weiß jeder , der die Funktion

eines Motors versteht . Fast jeder Porsche wird mit Super 98 betrieben .Von Plus & Ultra ist keine

Rede . Und etliche luftgekühlten verlangten nur nach Normal .

Mein erstes Auto war 1968 ein VW Käfer , 34 PS bei 3400 UpM , 115 HG . Normalbenzin .

Damals gab es schon Kumpels , die tankten Super und bereiteten morgens ihren Kaffee

anstatt mit Wasser mit Red Bull und erzählten dann , ihr Käfer läuft dann 117. Dachte damals schon

Aha , Ok , soso , na denn.....

 

LG Bennet

Ja, Glaube versetzt Berge und "viel macht viel".

Das Beste ist gerade gut genug, für mein Auto nur das Beste...

Das sind so die Schlagworte.

Nein, das Teuerste ist NICHT immer das Beste. In den meisten Fällen kann man sich an den Bedienungsanleitungen richten. Wenn da steht, dass der Motor 95 Oktan braucht, dann hat es keinen Vorteil, wenn man ihm 100 Oktan "gönnt"... und nur weil die Werbung einem vorgaukelt, man hätte danach einen Rennwagen, er würde damit leiser/runder laufen, oder er würde mit dem superdupergeilen Sprit einen cm² weniger Sprit verbrauchen ist das immer noch nicht wahr...

Nein, es ist nicht so. Außer dem Sprithersteller hat keiner was davon... nicht mal der Tankstellen-Pächter. Der kriegt seinen Cent/Liter und fertig.

Das Gleiche gilt für Öle... Entsprechen die Supermarkt/Baumarkt-Öle den Kriterien des Herstellers, kann man die ohne Bedenken benutzen. Nur dass da ein wohl klingender Markenname drauf steht, macht es nicht zu einem besseren Öl, wird weniger "verbraucht", oder läuft das Auto "runder".

So leid mir das tut: Diejenigen, die da noch dran glauben, sind einfach nur einer gut gemachten Werbe-Kampagne auf den Leim gegangen.

Gebt dem Auto das was es erwartet, vergesst die Werbung und alle sind glücklich... incl. eurem Geldbeutel. Für das eingesparte Geld geht lieber mit Frau/Freundin einmal gut essen, anstatt das den Großkonzernen in den Allerwertesten zu schieben. Die lachen sich einen Ast ob der Leichtgläubigkeit der deutschen Kunden.

Ich merke z.B. auch keinen Unterschied zwischen E10 und E5. Das Auto ist auf E10 ausgelegt und fühlt sich damit wohl... Punkt. Es braucht einen Schluck mehr mit E10 und wegen des geringen Preisunterschieds macht es fast keinen Sinn mehr E10 zu fahren... Also wird der Elch demnächst wieder Super E5 bekommen... fettisch...

Themenstarteram 16. März 2015 um 7:05

Nicht so viel schimpfen, ihr wißt ja - Einbildung ist auch eine Bildung.

 

Gruß Helle

am 16. März 2015 um 8:24

Jou, für mein täglich P-Drops zahle ich gerne 8 Cent mehr pro Liter.

Und ich zahle sogar mehr für's TV; weil mein TV dreimal so viel Strom

zieht wie die Volksfernseher, und das Bild ist auch nicht besser.

Und nochwas : Ich habe noch nicht mal eine Payback-Karte !

 

Themenstarteram 16. März 2015 um 16:25

und was machen dann die Autofahrer deren Kisten Normal mit 91 Oktan brauchen und das Kennfeld eben auf diese 91 Oktan eingestellt ist ??? Es gibt ja nur noch Super mit 95 Oktan bzw. Super Plus mit 98 Oktan.

Außerdem habe ich nie den Edelsprit (100 Oktan) gemeint, sondern Super Plus mit 98 Oktan.

Mit E10 läuft mein Elch besch........ Außerdem ist mein Auto kein Vegetarier.

Zitat:

@helle.leimen schrieb am 16. März 2015 um 16:25:32 Uhr:

und was machen dann die Autofahrer deren Kisten Normal mit 91 Oktan brauchen und das Kennfeld eben auf diese 91 Oktan eingestellt ist ??? ...

Kraftstoff mit höherer Klopffestigkeit ist kein Problem. Es bringt nur keine Vorteile.

Deine Antwort
Ähnliche Themen