ForumW169
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. Es gibt auch noch zufriedene MB-Besitzer...

Es gibt auch noch zufriedene MB-Besitzer...

Themenstarteram 12. Juni 2010 um 14:04

OmG!

Das ist ja erschreckend was hier so zu lesen ist, ich dachte ich treffe hier auf jede Menge zufriedene MB-Besitzer…;_)

Meinen A 200 Avantgarde Autotronic habe ich erst seit 27.05.2010, (EZ 28.10.05/82TKm). Nach den vielen Rostberichten musste ich natürlich gleich mal näher hinschauen - und habe NICHTS festgestellt! Die beiden Türen und die Heckklappe sehen auch nicht aus als wären sie erneuert wurden, also die üblichen Gebrauchsspuren von einem 4,5 Jahre Autoleben sind lesbar…

Nun kenne ich mich nicht so genau aus wo überall die A-Klasse zusammengeschraubt wird, aber vielleicht wäre es mal interessant an Hand der Fahrzeugident-Nr. zu analysieren ob diese Rostprobleme einem bestimmten Werk zuzuordnen sind. Meiner beispielsweise kommt aus Rastatt. Erkennbar an dem Buchstaben an der elften Stelle. Beispiel bei mir WDD1693341J225728. Hier steht das „J“ für Rastatt. Selbstverständlich kann es sein, dass alle Türen von einem Zulieferer für alle Werke stammen, dann ist das hinfällig.

Zur Umfrage möchte ich sagen, auch wenn ich ein völliger Mercedes-Neuling bin, ich würde mir wieder einen kaufen! Bei der Probefahrt habe ich mich in diesem Auto sofort wohlgefühlt, wie angekommen... Wir haben uns sofort verstanden, das ist nicht immer so. Ich habe schon einige Marken durch: VW, Mazda, Mitsubishi, Renault, Honda, Nissan, BMW, Ford nicht zu vergessen Moskwitsch (zu DDR-Zeiten). Dieser hatte auch einen Verbrauch von 10 Litern im Stadtverkehr und war Bj. 1965. Mein MB braucht das auch, selbstverständlich sehe ich den Leistungsunterschied 75 zu 194 PS, dennoch ist es erstaunlich zu erkennen, dass sich am Verbrauch mit modernster Technik nicht viel ändert und in Zukunft wahrscheinlich auch nicht ändern wird! Mein letzter Renault Clio Bj. 2006/112 PS brauchte gar um die 11 Liter! Also kurzum, ich bin momentan mit meinem W 169 sehr glücklich, die Autotronic macht richtig Spaß. Das „Freude am Fahren“ passt eher zu dieser großen deutschen Marke…

Fragt dich jemand irgendwo auf der Welt wo du herkommst und du sagst Germany bleibt alles Regungslos, schiebst du Mercedes hinterher, strahlt dich ein Lächeln an…

Beste Antwort im Thema

Muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben. Was man hier teilweise liest, lässt sich einem die Nackenhaare aufstellen. Ich fahre seit 1982 praktisch ununterbrochen Mercedes, angefangen beim Strich Achter über 123er zum 124er (immer 200 D) mit kleinen Seitensprüngen zu Mazda 323 (Schrottkiste) und einem Golf GT special (Durchschnittsverbrauch 9 Liter Super) und dann reumütiger Rückkehr zu Mercedes. Die letzte A-Klasse (168, 170 CDI Langversion Baujahr 2002) hatte auch so ihre Tücken und wir mussten viele Reparaturen zahlen. Als wir dann letztes Jahr im wahrsten Sinne des Wortes in einem Gewitterguss mit dem Auto abgesoffen sind und einen irreparablen Motorschaden hatten, sind wir ersatzweise auf einen VW Polo CDI umgestiegen - nie wieder!! Es klappert und scheppert an allen Ecken, da kann auch die Sparsamkeit und die Zuverlässigkeit nichts mehr retten. Ende Mai hatten wir dann endlich wieder genug Kapital angespart, um uns ein anderes Auto anzuschaffen und haben uns mit allen möglichen Modellen beschäftigt. Jetzt ratet mal, was wir letztendlich gekauft haben: natürlich wieder eine A-Klasse, es gibt einfach keine Alternative auf dem Markt... Jetzt sind wir stolze Besitzer eines 180 CDI Coupé mit schwarzen Ledersitzen Baujahr 2006 und gerade mal 26000 gelaufenen km. Hoffen wir das Beste!! Und wie ein Kandidat kürzlich bei Wer wird Millionär auf die Frage antwortete, welches Auto er denn in Betracht ziehe: Natürlich Mercedes, alles andere ist Behelf!!

6 weitere Antworten
Ähnliche Themen
6 Antworten

Soweit ich weiß, wird die A-Klasse ausschliesslich in Rastatt gebaut, von daher fällt der Produktionsstandort schonmal raus!

Aber ich kann deinen Eindruck voll bestätigen. Nach den ganzen Postings hier und bei den Elchfans bin ich erstmal nen halben Tag um unsere A-Klasse herum gelaufen und hab mir alle möglichen Fehlerquellen näher angesehen, aber nix, nada, keine Probleme. Auch unsere 4,5 Jahre alte A-Klasse ist top, wir haben uns sofort drin wohl gefühlt und sind von der Autotronic mehr als nur begeistert. (Ich würde die mir in meinem C auch wünschen).

Viel Spass und Freude noch weiterhin mit deinem A!

am 12. Juni 2010 um 19:13

Das freut mich zu hören, dass Ihr mit Euren Fahrzeugen zufrieden seid. Ich hoffe nur, dass das nicht daran liegt, dass Ihr sie erst seit kurzem habt. Und damit wir uns nicht missverstehen: Das Fahrzeugkonzept ist Spitze, das Fahrgefühl auch, die Autotronic sucht ihresgleichen etc.

Das Problem entsteht erst, wenn man bei den Werkstätten (die man auf Grund der immer gleichen Probleme, die man hier im Internet zur Genüge nachlesen kann) nicht immer auf die freundlichen, netten und kompetenten MB-Mitarbeiter trifft (von denen es ja eine große Zahl geben soll), sondern auf die hochnäsigen ("Sind Sie sicher, dass Sie da ein Geräusch hören? Das ist bestimmt das Ablaufgeräusch der Reifen?") bzw. auf die inkompetenten, die noch nicht einmal von den Serienfehlern gehört haben, über die wir uns hier austauschen ("Das ist noch nie zuvor von jemandem beanstandet worden" ; gemeint war das defekte Abgasrückführventil!).

Richtig interessant wird es, wenn man sich einen neuen kaufen will und seinen alten dem MB-Händler in Zahlung geben will. Da kommt man dann so richtig ins Staunen, wie Mercedes seine eigenen Fahrzeuge schon nach kurzer Zeit einschätzt.

Doch jetzt lasst Euch die Freude an Euren A-Klassen nicht verderben. Es muss ja nicht jeden so treffen wie mich. Man kann ja auch mal Glück haben.

Gruß

Daniel

am 12. Juni 2010 um 20:22

Ein forum ist immer die erste Anlaufstelle für Leute mit Problemen. War bei mir genauso.

Dennoch bin auch mittlerweilen ein überzeugter "W169 A200 8,5l scheißegal und neue Türen für lau" Fahrer.

Siehe Bild im Profil....

Hocher Ein- und Ausstieg, komme nie und niemals über 6.3l/100km selbst im Winter bei -15° und mit'm Warmlaufen, für das investierte Geld - die beste/gelungene (bewusste) Anschaffung ;)

Empfehle jedem, inzwischen 3 junge Familien "beraten" und zum Kauf eines Elschs überzeugt.

Die Kiste kenne ich vom Anfang an.. aus den 90-ern noch.. Bloss von den neuen MoPF'en ab 2008 würde ich keinnen nehmen.. Offshoring + outsourcing = billiger Schrott !

Muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben. Was man hier teilweise liest, lässt sich einem die Nackenhaare aufstellen. Ich fahre seit 1982 praktisch ununterbrochen Mercedes, angefangen beim Strich Achter über 123er zum 124er (immer 200 D) mit kleinen Seitensprüngen zu Mazda 323 (Schrottkiste) und einem Golf GT special (Durchschnittsverbrauch 9 Liter Super) und dann reumütiger Rückkehr zu Mercedes. Die letzte A-Klasse (168, 170 CDI Langversion Baujahr 2002) hatte auch so ihre Tücken und wir mussten viele Reparaturen zahlen. Als wir dann letztes Jahr im wahrsten Sinne des Wortes in einem Gewitterguss mit dem Auto abgesoffen sind und einen irreparablen Motorschaden hatten, sind wir ersatzweise auf einen VW Polo CDI umgestiegen - nie wieder!! Es klappert und scheppert an allen Ecken, da kann auch die Sparsamkeit und die Zuverlässigkeit nichts mehr retten. Ende Mai hatten wir dann endlich wieder genug Kapital angespart, um uns ein anderes Auto anzuschaffen und haben uns mit allen möglichen Modellen beschäftigt. Jetzt ratet mal, was wir letztendlich gekauft haben: natürlich wieder eine A-Klasse, es gibt einfach keine Alternative auf dem Markt... Jetzt sind wir stolze Besitzer eines 180 CDI Coupé mit schwarzen Ledersitzen Baujahr 2006 und gerade mal 26000 gelaufenen km. Hoffen wir das Beste!! Und wie ein Kandidat kürzlich bei Wer wird Millionär auf die Frage antwortete, welches Auto er denn in Betracht ziehe: Natürlich Mercedes, alles andere ist Behelf!!

Hallo zusammen

Auch ich bin ein zufriedener A-Klasse Fahrer nach 190er und C 220 Benziner Automatic nun A 200 Benziner Autotronic meine A-Klasse ist Bj. 2008 und wir sind von der Variabilität der A-Klasse überzeugt, es gibt glaube ich nichts vergleichbares auf dem Markt. Auch die Autotronic macht nach einiger Zeit der Eingewöhnung richtig Spass. Wir fahren unsere A-Klasse mit 8,6 Ltr/100km und lassen Ihn aber recht flott laufen. Nun etwas ganz Besonderes: Wir benutzen unsere A-Klasse auch als Zugfahrzeug für unseren 1400 kg. Wohnwagen, ich muss sagen Er läuft genau so gut wie mein Vorgänger C 220 eher sogar etwas besser. Der Verbrauch ist auch mit Wohnwagen akzeptabel, ich bin noch nie über 12,5 Ltr/ 100km gekommen obwohl wir nicht gerade langsam unterwegs sind. Bei Überholvorgängen ist auch Tempo 120 kein Problem ( in den Ländern, wo es erlaubt ist ).

Also wir sind rundum zufrieden und würden uns jederzeit wieder eine A 200 Benziner kaufen, auf jeden Fall werden wir vor Ablösung der A-Klasse noch ein Exemplar der letzten Serie kaufen.

Gruß

MU 40

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. Es gibt auch noch zufriedene MB-Besitzer...