ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Line in / Aux in für Radio Delta CC

Line in / Aux in für Radio Delta CC

Audi S6 C4/4A, Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 12. August 2010 um 23:19

Hi Leute!

Hab mich mal bißchen mit dem Thema beschäftigt und es ist ja doch verdammt teuer oder schwer das Delta CC zum abspielen von externen Quellen zu bewegen.

Nach einigem suchen im www hab ich mir die Schaltbilder der ICs im radio zusammengesucht und ne einfache Möglichkeit gefunden.

Ich stell einfach mal ne kurze Beschreibung hier rein, wie ich es geschafft habe spottbillig einen line/Aux in ans Delta CC zu basteln.

Voraussetzung dafür:

- funktionierendes Delta CC mit richtigem Radiocode (bitte vorher testen)

- kleiner bis mittelgroßer Lötkolben, Lötzinn, geringe Lötkenntnisse

- Adapterkassette o.ä. um das Kassettenlaufwerk zu betreiben

- Audiokabel mit passendem Stecker für euer Audiogerät (z.B.3,5mm Klinkenstecker)

- evtl. kleiner Seitenschneider o.ä.

Die Adapterkassette gibts schon für paar € aufm Trödel oder man hat sie noch irgendwo rumliegen. Sie muß auch nicht funktionieren und zur Not kann man das Kabel der Kassette gleich als Audioanschlußkabel nutzen.

Erst mal nur eine Kurzbeschreibung. Wenn gewünscht kommt später noch eine ausführlichere besser bebilderte genaue Anleitung.

1. Radio ausbauen

2. oberen Deckel vom Radio entfernen

3. Kassettenlaufwerk ausbauen (4 Schrauben, 2 Stecker)

4. Kondensator C 1255 und C1265 auf der Minusseite ablöten oder abschneiden (Bild 1)

5. Audiokabel passend abisolieren (kurzes Massekabel, lange links/rechts Kabel) und von hinten in das Gehäuse einfädeln

(dort, wo die 6,3mm Kabelschuhzunge ist)

6. an das lose Ende des C 1255 linkes Audiokabel anlöten (Bild 2)

7. an das lose Ende des C 1265 rechtes Audiokabel anlöten (Bild 2)

8: Masse an den passenden Anschluß am Verstärkerpanel löten (Bild3)

9. Audiokabel zugentlasten (Kabelbinder an der Kabelschuhzunge

10. Radio wieder zusammenbauen, Audiokabel passend verlegen, Radio einbauen.

Jetzt sollte nach einlegen der Kassette der Audioeingang freigeschaltet sein und trotzdem noch der Verkehrsfunk u.ä. funktionieren.

Von der Lautstärke passt es, wenn beim MP3 Player auf 2/3 bis max. Lautstärke gestellt wird. (abhängig vom Player. Bei mir passte einer perfekt, einer war etwas leiser, einer etwas lauter)

Wer die Kassettenfunktion behalten möchte, muß einen passenden Umschalter einbauen. Soll das Audiogerät direkt über die Bordspannung betrieben werden, sollte ein extra Massekabel nur für die Ladefunktion mit angelötet werden um Masseschleifen zu verhindern.

Nach dem Umbau merkt man leider noch stärker die Schwächen des original Audi Soundsystems. Dadurch, das die tiefen Frequenzen jetzt besser übertragen werden, kommen die Lautsprecher schneller an ihre Grenzen im Bassbereich. 10cm vorne und 13cm hinten taugen eben nicht für Frequenzen unterhalb 80Hz, die jetzt über den line in übertragen werden. UKW Radio und Kassette kommen ja nicht richtig in diese Frequenzbereiche. Bei den Höhen siehts etwas besser aus. Die klingen etwas sauberer, aber immer noch nicht wirklich klar.

Das Lautsprechersystems ist doch eher für den mittleren Frequenzbereich gemacht.

Aber mit line in allemal besser, als mit Kassettenadapter und das störende Kabel ausm Kassettenschacht ist auch endlich weg. :-)

Hoffe ich konnte erst mal helfen.

Sorry, die Bilder lassen sich nicht sortieren. Zeigt dann immer einen Fehler hier an.

Also nach Bildernamen gehen und zum vergrößern einfach aufs Bild klicken.

So-siehts-letzendlich-aus
Bild-3-massepunkt
Bild-2-audiokabel-angeloetet
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. August 2010 um 23:19

Hi Leute!

Hab mich mal bißchen mit dem Thema beschäftigt und es ist ja doch verdammt teuer oder schwer das Delta CC zum abspielen von externen Quellen zu bewegen.

Nach einigem suchen im www hab ich mir die Schaltbilder der ICs im radio zusammengesucht und ne einfache Möglichkeit gefunden.

Ich stell einfach mal ne kurze Beschreibung hier rein, wie ich es geschafft habe spottbillig einen line/Aux in ans Delta CC zu basteln.

Voraussetzung dafür:

- funktionierendes Delta CC mit richtigem Radiocode (bitte vorher testen)

- kleiner bis mittelgroßer Lötkolben, Lötzinn, geringe Lötkenntnisse

- Adapterkassette o.ä. um das Kassettenlaufwerk zu betreiben

- Audiokabel mit passendem Stecker für euer Audiogerät (z.B.3,5mm Klinkenstecker)

- evtl. kleiner Seitenschneider o.ä.

Die Adapterkassette gibts schon für paar € aufm Trödel oder man hat sie noch irgendwo rumliegen. Sie muß auch nicht funktionieren und zur Not kann man das Kabel der Kassette gleich als Audioanschlußkabel nutzen.

Erst mal nur eine Kurzbeschreibung. Wenn gewünscht kommt später noch eine ausführlichere besser bebilderte genaue Anleitung.

1. Radio ausbauen

2. oberen Deckel vom Radio entfernen

3. Kassettenlaufwerk ausbauen (4 Schrauben, 2 Stecker)

4. Kondensator C 1255 und C1265 auf der Minusseite ablöten oder abschneiden (Bild 1)

5. Audiokabel passend abisolieren (kurzes Massekabel, lange links/rechts Kabel) und von hinten in das Gehäuse einfädeln

(dort, wo die 6,3mm Kabelschuhzunge ist)

6. an das lose Ende des C 1255 linkes Audiokabel anlöten (Bild 2)

7. an das lose Ende des C 1265 rechtes Audiokabel anlöten (Bild 2)

8: Masse an den passenden Anschluß am Verstärkerpanel löten (Bild3)

9. Audiokabel zugentlasten (Kabelbinder an der Kabelschuhzunge

10. Radio wieder zusammenbauen, Audiokabel passend verlegen, Radio einbauen.

Jetzt sollte nach einlegen der Kassette der Audioeingang freigeschaltet sein und trotzdem noch der Verkehrsfunk u.ä. funktionieren.

Von der Lautstärke passt es, wenn beim MP3 Player auf 2/3 bis max. Lautstärke gestellt wird. (abhängig vom Player. Bei mir passte einer perfekt, einer war etwas leiser, einer etwas lauter)

Wer die Kassettenfunktion behalten möchte, muß einen passenden Umschalter einbauen. Soll das Audiogerät direkt über die Bordspannung betrieben werden, sollte ein extra Massekabel nur für die Ladefunktion mit angelötet werden um Masseschleifen zu verhindern.

Nach dem Umbau merkt man leider noch stärker die Schwächen des original Audi Soundsystems. Dadurch, das die tiefen Frequenzen jetzt besser übertragen werden, kommen die Lautsprecher schneller an ihre Grenzen im Bassbereich. 10cm vorne und 13cm hinten taugen eben nicht für Frequenzen unterhalb 80Hz, die jetzt über den line in übertragen werden. UKW Radio und Kassette kommen ja nicht richtig in diese Frequenzbereiche. Bei den Höhen siehts etwas besser aus. Die klingen etwas sauberer, aber immer noch nicht wirklich klar.

Das Lautsprechersystems ist doch eher für den mittleren Frequenzbereich gemacht.

Aber mit line in allemal besser, als mit Kassettenadapter und das störende Kabel ausm Kassettenschacht ist auch endlich weg. :-)

Hoffe ich konnte erst mal helfen.

Sorry, die Bilder lassen sich nicht sortieren. Zeigt dann immer einen Fehler hier an.

Also nach Bildernamen gehen und zum vergrößern einfach aufs Bild klicken.

+1
57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten
am 14. August 2010 um 0:06

Sicher, dass bei dir nichts kaputt ist?! Ich finde den Bassbereich vorn recht brauchbar für 11cm.

Themenstarteram 14. August 2010 um 10:10

Da alle Lautsprecher vorne funktionieren, gehe ich davon aus, das vorne alles ok ist. (Hatte sie schon mal ausgebaut um zu sehen, was man da alternativ reinsetzen könnte)

Bei den hinteren mußte ich erst bei beiden Basslautsprechern die Litzen reparieren. Is ja das übliche Problem.

Gegenüber den reinen Frontlautsprechern im Armaturenbrett wie im C3 ist das Reflexsystem im C4 für die Lautsprechergröße schon eine Steigerung. Nur der Bassbereich wird wegen der kleinen Lautsprecher nicht vernünftig abgedeckt.(unter 80Hz schafft man kaum mit 110mm)

Is eher ein Mitten/Hochtonsystem :-)

Wenn ich von vorne nach hinten drehe empfinde ich den Mittenbereich nicht so dominant und den Bassbereich etwas besser nach unten abgedeckt. Bei dem Volumen der Türen hab ich mir das dadurch erklärt. Liegt aber sicher auch an der Einbaulage der hinteren LS? !

Der Stereoeffekt kommt von vorne natürlich um Welten besser.

Ganz aus hab ich die vorderen auch nicht. Eher so 1/3 vorne 2/3 hinten.

Mal ne andere dumme Frage. Ich habs zwar noch nicht vermisst, aber kann es sein das das Delta CC keine Balance Regelung hat?

Zitat:

Original geschrieben von typ44tdi

Da alle Lautsprecher vorne funktionieren, gehe ich davon aus, das vorne alles ok ist. (Hatte sie schon mal ausgebaut um zu sehen, was man da alternativ reinsetzen könnte)

Bei den hinteren mußte ich erst bei beiden Basslautsprechern die Litzen reparieren. Is ja das übliche Problem.

Gegenüber den reinen Frontlautsprechern im Armaturenbrett wie im C3 ist das Reflexsystem im C4 für die Lautsprechergröße schon eine Steigerung. Nur der Bassbereich wird wegen der kleinen Lautsprecher nicht vernünftig abgedeckt.(unter 80Hz schafft man kaum mit 110mm)

Is eher ein Mitten/Hochtonsystem :-)

Wenn ich von vorne nach hinten drehe empfinde ich den Mittenbereich nicht so dominant und den Bassbereich etwas besser nach unten abgedeckt. Bei dem Volumen der Türen hab ich mir das dadurch erklärt. Liegt aber sicher auch an der Einbaulage der hinteren LS? !

Der Stereoeffekt kommt von vorne natürlich um Welten besser.

Ganz aus hab ich die vorderen auch nicht. Eher so 1/3 vorne 2/3 hinten.

Mal ne andere dumme Frage. Ich habs zwar noch nicht vermisst, aber kann es sein das das Delta CC keine Balance Regelung hat?

Balance hat er meines wissens etwas nur im untermenü versteckt.

Für die mickrigen 11er ist das doch sehr gut. Ein kleiner Bass im Kofferraum bereits ab 20cm in der röhre bring die perfekte Ergänzung.

Also wenn man nicht all zu laut hört, dann geht da Nokia System! Aber wenn man gerne laute und basslastige Musik hört, dann hören sich die Lautsprecher irgendwann an wie Tüte Mist!

Hatte vorher ja auch nur einen Subbi ergänzt, was mich aber auch noch nicht wirklich zufrieden stellte!

Deshalb musste das Frontsystem weichen!

Das Originale ist mMn im C4 Mist. Da klangen die 0815 Lautsprecher im Astra der 2 Jahre älter ist besser!

Ich sage ja nicht das die Top sind, ich sage nur für das Sy<stem was dann noch aus den 90er ist eigentlich vollkommen o.K. ist. Mir reicht es und ein Sub kommt noch in den Kasten hinten rein (Kofferraum) dann ists gut genug für mich! Bin ja kein Megalauthörer mehr, Opa sein ändert vieles! (gähn):D

Metin das versteht du jetzt falsch.

Das System aus dem Astra ist auch aus den 90igern

Aber ich finde das dort eindeutig besser gelöst...

Höchtöner sind in den Spiegeldreiecken, und ich habe 4 16CM LS drin, das klingt standard mässig schon ganz anders

Zitat:

Original geschrieben von maxl 909

Metin das versteht du jetzt falsch.

Das System aus dem Astra ist auch aus den 90igern

Aber ich finde das dort eindeutig besser gelöst...

Höchtöner sind in den Spiegeldreiecken, und ich habe 4 16CM LS drin, das klingt standard mässig schon ganz anders

Nein ich habe das nicht falsch verstanden, ich weiss das Audi da etwas länger braucht um mit zu halten, ich sagte nur mir ist es so angenehm genug. Klar 16er Bumsen richtig im gegensatzt zu 11 er. Und Opel hatte eigentlich immer schon Vernünftige grössere drin, aber der Rest ist dafür klein (hehe):D

am 14. August 2010 um 12:25

Ich hab grad nichtmal ein Radio drin, wozu also über Lautsprecher aufregen :D

Zitat:

Original geschrieben von gandhara05

Ich hab grad nichtmal ein Radio drin, wozu also über Lautsprecher aufregen :D

Wer regt sich denn hier auf?????

Wie kein Radio, braucht man das überhaupt? Bei mir kommt die Musik aus den Lautsprechern!

am 14. August 2010 um 14:10

Weiß nicht ob man das braucht, hab schon seit 4-5Monaten keins mehr...

Themenstarteram 20. August 2010 um 1:11

Heute hab ich hinten dann erst mal 16cm Lautsprecher in die Tür gebaut.

Die Abdeckungen von den originalen abgedremelt (siehe Bild) und wieder angeschraubt. Von hinten Kunststoffringe angeklebt und da drauf dann die 16cm Lautsprecher geschraubt.

Die Verstärker passten dann leider nicht mehr drauf, deshalb einfach extra an die Türpappen vorne unten gebaut und die Kabel vom Verstärker zum Lautsprecher gezogen.

Dazu noch die Umschäumung passend gemacht.

Dachte dann schon, das ich fertig wäre, aber leider waren die Lautsprecher mit 65mm doch zu tief. Da die Kunstoffringe ca. 5-7mm Luft haben, passen nur max. ca. 55-60mm Einbautiefe, da sonst die Scheiben bei runterfahren dagegen kommen.

Hatte noch ein paar alte 8Ohm KIA Lautsprecher rumliegen, die nur 55mm Einbautiefe hatten und deshalb passten. Sind dadurch natürlich nicht ganz optimal angepasst und deshalb etwas leiser und nicht so leistungsstark.

Aber trotzdem ist der Klangunterschied schon extrem.

Endlich kommt mal sowas wie Bass aus den Lautsprechern. Endlich hört man Frequenzen, die vorher fast unhörbar waren und man spürt den Bass jetzt sogar etwas. So langsam macht es Spaß Musik zu hören.

Wenn man jetzt von hinten nach vorne dreht, denkt man, das vorne die Lautsprecher in einer Blechkiste eingebaut sind. Irgendwie aufdringlich quäkig dröhnend, dafür aber sehr laut.

Hinten fehlt etwas der Mittenbereich, dafür hat der Bassregler am Radio endlich eine spürbare Funktion und gerade Musik wirkt nicht so aufdringlich. Wenn jetzt noch passende 4Ohm Lautsprecher reinkommen, dürfte auch noch die Leistung hinten steigen. Aber selbst mit den billigen 8Ohm Kialautsprechern hat sich der Aufwand absolut gelohnt.

Den Fader zw. vorne unten hinten (1/3 zu 2/3) eingestellt und dann passt es ganz gut.

Weiß einer zufällig günstige 16cm Lautsprecher mit möglichst guter Basswiedergabe und halbwegs gutem Wirkungsgrad, sowie max. ca. 57mm Einbautiefe?

Nokia-lautsprecher-hinten

och beia eBucht gibbet genug! kannst ja mal bekannte Marken durchschauen....da findet man irgendwann immer was, was man gebrauchen kann und wenn es gebraucht ist! Alpine, Pioneer, Hifonics nur als Bsp!

hallo,

hab bei meinem delta cc genau die anleitung befolgt und das kasseten laufwerk läuft auch noch aber kommt kein ton von der kasette..

also so wie es seien soll aber wenn man dann an die klinke inen mp3 player oä. kommt auch nix .

hab das massekabel von der anderen seite angelötet wie es eigendlich soll (ging bei mir nciht anders).

kann man die masse alternativ auch woanders anlöten?

hat einer eine idee???

ich hab auch ncoh ein altes gamma bei mir rum liegen geht das uach mit dem ??

danke für eure bemühungen ;)

mfg tony

Themenstarteram 18. November 2010 um 18:36

Zitat:

Original geschrieben von tony1,9tdi

hallo,

hab bei meinem delta cc genau die anleitung befolgt und das kasseten laufwerk läuft auch noch aber kommt kein ton von der kasette..

also so wie es seien soll aber wenn man dann an die klinke inen mp3 player oä. kommt auch nix .

hab das massekabel von der anderen seite angelötet wie es eigendlich soll (ging bei mir nciht anders).

kann man die masse alternativ auch woanders anlöten?

hat einer eine idee???

ich hab auch ncoh ein altes gamma bei mir rum liegen geht das uach mit dem ??

danke für eure bemühungen ;)

mfg tony

Habe hier noch mal 2 detailierte Fotos (zum Vergrößern auf die Bilder klicken) für den Delta CC Umbau:

Wichtig!

-Die Minusdrähte (weißer Strich) der Kondensatoren C1255/1265 auslöten oder auftrennen und dort je ein Audiokabel anlöten. Wenn du die falsche Seite auftrennst, hörst du nichts ausm Verstärker.

- Masse solltest du möglichst nahe am angegebenen Massepunkt anlöten oder wenigstens die Masse des Autoradios nutzen, da es sonst zu Geräuschen bei laufendem Motor kommen kann oder Störungen vom angeschlossenen Audiogerät einstreuen, wenn es die Autostromversorgung nutzt.

Durchsicht-platine-delta-cc-aux-in
Loetpins-kondensatoren
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Line in / Aux in für Radio Delta CC