ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Langstrecke Type R

Langstrecke Type R

Themenstarteram 6. Oktober 2008 um 12:06

Hallo!!!

 

Wollt mal fragen was ihr davon haltet, mein Kollege muss ähnlich wie ich jeden Tag mehr als 100 Kilometer zur Arbeit zurücklegen,  und will sich jetzt, da der Type R gerade im Angebot ist, diesen zulegen.Wie siehts aus, kann es sein das durch das harte Fahrwerk vom "R" er schon nach 3-4 Jahren (35000 Kilometer im Jahr ) eineige Verschleissteile erneuern muss, da es ja für so einen Sportwagen eine größere Belastung ist.

Abgesehen vom Spritverbauch der bei meinem alten EP3 auch sehr selten unter 12 Litern lag, wollt ich mal von Euch wissen, wer Langstrecke mit dem Type R fährt und wie zufrieden er damit ist bezüglich Haltbarkeit, Unterhaltskosten und Spritverbrauch.

Ich kann dies wie gesagt nur noch von dem EP3 sagen.

 

Vielen Dank im voraus!!

 

MFG Phil

Ähnliche Themen
51 Antworten

bei 65 km am tag macht man am besten folgendes:

 

R kaufen, 300 € drauf legen für nen ej9, ek3 oder sonst was. die brauchen 6-7 liter. die differenz zu 10 liter die man da spart ist locker steuer und versicherung für den 2. wagen. locker. das was man an reifen und bremsen spart sogar das ein oder andere ersatzteil. der R bleibt wertstabiler, was auch schnell die 3000 € anschaffung vom 2. wagen weg macht.

so würde ich das machen. dann weiß man den R jeden tag auf neue zu schätzen wenn man immer mal wieder n anderes auto fährt.

Themenstarteram 10. Oktober 2008 um 15:31

@Tralien

Vielen Dank für den guten Tip!

Als ich meinen EP3 noch hatte, hatte ich als Alltagsauto nen Mitsubishi Colt CJ= den ich den bei 248000 abgegeben habe, und mir nen anderen colti fertig gemacht habe.Das Problem ist nun hatte ich 2 getunte wagen, mit denen man nicht unbedingt im alltag fahren kann.Also hatte ich mich für den type r entschieden, da ich den colt doch ganz gerne behalten wollte.Jetzt bereue ich irgendwie den EP3 abgegebn zu haben, er war einfach geil in zuverlässigkeit und so, einfach hammer.

Aber deine Idee ist nich schlecht, vielleicht sollte ich jetzt meinen Colt verkaufen mir nen Alltagswagen zulegen, und den FK2 gegen einen FN2 tauschen, hmm ja das ist echt eine Überlegung wert.Danke für den Tip!

 

MFG Philipp

So hab ich es jetzt auch gemacht. Nissan Micra für 2980,- von privat gekauft. 60 PS, Klimaanlage und den ganzen anderen Elektroschnickschnack den man im Alltag braucht hat er auch und liegt bei knapp über 6Liter/100km. Was will man mehr um zur Arbeit zu gurken. Für "gut" (also Spass und schnelles fahren) hab ich dann den R.

Ok, muss zugeben, wenn ich nicht den Käfig, die Schalensitze und die 6-Punkt-Gurte im CTR hätte, womit man schon 5 Minuten mit einsteigen und anschnallen verbringt, hätte ich das mit dem 2. Auto nicht gemacht... :)

Themenstarteram 11. Oktober 2008 um 0:12

Das is halt alles auch ne kostensache ne, aber es scheint so echt die beste Lösung zu sein...

Mein "R" ist mein Alltags - , Schönwetter- , Spass - und Winterauto!

Und das ist gut so! :D

Also bei Othello kann ichs ja noch nachvollziehen das er nen zweitwagen hat....da sein R ja nur noch Ringtauglich ist....den kann er zwar als Dailydriver nutzen, aber nur noch sehr stark eingeschränkt. 

65km tägliche Fahrstrecke und dann überlegen ob der R das richtige ist? Dann am besten keinen kaufen und nen Smart CDI zulegen. Habe auch ne tägliche Strecke von 50 km zu fahren...und die fahr ich seit 2002, also vom ersten tag weg. und jeder tag mach mir immer noch laune, selbst nach 146000 km.

gehts hier ums kilometersparen oder spassbremsen?

spassbremsen?

also mein R is ja nun echt noch straßentauglich im vergleich zu othellos, und es gibt tage da verfluche ich ihn wenn ich in die stadt hinein fahre. aber deshalb den R verkaufen und nen smart kaufen? ne.

 

jeder der nen lambo oder ferrari fährt hat auch nen daily driver....finde das is ne gute alternative.

Tralle, deinen Beitrag versteh ich nicht ganz. Der TE will doch erstmal nur nen R kaufen an dem noch nichts gemacht ist...oder versteh ich da wat falsch??? Und wenns so ist ist der R nicht DAS Auto welches auf Rohen Eieren bewegt werden muss...ist doch ein sehr guter Dailydriver. Und dieses Ding mit Kilometer sparen und den R als WE Auto nutzen...davon halt ich nichts. Wenn doch haste 2 Autos vor der Türe, nen neuen R an dem auch mal was putt gehen kann und ne Schüssel die auch unterhalten werden will...

Ist aber auch alles Ansichtssache.....

Zitat:

Original geschrieben von Tralien

spassbremsen?

also mein R is ja nun echt noch straßentauglich im vergleich zu othellos, und es gibt tage da verfluche ich ihn wenn ich in die stadt hinein fahre. aber deshalb den R verkaufen und nen smart kaufen? ne.

 

jeder der nen lambo oder ferrari fährt hat auch nen daily driver....finde das is ne gute alternative.

Wieso verfluchst du den R bei einer Stadtfahrt?

Ich versteh euch irgendwie nicht. Man kauft sich doch einen sportlichen Kompaktwagen wie den FN2 statt eines Sportwagens, damit man zu 99% jeden Tag im Alltag (und eventuell zu 1% aufm Ring) Spass haben kann und keinen Zweitwagen braucht.

Wenn man nur einen Wochenend- Schönwetter-Ringwagen haben will, gibt es doch besseres/schnelleres/sinnigeres, oder?

Angefangen von einem optimierten S2000, nen gebrauchten M Z3/4 oder nen gebrauchten Boxster S etc.

Ich hätte noch n Fiat Seiccento 50PS zur Verfügung um zur Arbeit zu fahren. Aber wer die Wahl hat nimmt den CTR. :D

Ein EP3 oder FN2 ist doch das perfekte Alltagsauto! Im Alltag lässt er sich locker unter 10 Liter bewegen und hat allen Komfort den es braucht. Ich bewege meinen ITR täglich 100 km und auch das geht und ist von den Kosten her überschaubar (8-9 Liter, kaum Reperaturen). Teuer ist nur der Wertverlust durch die vielen Kilometer, aber das muss es einem Wert sein. Ich woll doch keinen FN2 zuhause stehen haben und dauernd einen Twingo fahren müssen.

Hallo Leute!

Bin schon ne ganze Weile bei Motor-talk angemeldet und dies ist jetzt mein erster Beitrag...

Will mich erstmal kurz vorstellen, bin 25 Jahre alt und komme aus dem Raum Kronach in Oberfranken.

Fahre einen 2004er EP3 in cosmic gray pearl mit 31.000km auf dem Tacho.

In sachen Tuning hab ich nur ein paar Kleinigkeiten gemacht...H&R Federn, H&R Stabis, OMP Domstrebe, S2000 Starterknopf und Hondatamode mit Ansaugtrichter.

 

Will jetzt auch mal meinen Senf zum Thema "Antworten auf Langstrecke Type R" abgeben. :)

Ich habe jeden Tag nen Arbeitsweg von 34km hin und zurück, wechsle mich aber immer mit der Fahrgemeinschaft wöchentlich ab.

Für mich ist der R das ideale Auto für alle Lebenslage, für den Arbeitsweg, zum einkaufen, in Urlaub oder einfach nur so zum herumfahren um Spass zu haben...

Bin mitlerweile 23.000km mit ihm gefahren und habe an keinem Tag ein anderes Auto gewünscht!

Wie oben erwähnt kann man ihn auch recht sparsam bewegen oder es auch mal krachen lassen!

Weiß nicht wie es euch ergeht...aber ich bekomme ab und an von der Verwandschaft, Nachbarn oder Bekannten zu hören, für was ich ein Auto mit 200PS brauche...

Meine Meinung ist wenn man schon Autovernarrt ist, wieso sollte man beim Autokauf und Unterhaltung nicht ein bisschen was drauflegen und hat dann etwas das einem Spass macht und auch noch seinen Zweck als Auto erfüllt.

Ich finde der Spass sollte es einem Tag für Tag wert sein, solange es überschaubar bleibt.

 

Zitat:

Original geschrieben von TommyF.

 

 

Weiß nicht wie es euch ergeht...aber ich bekomme ab und an von der Verwandschaft, Nachbarn oder Bekannten zu hören, für was ich ein Auto mit 200PS brauche...

Das sind nur Neider, vor allem die Nachbarn.

 

Ansonsten guter Beitrag dem nichts hinzuzufügen ist.

 

Chris

Zitat:

Original geschrieben von Chris05229

Das sind nur Neider, vor allem die Nachbarn.

Ansonsten guter Beitrag dem nichts hinzuzufügen ist.

Chris

Wie? Eure Nachbarn wissen, dass der 200 PS hat? Bei mir weiß es zum Teil nichtmal der Honda-:) .

Ich war letztens bei ihm wegen einem Ersatzteil, dann fragte er doch tatsächlich trotz Fahrzeugschein in der Hand "Für den Jazz da hinten, gell?" und zeigt auf mein Auto... Also manchmal frag ich mich... :confused::confused::confused:

Na dann weißt du zumindest schon mal, wie Kompetenz nicht heißt :D

Aber vielleicht hatte er ja nur schlechte Augen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen