ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Kombiinstrument verbrannt - TDI

Kombiinstrument verbrannt - TDI

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 13. November 2018 um 20:29

Hallo,

mein Sohn ist mit seinem Golf 4 Variant TDI EZ 2000/270000km liegengeblieben.

Während der Fahrt stieg um das Kombiinstrument Rauch auf.

Nach dem anhalten und abschalten der Zündung hörte die Rauchentwicklung auf,

aber die Zeiger nahmen beliebige Positionen ein und ein Teil der Anzeigeleuchten waren eingeschaltet.

Zündung einschalten und abschalten brachte keine Abhilfe.

Der Motor lässt sich noch starten, geht aber direkt wieder aus, also Wergfahrsperre nicht freigeschaltet.

Batterie ab- und an klemmen zeigt keine Wirkung.

Auslesen mit einem OBD Tester der an diesem Fahrzeug immer funktionierte geht nicht.

Er bekommt keine Verbindung zu Stande.

Ich habe alle Verkleidungen im Fahrerfußraum demontiert und alle Kabel auf Beschädigungen abgeleuchtet, sieht alles normal aus.

Keine ausgelößte Sicherung.

Ein Kombiinstrument mit gleicher Nummer besorgt und angesteckt, Zündung eingeschltet, Motor nicht gestartet, zeigt die gleichen Symptome, beliebige Zeigerausschläge und verschieden Leuchten eingeschaltet.

Wieder keine Verbindung mit OBD Tester.

Ich habe das „Abgerauchte“ KI (Motometer) geöffnet, starke Brandstellen (Fotos).

Das Ersatzgerät (VDO) habe ich auch geöffnet, keine Brandstellen, war aber nur 10 min. angeschlossen.

Es scheint als auch ein Fehler außerhalb des KI vorliegt.

Wie könnte ich weiter vorgehen ?

Für Hilfe währe ich sehr dankbar . . .

Gruß Marcus

https://www.dropbox.com/sh/a4loxzjfp...XFxAW3hSa?dl=0

Ähnliche Themen
20 Antworten

Der Link mit der Dropbox funktioniert jedenfalls nicht.

Dass der Motor so nicht startet, ist erstmal normal, da die Wegfahrsperre aktiv ist. (KI / WFS muss ja erstmal angelernt werden)

Dass bunte Lämpchen angehen, dürfte auch normal sein, schließlich muss das KI noch richtig codiert werden.

Die Verbindung via OBD sollte jedoch schon funktionieren. Kommst du auf andere Steuergeräte rauf?

Themenstarteram 14. November 2018 um 9:23

Die OBD Kommunikation geht gar nich, kein Verbindungsaufbau.

Also die Kommunikation zum Motosteuergerät ect. muss erstmal irgendwie funktionieren. Darum würde ich mich zuerst mal kümmern. Das läuft alles über die K-Linie.

Irgendwo in den tiefen des Internets gibts eine Steckerbelegung des Kabels für das KI, mal durchmessen ob da an einer Stelle 12V anliegen wo keine sein sollen (zB Busleitungen).

Zeigerausschlag sollte es nämlich auch nicht bei uncodierten KIs geben, geht halt nur die WFS nicht.

Themenstarteram 14. November 2018 um 14:29

Ja das werde ich machen.

Es spricht dafür das mein Ersatz KI die gleichen Probleme macht.

Ich werde es noch mal nur die Platine des Ersatz KI anschliessen und fühlen ob sich die gleichen Bauteile erwärmen.

Die Steckerbelegung des KI hab ich noch nicht gefunden . . .

@schlonzz schick mir kurz ne Nachricht, ich glaube ich hab die Belegung

Hier ist die PIN Belegung:

https://www.motor-talk.de/.../...flackern-im-display-t5399293.html?...

Was ist für ein Radio verbaut?

Wo kommst du denn her?

 

OBD geht zu keinem Steuergerät?

https://www.motor-talk.de/forum/sicherungsuebersicht-t541110.html

Zieh hier mal alles, was nicht wichtig ist. Vor allem BEIDE Tacho Sicherungen und prüfe ob das Motorsteuergerät wieder erreichbar ist.

Themenstarteram 15. November 2018 um 19:21

Es ist ein RNS MFD eingebaut. Standort ist Remscheid.

Müsste der OBD Zugang auch ohne angestecktes KI funktionieren ?

Oder nur mit angesteckem KI und gezogenen Sicherungen ?

OBD geht ohne KI.

Themenstarteram 21. November 2018 um 16:48

Die 2x +12V Zuleitungen im blauen Stecker habe mit einem Amperemeter überwacht und noch eimal mein Ersatz KI eingesteckt.

Nur 300 mA Strom, nach ca. 30 Sekunden stieg der Strom, bei 4A habe ich unterbrochen.

Schaltplan habe ich vorliegen, alles studiert . . .

Dann habe ich die Leitungen im Blauen KI Stecker rausgenommen und nacheinander eingesteckt.

Alle Leitungen drin aber kein erhöter Stromfluß, 330mA.

Der Fehler ist scheinbar weg !

Im Ersatz KI keine Brandstellen, alle Anzeigen verhalten sich normal, Motor läuft nur kurz da keine

WFS Anpassung.

}} Wer in der nähe Remscheid würde mir das KI anlernen ? { {

Ich möchte das Auto jetzt nicht zur VAG Werkstatt schleppen, anlernen lassen und dann raucht wieder das KI ab. Ein weiteres Ersatz KI hab ich vorsichtshalber schon geordert.

Schon mal Danke im Voraus . . .

Falls Niemand aus der Gegend kommt, müsste man es über den Postweg machen. Dazu benötigt man das alte und das neue KI.

Mit etwas Glück geht es dem EEPROM noch gut.

Welche Teilenummer hat denn das alte defekte KI, und von welchem Hersteller ist es?

Welche Teilenummer hat das neue KI, und von welchem Hersteller ist es?

Genau, so könnte man das machen.

Oder du besorgst dir ein günstiges OBD Kabel (VCDS Kabel geht nicht), liest beide EEPROM Inhalte aus und wir basteln dir die zusammen.

Denkfehler, denn dein altes KI ist ja tot.

@das-markus: Das alte KI ist ein Motometer, das Neue VDO

BJ2000 ist eh nur immo2, da braucht man den Login vom alten KI nicht. Einfach das neue anlernen Jungs.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Kombiinstrument verbrannt - TDI