ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Jemand schon mal von 6 Zyl. zu 4 Zyl. zurück (Diesel), bzw. von mehr zu weniger PS ?

Jemand schon mal von 6 Zyl. zu 4 Zyl. zurück (Diesel), bzw. von mehr zu weniger PS ?

BMW 3er
Themenstarteram 19. November 2012 um 13:23

Bin tatsächlich am Überlegen Anfang des nächsten Jahres vielleicht wieder einen 320d zu bestellen. Hintergrund: Ich fahre einfach extrem viel Stadt und die Leasingraten beim 320d sind einfach unglaublich niedrig.

Mir ist schon klar, dass auch ich mich an die weniger Leistung und den 4 Zylinder wieder rück-gewöhnen kann. Aber irgendwie vermisst man den 6 Zylinder nach einer Zeit vielleicht schon ... ?

Bin halt neugierig, ob das schon mal jemand gemacht hat und es bereut hat... oder eben nicht ;)

Ähnliche Themen
135 Antworten

Ich werde jetzt im Dezember von meinem 3.0 Liter N53 R6 auf einen F30 320d umsteigen.

Ich bin gespannt, ob ich den Schritt bereuen werde.

Ich bin seinerzeits vom 330d (231 PS) auf den 123d umgestiegen. Den 320d (damals 177 PS) hatte ich auch probegefahren, das Teil empfand ich jedoch als derart lahm und emotionslos, daß es für mich keinesfalls in Frage kam. Also 123d.

 

Ich bin eigentlich gut damit klar gekommen. Die Laufkultur war gar nicht so schlecht, vor allem die "sportliche" Auspuffabstimmung des 123d überdeckte die Nagelei sehr effizient, ich fand das Nageln als erheblich weniger störend als im 330d. Und leistungsmäßig eigentlich kaum Einbussen, der kleine drehte wie die Feuerwehr und war noch dazu kürzer übersetzt - ging schon gut. Nur im allerobersten Bereich - so ab 220 km/h - halt doch Defizite.

 

Der Grund, warum ich nach Ablauf des Leasings unbedingt wieder einen 3er wollte, war eigentlich nicht der Motor, sondern die Tatsache, daß der 1er doch ab ca. 25tkm anfing zu rappeln und knarzen wie ein alter Peugeot. Etwas, das mit meinem Anspruch an BMW nicht vereinbar war. Somit ist es nun ein 325d (einer der letzten E90), und jetzt merke ich doch, daß mir der 6-Zylinder gefehlt hatte, einfach eine andere Laufruhe und Souveränität.

 

Da Du ja die 245 PS Version des 330 fährst, hast Du natürlich schon einen erheblichen Abstieg vor Dir. Aber Du hast recht, die derzeitig für den 320d aufgerufenen Raten sind schon fast unanständig...da kann man schon mal schwach werden. Mach halt ne Probefahrt und entscheide. Und wie Du ja selber weisst: Leistung hat man nie genug, das "mehr haben wollen" Gefühl hast Du sicher auch im 330d ab und zu gehabt.  

Themenstarteram 19. November 2012 um 14:04

Danke für den Bericht :) Lustigerweise fand ich beim ersten Umstieg vom 320d (177PS) auf meinen 330d, den Sprung gar nicht so stark. Vor allem beim kurzen Beschleunigen im Stadtbereich und Co, hatte ich anfangs gedacht: Das könnte irgendwie stärker sein. Natürlich: Wenn man jetzt zurück geht, merkt man es deutlicher.

Zitat:

Original geschrieben von MurphysR

...Und wie Du ja selber weisst: Leistung hat man nie genug, das "mehr haben wollen" Gefühl hast Du sicher auch im 330d ab und zu gehabt.  

Stimmt leider irgendwie. Bei den seltenen Fällen wenn ich mal auf der AB von 150 km/h maximal hoch beschleunige, merkt man auch beim 330d dass es nicht der stärkste Motor ist. Letztens kam sogar ein 120d ganz gut mit. Aber da ich selten AB fahren bzw. wenn dann eher auf vollen Autobahnen, ist das nicht so tragisch :)

Ich hatte bis 2010 einen 325d Touring (6 Zylinder) und bin dann auf einen 4-Zylinder (250 CDI) GLK umgestiegen. Der Umstieg fiel mir nicht weiter schwer, auch wenn der Motorklang anders war ;) Am liebsten wäre mir ohnehin, ich würde von den Motorgeräuschen noch weniger mitbekommen, denn auch ein 6 Zylinder Diesel hört sich m.E. nicht gut an.

Gerade jetzt stelle ich mir wieder einen Touring zusammen. Kurze Zeit habe ich damit spekuliert, einen 330d zu bestellen, dann siegte aber die Vernunft, denn bereits die Leistung des 320d ist in weit mehr als 90% für mich vollkommen ausreichend (hoher Landstraßen und auch Stadtanteil). Die Differenz stecke ich lieber in Extras, die ich auch fern der BAB nutzen kann :)

Moin...

Also ich hatte einen E90 325D (197 PS) MT, dann einen Einser 120D (177 PS) MT und jetzt einen F30 320D AT. Am erheblichsten fällt halt auf dass obenrum auf der Autobahn der 6er weitaus souveräner bis in den Begrenzer schiebt. Da kommen die 4-Zylinder nicht mit bzw. tun sich da spürbar schwerer. Die Frage ist inwieweit das relevant ist.

Untenrum sind die Unterschiede weniger bis kaum zu spüren (bis natürlich auf die Laufkultur)...

Ich hatte bis vor einem Monat einen E90 330i Schaltwagen mit 258 PS und jetzt habe ich einen F30 320d Automatik mit 184 PS.

Bis auf bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn geht der neue gefühlt eigentlich immer besser, da er von unten heraus besser kommt. Deutlich schlechter ist natürlich das Motorengeräusch, keine Frage, aber das war ja auch klar. Dafür verbraucht er auch deutlich weniger - man kann nicht alles haben.

Einen ziemlichen Rückschritt hatte ich 2007 gemacht, als ich von einem Alpina E39 B10 V8 mit 347 PS auf den E90 330i abgestiegen bin. Der 330i kam mir dagegen vor wie mit fest angezogener Handbremse.

Zitat:

Original geschrieben von Stellvertreter

Bin tatsächlich am Überlegen Anfang des nächsten Jahres vielleicht wieder einen 320d zu bestellen. Hintergrund: Ich fahre einfach extrem viel Stadt und die Leasingraten beim 320d sind einfach unglaublich niedrig.

Mir ist schon klar, dass auch ich mich an die weniger Leistung und den 4 Zylinder wieder rück gewöhnen kann. Aber irgendwie vermisst man den 6 Zylinder nach einer Zeit vielleicht schon.

Bin halt neugierig, ob das schon mal jemand gemacht hat und es bereut hat... oder eben nicht ;)

Musst Du wissen, ob Du einen BMW aus Lust am BMW-Fahren und Freude am Fahren fahren willst oder "weil die Leasingraten einfach unglaublich niedrig" sind. Ein Vierzylinder käme mir nicht in einen BMW, dafür wär mir das Geld für einen BMW zu schade, da kann ich gleich Passat kaufen, klingt genauso emotionslos, dann habe ich aber wenigstens Platz

Hallo,

Bin von 170 Diesel ps zu 333ps Benziner gewechselt und das war ein Unterschied wie Tag und Nacht, von den Fahrleistungen bis zum Verbrauch.

Jetzt geht es auf den 320d zurück den ich jedoch noch nie Gefahren bin. Da ist die Erwartungshaltung bei mir so gering, dass ich eigentlich nicht enttäuscht werden kann. Ob ich die Leistung vermissen werde? Ganz bestimmt aber es war eine bewusste Entscheidung.

Gruesse

Oliver

ich hab vor ein paar jahren mal sowas ähnliches gemacht. als ich meinen 325d verkauft hatte, war einfach nix auf dem markt was mich gereizt hätte. dann hab ich mir überlegt dass es eigentlich dumm ist bei dem was ich fahre und dafür wo ich den wagen brauche ein auto in die garage zu stellen was 30 - 35 t€ kostet. das war glaub ich 2009, ich hab mir dann einen sehr gepflegten audi a4 2,4 v6 benziner bj 1999 mit 112 tkm gekauft. das auto war wirklich super, sah top aus lief relativ ordentlich (165 ps 6 zylinder) und war vom verbrauch auch ok. ich hatte den wagen 8 wochen, dann hab ich ihn verkauft und mir ein jahreswagen 330d gekauft. auf dauer war ich einfach unzufrieden mit dem wagen wo sich 50 % der leute drüber gefreut hätten. von dem her überlege ich mir mittlerweile sehr genau ob ich einen rückschritt machen und vor allem was für einer...

Umstieg von 135i auf 123d und letztlich 320d - und was soll ich sagen? Ich bin echt glücklich mit dem Wagen. Im Normalfall ca. 6L Verbrauch und 1000km Reichweite, völlig ausreichende Fahrleistungen und er schiebt für einen 2L Diesel von unten raus schon erstaunlich gut.

Im übrigen fahre ich den BMW nicht aus Freude am schnell gradeausfahren oder weil er so toll klingt - gibt da doch noch ein paar andere Punkte, die für den ein oder anderen dann ausschlaggebend sind.

Also ich habe es nicht bereut.

Zitat:

Original geschrieben von TheRealRaffnix

...gibt da doch noch ein paar andere Punkte, die für den ein oder anderen dann ausschlaggebend sind.

Für die meisten, der weiss blauen Neufahrzeugkunden hierzulande, gibt es die ;)

Themenstarteram 20. November 2012 um 15:09

Danke für die Berichte bisher. :)

@Raffnix: An deinen 135i Kauf, kann ich mich sogar noch erinnern. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Stellvertreter

Bin tatsächlich am Überlegen Anfang des nächsten Jahres vielleicht wieder einen 320d zu bestellen. Hintergrund: Ich fahre einfach extrem viel Stadt und die Leasingraten beim 320d sind einfach unglaublich niedrig.

Mir ist schon klar, dass auch ich mich an die weniger Leistung und den 4 Zylinder wieder rück gewöhnen kann. Aber irgendwie vermisst man den 6 Zylinder nach einer Zeit vielleicht schon.

Bin halt neugierig, ob das schon mal jemand gemacht hat und es bereut hat... oder eben nicht ;)

Hallo!

Sprichst du hier über BMW-Leasing? Sind die Leasingraten in Deutschland so niedrig?

Danke

Deine Landsleute diskutieren hier seitenweise darüber, wie es zu bewerkstelligen ist in Deutschland 'günstig' zu leasen und in Österreich zu zulassen und zu versteuern. Bisher ohne Erfolg ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Jemand schon mal von 6 Zyl. zu 4 Zyl. zurück (Diesel), bzw. von mehr zu weniger PS ?