ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Diesel Kaufberatung 320d vs 330d

Diesel Kaufberatung 320d vs 330d

BMW 3er F31
Themenstarteram 14. April 2015 um 8:31

Hallo zusammen,

bei mir steht der Fahrzeugwechsel an. Auf Grund eines neuen Jobs muss ich derzeit ca. 70-80tkm pro Jahr pendeln. Da stellt sich bei mir die Frage mit welchem Auto ich das mache. In die nähere Auswahl kommen bei mir der F31 320d Touring und der F31 330d Touring jeweils natürlich mit Automatik. Für mich ist die Dauerhaftigkeit des Motors das wichtigste! Deswegen hardere ich ein wenig mit dem 320d, wegen dem Problem mit der Steuerkette ... ab Ende 2013 soll das ja angeblich behoben sein ...!? Das Fahrzeug muss also zuverlässig sein und sollte auf jeden Fall min. 3 Jahre voll genutzt werden (gerne wenn das Auto es her gibt noch länger). In meinem Hinterkopf schwebt auch noch ein wenig der F11 525d Touring mit Automatik und mit dem 6RZ. Es sollten alles Gebrauchte sein mit recht wenig Laufleistung.

Zu was tendiert ihr? Klar ist dass natürlich auch noch eine Probefahrt nötig ist, die das ausschlaggebenste sein wird ... aber ich würde mich mal über eine unabhängige Meinung von euch freuen!

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Berba11 schrieb am 15. April 2015 um 20:37:26 Uhr:

 

Wann hört diese deine arrogante Art eigentlich mal (endlich) auf???:(:confused:

wenn sich keiner mehr von leeren Worthülsen provozieren lässt :p

don't feed trolls

83 weitere Antworten
Ähnliche Themen
83 Antworten

Moin! Auch wenn ich mit dem 320d F31 sehr zufrieden bin und ihn auch empfehlen kann, so würde ich dir bei 70-80Tkm pro Jahr doch zum F11 raten! Ist sicher wesentlich komfortableres Reisen. Und preislich mit dem 330d touring vergleichbar. Agiler ist natürlich der F31.

Klar ist, dass der F31 320d für alle diese Belange vollkommen ausreicht. Natürlich bietet er als 330d oder als F11 mehr Luxus, im Falle des F11 auch mehr Platz. Ob es Dir das Wert ist (Rate/Steuer) musst Du selbst entscheiden. Meine Tendenz wenn die Vernunft zurücktritt wäre aber 330d eher als F11, der Spaßfaktor ist höher.

Themenstarteram 14. April 2015 um 9:28

Der 320d wäre die absolute Vernunftsentscheidung ... ich frage mich jedoch ob die Laufleistung mit diesem Motor zu machen ist. Am Schluss fahre ich mit dem guten Stück 50tkm und die Kette rasselt! Dann würde ich mich schwarz ärgern! Deshalb die Zuverlässigkeit/Sicherheit eines schönen 6 Zylinders ... ?

Diese Sicherheit wäre ich sozusagend bereit mehr zu zahlen (in Form eines 330d oder 525d) ...

Erfahrungsgemäßist das LEasing eines F11 bei vergleichbarem LP günstiger als das eines F31

Ob es hier im LEasing geht, weiss ich aber nicht. Ich würde bei DER Fahrleistung immer zu einem F11 530d greifen, idealerweise inkl. den für Langstreckenfahrer notwendigen Goodies: Abstandsradar, DDC usw. der 520d als Kilometerfresser ist auch ok

Spassfaktor hat bei DER Fahrleistung aus meiner Sicht eher wenig Priorität. Souveränität ist sicher wichtiger. WIr reden hier von 220 km/Tag im Schnitt - JEDEN TAG DES JAHRES !!!

die Geschichte mit der Steuerkette kannst Du keinesfalls verallgemeinern, da gab es nur in Einzelfällen Probleme. Meiner hat knapp 60K drauf und da rasselt nichts. Wenn die F31 ein Problem haben dann ist es die manchmal leicht polterige Vorderachse. Das ist definitiv nicht Oberklasse, aber auch kein Mangel mit dem man nicht leben könnte.

Wenn Du keine Budgetrestriktion hast nimm den 330d mit allem. Wenn Du mehr auf das Geld schauen musst, wäre mir persönlich der besser ausgestattete 320d (mit Abstandsregeltempomat, RTTI, HUD und NaviProf) wichtiger als der 6Ender.

Themenstarteram 14. April 2015 um 10:34

Schön dass hier so eine schnelle Rückmeldung kommt!

Also ich sehe das Auto, so wie es BANXX schon sagt, nicht im Vordergrund um einen hohen Spaßfaktor zu vermitteln. Vielmehr brauch ich ein zuverlässiges und 'bequemes' Fahrzeug. Unter der Woche sind täglich knapp 300 km zu absolvieren. Meist mit Tempomat 140 bis 160 km/h.

Die Problematik mit der Steuerkette kann ich mir nicht erklären ... gibt es schon Infos / Ideen warum diese Probleme bei manchen auftreten und bei anderen nicht? Oder ist dies eher laufleistungsbedingt?

Als Limit habe ich mir die 30.000 € gelegt. Leasing kommt eigentlich nicht in Frage. Bei diesen Laufleistungen sind die meines erachtens nicht mehr angemessen. Aber auch auf Grund der Entscheidung dass es kein Leasingfahrzeug ist, sollte nach den drei Jahren noch ein intaktes Fahrzeug da stehen. Die Freisprecheinrichtung muss dabei sein, das NaviProf wäre schön und eine Automatik muss es sein. Mehr brauche ich eigentlich nicht ... wäre dann nur noch 'on top'.

Mittlerweile gibt es schon F30 Modelle um die 200 TKM Laufleistung, die bei mobile angeboten werden. Von Steuerkettenproblemen bei der F-Generation hört man kaum was. Wenn es trotzdem zu Geräuschentwicklung kommen sollte, zeigt sich BMW in der Regel sehr kulant.

am 14. April 2015 um 10:49

Zitat:

@ruedemann schrieb am 14. April 2015 um 10:34:26 Uhr:

Schön dass hier so eine schnelle Rückmeldung kommt!

Die Freisprecheinrichtung muss dabei sein, das NaviProf wäre schön und eine Automatik muss es sein. Mehr brauche ich eigentlich nicht ... wäre dann nur noch 'on top'.

Bei der täglichen BAB Strecke unbedingt den Abstands-Tempomanten mit dabei haben!

Ich ärgere mich im Stau jedesmal schwarz, dass ich doch einen Handschalter und eben nicht das Ding habe.

Ich reisse übrigens 30-40. im Jahr ab, in nem 316d. Macht keinen Spaß, aber die KM fliegen trotzdem.

Der Nächste wird dann für mich allerdings ein 5er.

Ich würde dir ja beinahe zum 520d raten - emotionslos, aber bequem zum Reisen.

Also wenn ich mir einen F11 konfiguriere mit ähnlicher Ausstattung, wie ich einen F3x konfigurieren würde, lande ich beim Listpreis *weit* jenseits dessen, was man beim F3x auf den Tisch legt. So gesehen verstehe ich die Empfehlung zum F11 nicht ganz. Klärt mich auf?

Die Leasingraten sind beim F11 deutlich günstiger.

am 14. April 2015 um 10:55

Zitat:

@Mario540i schrieb am 14. April 2015 um 10:52:22 Uhr:

Die Leasingraten sind beim F11 deutlich günstiger.

+ Etwas längerer Radstand, etwas besser gedämmt.

Dafür halt schwergängiger und mehr Durst.

Wer wirklich viel auf der Autobahn hockt, nimmt das gerne in Kauf.

Die Reisegeschwindigkeit erreicht man mit jedem BMW-Motor, der Rest ist dann Spaß- und Komfortgewinn.

am 14. April 2015 um 11:26

Willst du kaufen oder leasen?Rechnest du damit für den Wagen am Ende noch was zu bekommen, oder ist das OK wenn er in Grund & Boden gefahren wird und am Ende nur ein kleiner Betrag wenn überhaupt rausspringt?

Letztlich ist es eine Frage des Komforts ob du mit dem 20d gut genug fährst, oder dir einen 30d gönnen willst. Rein rechnerich denke ich wird man am Ende der Tage mit dem 20d günstiger fahren.

Wen es aber eh nur um günstig geht und komfortables kilometer abreißen ohne Spaß-Ambitionen, dann kann man sich auch noch mal einen Jahreswagen Insignia oder Mazda6 rechnen - wenn man kauft und bereit ist den Wagen "zu Ende" zu fahren. Die haben zwar kürzere Wartungsintervalle, aber man ist eh schnell aus Garantie raus und bei reinem Langstreckeneinsatz kann man da die Intervalle sicher etwas dehnen. Für den angedachten Einsatzzweck (BAB, 140-160 dahingleiten, keine Spaß-Ambitionen, entspannt ankommen) wirst du mit den Kandidaten vlt. etwas besser bedient sein als mit einem 3er. Also etweas leiser, etwas mehr auf Komfort abgestimmt, und natürlich in der Anschaffung günstiger.

Themenstarteram 14. April 2015 um 12:03

Leasing schließe ich aus. Ich sehe es so, dass eigentlich von einem Auto zu erwarten ist dass es ohne 'große Reparaturen' (das ein paar Reparaturen anfallen ist irgendwo klar) die 300tkm erreichen sollte. Alles was darüber hinaus noch möglich ist, ist Top. Ich fahre auch gerne über diese km hinaus ein Auto. Dieses Anforderungsprofil der Zuverlässigkeit sehe ich eher in einem BMW als in einem Mazda. Darüber hinaus verbringe ich jeden Tag fast vier Stunden darin. Somit sollte mir dieses Fahrzeug durchaus auch optisch und von der Verarbeitung etc. zusprechen. Ich sitze schließlich in diesem Auto täglich mehr als zu Hause auf meiner Couch. Hier hört sich das so an dass ein Auto für mich nur ein Fortbewegungsmittel von A nach B ist ... das täuscht. Natürlich möchte ich auch 'Freude am Fahren'!

am 14. April 2015 um 12:49

Bei 70-80 im Jahr würde ich auch davon ausgehen, dass man die 300.000 schaffen sollte, egal mit welchem Fahrzeug (der betrachteten Fahrzeugklassen).

Wenn du weißt warum du den BMW willst, ist auch alles OK. Man sollte halt keine Wunder erwarten, nur weil er teurer ist. Für mich* wäre der 3er für den von dir avisierten Einsatzzweck ein wenig am Ziel vorbei - aber für einen BMW-Fan sicherlich noch OK. Beispielsweise gerade was Windgeräusche angeht ist man mit dem 3er aktuell leider auch etwas schlechter als die Alternativen unterwegs.

(*Für die Referenz: Fahre aktuell etwa 25-30tkm mit >90% BAB und Zielgeschwindigkeit um die 160km/h mit einem 320iA Touring. Wollte aber eben unbedingt HA und etwas das auch in Kurven eine gute Figur macht. Einfache Strecke idR unter 300km. Bei 70-80tkm im Jahr würde ich definitiv nach etwas leiserem Ausschau halten. Serienfahrwerk wiederum ist mir dann schon zu weich, da würde ich nächstesmal wenigstens das AFW nehmen. Leistungsmässig reichen mir die 184PS - und die würden mir bei der Zielgeschwindigkeit auch für höhere Laufleistungen reichen.).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Diesel Kaufberatung 320d vs 330d