ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Erste Mängel

Erste Mängel

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 9. Juli 2009 um 0:31

So ich habe heute in meinem Polo gesessen der nun 300KM aufm Tacho hat und ein bissel Musik gehört. Als ich mal so nebenbei aufs Gass gekommen bin hörte ich ein leichtes schleif Geräusch. Nun habe ich mich gewundert wo bei einem Auto was nach 300KM "alt" ist ein schleif Geräusch her kommt. Wie wir auf diesem Bild einer Proberfahrt sehen http://jonasboehl.de/bilder/motortalk/polo/probefahrt/20.jpg

ist auch da die rechte Seite schon leicht abgenutzt. Nun habe ich mich gewundert was da nun los ist und habe en bissel rumgetastet die Seitenvergleidung lösst sich, da sie nur geklebt ist. Ich habe nun ein bisen gedürckt und probiert sie wieder anzupressen, aber es ist kein Clip sondern Lediglich ein Stück doppelseitinges Klebeband.

Ich hoffe das mein VW Händler mir das morgen vernünftig Reparieren kann, weil sowas geht nach 300KM garnicht....

MfG Traday

PS: Ihr findet die beiden Bilder von mir als Anhang ich denke da sieht man das Spiel, was denkt ihr was ich machen soll?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Traday

 

PS: Ihr findet die beiden Bilder von mir als Anhang ich denke da sieht man das Spiel, was denkt ihr was ich machen soll?

Da gibt es nur eine Sache, die du selber schon genannt hast: Ab zum Händler und nichts selber probieren. Lang lebe die Garantie (oder war das doch die Gewährleistung? ;)). Für sowas ist einfach der Händler zuständig. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, jeden Mangel zu dokumentieren, denn dafür ist das Auto einfach zu teuer :)

3291 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3291 Antworten
Themenstarteram 9. Juli 2009 um 20:55

Also mein Händler meinte heute das ich net der erste wäre und hat gesagt wahrscheinlich ist "mein" Mangel schon nächste Woche in der Produktion behoben ....

So ist das halt wenn man der erste ist aber egal ich fahr auch einmal die ganze VW Flotte als Leihwagen durch :P

Es werden immer Fehler gemacht. Gerade in der Endmontage wo viele Handarbeit nötig ist. Ich schätze mal das an jedem Bauteil mal irgendwo ein Fehler auftritt. So ein Auto besteht ja aus 10.000 von Teilen vieleicht sogar noch mehr. Alles wird dann noch von 10- 100 Werkzeugen hergestellt. Die Verkettung von Fehlerquellen ist eigentlich unendlich lang. Mich wundert es das bei Autos höchstens immer 3-4 Fehler auftreten. Jeder macht Fehler. Wer glaubt ein Mängelfreies auto zu besitzen muss irgendwie an der realität vorbeileben.

Glücklich können die sich schätzen die solche offensichtliche mängel haben. Das senkt die Wahrscheinlichkeit von verborgenen Mängeln.

schlimm ist nur wenn es wirklich heftig mängel sind wie getriebe geht nicht mehr oder der gesamte motor raucht ab.

Zitat:

Original geschrieben von ompre

 

Glücklich können die sich schätzen die solche offensichtliche mängel haben. Das senkt die Wahrscheinlichkeit von verborgenen Mängeln.

Wie das denn? Gibt es eine maximale Anzahl an Fehlern die ein Auto haben kann? :D

Nur weil man offensichtliche Mängel hat, heißt das noch lange nicht, dass man keine oder weniger versteckte Mängel hat. Aber hoffen kann man ja. ;)

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Zitat:

Original geschrieben von ompre

 

Glücklich können die sich schätzen die solche offensichtliche mängel haben. Das senkt die Wahrscheinlichkeit von verborgenen Mängeln.

Wie das denn? Gibt es eine maximale Anzahl an Fehlern die ein Auto haben kann? :D

Nur weil man offensichtliche Mängel hat, heißt das noch lange nicht, dass man keine oder weniger versteckte Mängel hat. Aber hoffen kann man ja. ;)

Statistik begründet. Ein Auto hat ca 4-6 Mängel bis zu seinem 6 Lebensjahr. Da ist alles dabei von groß bis klein. Wenn man jetzt 4 kleine Mängel findet kann man forh sein das es 4 Kleine sind und keine Großen. Na klar gibt es noch ein paar ausreiser die Troz der 4 Kleinen Mängel noch ein paar große haben können. So was ist aber laut Statistik sehr sehr gering.

Das kann man auch gut Nachvolzihen da am Band nicht alle fast gleichzeitig einen Fehler machen.

Zitat:

Original geschrieben von ompre

 

Statistik begründet. Ein Auto hat ca 4-6 Mängel bis zu seinem 6 Lebensjahr. Da ist alles dabei von groß bis klein. Wenn man jetzt 4 kleine Mängel findet kann man forh sein das es 4 Kleine sind und keine Großen. Na klar gibt es noch ein paar ausreiser die Troz der 4 Kleinen Mängel noch ein paar große haben können. So was ist aber laut Statistik sehr sehr gering.

Diese Statistiken drücken eher aus, welche Mängel z.B. durch Verschleiß oder Materialermüdung entstehen. Mängel, die direkt bei der Produktion entstehen, sind wieder was anderes. Die sind dann eher durch Konstruktionsmängel, Mängel in der Produktionsplanung oder "schlechtes" Personal begründet. Die Wahrscheinlichkeit, dass solche Fehler wieder und wieder entstehen, ist dann relativ hoch. Die "zufälligen" Fehler kommen da dann noch dazu.

Siehe Golf...Quietschen der Treibstoffpumpe, "unruhiger" Lauf des Motors, regelmäßige Lackierungsfehler...das sind alles größere Fehler, die dort relativ häufig vorkommen, die anderen Fehler kommen da noch dazu.

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Zitat:

Original geschrieben von ompre

 

Statistik begründet. Ein Auto hat ca 4-6 Mängel bis zu seinem 6 Lebensjahr. Da ist alles dabei von groß bis klein. Wenn man jetzt 4 kleine Mängel findet kann man forh sein das es 4 Kleine sind und keine Großen. Na klar gibt es noch ein paar ausreiser die Troz der 4 Kleinen Mängel noch ein paar große haben können. So was ist aber laut Statistik sehr sehr gering.

Diese Statistiken drücken eher aus, welche Mängel z.B. durch Verschleiß oder Materialermüdung entstehen. Mängel, die direkt bei der Produktion entstehen, sind wieder was anderes. Die sind dann eher durch Konstruktionsmängel, Mängel in der Produktionsplanung oder "schlechtes" Personal begründet. Die Wahrscheinlichkeit, dass solche Fehler wieder und wieder entstehen, ist dann relativ hoch. Die "zufälligen" Fehler kommen da dann noch dazu.

Siehe Golf...Quietschen der Treibstoffpumpe, "unruhiger" Lauf des Motors, regelmäßige Lackierungsfehler...das sind alles größere Fehler, die dort relativ häufig vorkommen, die anderen Fehler kommen da noch dazu.

Es gibt 2 Statistiken einmal die mit Verschleiß aber die haben nichts mit den Fehlern bei der Auslieferung zu tun. Das muss man getrent betrachten. Das eine sind Konstruktiv bedingt die anderen Produktionstechnisch beding. Wie gesagt es läuft meistens auf 4 Produktionsfehler hinaus wo 4 leute am Band vielleicht nicht ganz so fit waren. Wir sind ja alle nur Menschen. Zu sowas zählt auch der vom Threaderstell genannte Fehler. Da hat bestimmt einer das zeug nicht richig aufgeklebt. Wahrscheinlich vergessen die Oberfläche vor dem anbringen zu reinigen. So simple Fehler sind dann meist Schuld.

Da aber nicht alle gleichzeitig im Produktionsprozess immer gleichzeitig fehler machen gilt ja die Regel das wenn man 4 Fehler z.B. am Plastik hat es unwahrscheinlich ist das auch die Leute in der Motorenproduktion gepennt haben und man 4 Fehler auch am Motor findet.

Der Spruch Montags oder Nachschichtauto kommt nicht so ganz von ungefähr hier erhöht sich durch den Faktor Mensch die Fehlerrate ein wenig so das es hier mal vorkommen kann das Endmontage und Motorproduktion gleichzeigit versagt haben.

Das war jetzt mal die Milchbubenrechnung :-) So kann man das grob umreißen. Es ist aber noch viel Komplexer.

am 10. Juli 2009 um 0:16

weiß ncih ob ichs nu überlesen habe, aber warst du nu schon beim händler um das reparieren zu lassen ?? wenn ja, berichte mal., wie de das repariert haben.. denn wenns nur mit dppelseitigem klebeband zusammenhalten soll, dann frag ich mcih was osll denn so ne schieße im auto, und dann auchnoch an einer stelle, wo man eh schon dummerweise zwingerndereise mit dem fuß gegenstößt -.-

Zitat:

Original geschrieben von ompre

 

Zu sowas zählt auch der vom Threaderstell genannte Fehler. Da hat bestimmt einer das zeug nicht richig aufgeklebt. Wahrscheinlich vergessen die Oberfläche vor dem anbringen zu reinigen. So simple Fehler sind dann meist Schuld.

Den Fehler würde ich bis jetzt eher zu den produktionstechnischen zählen, da wir den ja auch haben. Und statistisch sind das jetzt 100%, also eher weniger unfähiger MA. Ich denke da ist einfach ein Schritt in der Produktionsplanung vergessen worden o.ä.

Mal abwarten, wie sich das noch entwickelt. ;)

 

Zitat:

Der Spruch Montags oder Nachschichtauto kommt nicht so ganz von ungefähr hier erhöht sich durch den Faktor Mensch die Fehlerrate ein wenig so das es hier mal vorkommen kann das Endmontage und Motorproduktion gleichzeigit versagt haben.

Richtig! U.a. deswegen warte ich mit meiner Golf-Bestellung auch, bis sich die Produktion normalisiert hat und die voraussichtliche Produktionswoche möglichst nicht in die Urlaubszeit fällt. ;)

Irgendwie schaut der ganze Pedalraum recht eng aus, oder kommt mir das nur so vor?

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Zitat:

Original geschrieben von ompre

 

Zu sowas zählt auch der vom Threaderstell genannte Fehler. Da hat bestimmt einer das zeug nicht richig aufgeklebt. Wahrscheinlich vergessen die Oberfläche vor dem anbringen zu reinigen. So simple Fehler sind dann meist Schuld.

Den Fehler würde ich bis jetzt eher zu den produktionstechnischen zählen, da wir den ja auch haben. Und statistisch sind das jetzt 100%, also eher weniger unfähiger MA. Ich denke da ist einfach ein Schritt in der Produktionsplanung vergessen worden o.ä.

Mal abwarten, wie sich das noch entwickelt. ;)

Zitat:

Original geschrieben von marcee

Zitat:

Der Spruch Montags oder Nachschichtauto kommt nicht so ganz von ungefähr hier erhöht sich durch den Faktor Mensch die Fehlerrate ein wenig so das es hier mal vorkommen kann das Endmontage und Motorproduktion gleichzeigit versagt haben.

Richtig! U.a. deswegen warte ich mit meiner Golf-Bestellung auch, bis sich die Produktion normalisiert hat und die voraussichtliche Produktionswoche möglichst nicht in die Urlaubszeit fällt. ;)

Glaub mir da steht einer am band und wischt das nicht ordentlich ab.

Ihr glaubt garnicht wieviel an euerem Auto geklebt ist. Jezt redet mir bloß nicht das Kleben schlecht.

P.s. Das mit der Nachtschicht bekommt man auch nicht in den Griff wenn man das Auto schon seit 2 Jahren baut.

Themenstarteram 10. Juli 2009 um 2:54

Hallo, also ich war heute beim Freundlich, die wollten das auch gleich mach hatten aber keinen Ersatzwagen mehr da :O. Also hab ich ihm gesagt das das ja nicht Jahre dauern kann und ob er mir nicht einfach en verbindlichen Termin geben kann wann sie das machen können. Dann sollen se mir den Kaffee aufn Tisch stellen und mir den neuen Zubehörkatahlog geben und ich bin Glüglich. Wird nun am Dienstag gemacht, da der Fehler ja nicht so tramatisch ist, ists mir auch egal hauptsache es wird die Tage irgendwann gemacht.

am 10. Juli 2009 um 19:55

Zitat:

Original geschrieben von CaptainSlow

Irgendwie schaut der ganze Pedalraum recht eng aus, oder kommt mir das nur so vor?

pedalraum ist nomal, aber der platz vom gaspedal zum amaturenbrett rehcts is sehr sehr eng bemessen.. schade drum, denn somit hat denke ich jeder fahrer schrammen bzw spuren des schuhs an der rechten seite =( =(

Zitat:

Original geschrieben von eeowyn

pedalraum ist nomal, aber der platz vom gaspedal zum amaturenbrett rehcts is sehr sehr eng bemessen.. schade drum, denn somit hat denke ich jeder fahrer schrammen bzw spuren des schuhs an der rechten seite

oder braucht ein extra-Knickgelenk im rechten Schienenbein :( :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von eeowyn

pedalraum ist nomal, aber der platz vom gaspedal zum amaturenbrett rehcts is sehr sehr eng bemessen.. schade drum, denn somit hat denke ich jeder fahrer schrammen bzw spuren des schuhs an der rechten seite =( =(

...oder schwarzen Plastikabrieb am rechten Schuh. Sieht ziemlich schäbig aus und kriegt man bei Wildleder gar nicht mehr weg - meine eigene Erfahrung mit einem E36-Coupé.

am 16. Juli 2009 um 17:40

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

September- denke, daß bis dahin schon 10.000 bis 15.000 Wagen produziert sind. Sind dann vielleicht schon die ersten Problemchen ausgebügelt ? oder wie flexibel ist sowas ?

Nach 15.000 verkauften Fahrzeugen wird garantiert noch nichts "ausgebügelt".

In der Regel warten Autofirmen mindestens 80.000 Einheiten ab, bevor kleinere Verbesserungen oder Änderungen in die Serienproduktion einfließen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen