ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Erste Inspektion nicht gemacht und 10tkm weitergefahren

Erste Inspektion nicht gemacht und 10tkm weitergefahren

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 9. Juli 2014 um 17:05

Hi,

im Prinzip gehts ja nur um den Ölwechsel, welcher entscheidend ist. Ist das schon ein erster (oder letzter :eek:) Sargnagel für den Motor?

Geht um einen Gebrauchten, der in Aussicht steht. Der Besitzer hielt es nicht für nötig einen service durchführen zulassen.

Ich persönlich halte das Risiko noch für akzeptabel (natürlich nur im Vergleich zum Kaufpreis).

Wa meint Ihr?

Edit: 2012er 1.6 TDI 105PS Schalter. Und ein paar Monate Neuwagengarantie hat er ja auch noch.

Beste Antwort im Thema

Beim TDI halte ich das auch nicht für wild. Allerdings ist allein dadurch wohl die Neuwagengarantie futsch, jede weitere Kulanz sowieso.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Beim TDI halte ich das auch nicht für wild. Allerdings ist allein dadurch wohl die Neuwagengarantie futsch, jede weitere Kulanz sowieso.

Weniger wegen dem versäumten Ölwechsel an sich als viel mehr um evtl. kommende Garantie- und Kulanzleistungen würde ich mir Gedanken machen, da hierfür die anstehenden Service-Arbeiten laut Herstellerangabe zwingend und zum fälligen Zeitpunkt durchgeführt werden müssen. Denn VW ist es später egal, ob du oder der Vorbesitzer schuld daran hat :(

Für mich persönlich wäre das schon Grund genug, mich nach einem anderen Polo umzuschauen.

Themenstarteram 9. Juli 2014 um 17:21

Da habt Ihr Recht. Kulanz hatte ich vergessen. Garantie natürlich auch. Nun gut, das muss sich natürlich im Kaufpreis wiederspiegeln.

Aber rein technisch gesehen sollte ein so junger Motor dass doch auch mal aushalten. Ich glaube erster Service wäre bei 30tkm gewesen. Dieser wurde also um 30% überschritten (jetzt 40tkm auf dem Tacho)

am 9. Juli 2014 um 17:42

Zitat:

Original geschrieben von thegravityphil

Da habt Ihr Recht. Kulanz hatte ich vergessen. Garantie natürlich auch. Nun gut, das muss sich natürlich im Kaufpreis wiederspiegeln.

Aber rein technisch gesehen sollte ein so junger Motor dass doch auch mal aushalten. Ich glaube erster Service wäre bei 30tkm gewesen. Dieser wurde also um 30% überschritten (jetzt 40tkm auf dem Tacho)

Jetzt sieht das Ganze schon anders aus! Das ist tatsächlich die Inspektion, die bei 30 Tkm (oder nach 2 Jahren) fällig ist. Der Ölwechsel wird dynamisch errechnet und muss nicht zwangsläufig auch genau dann fällig sein, sondern kann auch schon früher anstehen. Auf jeden Fall ein dümmliches Vorgehen. Jegliche Kulanzleistungen kann man sich bei dem Auto mit 90 %iger Wahrscheinlichtkeit in die Haare schmieren.

Wie gesagt um den Motor selbst würde ich mir wegen dem verspäteten Ölwechsel da eher keine Gedanken machen, der sollte das schon packen. Bedenke halt die Punkte Garantie/Kulanz, welche später schon nicht ganz unwichtig sein KÖNNTEN ;)

Warum liebäugelst Du mit einer Karre, die vom Vorbesitzer derart vernachlässigt wurde?

Themenstarteram 9. Juli 2014 um 18:14

Weil sie ca. 30% billiger ist als eine die Scheckheft hat.

Wenn Dir die Ersparnis wichtiger ist als der Pflegezustand, ist ja alles paletti.

Zitat:

Original geschrieben von thegravityphil

Weil sie ca. 30% billiger ist als eine die Scheckheft hat.

Die 30 % kannst Du aber ganz schnell in Reparaturen verbrennen.

MfG aus Bremen

Themenstarteram 9. Juli 2014 um 19:07

geht so. wie wäre es, wenn er scheckheft hätte? Noch paar Monate Garantie. Danach nur noch Kulanz. Was kostet eine Garantieverlängerung bei VW? Paar Hundert? Das ist der Durchschnittswert der zu erwartenden Kosten inkl. Profit für VW.

Aber wenn hier jemand sagt, oh, der Motor ist ganz heikel, dann würde ich auch Abstand nehmen. Hat aber bisher noch niemand.

So hätte ich erstmal 3000EUR in der Tasche. Vielleicht passiert was, vielleicht aber auch nicht.

Jo, also bei wirklich 3000€ Differenz(also nicht irgendwie selber schöngerechnet) würde ich das in kauf nehmen!!

Garantieverlängerung bei VW würde nur gehen wenn er nach Herstellervorschrift gewartet wurde.Das kannst du vergessen.Geht jetzt nicht mehr.

Vielleicht eine andere Garantieversicherung ? Da würde ich die Bedingungen aber auch ganz genau lesen

40Tkm in nicht mal 2 Jahren sind nicht gerade durch Kurzstrecken entstanden

Ich hätte bei dem Motor keine großen Bedenken

Wenn er wirklich 3000.-billiger ist wie vergleichbare würde ich das Risiko eingehen.

Ist halt ein kleines Risiko dabei.... V.a. weißt du eben nicht, wie er sonst mit dem Polo umgegangen ist. Man kann schonmal leicht über den Termin sein, aber die MFA piept ja dann auch bei jedem Neustart. Sowas fällt eigentlich jeden irgendwann auf. Außerdem gibt es auch noch ein optisches Symbol....

Klar der Preis ist heiß, solange er nicht unterm Blech heftig durchgerockt wurde.

mfg Wiesel

Für den Verkäufer hat sich das ja überhaupt nicht gelohnt. Da verliert er mal eben das 10-fache dessen, was er bei einer Inspektion bezahlt hätte, nur weil er das Intervall nicht eingehalten hat.

Vielleicht kannst du den Wagen ja vor dem Kauf noch kurz begutachten lassen, gerade wenn du die Vermutung hast, dass der Vorbesitzer eher weniger pfleglich damit umgegangen ist ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Erste Inspektion nicht gemacht und 10tkm weitergefahren