ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Dumpfer Sound und mehr durch N75J???

Dumpfer Sound und mehr durch N75J???

Themenstarteram 23. Dezember 2003 um 18:38

So, jetzt mal wieder einen schönen Technikbeitrag starten:D

ich hab mein Coupé mal für einen Monat ohne N75J gefahren und jetzt wieder eingebaut. Jetzt weiss ich erst, wo der Unterschied ist (hab nämlich parallel auch mein BOV ausgebaut und auch erstmal draussen gelassen, weil´s anscheinend nicht dicht hält).

Folgendes ist mir aufgefallen:

1) In Verbindung mit Aussentemps von bis zu -5 °C geht er jetzt wie eine Wildsau in den ersten drei Gängen. Ein Bekannter, der einen S3 fährt meinte, mein "ge-N75J-ter" 180er geht jetzt subjektiv bis 100 km/h besser. viel weiter haben wir´s bei den temps nicht gewagt.

2) das Ansprechverhalten beim spontanen Gasgeben nach einer Motorbremsung ist megagiftig. Er macht erstmal einen ordentlich Ruck nach vorne und der Ladedruck ist sofort da. Ist natürlich auch etwas unkomfortabler.

3) das fetteste ist der Sound. Selbst im Stand ist er spürbar rauher und tiefer. In unserer Parkgarage bollert der richtig, wenn er warm ist. Kalt hört man fast keinen Unterschied. Beim durchbeschleunigen klingt er richtig rauh. was mich irritiert ist, dass der Auspuff beim Gaswegnehmen nach Vollast sowas wie Verpuffungsgeräusche macht, kein knallen, sondern mehr sowas wie der sound vom popoff.

Ich stelle diese ganzen Aussagen mal zur Diskussion, weil ich mir den Kopf bereits zermartere, wie die anderen Sounds zustande kommen.

Kann es vielleicht sein, dass der Turbo durch das N75J immer ein wenig mitläuft und nie stehen bleibt, weil das Steuergerät ja bei einem Ladedruck von 0,15 bar denkt, dass er null ist? deswegen auch das bessere Ansprechverhalten, weil der Lader sich immer ein Wenig mitdreht und nicht aus dem stillstand hochgedreht werden muss?

Für die Lebensdauer des Laders wäre das ja nicht so der Knaller, obwohl die Lagerbelastung im Lader zwar bzgl. Drehzahlen steigt aber bzgl. der Belastung durch Massenträgheit beim Hochbeschleunigen des Turbinenrades geringer wird (wenn er sich denn wirklich auch ohne Last bereits mitdreht...)

Also. Dann legt mal los. ich bin gespannt wie ein Flitzebogen;)

Mal ganz nebenbei: ein frohes Fest allen usern, die hier bei Motortalk an Bord sind und natürlich auch ein frohes und schnelles 2004. Stay fast, stay furious and have a good time.

Euer INEEDNOS

Ähnliche Themen
54 Antworten

Jau interessiert mich auch ! Möchte mir auch N75J zulegen und bin über Infos gespannt !

Das mit dem böllern und verpuffen ist glaube ich normal macht meiner auch wie die sau vor allem wenn er schön heiß ist - in Tiefgarage sehr geil zu hören *lol*

Gruß Markus

Hmmm interessant, also das Steuergerät kennt schon den atkuellen Ladedruck, da das N75J ja nix mit der Messung zu tun hat.

Ich habe mein N75J noch rumliegen (nicht das ich faul wäre, ich habe nur keinen Bock bei diesem Wetter) :D

Das mit dem Sound im Leerlauf verstehe ich auch nicht, das der Turbo läuft würde ich aber mal bezweifeln. Bei Volllast kommt "hinten" natürlich mehr raus weil "vorne" mehr reingedrückt wird :D

Was die Ladedruck Erhöhung angeht denk ich mal folgendes:

Der Lader hat ein internes Wastegate das entweder "offen" oder "geschlossen" (Ladedruck wird aufgebaut) ist. Dazwischen gibt es keine Stellung das Ding ist also binär (0 oder 1).

Damit man damit aber etwas Regeln kann "taktet" bzw. Phasenmoduliert man das ganze.

Bei einer Zykluszeit von einer Sekunde erreicht man den selben Durchfluß pro Sekunde wie ein 50% geöffnetes "analog" Ventil wenn man das Ventil für 0,5 Sekunden öffnet und für 0,5 Sekunden schließt.

Man regelt also den Durchfluß pro Zyklus.

Meine Theorie ist das, dass N75J (stammt ja aus einem "alten" Audi 200) für eine längere Zykluszeit als die heutigen Ventile konzipiert wurde und daher einige "Takte" schlichtweg verschluckt weil es zu träge reagiert.

Was meint Ihr?

Gruß,

Cruiser

Themenstarteram 23. Dezember 2003 um 19:43

Hm, klingt logisch. Woher weisst du, dass das "wastegate" (falls man es beim K03 überhaupt so nennen darf) binär arbeitet. kann man solche infos irgendwo abgreifen?

aber warum baut sich der ladedruck absolut verzögerungsfrei auf, wenn man ein n75j verwendet? ein gaaaaaanz kleine verzögerung hat man bei einsatz des serien N75 ja doch.

ich hab mich mit regelungstechnik immer ein wenig schwer getan, nur mit einer 1,7 im hauptstudium durchgeschmuggelt. heutzutage hab ich mit regelungen nix zu tun, ausser dass ich weiss, dass mein arbeitgeber b&r-regler einsetzt. ich versuchs aber mal trotzdem: wenn das N75J zu träge arbeitet und Takte, die kürzer als die Zykluszeit sind, (evtl. unregelmäßig) verschluckt, dann bilde ich mir dass vielleicht nicht ein, dass in etwa periodisch alle 0,5 sekunden das ventil eine nicht vollständige schliess- und öffnungsbewegung macht und deswegen das beschleunigungsverhalten beim durchbeschleunigen pulsierend ist? es fühlt sich zumindest so an.

Oh gott, mein alter Regelungtechnik Prof. würde mich schlagen, wenn er das hier liest:D

Ja Ja die Wissenschaftler ! ;-)

Machts nicht so fach chinesisch ! Am ende ists wie immer ne simple erklärung zb. Ladedruck fällt nicht ab oder sowas !

;-)

Gruß Markus

Na ich nenn die Klappe in Ermangelung eines besseren Begriffs einfach mal "Wastegate".

Wie ich darauf komme das es binär ist? Irgend jemand sagte das hier mal und der schien durchaus Plan zu haben.

Jedenfalls müsste das Steuergerät eine "analoge" Spannung liefern können wenn das Wastegate und das N75 "analog" wären und nicht nur 0V und 12V.

Na ich kann ja mal die Tage mein Netzteil rausholen und schauen wie sich das Ventil bei Spannungen zwischen 0-12V verhält. Ist besser als nur zu spekulieren ;)

Ich fand Reglungstechnik auch bescheiden und Pneumatik war damals auch nicht mein Ding, hätte ich damals gewußt das man damit auch SPASS haben kann hätte ich das anders gesehen.

Gruß,

Cruiser

@i need nos

bau dir mal deine ladedruckanzeige ein.

dann weisst du warum er mal so und mal so klingt.

im standgas zeigt meins zwischen -0,5 und -0,7 bar an.

drehzahl bei um und bei 950 u/min.

bei -0,7 höre ich fast nichts vom auspuff.

bei -0,5 hört man schon einen sound.

hat aber meiner meinung nach nichts mit dem ventil zu tun.

denn der effekt tritt mit beiden auf (hab mir das n75j letztens auch mal eingebaut)

die schwankungen treten ganz unterschiedlich auf. warum er mal -0,5 und mal -0,7 macht weiss ich nicht.

i.d.r. kommen die -0,5 eher nach forschem fahren, muss aber nicht.

was ich jetzt bei der kälte aber festgestellt hab, ist dass meiner mit dem n75j besser durchzieht als mit dem originalen (bei mir "c"). also kein ruckler zwischendrinn.

bei dem "gehen wie die wildsau" würde ich dir fast zustimmen.

der spurt von 0-100 läuft echt geschmeidig (s.o.), nur leider hab ich a) jetzt 195´er winterpüschlein, und b) mein fahrwerk vorn höhergeschraubt. (er hat jetzt also eh etwas weniger haftung und weniger reibung)

von daher fehlt mir da die vergleichsgenauigkeit.

zu dem knallen und grollen des auspuffs kann ich nichts sagen, da ich einen geänderten luftansaugtrakt, und eine andere auspuffanlage habe.

da passiert das immer wenn ich will :)

hat sich aber subjektiv zu vorher durch das ventil nicht verändert.

p.s. für die faulen *g*

das ding einbauen ist selbst bei dem wetter kein akt.

3 schellen besorgt (schlagt mich, ich glaub das waren 15mm), ne kneifzange um die originalen einmalschellen aufzubrechen, nen kreuz oder entsprechender knarrenaufsatz um die neuen schellen festzudrehen, und dann 5min zeit... (ich habs bei warmen motor auf ner tanke gemacht und somit auch keine kalten finger bekommen :D )

Ja die Schellen hab ich auch schon :) Ich werde aber erstmal das Ventil elektrisch "vermessen" :)

Gruß,

Cruiser

was ist N75J genau ?

am 5. Januar 2004 um 11:48

N75 ist das Ladedruckbegrenzungsventil (hast Du serie drin) und das N75 J ist eins mit mehr Power ;-)

 

Gruß Markus

Was bringt das genau ?

Wo bekomm ich es her ?

Was kostet das Teil ?

welche Nachteile bringt es mit sich ?

Themenstarteram 5. Januar 2004 um 18:01

1) Was bringt das genau ?

ca. 0,15 bar mehr ladedruck -> mehr drehmoment, mehr leistung, gleichmäßiger Aufbau des ladedruckes, spontaneres ansprechverhalten, leicht veränderter sound

2) Wo bekomm ich es her ?

audi/vw händler, teilenr. findet man über die suche hier im tt-forum

3) Was kostet das Teil ?

42 eur

4) welche Nachteile bringt es mit sich ?

etwas erhöhter verbrauch

sonstige Nachteile?

- Überbeanspruchung des Turbos

- höherer Verschleiß des Motors?

Themenstarteram 15. Januar 2004 um 9:15

@mrCloudy:

 

Zitat: - Überbeanspruchung des Turbos

--> Versuchs mal mit höherer Beanspruchung. Überbeanspruchung hört sich immer so nach "einmal Gasgeben und schrott isser" an. Belastung ist bei gechipten meiner mMeinung nach größer, weil mehr ladedruck, also höhere Drehzahl, aufgebaut wird.

Zitat: - höherer Verschleiß des Motors?

--> Gut, dass da ein ? hintersteht. Is doch klar, das bei mehr Leistung auch mehr Verschleiss entsteht. Das ist aber immer so, nicht nur bei N75J. Bei bewusstem Umgang mit dem Motor sollten diese Erscheinungen aber marginal sein.....

Alles klar, dann werde ich bei meinem freundlichen auch mal anfragen ob die mir das Teil besorgen.

thx

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Dumpfer Sound und mehr durch N75J???