ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Brief Rückrufaktion 01C5

Brief Rückrufaktion 01C5

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 18:58

Hallo,

habe heute einen Brief von VW bekommen, dass sie meinen GTI Baujahr 2011 zurückkaufen wollen. Wegen abweichendem Bauzustand.

Hat noch jemand so einen Brief bekommen?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Flaherty schrieb am 5. Dezember 2018 um 07:09:23 Uhr:

Zitat:

@Muschel79 schrieb am 5. Dezember 2018 um 07:07:38 Uhr:

Gerade mit dem KBA gesprochen, denen liegt nichts vor, somit auch keine Entziehung der Betriebserlaubnis!

Sie werden sich jetzt aber mal umhören, gestern hatte wohl schon jemand angerufen.

Da geht es m.E. sicher auch nicht um Produktsicherheit!

doch, steht doch in der Meldung: Verletzungen usw....

Zitat:

@Catwiezle schrieb am 5. Dezember 2018 um 08:22:50 Uhr:

Zitat:

@Bnuu schrieb am 4. Dezember 2018 um 22:41:35 Uhr:

[

hmm, dann sollen sie halt alle Autos als ersten Schritt einmal (mit nem 50 Euro Amazongutschein für den Besitzer als Zeitkompensation) zum Komplettauslesen in die Werkstatt rufen.

Genau da liegt ja das Problem, im Auslesen. Die Änderungen sind nicht in der Software dokumentiert und können nicht ausgelesen werden.

man kann _jede_ Software / Firmware und Datensätze komplett auslesen. Das kann das Auto selbst ja auch um zu funktionieren.

Wenn die das nicht können, sollen sie einen IT-Fachmann beauftragen. Wenn der entwickelnde Ingenieur gekündigt hat, sollen Sie disassemblieren. Im Zweifel eine legale Software aufspielen. Konnten Sie ja schonmal ;-)

Zitat:

@GhostyNRW schrieb am 5. Dezember 2018 um 08:41:37 Uhr:

So habe mit VW telefoniert. Die Telefonnummer ist nur für 01C5. Sie sagen das es nichte sicherheitstechnisches ist sondern nur deswegen ein Rückkauf stattfindet, weil wenn etwas kaputt geht, es keine Ersatzteile gibt. Das ist kein Scherz. Das waren ihre Worte. Auf die genauen „teile“ konnte sie keine Auskunft geben.

Dann sollen Sie einen Vertrag über Rückkauf machen, sobald ein solches ominöses Teil kaputtgeht. Die Aussage paßt auch nicht zur Rückrufbeschreibung: ernstes Risiko - Verletzungen

497 weitere Antworten
Ähnliche Themen
497 Antworten

Ich habe den Brief heute auch erhalten, Für einen Tiguan 2010 2.0 TFSI Benziner 170 PS, war ein Test und Erprobungsfahrzeug.

Zitat:

@unwissender1982 schrieb am 4. Dezember 2018 um 21:13:11 Uhr:

Zitat:

@Tim1998 schrieb am 4. Dezember 2018 um 21:09:17 Uhr:

Bekomme mittlerweile echt Angst. In einer Golf 6 GTI Gruppe auf Facebook haben auch schon 2 Leute das schreiben erhalten.

Ich fahre einen 6er GTI (normal) Bj 08/12, einer der ersten aus Modelljahr 2013 und er war als erstes auf die Volkswagen AG zugelassen. Ich hoffe mal, dass ich dieses Schreiben nicht bekomme...

Warum Angst, muss man denn verkaufen? Es ist doch jetzt dein Eigentum

Angst ist ein schlechter Begleiter, wenn man mit Volkswagen Geschäfte gemacht hat ... ;)

Ernsthaft: Das ist schon merkwürdig! Bei einem Rückruf werden normal Fahrzeuge zum Fixen in die Werkstatt geholt. Fertig. Ohne Gewese. Bei dem EA189-Rückruf ... naja ... Bei einem Rückkauf-Angebot müssen die wirklich ein großes Interesse daran haben, dass diese Fahrzeuge nicht in die aus Sicht Volkswagens falsche Hände geraten ... kam auch was von KBA? Wahrscheinlich nicht. ;)

Zitat:

@unwissender1982 schrieb am 4. Dezember 2018 um 21:13:11 Uhr:

Zitat:

@Tim1998 schrieb am 4. Dezember 2018 um 21:09:17 Uhr:

Bekomme mittlerweile echt Angst. In einer Golf 6 GTI Gruppe auf Facebook haben auch schon 2 Leute das schreiben erhalten.

Ich fahre einen 6er GTI (normal) Bj 08/12, einer der ersten aus Modelljahr 2013 und er war als erstes auf die Volkswagen AG zugelassen. Ich hoffe mal, dass ich dieses Schreiben nicht bekomme...

Warum Angst, muss man denn verkaufen? Es ist doch jetzt dein Eigentum

Da hast du Recht, aber habe Angst, dass das dann der selbe Mist ist wie mit den Leuten die das Diesel Update verweigern, sprich das die Betriebserlaubnis erlischt

Zitat:

@Houderl schrieb am 4. Dezember 2018 um 21:14:21 Uhr:

Ich habe den Brief heute auch erhalten, Für einen Tiguan 2010 2.0 TFSI Benziner 170 PS, war ein Test und Erprobungsfahrzeug.

Vielleicht hat man in diesen Null-/Vorserienfahrzeugen auch Dinge erprobt und nicht "ausgebaut", die andernorts in Serie gegangen sind, hier aber für die Serie verworfen wurden ... 

Vielleicht sollten sie nicht wissen das sie die Tester waren :D

Ich bin erstmal einfach nur auf den Preis gespannt und ob Berücksichtigung findet, dass ich aufgrund von VWs Failkonstruktion (Schreibfehler gewollt) ein neues Getriebe (mit Kulanz) verbauen lassen musste für nicht wenig Geld und ob der Zustand wirklich EGAL ist, wie in dem SGAF Forum beschrieben. 0800 Volkswagen ist seit Stunden ebenfalls ausgebucht. Werde morgen früh bei der angegebenen Nummer anrufen und berichten ;-)

Habe ebenfalls den gleichen Brief von „Volkswagen Verbraucherschutz“ bekommen. Ist das Fake?!

Brief haben wir auch bekommen. Bin mal gespannt...

Was wollen die machen? Einen zwingen zu verkaufen? Und wo soll das Auto hin? Zu einem Händler?

Und klar wird es wohl an einen Neukauf geknüpft sein!? Was, wenn ich aber keinen VW mehr möchte?

Fragen über Fragen :-)

Habe den Brief auch erhalten.

Fahrzeug: VW Phaeton BJ 2011

Erstzulassung war ebenfalls VW AG

Kann es sein dass alle ex VW AG Auto sind betrofen? Mein Auto Passat B7 2010 war eine "Jahreswagen". Vorbesitzer war VW AG (Geschäftsfahrzeug). Heute ich habe auch den Brief bekommen.

"Das Auto sollte urpsrünglich nur zu internen Testzwecken verwendet werden, bzw. die "Prototypen" Bauteile sollten damit getestet werden."

Was haben die wieder zu verbergen? da werden bestimmt viele einknicken... aber anscheinend betrifft es nur Fahrzeuge die als 1. Besitzer die VW AG haben und entweder Probe oder Show autos waren, weis noch von einem fall der war aussteller auf der IAA. Also ich werde nicht so einfach verkaufen, meinTiguan hat nur 65000 km und wird nach DAt mit 12000 € gehandelt... das auto kann ich noch ewig fahren...

Ich denke ich werde die Sache meinem Rechtsschutz/Anwalt übergeben... lass mich doch von den Freundlichen nicht verarschen...

Habe heute auch einen Brief bekommen.

Fahre Golf Plus TSI Blue Motion EZ 11/2009. Dieser hat allerdings erst 61000 km !!!!

Habe ih erst knapp 2 jaher ich binNICHT gewillt, zu verkaufen!

Ich habe die Serviec-Nr angerufen. 20min Warteschleife auf eigene Kosten ! Dann Punkt 18:00 "Sie rufen ausserhalb der Geschäftszeiten an". Habe danach eine Service-Nr des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) (0800 ...) gewählt. Da man das Fahrzeug eingeben muss, kommt man wieder bei VW raus. Dort weiß man aber nix. Nur die Mitearbeiter der speziellen Service-Nummer können weiterhelfen. Rückruf wurde "für Morgen" eingestellt. Wann dieser erfolgt ist aber offen.

Der Witz ist, dass man sagte man mir sagte, ich müsse mir keine Sorgen machen, das Fahrzeug "sei fahrbereit" !!!!

Und warum wollen die dann zurückkaufen ??? da muss was gravierendes vorliegen !

Warum wird man nicht aufgefordert, die Werkstatt aufzusuchen? Und der Rückkauf wird ja auch nicht optional angeboten, sondern steht faktisch fest !!!

Das dumme ist, dass wenn ein gravierender Mangel vorliegt - und das muss wohl so sein - das KBA andernfalls die Betriebserlaubnis stilllegen wird.

Nur warum hat man dann 2-4 Wochen Zeit, sich zu melden ???

Und das Fahrzeug ist inzwischen auch schon 9 Jahre auf der Straße !

Bei mir ist jetzt Inspektion und im Januar der TÜV fällig. Die Inspektion ist erstrt mal gestrichen. Keine Investitionen mehr ! Und kriegt man nach dem Rückruf noch TÜV ?

Beim KBA bin ich auf etwas gestoßen, was bei mir vom Bj passen würde, zumal ja im Schreiben auch von nicht näher benannten fehlerhaften "Systemen" die Rede ist - da geht es um Brems-Systeme !!!(siehe PDF in der Anlage ). Aber dann wäre das ja schon seit 18 Monaten bekannt und dann dürfte man ja wohl auch nicht 2-4 Wochen mit der Rückmeldung bei VW warten.

Spannend fand ich diese Seite:

https://www.sgaf.de/.../register?...

Hat es was mit "besser ausgestatteten Vorführwagen" zu tun ???

Meiner ist nämlich auch einer und auf dieser Seite wimmelt es für die kurze Zeit der Einträge bereits davon!

Und dann bin ich mit "01 5c" noch auf einen Dissertation zu "automotiver Malware" gelangt:

https://d-nb.info/1066295336/34

Hat es etwas mit der verbauten Software zu tun, die Manipulationen der Fahrzeugdaten zulässt ?

Ich finde es jedenfalls eine Sauerei, dass man so ein kryptisches Schreiben erhält.

Bin soweit damit an die Presse zu gehen !

Ich habe heute den gleichen Brief bekommen.

VW möchte mein Touran zurückkaufen.

VW Touran

1,4 ecofuel

EZ: 2010

 

Rückrufaktion 01C5

Abweichender Bauzustand.

Ich hab den gleichen Brief bekommen Passat CC Bj 2010 3.6 R-Line

 

ACC

DCC

Spurhalteassistent

RNS510

Dynaudio System

 

Ich denke mal irgendwas im Bereich ACC...

Ähnliche Themen