ForumA1 8X
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A1 8X und A1 GB
  6. A1 8X
  7. Audi A1 zuverlässig???

Audi A1 zuverlässig???

Audi A1 8X
Themenstarteram 12. April 2018 um 15:00

Hallo zusammen!

Ich wollte mir ein neues Auto zulegen und hab an einem Audi A1 gedacht.

Habe jeden Tag einen Arbeitsweg von 120km.

Ist der A1 ein zuverlässiges Auto? Was wäre sinnvoller, einen Benziner oder einen Diesel zu nehmen?

Vorausgesetzt das Auto ist zuverlässig! Oder gibt es andere Autos auf die man sich verlassen kann?

Hoffe ihr könnt mir weiter helfen!

Grüße

Beste Antwort im Thema

Moin, ich fahre einen A1 1.4TFSI (125PS), bis her keine Probleme, hab diesen Wagen aber auch erst seit 05/17 und ca 9000km. Leistung ist ausreichen, klar mehr geht immer, aber es reicht um mal fix was auf der Landstraße zu überholen.

Was interessanter ist, ich habe seit 12/14 einen Polo 6R 1.6TDI (105PS), gekauft mit ca 51.000km. Aktuell steht er bei ca 115.000km. In der Zeit keinerlei Probleme gehabt. Mein Fahrprofil zur Arbeit ist ca 25km Autobahn, und ca 12km Stadt/Landstraße. Fahre ihn im Langzeitschnitt mit ca. 5,2L/100km Dabei sind aber auch recht viele km freigegebene Autobahn wo er auch mal bis Vmax getrieben wurde.

Kann ich diesen Motor empfehlen, absolut ja! Sparsam und zuverlässig! Rein vom Motor kann man das denke ich auf den A1 übertragen da ja quasi die Gleiche Technik dahinter steckt.

Pech kann man immer haben, man liest ja recht oft etwas über AGR Probleme. Sonst scheint es ein recht unauffälliger Motor zu sein was Probleme angeht. Wichtig bei Gebrauchtkauf, einen wählen der das Skandalupdate schon einige Zeit drauf hat. Einige berichten über reichlich Probleme nach dem Update, kann ich so zwar nicht bestätigen, aber es ist ein Punkt den man nicht vernachlässigen sollte.

Im A1 würde ich pers. eher nach dem 2.0TDI schauen, passt denke ich zu dem Wagen besser als der 1.6TDi. Das wird aber sicherlich eine Frage des Budget und der pers. Vorlieben.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Natürlich ist das Auto zuverlässig. Je einfacher desto weniger Probleme. Und bei einem A1 kann man nicht behaupten, das da irgendwas unnötig kompliziert wäre. Bei so einem kleinen Auto wie dem A1 natürlich unbedingt den Benziner. Da ist ein Diesel fast schon ein Exote. Die meisten nehmem den Standard Benziner mit 95 Ps

Themenstarteram 12. April 2018 um 15:31

Das hört sich ja schon mal nicht schlecht an. Danke

Und warum lieber Benziner anstatt einen Diesel?

Fahre seit Oktober 2014 einen A1 TDI. Habe damit jetzt knapp 180.000 km ohne einen einzigen unplanmäßigen Werkstattaufenthalt zurückgelegt. Ich würde das Auto als uneingeschränkt Langstreckentauglich bezeichnen. Der Verbrauch liegt bei durchschnittlich 4,7 Liter.

Einen Benziner möchte ich persönlich nicht fahren. Kenne die Motoren aus dem Polo... Wenn Benziner, dann nur die „großen“ und da wird es m.E. vom Verbrauch her für Vielfahrer uninteressant.

Themenstarteram 12. April 2018 um 15:56

Mhmmm das macht mir die Sache nicht einfacher.

Ich fahre zur Zeit noch einen Opel Astra TwinTop 150 PS Diesel und habe damit nur Probleme. Andauernd das

AGR Ventil dann war der Turbo kaputt jetzt ist ein Ansaugrohr kaputt, Glühkerzen und der Rußpartikelfilter.

Deswegen weiß ich es nicht genau ob ich mir einen Diesel wieder holen sollte. Okay Audi und Opel kann man nicht vergleichen aber wie schon erwähnt brauche einfach ein zuverlässiges Auto ohne das ständig irgendwas kaputt geht!

Zuverlässigkeit kann ich dem A1 TDI attestieren.

Sofern du keinen Neuwagen kaufst würde ich dir natürlich raten auf die Vorbesitzer zu achten und bisschen was zu erfragen, Fahrstil , tägliche Strecke , kalt warm.

Das gibt dir in jedenfall schon mal einen Eindruck über das Fahrzeug , was du aber sicherlich bereits weißt.

Sonst würde ich nur nicht direkt an der Ausstattung sparen da du das Auto ja definitiv länger fahren willst sollte es die notwendigsten Dinge meiner Meinung nach schon haben aber das bleibt dir natürlich überlassen.

 

Ich hatte den a1 mir 185PS Benzin vor 2 Jahren noch dort gab es Probleme mit dem Motor . Aber das betrifft das 95PS Modell definitiv nicht , jetzt hab ich einen S1 und finde die Größe des Fahrzeug sowie Handhabung ,Unabhängig davon wie viel PS das Auto hat super gut .

 

Einzig der Kofferraum ist echt mager selbst mit umklappen aber für 3 Tage Disneyland zu 2. mit 5std Auto fahrt passt das auch .

 

sei dir nur bewusst das du bei Audi wenn du das Fahrzeug weiter scheckheftgepflegt führen willst mehr zahlst als bei Opel der Unterhalt ist da schon ein Unterschied.

 

VG

Themenstarteram 12. April 2018 um 16:50

Also darauf würde ich schon achten, wieviel Vorbesitzer, Fahrstil usw. und wenn es ein A1 werden sollte dann hatte ich eigentlich auch vor den so lange zu fahren bis er auseinander fällt.

Welcher Motor (PS) wäre denn als Benziner am besten?

Und welcher Motor (PS) wäre als Diesel am besten?

Gibt es da auch unterschiede oder wäre das egal?

hallo,

ich häng mich da jetzt bitte gleich mit dran, da für meine bessere hälfte nächstes monat einer bestellt wird.

viel auswahl an motoren gibt es ja nicht mehr beim A1.

da ist der 1.0 & 1.4 TFSI benziner und 1.4 & 1.6 TDI diesel.

die jeweils kleinen motoren kommen mir zu lahm vor - kann mich aber auch täuschen.

von der anschaffung her ist der diesel natürlich ein bischen teurer, aber das zahlt sich bei 60km pro tag nur in die arbeit und am wochenende mal ein paar ausfahrten dann schon wieder aus (m.m.n.).

werde also zum 1.6 TDI greifen, außer ich werde hier doch noch vom benziner überzeugt.

gruß

Themenstarteram 12. April 2018 um 18:12

Also mir persönlich wäre das eigentlich relativ egal ob Benziner oder Diesel! Verbrauchen tun beide nicht so viel und wie schon erwähnt, Hauptsache zuverlässig da ich den eigentlich nur für die Arbeit brauche.

Nicht das beim Diesel nachher auch wieder soviel Probleme auftreten da ja heutzutage die Autos so zugestopft sind damit irgendwelche Abgasnormen eingehalten werden bzw. erreicht sind.

Beim A1 kenne ich mich jetzt nicht so gut aus.

Deswegen wollte ich das gerne wissen welche Variante besser wäre

Moin, ich fahre einen A1 1.4TFSI (125PS), bis her keine Probleme, hab diesen Wagen aber auch erst seit 05/17 und ca 9000km. Leistung ist ausreichen, klar mehr geht immer, aber es reicht um mal fix was auf der Landstraße zu überholen.

Was interessanter ist, ich habe seit 12/14 einen Polo 6R 1.6TDI (105PS), gekauft mit ca 51.000km. Aktuell steht er bei ca 115.000km. In der Zeit keinerlei Probleme gehabt. Mein Fahrprofil zur Arbeit ist ca 25km Autobahn, und ca 12km Stadt/Landstraße. Fahre ihn im Langzeitschnitt mit ca. 5,2L/100km Dabei sind aber auch recht viele km freigegebene Autobahn wo er auch mal bis Vmax getrieben wurde.

Kann ich diesen Motor empfehlen, absolut ja! Sparsam und zuverlässig! Rein vom Motor kann man das denke ich auf den A1 übertragen da ja quasi die Gleiche Technik dahinter steckt.

Pech kann man immer haben, man liest ja recht oft etwas über AGR Probleme. Sonst scheint es ein recht unauffälliger Motor zu sein was Probleme angeht. Wichtig bei Gebrauchtkauf, einen wählen der das Skandalupdate schon einige Zeit drauf hat. Einige berichten über reichlich Probleme nach dem Update, kann ich so zwar nicht bestätigen, aber es ist ein Punkt den man nicht vernachlässigen sollte.

Im A1 würde ich pers. eher nach dem 2.0TDI schauen, passt denke ich zu dem Wagen besser als der 1.6TDi. Das wird aber sicherlich eine Frage des Budget und der pers. Vorlieben.

Themenstarteram 12. April 2018 um 18:50

Was heißt der das Skandalupdate schon drauf hat?

Worum geht es da? Habe ich vorher noch nie von gehört!

Dieselskandal? Der 1.6TDI ist ein davon betroffener Motor, es gab eine Rückrufaktion in welcher, je nach Motor ein Softwareupdate durchgeführt wurde und eine kleines Plastikteil montiert werden musste. Das führte bei einigen Fahrzeugen zu Problemen welche von minimalen (kaum wahrnehmbar) ruckeln bis zu fast unfahrbar gingen. Deshalb, wenn 1.6TDi, einen der diese Update schon etwas länger drauf hat. Es gibt dafür einen Bescheinigung vom durchführenden Händler/Werkstatt, welche als Nachweis dient.

Einfach mal VW Dieselskandal googeln, da findest du reichlich Lesestoff.

Audi ist halt auch betroffen da gleicher Motor.

Themenstarteram 12. April 2018 um 19:09

Super besten Dank!

Der 2.0er Tdi ist eben recht selten, aber auch nicht viel durstiger als der 1.6er, dafür deutlich kräftiger

 

Aber In wie weit der 2.0er auch von der erhöhten AGR Rate etwas Schaden nimmt kann ich nicht sagen.

 

Mfg Eric

Deine Antwort
Ähnliche Themen