ForumA1 8X
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A1 8X und A1 GB
  6. A1 8X
  7. Audi A1 zuverlässig???

Audi A1 zuverlässig???

Audi A1 8X
Themenstarteram 12. April 2018 um 15:00

Hallo zusammen!

Ich wollte mir ein neues Auto zulegen und hab an einem Audi A1 gedacht.

Habe jeden Tag einen Arbeitsweg von 120km.

Ist der A1 ein zuverlässiges Auto? Was wäre sinnvoller, einen Benziner oder einen Diesel zu nehmen?

Vorausgesetzt das Auto ist zuverlässig! Oder gibt es andere Autos auf die man sich verlassen kann?

Hoffe ihr könnt mir weiter helfen!

Grüße

Beste Antwort im Thema

Moin, ich fahre einen A1 1.4TFSI (125PS), bis her keine Probleme, hab diesen Wagen aber auch erst seit 05/17 und ca 9000km. Leistung ist ausreichen, klar mehr geht immer, aber es reicht um mal fix was auf der Landstraße zu überholen.

Was interessanter ist, ich habe seit 12/14 einen Polo 6R 1.6TDI (105PS), gekauft mit ca 51.000km. Aktuell steht er bei ca 115.000km. In der Zeit keinerlei Probleme gehabt. Mein Fahrprofil zur Arbeit ist ca 25km Autobahn, und ca 12km Stadt/Landstraße. Fahre ihn im Langzeitschnitt mit ca. 5,2L/100km Dabei sind aber auch recht viele km freigegebene Autobahn wo er auch mal bis Vmax getrieben wurde.

Kann ich diesen Motor empfehlen, absolut ja! Sparsam und zuverlässig! Rein vom Motor kann man das denke ich auf den A1 übertragen da ja quasi die Gleiche Technik dahinter steckt.

Pech kann man immer haben, man liest ja recht oft etwas über AGR Probleme. Sonst scheint es ein recht unauffälliger Motor zu sein was Probleme angeht. Wichtig bei Gebrauchtkauf, einen wählen der das Skandalupdate schon einige Zeit drauf hat. Einige berichten über reichlich Probleme nach dem Update, kann ich so zwar nicht bestätigen, aber es ist ein Punkt den man nicht vernachlässigen sollte.

Im A1 würde ich pers. eher nach dem 2.0TDI schauen, passt denke ich zu dem Wagen besser als der 1.6TDi. Das wird aber sicherlich eine Frage des Budget und der pers. Vorlieben.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Hallo, ich habe den 2.0TDI in meinem A1. Fahre derzeitig täglich mit Fahrzeug etwa 250km. Das Fahrzeug ist meiner Meinung nach voll langstreckentauglich. Das harte Fahrwerk muss man allerdings mögen. Der große Diesel zieht zügig bis etwa 180kmh durch.... danach wird es etwas zäh. Der Wagen liegt auch bei höheren Geschwindigkeiten gut auf der Straße. Ich fahre immer um die 160kmh. Manchmal mehr, manchmal etwas weniger und verbrauche so bei 95% Autobahnanteil etwa 5,7l/100km. Das ist der Mittelwert der letzten 5000km. Ser Wagen hat übrigens das Update erhalten. Ich kann bisher nichts negatives berichten.

Gervincent‘s Aussage zur Straßenlage kann ich bestätigen. Fahre mit dem A1 ebenfalls fast ausschließlich auf der AB, wenn‘s geht auch mal zügiger. Im A1 fühle ich mich bei 180 nicht unwohler

als im A4.

Ja, der A1 ist definitv zuverlässig, der kleine Audi belegt in der Pannenstatistik von ACDC regelmässig den 1. Platz.

Unser A1 der kleine 1,2er TFSI aus 11/2011 war zuverlässig...ist immer gelaufen wenn er sollte.

Kleinigkeiten wie Klimadefekt wegen Undichtigkeit = Garantie

Klebende Scheibendichtungen = Garantie und dann immer selbst gut gereinigt

Vergammelte hintere Bremsscheiben = nach 5 Jahren und 50.000km bei einem Kleinwagen "Stand der Technik"

Endtopf etwas rostig nach 5 Jahren ....jau wäre noch 1 Jahre gegangen

Steuerkette = keine Probleme (wurde aber auf Wunsch und weil ich angebliche Geräusche Reklamierte vor Garantieende gemacht = bessere Verkaufschancen....wobe ab 2013 die Thematik soweit mir bekannt beendet war)

Verbrauch bei 6,5 nicht super aber der Kleine wurde auch gefahren.

 

A1......immer gerne wieder (nur 2 Türig!)

Verkauft wurde der kleine nur aus folgenden Gründen:

Habe einen guten Preis bekommen und wollte nach 4 Jahren etwas anderes

Musste folgendes nicht mehr machen:

Neue Reifen / Tüv / Bremsscheiben / 60.000er Inspektion / Auspuff

somit eine reine wirtschaftliche Entscheidung aus der der Kleine den Stall verlies.

 

Nachtrag: fast vergessen, wenn A1, dann nie mit dem Standardgestühl die sind meiner Meinung nach einfach Mist (rein persönlichen Meinung die den eigenen Bobbes als Maßstab nimmt)

Oh. Die klebenden Fensterdichtungen habe ich auch. Der Wagen ist allerdings aus der Garantie raus. kannst du mir verraten, was die Werkstatt allgemein dazu gesagt hat?

Themenstarteram 13. April 2018 um 16:00

Ich danke euch erstmal für die Antworten. ????

Grüße

Aus meinem Bekanntenkreis wurden wohl die Dichtungen erneuert habe auch das Problem reinige sie einfach mit Alkohol bzw Aceton da hat man eine längere Zeit Ruhe

Zitat:

@Gervincent schrieb am 13. April 2018 um 15:31:57 Uhr:

Oh. Die klebenden Fensterdichtungen habe ich auch. Der Wagen ist allerdings aus der Garantie raus. kannst du mir verraten, was die Werkstatt allgemein dazu gesagt hat?

Das erste mal " das ist ja selten" = dann gabs eine Sprayaktion und den Putzlappen vom :-) und 5min später war das Kleben für 4 - 8 Wochen weg.

Das zweite mal " ja das kennen wir, da gibt es eine Aktion" = wieder Spray drauf und ab...hielt wieder ein paar Wochen.

Das dritte mal hätte man mir die Türgummis ersetzt = nee Danke....ich haben dann selbst lieber alle paar Wochen die Dichtungen mit Fensterreiniger gut gereinigt......irgendwann wars fast weg und mir egal.

"Stand der Technik" :D oder wie heisst es wenn der Einkauf spart?

die klebenden Dichtungen haben wir auch, werden auch immer mal gereinigt. Und seit heute früh die rote Warnlampe - Batterie wird nicht geladen.... Lichtmaschine kaputt, nach 3 Jahren und 21.000 Km.

Kulanzantrag bei Audi abgelehnnt! :-(((((((((

Teurer Spaß bei einem "Kleinwagen".

LG

Huddel

Zitat:

@coupehuddler schrieb am 17. April 2018 um 14:16:46 Uhr:

die klebenden Dichtungen haben wir auch, werden auch immer mal gereinigt. Und seit heute früh die rote Warnlampe - Batterie wird nicht geladen.... Lichtmaschine kaputt, nach 3 Jahren und 21.000 Km.

Kulanzantrag bei Audi abgelehnnt! :-(((((((((

Teurer Spaß bei einem "Kleinwagen".

LG

Huddel

Hallo Huddel,

Grüße aus dem LR Lager :-)

Würde es nochmal über den :-) probieren.......bei mir wurde auch mal ein Kulanzantrag abgelehnt.....bei weiteren Nachfragen gab es dann doch etwas dazu.

(war nicht unser A1 sondern ein A3....ist aber lange her, war noch vor dem Dieselskandal)

:-)

 

Falls es nicht klappt....Austauschgerät von einer freien Werkstatt einbauen.....soll sparen.

@Buchener74722

Gruß zurück ; -),

Händler steuert von sich aus was bei, Beschwerdeschreiben an Audi direkt ist schon unterwegs. Bin mal gespannt....

Ich hatte einen 1.6 TDI mit Euro 5 und 90 Ps.

Habe ich nicht ganz 5 Jahre und 100.000 km gefahren.

War großteils problemlos mit für einen Kleinwagen ausreichend Leistung und sehr sparsam.

Probleme:

Gas-Dämpfer der Heckklappe mussten getauscht werden, weil diese in der Mitte stehen blieb.

Injektoren mussten getauscht werden, da ich nach dem Start keine Leistung mehr hatte und ich selbst mit dem 1. Gang nicht mehr aus der Park-Garage nach oben kam. Die Werkstätte vermutet, das es der beigemengte Bio-Diesel war, der die Injektoren verstopft haben soll.

Jetzt habe ich einen neuen Euro 6 Benziner mit 95 PS (3-Zylinder !).

Der Verbrauch ist nur unwesentlich höher als beim Diesel, die Anschaffungskosten sind deutlich geringer und man hat kein Problem mit den Injektoren wie beim Diesel.

Der Gas-Dämpfer der Heckklappe war auch schon wieder hin und wurde auch wieder auf Garantie getauscht (also unbedingt genau prüfen, wenn du einen gebrauchten ohne Garantie kaufen würdest).

Leistungsmäßig bin ich sehr zuzfrieden mit den 95 PS, da kommt schon fast ein Go-Kart-Feeling auf mit dem, so zügig und agil kommt man mit dem im Stadt-Verkehr überall hin.

Das etwas lautere Geräusch des 3-Zylinder-Motors solltest du aber mal testen, ob es dich stört.

Trotzdem würde ich zu dem greifen.

Schau dich mal um bei den Neuwagen oder Jungwagen, es werden fast nur noch A1 mit dem Motor ausgeliefert, weil der passt am besten zu dem Auto, sowohl von der Leistung als auch vom Preis und vom Verbrauch und den Folgekosten.

Empfehlung ist übrigens die intense-Ausstattung mit dem Media-Paket und dem kleinen Navi, hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und man hat alles drin, was man braucht, ohne extreme Aufpreise.

Zitat:

@coupehuddler schrieb am 18. April 2018 um 09:43:07 Uhr:

@Buchener74722

Gruß zurück ; -),

Händler steuert von sich aus was bei, Beschwerdeschreiben an Audi direkt ist schon unterwegs. Bin mal gespannt....

Antwort von Audi kam heute, nachträgliche Kulanz :-)))))))))))))

Na gugg geht doch. ...herzliche Grüße

Nur so nebenbei. Auf Pannenstatistiken vom ADAC würde ich nicht mehr hören. Inzwischen haben die meisten Hersteller eine Mobilitätsgarantie. Das heißt, bei Pannen kümmert sich der Hersteller um die Pannenhilfe. Wenn infolge einer Panne Audi den ADAC schickt, dürfen diese die Panne statistisch nicht verwerten.

Zitat:

@herby_nm schrieb am 12. Juli 2018 um 11:25:27 Uhr:

Nur so nebenbei. Auf Pannenstatistiken vom ADAC würde ich nicht mehr hören. Inzwischen haben die meisten Hersteller eine Mobilitätsgarantie. Das heißt, bei Pannen kümmert sich der Hersteller um die Pannenhilfe. Wenn infolge einer Panne Audi den ADAC schickt, dürfen diese die Panne statistisch nicht verwerten.

Grundsätzlich gebe ich dir hier recht......doch ab dem 3ten Fahrzeugjahr (oder nach der Garantie) kann man die ADAC oder TüV/DEKRA Berichte ernster nehmen.....denn nicht jeder hat die Mobilitätsgarantie oder nimmt diese in Anspruch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen