ForumAstra K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Astra K Facelift 2019

Astra K Facelift 2019

Opel Astra K
Themenstarteram 4. Oktober 2017 um 11:46

Nun ist es soweit. Die ersten Infos über das anstehende Facelift des Astra K sind in Umlauf.

Beim modifizierten Astra K im Jahre 2019 gibt es einen neuen Stoßfänger, einen abgeänderten Grill und eine neue Lichtsignatur. Die Doppelspange fliegt raus, dafür gibt es neue Chromleisten über den Nebelscheinwerfern.

Der 1,0 Liter Dreizylinder und die beiden 1,4 Liter Vierzylinder (125 und 150 PS) fliegen ebenfalls raus. Es kommen die 1,2 Liter Dreizylinder von Peugeot mit 110 und 130 PS in den facegelifteten Astra K. Alle Dieselmotoren werden durch solche aus Frankreich ersetzt. Mal sehen, was mit dem 200 PS 1,6 Liter wird.

Anbei die Front des facegelifteten Astra K.

Astra K-Facelift
Beste Antwort im Thema

Mein Facelift ST ist angekommen und er gefällt mir sehr

+2
5215 weitere Antworten
Ähnliche Themen
5215 Antworten

Gibt's was Neues zum Facelift?

das facelift ist im handel, der ist zur zeit zu. nur dieser thread hier...:rolleyes:;)

Merkt man. Die Leute haben leider alle viel zu viel Zeit.

@Oberarzt

Wer redet hier eigentlich von einem AMG oder M Power, hier geht's um den Astra und der benötigt in keinster Weise eine Mehrlenker-Hinterachse.

Ich hatte viele Jahre Autos mit einer Mehrlenker-Hinterachse, Vectra B und Vectra C, diese Achsen sind sehr aufwendig, teuer und anfälliger. Das ein Hecktriebler nicht mit einer Verbundlenker Achse auskommt, das sollte auch klar sein, da diese Konstruktion für Fahrzeuge mit Frondantrieb konstruiert wurde.

Ich kann mich noch gut an Test Astra J gegen Golf erinnern, da wurde selbst bei der Autobild diese Wattlink Achse gelobt und erklärt, das die teure Konstruktion des Golfs in dieser Klasse kein Vorteil bringt.

Und deine Beleidigung gegenüber anderen hier, die kannst du stecken lassen.

Ich denke hier besteht etwas Nachholbedarf weil,

um ein Facelift geht es schon lange nicht mehr!

Da war Opel noch vor Greta bereit!

https://m.youtube.com/watch?v=c0nJhG96CwU

Hinterachse ist immer gut und

die Fahrlage

https://m.youtube.com/watch?v=Y4oXOHiaAAc

So läuft auch unserer K Astra mit Wattgestänge und der Signum zieht auch Schnurgeradeaus

Seine Bahn!

In einer Sache muss ich dem wirren Geblubber von Oberarzt Recht geben:

Der Astra K ist kein Sportler. Das Wattgestänge reicht problemlos für den Alltagsfahrer. Guter Kompromiss aus Funktion und Kosten für die breite Masse. Kein Einwand.

Aber mit echt sportlichen Fahren ist der K schnell überfordert - das aber tatsächlich geradeaus schneller und spürbarer als in Kurven. Das geringe Gewicht funktioniert in Kurven schon gut.

 

Zum J und HiPerStrut:

Das war schon verdammt gut. Aber der Beitrag von @andi.36 redet vom normalen GTC.

Der OPC ist mit 400Nm angegeben drückt aber zwischen 2000 und 2500 kurzfristig bis zu 440 Nm.

In Kurven ist auch da die Vorderachse schnell überfordert wenn man es übertreibt. Also ja - ein RWD mit gleichem Motor/Getriebe wäre nochmal ein gutes Stück agiler und könnte das Drehmoment voller nutzen. Ist aber jammern auf hohem Niveau.

Der J OPC war verdammt gut. Einige Schwachstelle war halt sein panzerartiges Gewicht. Und damit auch perverser Verschleiß von Reifen und Bremsen bei artgerechter Bewegung und gruseligem Verbrauch

Das ist aber ein Widerspruch ansich. OPC = Sportler. Der will alles andere als schwer sein. Denn das kostet Agilität und Performance. Das ist dann für mich leider alles andere als gut.

Naja das 'Problem' der Bleiente Astra J ist ja bekannt und vielfach diskutiert.

Hier hat man schon beim OPC damals sehr gute Arbeit geleistet und das beste rausgeholt.

Das Fahrzeug funktioniert auch heute noch sehr gut auf der Nordschleife.

Nur ist eben der Unterhalt zu teuer. Megane oder Leon sind da wesentlich günstiger und daher auch in der Szene besser angekommen.

 

Aber sei es drum..gab's nicht im K und noch weniger wird's was im Ansatz an den J OPC wieder bei Opel geben. Der Aufwand der da betrieben wurde wird nie wieder kommen.

Der beschriebene Hybrid mit hoher Systemleistung aber keinen weiteren sportlichen Attributen wird das höchste der Gefühle sein (den Rest müssten dann Sport-Embleme tun)

Ich denke Opel hat zur Zeit auch garkein Geld für solche Produkte, wie einst der Astra J / Insignia A OPC .

Opel soll sich auch erstmal auf das wesentliche konzentrieren, das der Astra L was vernünftiges wird und der breiten Masse paast.

Es braucht nicht unbedingt ein OPC mit Allrad und 400 PS und wer das will, ist bei Opel zur Zeit am falschen Platz und muss dann halt zb. bei AMG kaufen.

Das ist meine Meinung dazu .

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 30. März 2020 um 17:50:34 Uhr:

...

Aber mit echt sportlichen Fahren ist der K schnell überfordert - das aber tatsächlich geradeaus schneller und spürbarer als in Kurven. ...

wieso ist er geradeaus schnell überfordert ? bzw. im zusammenhang mit der hinterachse ?

Wobei ein K OPC mit seinem geringeren Gewicht, 300PS und Torque Vectoring sicherlich auch Spaß gemacht hätte.

Das ist ja das, was beim Insignia GSi bzw. bei ganz Opel und PSA fehlt, ein gescheiter Motor für solche Sachen.

Wobei sich hier die Frage stellt: Was ist sportliches Fahren? Gas bis Bodenblech und Kurven scharf nehmen ist ja nun kein Zeichen von besonderer Sportlichkeit.

Zitat:

@flex-didi schrieb am 30. März 2020 um 19:38:21 Uhr:

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 30. März 2020 um 17:50:34 Uhr:

...

Aber mit echt sportlichen Fahren ist der K schnell überfordert - das aber tatsächlich geradeaus schneller und spürbarer als in Kurven. ...

wieso ist er geradeaus schnell überfordert ? bzw. im zusammenhang mit der hinterachse ?

Mit der Hinterachse habe ich das gar nicht in Verbindung gebracht. Könnte aber vllt auch.

Eher ist das Fahrwerk allgemein ab 170/180 überfordert und die Fahrstabilität lässt spürbar nach.

Flotte Autobahnetappen sind definitiv nicht die Stärke des Astras. Angenehm fährt er sicher eher bis 150/160.

https://www.youtube.com/watch?v=BpY4N8ILK7Q

Astra K 1.6T gechippt auf 240PS Autobahn VMAX

Und genau der Kollege hat genau dafür nicht mehr das Serienfahrwerk drin sowie andere Bereifung.

War hier früher auch aktiv und hat davon damals auch schon berichtet.

 

'ST Suspensions' steht ja schon am Anfang

 

Und natürlich kann man Fahrgefühl in so einem Video auch nicht sehen. Die Lenkung des Astra ist bspw für solche Geschwindigkeiten auch zu leichtgängig und 'mitteilslos' um das entspannt zu fahren

Deine Antwort
Ähnliche Themen