Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Allgemeine Zufriedenheit mit dem 208

Allgemeine Zufriedenheit mit dem 208

Peugeot 208 A9
Themenstarteram 4. Februar 2014 um 17:07

Hallo Peugeot-Fahrer,

ich habe eben einen 208 Probe gefahren und ich finde das Auto ganz gut.

Bisher habe ich allerdings keine Erfahrung mit Peugeot, daher bitte ich einmal um kurzen Bericht mit der allgemeinen Zufriedenheit mit dem 208.

Gibt es Kinderkrankheiten? Besonderheiten (Positiv wie negativ)? Wie ist die allgemeine Qualität des 208? Mein Probefahrzeug hatte ca. 16.500 km runter und hat nicht geklappert.

Freue mich über jeden Bericht!

(Falls es so einen Thread schon gibt, bitte ich um Entschuldigung - ich habe ihn nicht gefunden ;) )

Beste Antwort im Thema

Peugeot fahren die, die Styl haben ;D

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten
am 5. April 2014 um 21:50

Also,

ich finde das Design des 208 sehr gut. Die Innenausstattung, das Armaturenbrett und die Sitze sind voll i.O. Es ist voll OK einen PKW auch mal anders zu gestalten. Das kleine Lenkrad ist echt klasse. Der Allure hat schon einige Ausstattungsmerkmale, die echt toll sind. Auch die Sicherheit kommt m.e. nicht zu kurz.

Hier im Norden sehe ich den 208 schon täglich auf den Straßen.

@Winkler: Hast du echt geschrieben, dass der 208 "Potthässlich" ist? O.K. ist deine Ansicht, aber ich musste wirklich etwas schmunzeln, als ich in deiner Signatur gelesen habe, welches Auto du zur Zeit besitzt...:confused::D

Hallo, der 208 hat einen sehr guten Ruf (auch als Gebrauchtwagen!), besonders in F, NL und B, wo die Autos sehr gut verkauft werden. Peugeot hat seine Hausaufgaben inzwischen gemacht. Ich fahre nun den 3.Peugeot, inzwischen wieder ienen uralten 806, der mit mehr als 180tkm mehr als zuverlässig ist. Auch der Vor-Vorgänger lief mit 332tkm völlig sauber. Peugot hat -vielleicht außer den 07erModellen- wirklich immer sehr gute Autos gebaut, die auch im Alter zuverlässig sind. Also: Kaufen.

Zitat:

Original geschrieben von entenprinz67

Hallo, der 208 hat einen sehr guten Ruf (auch als Gebrauchtwagen!), besonders in F, NL und B, wo die Autos sehr gut verkauft werden. Peugeot hat seine Hausaufgaben inzwischen gemacht. Ich fahre nun den 3.Peugeot, inzwischen wieder ienen uralten 806, der mit mehr als 180tkm mehr als zuverlässig ist. Auch der Vor-Vorgänger lief mit 332tkm völlig sauber. Peugot hat -vielleicht außer den 07erModellen- wirklich immer sehr gute Autos gebaut, die auch im Alter zuverlässig sind. Also: Kaufen.

Bei den 07er Modellen bitte aber explizit den 207 rausnehmen, nachweislich ist dies eins der zuverlässigsten Fahrzeuge seiner Klasse.

Ich wollte es schon sagen! Wer eine realistische Einschätzung zum 207 haben will, darf den Dekra Bericht lesen. Der vom TÜV ist das Papier nicht wert auf das er gedruckt wurde. Der Dekra Bericht spiegelt so ziemlich exakt meine Erfahrungen mit dem Auto wieder.

Er hat seine Macken (ja, auch gröbere!) aber im ganzen ist der Hobel doch sehr robust. Hätte man von Anfang an zuerlässige Benziner und Getriebe verbaut, könnte der 207 ein 0 Probleme Auto sein.

Wir spielen mit dem Gedanken, uns einen Peugeot 208 als Neuwagen anzuschaffen. In der Allure-Ausstattung (mit ein paar Extras) und entweder mit dem 1.6 VTi 120 oder mit dem 1.2 VTi 82.

Leider hatte der Händler keinen entsprechenden Vorführwagen für eine spontane Probefahrt auf'm Hof, aber im Ausstellungsraum gab's einen in der Ö3-Edition (wir leben in Österreich) und ich muss schon sagen, dass uns die Büchse sowohl optisch als auch haptisch gut gefällt.

Am Freitag fahren wir die 82PS-Variante probe, wobei ich persönlich die 120PS-Variante bevorzugen würde... Ich mag keine unrunden Dinge und wenn ich von 3-Zylinder-Motoren höre, streubt sich irgendetwas in mir, was ich leider nicht genauer definieren kann.

Da es keine Langzeittests bei diesem Fahrzeug gibt, würden uns aber ein paar Eindrücke von Fahrern/Fahrerinnen dieses Autos interessieren.

Hier mal unsere Konfig:

http://konfigurieren.peugeot.at/.../

Gibt es irgendwas, auf das man genauer schauen sollte?

Vielen Dank für jeden weiterführenden Kommentar. ;-)

SG, Pete

Zitat:

Ich will wirklich keinem 208 - Fahrer zu nahe treten, aber das Auto ist wirklich potthässlich.

...

Hässlichkeit verkauft sich eben schlecht

Punkt! :-)

Meine Meinung ist immer noch die gleiche.

Man muss den Vorgänger im Nachfolger wieder erkennen.

Vorsichtige Modellpflege wie es z.b Volkswagen vormacht.

Und Design das Gefällt von 18 - 80 Jahre

Beim 208 hat man übertrieben, das kann funktionieren oder auch nicht.

Ich glaube in Deutschland wird der 208 ein Flop, in anderen Länder speziell Frankreich

wird das sicher anders aussehen.

Unser Peugeot Händler verkauft gar kein Peugeot mehr

Die Marge wäre mitlerweile zu gering.

Tja verkaufen jetzt weiterhin Mercedes und Smart und Peugeot ist raus.

Wenn ich mir noch mal einen hole dann den 207cc gebraucht Bj. 2014 in ca. 3-4 Jahren

Schicke Kiste :-)

208 ? Niemals !

Bei uns gibts nun VW Dealer der auf Peugeot umgesattelt hat :D

Dem wünsche ich alles Gute :-) (Ernst gemeint)

Das meiner sich von Peugeot verabschiedet hat, hat ja nichts mit dem 208 zu tun.

Begründung steht ja oben.

Allerdings habe ich bei meinem letzten Besuch (Inspektion 206+) dort mal bisschen Neuwagen geschaut und Small Talk gehalten und u.a auch gefragt wie sich der 208 denn so verkauft.

Und die Antwort war ... Naja geht so und finstere Mine dabei.

Das Ding Flopt und das wusste ich schon 2012 als ich die aller ersten 208 das erste mal live dort auf dem Hof gesehen habe, noch bevor Sie aufbereitet waren für den Verkauf.

Hab damals ja auch noch ein paar Bilder hier rein gestellt.

Junge, junge haben die den kaputt Designt war mein erster Gedanke.

Wie schon geschrieben kann das funktionieren und die Zeit wird das an den verkaufszahlen zeigen.

Momenan sieht es (immer noch) schlecht aus

Denke mal das ist hier kräftig in die Hose gegangen.

Allerdings ist D auch nur ein Markt von vielen.

Die können ihre 208 woanders ja noch gut verkaufen, aber hier bestimmt nicht mehr.

 

 

Gerade das erfrischend andere Aussehen macht den 208 interessant. Der zigste Aufguß des gleichen Designs

durch alle Modelle (VW) ist viel schlimmer.

Vor allem der Innenraum ist doch mal was anderes. Leider ist der Peugeot im Vergleich zu teuer.

Haben heute 'nen 208 Allure VTi120 mit Vollausstattung (lediglich Panoramadach fehlt und beim Navi haben wir uns für das reine Navi ohne CD-Player) bestellt. Dazu noch Klein-Zubehör wie Fensterrollos hinten (zusätzlich zu den abgedunkelten Scheiben), Fußteppiche , Mittelarmlehne mit Ablagefach, 17'' Alus und natürlich auch nicht die Standard-Farbe Weiss...

Wenn man bedenkt, was der jetzt alles drin und dran hat, dazu die schon gut anmutende Verarbeitungsqualität im Innenraum (kein Vergleich zu Hyundai i20, KIA Rio, Citroen C3...)... Ne, da hat mich der Preis <20.000 nicht geschreckt. Zudem bin ich davon überzeugt, dass das Teil mit dem 120PS-Motor auch noch Spaß machen wird. ;-)

Wir sind lediglich den 82PS probegefahren, aber der 3-Zylinder hat mir gar nicht gefallen. Dann doch lieber der 4-Zylinder, der sicherlich wesentlich ruhiger läuft.

Jetzt heißt's abwarten, erwartete 8 Wochen Lieferzeit...

Und von wegen "die Kiste kauft niemand": Allein in den 2,5 Stunden, die wir beim Händler waren, wurde ein 208'er vom neuen Besitzer abgeholt und ein weiterer 208'er wurde in der Ö3-Edition ebenfalls verkauft. Uns gefällt das Auto und wir freuen uns schon drauf. ;-)

 

Auch endlich als Viertürer ein richtig hübsches Fahrzeug, die Allure-Ausstattung tut ihr übriges. 206 und 207 gefallen mir mit vier Türen nicht wirklich, zumindest nicht ohne optische Modifikationen. ;)

Ich finde den 1.6 VTi auch gut. Einziger Nachteil ist (wie schon öfters beschrieben) sein 5-Gang Getriebe. Die Abstufung an sich ist gut, aber auf der BAB wäre ein zusätzlicher sechster Gang wirklich gut. Auch für Geschwindigkeiten bis 130km/h.

Viel Spaß mit dem neuen Auto und bitte noch ein neues Fahrzeugprofil mit Bildern anlegen.

Ach, wieder kein sechster Gang? Dabei haben sie den THP 155 sogar im 207 mit solch einem noch ausgestattet. Also meiner dreht im 5. Gang bei 130 kmh glaube ich schon mit 3000 RPM. Das Fahrzeug ist aber ziemlich leise für die relativ hohe Drehzahl, dem Verbrauch kommt's natürlich nicht zugute.

Überraschend ist trotzdem, dass zumindest der THP 155, der ja nur ein anderes Steuergerät und eben den sechsten Gang hat, kaum weniger verbraucht, lt. Angabe. Alleine für mehr Laufruhe würde es sich aber, denke ich, lohnen.

OT: Sagt mal, gibt's für den 207 eigentlich Dämmmatten im Motorraum, oder würde der THP schlicht zu heiß? Mir ist aufgefallen, dass meiner gar keine hat.

Dämmatten gibt es nicht .

 

 

Den 208 als 6 Gang gibt es nur als E-HDi sprich Diesel

Aber der Diesel Motor und der 208 in Allure und den 17" Dinger sieht geil aus :) mit kleinen Spoiler und abgedunkelten Scheiben

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

OT: Sagt mal, gibt's für den 207 eigentlich Dämmmatten im Motorraum, oder würde der THP schlicht zu heiß? Mir ist aufgefallen, dass meiner gar keine hat.

Der 1.4 HDi (68 PS) hatte auf jeden Fall eine, die größeren Diesel denke ich auch mal. Aber beim Benziner halte ich die nicht für unbedingt notwendig, glaube nicht dass der THP so laut ist, dass er groß abgeschirmt werden müsste (vor allem, da die Dämmmatte ja eh in erster Linie auf den Schall nach außen wirkt, in den Innenraum wird der Schall doch zu einem großen Teil über die Motorlager und Karosseriestruktur übertragen).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Allgemeine Zufriedenheit mit dem 208