Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Allgemeine Zuverlässigkeit Peugeot 207 1.4

Allgemeine Zuverlässigkeit Peugeot 207 1.4

Peugeot 207 1 (W), Peugeot
Themenstarteram 27. Mai 2014 um 11:22

Hallo,

meine Freundin will sich demnächst ein gebrauchtes Auto anschaffen.

Sie ist absolut verliebt in einen Peugeot 207. Ich selbst bin vor 3 Jahren einen Peugeot 207 gefahren und war eigentlich nicht so begeistert von diesem Fahrzeug...

Im Netz findet man viele Testberichte in denen der 207er mit günstigen Preis punktet, allerdings in Sachen Qualität, Zuverlässigkeit und Reparaturkosten schlecht abschneidet! - auf gut Deutsch ... kein gutes Auto?

Die genauen Daten zu diesem Fahrzeug sind:

Peugeot

207 1.4 Tendance 5trg

99500km

06.2007

1.4l (73PS)

Kosten soll er 4800 Euro

Ich habe keine Vorurteile gegen Peugeot, ganz im Gegenteil sogar ...

Ich würde gerne eure ehrlich Meinung dazu hören: Ist dieses Auto eine gute Wahl! - Keiner will alle paar Monate in der Werkstatt stehn :)

Vielen Dank für eure Beiträge :)

Ähnliche Themen
6 Antworten

Bei den Testberichten sollte man nicht immer jedes Wort blind glauben.

Gerade der 1.4 8V ist ein recht zäher Motor. Wird ja seit fast 20 Jahren gebaut.

Zu dem Motor gibt es mehr als genug Lesestoff in den Foren.

Bei höherer Laufleistung sollte man an den Zahnriemen denken. Der ist je nach Baujahr bei 120tkm oder 150tkm fällig, immer jedoch nach 10 Jahren.

am 29. Mai 2014 um 10:56

Zitat:

Original geschrieben von Antikzz

Hallo,

meine Freundin will sich demnächst ein gebrauchtes Auto anschaffen.

Sie ist absolut verliebt in einen Peugeot 207. Ich selbst bin vor 3 Jahren einen Peugeot 207 gefahren und war eigentlich nicht so begeistert von diesem Fahrzeug...

Im Netz findet man viele Testberichte in denen der 207er mit günstigen Preis punktet, allerdings in Sachen Qualität, Zuverlässigkeit und Reparaturkosten schlecht abschneidet! - auf gut Deutsch ... kein gutes Auto?

Die genauen Daten zu diesem Fahrzeug sind:

Peugeot

207 1.4 Tendance 5trg

99500km

06.2007

1.4l (73PS)

Kosten soll er 4800 Euro

Ich habe keine Vorurteile gegen Peugeot, ganz im Gegenteil sogar ...

Ich würde gerne eure ehrlich Meinung dazu hören: Ist dieses Auto eine gute Wahl! - Keiner will alle paar Monate in der Werkstatt stehn :)

Vielen Dank für eure Beiträge :)

am 29. Mai 2014 um 11:02

Hallo,

wir fahren eine 207 Sport und einen 207 Diesel. Es sind ja schicke Autos, aber die Reparaturen sind

nicht gerade günstig. Bei fast 100 000 km finde ich den Preis zu hoch. Meine Enkelin hat sich voriges Jahr den Sport (109 PS) mit 36 000 km für 5.800 gekauft, ein Jahr Werkstattgarantie usw.

Ich kann naffets0 was den Preis anbelangt zustimmen, das Fahrzeug ist eindeutig zu teuer, da hat mein THP ja nur 600€ mehr gekostet inkl. Platinum-Ausstattung und weniger Kilometern.

Zur allg. Zuverlässigkeit kann ich mich zwar nicht äußern, da ich meinen erst seit ein paar Monaten fahre, ich behaupte aber, dass der 207 mit dem 1.4 75 PS in allen Lagen untermotorisiert ist.

Der Löwe ist ein moderneres, relativ schweres Auto, das merkt man beim Umstieg vom leichteren 206 - und dann 75PS? Ich denke, da wäre der 95 VTi oder der 120 VTi die bessere Wahl.

Die Verarbeitungsqualität ist dem VW Golf 5 meines Erachtens ebenbürtig (okay, der Vergleich ist etwas unfair: Bin diesen in nahezu Grundausstattung gefahren), einem Audi A3 8P aber unterlegen, Fahrwerk und Lenkung sind richtig klasse, Armaturen recht hübsch.

Das Getriebe ist weich, nach Umstieg vom 206 denkt man aber, es gäbe nichts besseres. :D Hier ist Peugeot etwas hinten dran, mir vollkommen unverständlich, wie man leistungsstärkeren Motoren wie dem VTi 120, THP 150 oder gar RC ein "veraltetes" Fünfgang-Getriebe verpflanzen kann. :rolleyes:

Grundsätzlich finde ich auch den Radio-/Bordcomputer beim 207 ganz gut, da vermisse ich ein größeres Navidisplay nur selten, Problem: Ein Radiowechsel ist mit hohem Aufwand verbunden, wenn überhaupt möglich, da der Bordcomputer über das Radio gesteuert wird. Typisch Peugeot sowas. Naja, zum Glück haben die Facelift-Modelle AUX.

Man darf nicht vergessen, dass der 207 auf dem Gebrauchtmarkt zu relativ geringen Preisen gehandelt wird. Ein deutscher Kleinwagen ist bei ähnlicher Motorleistung, Ausstattung, Laufleistung und Baujahr in der Regel (deutlich) teurer.

Reparaturkosten - ich würd' nur im Zweifelsfall zu einer Vertragswerkstatt fahren, die Teile kannst du - wie bei jedem anderen Fahrzeug auch - günstig übers Internet beschaffen, sogar Originale, und dir in einer freien Werkstatt, die sich am besten mit Peugeot auskennt, einbauen lassen. Man braucht ja nicht immer 'ne Rechnung.

Seid ihr mit der Fahrzeugsuche regional gebunden? Wie viel wollt ihr denn ausgeben?

Soweit ich weiß, keine Garantie, sind die VTis von der Steuerketten- und Kettenspannerproblematik weitgehend befreit, im Gegensatz zu den Turbomotoren. Das ist nämlich eine Problemzone, mit der ich mich ein paar Monate nach dem Kauf nun auch direkt auseinandersetzen darf. :rolleyes: Dessen Wechsel würde ich im Zweifelsfall in den Kaufpreis im Voraus einkalkulieren, ca. 600€ Pölsterchen, sollten diese nicht gewechselt worden sein.

Gruß

am 1. Juni 2014 um 10:46

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Ich kann naffets0 was den Preis anbelangt zustimmen, das Fahrzeug ist eindeutig zu teuer, da hat mein THP ja nur 600€ mehr gekostet inkl. Platinum-Ausstattung und weniger Kilometern.

Zur allg. Zuverlässigkeit kann ich mich zwar nicht äußern, da ich meinen erst seit ein paar Monaten fahre, ich behaupte aber, dass der 207 mit dem 1.4 75 PS in allen Lagen untermotorisiert ist.

Der Löwe ist ein moderneres, relativ schweres Auto, das merkt man beim Umstieg vom leichteren 206 - und dann 75PS? Ich denke, da wäre der 95 VTi oder der 120 VTi die bessere Wahl.

Die Verarbeitungsqualität ist dem VW Golf 5 meines Erachtens ebenbürtig (okay, der Vergleich ist etwas unfair: Bin diesen in nahezu Grundausstattung gefahren), einem Audi A3 8P aber unterlegen, Fahrwerk und Lenkung sind richtig klasse, Armaturen recht hübsch.

Das Getriebe ist weich, nach Umstieg vom 206 denkt man aber, es gäbe nichts besseres. :D Hier ist Peugeot etwas hinten dran, mir vollkommen unverständlich, wie man leistungsstärkeren Motoren wie dem VTi 120, THP 150 oder gar RC ein "veraltetes" Fünfgang-Getriebe verpflanzen kann. :rolleyes:

Grundsätzlich finde ich auch den Radio-/Bordcomputer beim 207 ganz gut, da vermisse ich ein größeres Navidisplay nur selten, Problem: Ein Radiowechsel ist mit hohem Aufwand verbunden, wenn überhaupt möglich, da der Bordcomputer über das Radio gesteuert wird. Typisch Peugeot sowas. Naja, zum Glück haben die Facelift-Modelle AUX.

Man darf nicht vergessen, dass der 207 auf dem Gebrauchtmarkt zu relativ geringen Preisen gehandelt wird. Ein deutscher Kleinwagen ist bei ähnlicher Motorleistung, Ausstattung, Laufleistung und Baujahr in der Regel (deutlich) teurer.

Reparaturkosten - ich würd' nur im Zweifelsfall zu einer Vertragswerkstatt fahren, die Teile kannst du - wie bei jedem anderen Fahrzeug auch - günstig übers Internet beschaffen, sogar Originale, und dir in einer freien Werkstatt, die sich am besten mit Peugeot auskennt, einbauen lassen. Man braucht ja nicht immer 'ne Rechnung.

Seid ihr mit der Fahrzeugsuche regional gebunden? Wie viel wollt ihr denn ausgeben?

Soweit ich weiß, keine Garantie, sind die VTis von der Steuerketten- und Kettenspannerproblematik weitgehend befreit, im Gegensatz zu den Turbomotoren. Das ist nämlich eine Problemzone, mit der ich mich ein paar Monate nach dem Kauf nun auch direkt auseinandersetzen darf. :rolleyes: Dessen Wechsel würde ich im Zweifelsfall in den Kaufpreis im Voraus einkalkulieren, ca. 600€ Pölsterchen, sollten diese nicht gewechselt worden sein.

Gruß

am 1. Juni 2014 um 10:48

Hallo,

guter Kommentar von Mr. Blade. Wir fahren unsere schon ein paar Jahre und ich kann den Ausführungen voll zustimmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Allgemeine Zuverlässigkeit Peugeot 207 1.4