ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. A4 quattro ultra

A4 quattro ultra

Audi A4 B9/8W Allroad, Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 29. Dezember 2016 um 10:32

Hallo zusammen,

weiss jemand genau ab wann die 2.0 TDIs den abkoppelbaren Allradantrieb haben? War das von Beginn an oder läuft das erst irgendwann ein? Ich fand bis jetzt nur spärliche Infos darüber, außer dass es angeblich mit dem TFSI losgeht und der 3.0 TDI soll den Ultra (=abkoppelbar) nicht bekommen.

Wenn jemand genauere Insider-Infos hat bitte um Info.

DANKE

LG Audi444

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@JulianAy schrieb am 26. Dezember 2017 um 14:21:14 Uhr:

Moin zusammen,

hoffe alle hatten ein entspanntes Weihnachtsfest!

Ich finde die Diskussion hier eigentlich sehr sinnfrei, mit dem Wissenstand den ich habe.

So wie ich das System verstehe schaltet sich der Allrad-Antrieb sofort dazu, sobald der Bedraf da ist. IN 99.9% der Fälle wird der Kunde also davon profitieren, dass er nicht alle 4 Räder antreibt, wenn es nicht nötig ist.

Ein für mich passender Vergleich ist die Zylinderabschaltung bei größeren Motoren.

Wieso soll ich Verbrauch in Kauf nehmen, wenn ich es nicht verwende/brauche.

Ich kenne jetzt nicht die "Umschaltzeit", die das System brauch um von Front auf Allrad zu gehen, aber denke es wird wohl im Zehntel Sekunden Bereich sein.

Hier tuen alle so, als wären sie Stuck und fahren ihr Auto die meiste Zeit am Limit.

Ruhige Weihnachtstage.

J.

Wäre die Hinterachse angetrieben, könnte man ja drüber reden.

So hat aber der Ultra Quattro im Normallfall 100% des Antriebs vorne, der klassische Quattro 60% des Antriebs hinten. Das ist ein Unterschied, den man in der Fahrdynamik immer spürt.

Bei Bedarf kann der Ultra Quattro bis ca. 48% von vorne nach hinten verteilen. Der klassische Quattro kann fast die gesamten 100% an eine der Achsen schicken. Auch das kann einen großen Unterschied machen.

Und zuletzt spürt man auch beim normalen Fahren, dass der Wagen bei permanentem Allradantrieb stabiler fährt.

 

Wenn ich gemütlich im Verkehr mitschwimme, brauche ich beim 190PS TDI Quattro oft unter 5 Litern - ob der Ultra Quattro da dann noch 0,1 Liter sparsamer wäre, ist mir völlig egal. Nur Audi freut sich über den am Papier um ein paar % gesenkten Flottenverbrauch.

 

Dank Ultra Quattro gibt es kaum mehr einen Grund, nicht um wesentlich weniger Geld einen Superb zu fahren. Als Alleinstellungsmerkmal im Konzern bleibt dem A4 dann nur mehr der 6-Zylinder, und der verkauft sich ohnehin nur mehr in Deutschland und in den USA ;)

582 weitere Antworten
Ähnliche Themen
582 Antworten

Naja als Rückschritt würde ich die Technik jetzt auch nicht unbedingt bezeichnen.

Es ist halt ein anderer Ansatz, den Audi verfolgt.

Sport ist nun mal nicht der Ansatz.

Quattro Ultra mit zuschaltbarer Vorderachse wäre die richtige Entscheidung.

Oder die Audi Palette auf MQB umzustellen, kaum ein Käufer spürt doch den Unterschied.

Audi will nur die 4-Zylinder bis 400Nm umstellen, die grossen Motoren bleiben beim Torsen-quattro.

Es ist interessant, das für diesen kleinen Anteil der Motorenpalette eine Neuentwicklung erfolgt.

Im B8 (225PS) waren es nur 0,7Liter im komb.Verbrauch mehr, die sich der Torsenquattro mehr nimmt,

im B9 (252PS) 0,5Liter beim ULTRA quattro.

Finde ich nicht der Rede wert....

ich bekomme am 10.7 einen 252ps a4 Avant 6 gang was ist da für ein Quattro drunter?

Torsen nehme ich mal an.

EDIT: Ok, ich muss wohl mal wieder zum Nachsitzen!!!

Zitat:

@rseitz8774 schrieb am 6. Juni 2018 um 11:10:09 Uhr:

ich bekomme am 10.7 einen 252ps a4 Avant 6 gang was ist da für ein Quattro drunter?

100% quattro Ultra, kein Torsen.

 

MfG

Habe ich ultra oder torsen bei meinem A5 2,0 Tdi Quattro s-tronic baujahr 01.08.2018!?

0576d9fc-9626-4886-bc6e-5b3f3e3801ed

Du hast Torsen.

Bei Ultra steht dann: Permanent verfügbarer Allradantrieb quattro

Zitat:

@cedneb schrieb am 29. November 2018 um 06:30:17 Uhr:

Du hast Torsen.

Bei Ultra steht dann: Permanent verfügbarer Allradantrieb quattro

Das ist nicht korrekt, da der einzige mit Mittendifferenzial der große 3.0 TDI mit 272 bzw nun 286 PS ist. Alle anderen Motorisierungen haben den quattro mit ultra-Technologie. Dies kannst du u.A. auch im Audi Media Center nachlesen.

Des Weiteren steht bei den Modellen mit Torsen Differenzial explizit: Permanenter Allradantrieb quattro mit selbstsperrendem Mittendifferenzial und radselektiver Momentensteuerung.

Oben im Beitrag von Roby77 ist ja ein Bild von Myaudi.

Da steht "Permanenter Allradantrieb Quattro" würde ja Torsen sein.

Bei Meiner steht da "Permanent verfügbarer Allradantrieb quattro" würde dann Ultra sein.

Ich dachte der Unterschied liegt in das Wort "verfügbar"

Screenshot-20181129-080313-myaudi-1

Ich hatte die Information, dass das Quattro Ultra-System in allen Modellen mit einem maximalen Drehmoment von bis zu 500 Nm eingesetzt wird. Alle drehmomentstärkeren Versionen werden mit dem permanenten Quattro-Antrieb ausgerüstet.

Zweifle aber selbst gerade ob das stimmt :D

Die Ultra's haben ja eine sgn. Allradkupplung. Diese gibt Es in 2 varianten, eine ist ausgelegt für ein Drehmoment bis 800NM und die zweite für ein Drehmoment bis 1200NM. Ausserdem gibt Es jenach Fahrzeugkonfiguration bis zu 8 verschiedene Hinterraddiferentiele (jeweils andere Übersetzung).

Dan wird nochmal Unterschied gemacht zwischen "quattro" und "quattro sport" und Dies alles in Kombination mit verschieden Getriebe. Wer hat Da noch denn Durchblick ?

Zitat:

@SmoOth_Cr1m1nal schrieb am 29. November 2018 um 07:37:13 Uhr:

Zitat:

@cedneb schrieb am 29. November 2018 um 06:30:17 Uhr:

Du hast Torsen.

Bei Ultra steht dann: Permanent verfügbarer Allradantrieb quattro

Das ist nicht korrekt, da der einzige mit Mittendifferenzial der große 3.0 TDI mit 272 bzw nun 286 PS ist. Alle anderen Motorisierungen haben den quattro mit ultra-Technologie. Dies kannst du u.A. auch im Audi Media Center nachlesen.

Des Weiteren steht bei den Modellen mit Torsen Differenzial explizit: Permanenter Allradantrieb quattro mit selbstsperrendem Mittendifferenzial und radselektiver Momentensteuerung.

mein derzeitiger Stand:

- m.W. hat auch der MJ 2019 2.0 TDI immer noch das Mittendifferential

- Quattro Ultra geht bis max. 500 NM

- die Bezeichnungen bei Audi im Web- und Appkonfigurator weichen voneiannder ab, das Marketing ist echt für die Füße

- beim großen TDI stand oft mit Mittendifferential, beim 2.0er TDI gar nichts Explizites, der hat aber definitiv noch Torsen

Mein persönlicher Eindruck nach 4 Wochen 3.0 TDI 218 PS mit Torsen: ist spaßiger als der Quattro Ultra, aber nicht ganz so heckklastig wie der A6 mit Kronenraddifferential, wobei der aber auch mehr Drehmoment hat, ist also daher nicht 1:1 vergleichbar.

Nebenbei: ich möchte keine Lamellenkupplung am Abtrieb, weder bei Audi noch bei BMW, Probleme gibt es bei leistungsstarken Modellen zu Hauf.

Zitat:

Mein persönlicher Eindruck nach 4 Wochen 3.0 TDI 218 PS mit Torsen: ist spaßiger als der Quattro Ultra...

Inwiefern ist er spaßiger? Welche Unterschiede hast du festgestellt?

Zitat:

@esox23 schrieb am 29. November 2018 um 09:53:40 Uhr:

Zitat:

Mein persönlicher Eindruck nach 4 Wochen 3.0 TDI 218 PS mit Torsen: ist spaßiger als der Quattro Ultra...

Inwiefern ist er spaßiger? Welche Unterschiede hast du festgestellt?

ist halt hecklastiger, Schub von hinten. Nicht das man jetzt mit den Hinterrädern lenken könnte, aber es fährt sich anders (schöner).

Der Quattro Ultra fährt halt mehr wie ein Frontkratzer mit zuschaltbarem Allrad, was er ja auch nun mal ist.

Mich würde ganz generell der Unterschied zwischen Ultra und Haldex Allrad interessieren. So wie ich es verstanden habe sind beide ja selbst zuschaltend. Der Ultra weiß aber im „Vorhinein“ schon wann er die Hinterachse aktivieren muss durch Daten aus dem Navi bezüglich Streckenverlauf etc?

Deine Antwort
Ähnliche Themen