ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. 1,5 Ecoboost geeignet für LPG?

1,5 Ecoboost geeignet für LPG?

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 15. Januar 2019 um 14:15

Hat sich einer von euch schon mal damit beschäftigt, ob der 1,5 Ecoboost geeignet ist für einen Umbau für den Betrieb mit LPG?

Hatte LPG schon mal vor 10 Jahren und war damit zufrieden und überlege, den Focus umzurüsten wenn er endlich mal geliefert wird...

Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich denke das kannst du vergessen.

Bin selber die letzten 20 Jahre LPG gefahren und für diese Motorentechnik gibt es keine Anlagen.

Ausser dem waren bis jetzt fast alle Ford eh nicht geeignet.

Themenstarteram 15. Januar 2019 um 14:37

Zitat:

@Kater Mo schrieb am 15. Januar 2019 um 14:30:17 Uhr:

Ich denke das kannst du vergessen.

Bin selber die letzten 20 Jahre LPG gefahren und für diese Motorentechnik gibt es keine Anlagen.

Ausser dem waren bis jetzt fast alle Ford eh nicht geeignet.

Danke, da hab ich ja schon immerhin mal ne Aussage. Dann kann ich mir das weitere rumgoogeln wohl schenken...

Zitat:

@Kater Mo schrieb am 15. Januar 2019 um 14:30:17 Uhr:

Ich denke das kannst du vergessen.

Bin selber die letzten 20 Jahre LPG gefahren und für diese Motorentechnik gibt es keine Anlagen.

Ausser dem waren bis jetzt fast alle Ford eh nicht geeignet.

Aber sicherlich gibt es auch für direkteinspritzer lpg anlagen, siehe hier https://www.muenster-autogas.de/.../Autogas-und-Direkteinpritzer.php

Der focus mk4 1,5 ist noch nicht darunter, aber was noch nicht ist, kann ja vielleicht noch werden.

Themenstarteram 15. Januar 2019 um 15:17

Zitat:

@abm_70 schrieb am 15. Januar 2019 um 15:14:26 Uhr:

Zitat:

@Kater Mo schrieb am 15. Januar 2019 um 14:30:17 Uhr:

Ich denke das kannst du vergessen.

Bin selber die letzten 20 Jahre LPG gefahren und für diese Motorentechnik gibt es keine Anlagen.

Ausser dem waren bis jetzt fast alle Ford eh nicht geeignet.

Aber sicherlich gibt es auch für direkteinspritzer lpg anlagen, siehe hier https://www.muenster-autogas.de/.../Autogas-und-Direkteinpritzer.php

Der focus mk4 1,5 ist noch nicht darunter, aber was noch nicht ist, kann ja vielleicht noch werden.

Super, vielen Dank für die Info.

Zitat:

@abm_70 schrieb am 15. Januar 2019 um 15:14:26 Uhr:

Zitat:

@Kater Mo schrieb am 15. Januar 2019 um 14:30:17 Uhr:

Ich denke das kannst du vergessen.

Bin selber die letzten 20 Jahre LPG gefahren und für diese Motorentechnik gibt es keine Anlagen.

Ausser dem waren bis jetzt fast alle Ford eh nicht geeignet.

Aber sicherlich gibt es auch für direkteinspritzer lpg anlagen, siehe hier https://www.muenster-autogas.de/.../Autogas-und-Direkteinpritzer.php

Der focus mk4 1,5 ist noch nicht darunter, aber was noch nicht ist, kann ja vielleicht noch werden.

Viel Spaß mit dem 3 Zylinder und Zylinderabschaltung, Ford wird sich freuen wenn was am Motor def. ist, die Garantie kannst du dann vergessen und ich habe 7 Jahre davon.

Themenstarteram 15. Januar 2019 um 17:23

Zitat:

@Kater Mo schrieb am 15. Januar 2019 um 17:19:24 Uhr:

Zitat:

@abm_70 schrieb am 15. Januar 2019 um 15:14:26 Uhr:

 

Aber sicherlich gibt es auch für direkteinspritzer lpg anlagen, siehe hier https://www.muenster-autogas.de/.../Autogas-und-Direkteinpritzer.php

Der focus mk4 1,5 ist noch nicht darunter, aber was noch nicht ist, kann ja vielleicht noch werden.

Viel Spaß mit dem 3 Zylinder und Zylinderabschaltung, Ford wird sich freuen wenn was am Motor def. ist, die Garantie kannst du dann vergessen und ich habe 7 Jahre davon.

Stimmt, an die 7 Jahre Garantie hatte ich noch nicht gedacht. Die habe ich ja auch gebucht. Danke, guter Einwand.

Das beste wäre, wenn du die Frage direkt an den Hersteller zb Prins stellen würdest. Die können dir garantiert was dazu sagen

Ehrlichgesagt lohnt das nicht,so eine Anlage kost ja locker 1500-1800€ in der Anschaffung,dazu höhere Wartungskosten,10% Benzin zusätzlich,einmalig TÜV u.Mehrverbrauch an Gas.

Je weniger Grundverbrauch bei Benzin umso länger dauerts bis die Rechnung überhaupt erstmal gen null geht,wie das mit den neuen Motoren funzen würde mit OPF kommt dazu.

Für OPF ist Gasanlage top. Höhere Abgastemperaturen und Verbrennung viel sauberer, um nicht zu sagen partikelfrei.

Das sollte also kein Problem sein

Ja das stimmt aber wie das schlussendlich in kompletter Kombi funzt weiß eh keiner,angesichts sehr komplexer Technik ein großes Fragezeichen.

Ob ein kleiner R3 mit wenig Fleisch um den Brennraum höhere Verbrennungs u.Abgastemperaturen abkann steht als nächste Frage,die alten 1,0 die ja diesbezüglich ähnlich sind hatten ja so schon Probleme mit der Abwärme wenn die Kühlsuppe weg war,ob das im intakten Zustand wenigstens haltbar wäre ,ganz großes Fragezeichen.

Themenstarteram 15. Januar 2019 um 19:49

Danke für die Anregungen. Am meisten gibt mir im Moment zu denken, dass ich dadurch meine 7 Jahre Garantie riskieren könnte...

Ich habe einen Mondeo mk3 220tkm mit gas gefahren, ohne jegliche Probleme....., hatte mich mal erkundigt nach ein Umbau , sollte 4000 Euro kosten, das ist dann schon heftig und von der Rentabilität schwierig...., meine alte Anlage hat 2400 gekostet und war nach 60000 km wieder bei drin...., ich bin zwar auch ein gas fan_aber bei den 3 Zylinder ist mir es dann doch zu riskant. Was die Garantie betrifft würde ich mal ein Umbau Spezialisten befragen, oft über nehmen die die Werks Garantie.

Ich frage mich, seit wann ist die Gastauglichkeit von der Anzahl der Zylinder abhängig? :o

Wenn der Motor vom Konzept her sich für den Gasumbau eignet, dann auch mit 3 Zylindern.

Stichwort kombinierte Saugrohreinspritzung und Direkteinspritzung, Zylinderabschaltung usw....

Sehe ich auch so, die Frage ist nicht ob der Motor 1,2,3,4 oder X-Zylinder hat, sondern ob er grundsätzlich für den Gas-Betrieb geeignet ist. Es ist immer noch faszinierend welche Vorurteile gegen die modernen 3-Zylinder existieren :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. 1,5 Ecoboost geeignet für LPG?