• Online: 1.380

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

TBAx' VAG Codierungen

Codierungen & Anpassungen für Audi, VW, Seat & Skoda

31.08.2014 14:04    |    TBAx    |    Kommentare (102)    |   Stichworte: 7 (AU/5G), 7 (AU), Codierung, Golf, Leuchte, Leuchtenkonfiguration, MQB, VCDS, VW

Einführung

 

Für viele ist die Leuchtenkonfiguration bei MQB-Modellen - dem Golf VII AU, Audi A3 8V, Seat Leon 5F, Skoda Octavia III 5E und weiteren - relativ undurchsichtig. Das liegt zum einen daran, dass die Bennenung nicht ganz einfach verständlich ist und zum zweiten, dass man den richtigen Adaptionskanal erstmal finden muss. Da verlässt man sich eher auf die gängigen Codierlisten.

Mein Ziel ist es, diese Berührungsängste zu nehmen.

 

 

Hilfreich: Steuergerätabbild/ADPMAP

 

Wenn ihr ein MQB-Modell am Kabel habt, macht bitte zuerst - neben dem üblichen Autoscan - ein Abbild aller Anpassungskanäle des BCM-Steuergerätes (Adresse 09). Gerade an der Leuchtenkonfiguration kann man viel verbasteln. Es gibt zwar immer die Möglichkeit, über das Debug-Log zurückzubauen, komfortabler ist allerdings diese Variante.

 

Dazu wie folgt vorgehen: VCDS starten > Anwendungen > Steuergerätabbild > Adresse "09", Zugriffsberechtigung "31347", Funktion "Anpassung", Format "CSV-Datei" > Start.

 

Das erstellen dauert je nach Fahrzeug und Computer zwischen 5 und 20 Minuten. Im Ordner VCDS\Logs wird dann eine Datei im Format adpmap-XX-ZZZ-ZZZ-ZZZ-Z.csv erstellt, wobei XX die Adresse und ZZZ die Teilenummer des Steuergerätes ist.

Tipp: Den Dateinamen der ADPMAP so ändern, dass man auch in 3 Jahren noch weiß, von welchem Fahrzeug die Codierung kam. Bspw. adpmap-Daniels_Golf_7(B-DF1234)_vor_Änderungen-09-5Q0-937-084-AE.csv

 

 

Funktionsweise der Leuchtenkonfiguration

 

Pro Leuchte gibt es 19 Kanäle, deren Lichtfunktionen anpassbar sind. Die Kanäle sind nach folgendem Schema bezeichnet. Als Beispiel dient uns der rechte vordere Blinker:

 

Namensteil Bedeutung
(4)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion A 1 Unternummerierung das Kanals (1-19)
(4)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion A 1 Bezeichnung der Leuchte mit Position
(4)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion A 1 Pin am BCM (hier: Bank B, Pin 20)
(4)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion A 1 Funktionsbezeichnung (der Leuchte), A entspricht dem Index
(4)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion A 1 Lfd. Nr. (entspricht der 1 in Leuchte1BLK)

 

Jede Leuchte teilt sich auf in maximal 8 Funktionen, 4 Dimmwerte und 4 Dimmrichtungen. Die Dimmwerte/-richtungen gruppieren jeweils 2 Funktionen.

  • Lichtfunktion C
  • Lichtfunktion D
  • Dimmwert CD
  • Dimming Direction CD

heißt, dass für Lichtfunktion C und D nur eine Dimmrichtung und nur ein Dimmwert gesetzt werden kann. Es ist also in dieser "Lichtfunktionsgruppe" nicht möglich, die Leuchte als Tagfahrlicht mit 100% Leuchtkraft anzusteuern, als Abblendlicht aber mit 30%. Dazu muss man sich der nächsten Gruppe (hier EF) bedienen.

 

Lichtfunktionen

 

Hier eine Aufstellung aller Lichtfunktionen, die es derzeit gibt.

Bezeichnung/Wert Hinweis
nicht aktiv Leuchte aus, keine Funktion
aktiv 100% Leuchte immer an (übersteuerbar)
Blinken links Hellphase -
Blinken links Dunkelphase -
Blinken rechts Hellphase -
Blinken rechts Dunkelphase -
Blinken links aktiv (beide Phasen) Leuchte aktiv, wenn Links geblinkt wird
Blinken rechts aktiv (beide Phasen) Leuchte aktiv, wenn Rechts geblinkt wird
Standlicht allgemein (Schlusslicht; Positionslicht; Begrenzungslicht) -
Parklicht links (beidseitiges Parklicht aktiviert li & re) -
Parklicht rechts -
Abblendlicht links -
Abblendlicht rechts -
Fernlicht links -
Fernlicht rechts -
Lichthupe generell Lichthupe egal welches Licht
Lichthupe bei bereits aktivem Abblendlicht oder bereits aktivem Dauerfahrlicht Lichthupe nur bei aktivem Abblendlicht
Lichthupe bei nicht aktivem Abblendlicht oder bereits aktivem Dauerfahrlicht Lichthupe wenn kein Abblendlicht an ist
Nebellicht links -
Nebellicht rechts -
Tagfahrlicht -
Dauerfahrlicht Funktion nur gegeben, wenn Dauerfahrlicht codiert ist
Abbiegelicht links -
Abbiegelichts rechts -
Bremslicht -
Rueckfahrlicht Licht aktiv, wenn der Rückwärtsgang eingelegt ist
Nebelschlusslicht wenn kein Anhaenger gesteckt -
Nebelschlusslicht wenn kein Anhaenger gesteckt und Rechtsverkehr -
Nebelschlusslicht wenn kein Anhaenger gesteckt und Linksverkehr -
Fernlicht über Assistent aktiviert Zusätzliche Leuchte, wenn der DLA das Fernlicht aktiviert hat
Coming Home oder Leaving Home aktiv aktiviert die Leuchte für CH/LH
Standlicht vorn (Positionslicht; Begrenzungslicht) Leuchte nur aktiv, wenn explizit das Standlicht per Drehregler aktiviert wurde
Nebelschlusslicht auch wenn ein Anhaenger gesteckt -
Heckdeckel offen -
Heckdeckel geschlossen -
CCP-Lichtfunktion: Nach Kl.30-Reset auf 0 initialisiert und ueber CCP aenderbar ???
Quittierungsfunktion 1 ???
Klemme 30G Batterieplus, abschaltbar
Dimmung Klemme 58xs ???, Dimmung über Tasterbeleuchtung
Dimmung Klemme 58xt ???, Dimmung über Tasterbeleuchtung
Klemme 15 mit Nachlauf bis Fahrzeugstillstand leuchtet, wenn Zündung an ist, oder das Fahrzeug rollt (auch ohne Zündung)
Innenlicht leuchtet, wenn das Innenlicht an ist
Kofferraumlicht leuchtet, wenn Heckdeckel geöffnet ist und die Innenbeleuchtung aktiv ist
Fussraumlicht -
Ambientelicht 5 Ambientebeleuchtung
Ambientelicht 1 Ambientebeleuchtung
Ambientelicht 2 Ambientebeleuchtung
Ambientelicht 3 Ambientebeleuchtung
Ambientelicht 4 Ambientebeleuchtung
Umfeldbeleuchtung -
Tuerausstiegslicht hinten links -
Tuerausstiegslicht hinten rechts -
Fahrzeug mit Automatik Start-Stopp ist im Stopp-Modu(s) leuchtet, wenn die St/St-Automatik den Motor ausgeschaltet hat
Klemme 75 Variante a_vfzg ???
Tuerausstiegslicht vorne links -
Tuerausstiegslicht vorne rechts -
Tuerausstiegslicht links -
Tuerausstiegslicht rechts -
beidseitiges Dauerparklicht funktioniert nur, wenn beidseitiges Dauerparklicht codiert ist
Klemme 75 Variante vfzg ???
Blinken links aktiv (beide Phasen); Auf- und Abdimmend mit p_t_blinken_rampe Blinken links mit stufenweiser Dimmung auf den Zielwert
Blinken rechts aktiv (beide Phasen); Auf- und Abdimmend mit p_t_blinken_rampe Blinken rechts mit stufenweiser Dimmung auf den Zielwert
Schlusslicht aktiv ohne Bremslicht aktiv; ist deaktiviert; wenn Bremslicht aktiv ist !!! Schlusslicht wenn nicht gebremst wird
Aktive Blinkfunktion hat ein auf 1 gesetztes zugeordnetes Bit in pa_dynamisch_blinken siehe Anpassungskanäle "Dynamische Blinkmodi"
Motorraumlicht leuchtet, wenn Motorhaube geöffnet ist
Fahrzeug ist nicht fahrbereit (Motor läuft nicht; Elektroantrieb nicht aktiv o.ä.) leuchtet, wenn Zündung an, aber der Motor aus ist
Handbremse ist angezogen (gilt auch für die EPB)
Klemme 15 ohne Nachlauf leuchtet, wenn Zündung an ist
Debug-Lichtfunktion (in Anlehnung an CCP) ???
Debug-Lichtfunktion Fehlerspeicher vermutlich angesteuert, wenn ein Fehler im BCM abgelegt ist
Versorgungsbedarf der LCM Module ???
Terminal 58xd dimmer ???
Zuschaltung Trennrelais für 2. Batterie ???

 

Dimmwerte

 

Die Dimmung entspricht der Helligkeit der Leuchte bei einer entsprechenden Funktion. Bei Halogenlampen ist der Wertebereich 0-100 und entspricht damit einer prozentuellen Dimmung. Da LED-Leuchten digital angesteuert werden und sich daher anders verhalten, ist der Wertebereich dort 0-127 (max. 2^7 - 1). Es sei zu beachten, dass gerade LED-Leuchten sich teilweise überhaupt nicht oder kaum merklich dimmen lassen. Vertreter sind die vorderen Blinker beim Seat Leon, Golf 7 R und e-Golf.

 

Dimmrichtung / Dimming Direction

 

Für die Dimmrichtung gibt es nur zwei Werte, die sich eigentlich selbst erklären:

  • minimize (= runterdimmen auf die Helligkeit aus Dimmwert)
  • maximize (= aufdimmen auf die Helligkeit aus Dimmwert)

 

Hinweis

 

Je höher die Lichtgruppe desto wichtiger die Funktion: GH > EF > CD > AB.

Ist also die Blinkfunktion in Gruppe AB und CD codiert und man codiert das Nebellicht als Funktion E dazu, dann wird der Blinker auf entsprechenden Seite dauerhaft leuchten, auch wenn man blinkt während das Nebellicht an ist!

 

 

Besonderheiten und weitere Kanäle

 

Als Beispiel darf wieder unser Blinker herhalten. Alle 19 Kanäle sind gelistet:

 

  • (1)-Leuchte1BLK VRB20-Lasttyp 1
  • (2)-Leuchte1BLK VRB20-Lampendefektbitposition 1
  • (3)-Leuchte1BLK VRB20-Fehlerort mittleres Byte DTC-DFCC 1
  • (4)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion A 1
  • (5)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion B 1
  • (6)-Leuchte1BLK VRB20-Dimmwert AB 1
  • (7)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtansteuerung HD AB 1
  • (8)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion C 1
  • (9)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion D 1
  • (10)-Leuchte1BLK VRB20-Dimmwert CD 1
  • (11)-Leuchte1BLK VRB20-Dimming Direction CD 1
  • (12)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion E 1
  • (13)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion F 1
  • (14)-Leuchte1BLK VRB20-Dimmwert EF 1
  • (15)-Leuchte1BLK VRB20-Dimming Direction EF 1
  • (16)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion G 1
  • (17)-Leuchte1BLK VRB20-Lichtfunktion H 1
  • (18)-Leuchte1BLK VRB20-Dimmwert GH 1
  • (19)-Leuchte1BLK VRB20-Dimming Direction GH 1

 

Farblich getrennt sind die einzelnen Gruppen. Etwas aufgefallen? - Lichtfunktionsgruppe AB hat keine Dimming Direction! Das liegt daran, dass die erste Funktion nur ein aufdimmen zur Folge haben kann, da in der Normalstellung die Leuchte aus ist.

 

Stattdessen gibt es "Lichtansteuerung HD AB" - HD steht für Heckdeckel und kann auf "Always" und "only_if_closed" codiert werden. Möchte man also eine Leuchte nur ansprechen, wenn der Heckdeckel geschlossen ist, sollte dort "only_if_closed" codiert werden.

 

Die allgemeinen Einstellungen

 

Es verbleiben 3 unbekannte Kanäle: Lasttyp, Lampendefektbitposition & Fehlerort mittleres Byte DTC-DFCC. Die letzten zwei sollte man für sich lassen, da auch ihre genaue Funktionsweise nicht vollständig geklärt ist. Der Lasttyp kann geändert werden. Anwendungsbeispiel: Wenn man bspw. die Kennzeichenbeleuchtung auf LED umgerüstet hat, kann man dies dort vermerken (43 - allgemeine LED). Das kann helfen, Fehler zu vermeiden, die während der Kaltdiagnose sonst auftreten würden.

 

Lasttypen

 

Nummer Lasttyp
1 LED Tagfahrlichtmodul Versorgung
2 Shutter; Diagnosesensierung für "LED low"
3 Xenon Abblendlicht
4 LED Tagfahrlichtmodul Signal
5 LED Abblendlicht
6 LED Lichtmodul
7 Reserved_07
8 allgemeine Glühlampe 12W
9 allgemeine Glühlampe 27W; auch H15
10 allgemeine Scheinwerfer
11 Abblendlicht
12 Blinkleuchten
13 Bremsleuchten
14 kombinierte Blink- Bremsleuchten
15 allgemeine Glühlampe 6W; auch H6W
16 2* 3W
17 4* 3W
18 2* 5W
19 3* 5W
20 4* 5W
21 2* 13W Blinker
22 2* 16W Blinker
23 allgemeine Scheinwerfer
24 2* 5W KZL + LED Sidemarker
25 allgemeine Glühlampe innen- oder Außenlicht
32 allgemeine LED bis 12W
33 LED-Modul Blinkleuchten
34 LED Bremsleuchten
35 kombinierte LED Blink-Bremsleuchten
36 LED Kleinleistung
37 allgemeine LED bis 12W
38 LED Blinkleuchten
39 LED Bremsleuchten
40 allgemeine LED
41 LED Kleinleistung
42 LED dritte Bremsleuchte
43 allgemeine LED
44 LED Fußraum- oder -Innenleuchte
45 allgemeine LED bis 6W
46 LED Kleinleistung

 

Codierungsbeispiel

 

In unserem Beispiel wollen wir, dass die Nebelscheinwerfer mit der Lichthupe zusammen aufblenden.

 

Schritt 1: die richtigen Leuchten finden

 

Hierfür lässt sich unsere ADPMAP sehr gut nutzen, da wir in dieser mit einem Editor der Wahl nach der passenden Lichtfunktion suchen können. Wir wissen also, dass irgendwo die Lichtfunktion "Nebellicht links" bzw. "Nebellicht rechts" gesetzt sein muss.

 

Über diesen Weg finden wir die Leuchte Leuchte12NL LB45 für links und Leuchte13NL RB5 für rechts.

 

Schritt 2: freie Lichtfunktionsgruppe finden

 

Auch hier können wir wieder viel Zeit sparen, wenn wir in unsere CSV schauen. In meinem Fall sind Funktion A und B schon für das Nebellicht und Abbiegelicht reserviert, in Gruppe CD ist allerdings noch viel Platz.

 

Schritt 3: die Codierung

 

Wir müssen nun nur noch die Funktionen anpassen:

  • (8)-Leuchte12NL LB45-Lichtfunktion C 13 > Lichthupe generell
  • (10)-Leuchte12NL LB45-Dimmwert CD 13 > 100 (= Licht soll ungedimmt an sein, für LED wären es 127)
  • (11)-Leuchte12NL LB45-Dimming Direction CD 13 > maximize (= Licht soll hochdimmen)

 

Das gleiche dann noch für die rechte Leuchte wiederholen.

 

 

Abschließende Worte

 

Ich hoffe ich konnte die Leuchtenkonfiguration etwas verständlicher machen. Als Tipp bleibt mir noch zu sagen, dass man in der langen Liste im VCDS einfach auch den Text eingeben kann und die vorausgewählte Zeile dann dort hinspringt. Man spart dadurch viel Scrolling.

 

 

Änderungsdokumentation

 

Datum Änderung
08.03.2015 Erklärung für Lichtfunktionen mit "p_t_blinken_rampe" hinzugefügt
07.11.2015 Lichtfunktionen 68 - 73 hinzugefügt; Output Pin dokumentiert; Lasttypen hinzugefügt
Hat Dir der Artikel gefallen? 58 von 58 fanden den Artikel lesenswert.

19.01.2017 14:54    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 7 & Golf Sportsvan:

 

Golf mit geteilter Blinker (LED) "Funktion"

 

[...] was die Lichtfunktionen "Ambientelicht" 1 bis 5 bedeuten? Auf deiner Leuchtenkonfiguration-Erklärung (http://www.motor-talk.de/.../...enkonfiguration-erklaert-t5039426.html) steht überall "Ambientebeleuchtung" dabei. Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, dass beim Seat Leon [...]

 

Artikel lesen ...


02.02.2017 17:58    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Touran 2:

 

Codierung VCDS Touran 2

 

[...] Wer wirklich wissen will wie man beim MQB die Beleuchtung anpassen kann, soll sich mal diesen Blog zu Gemüte führen, sehr hilfreich:

http://www.motor-talk.de/.../...enkonfiguration-erklaert-t5039426.html

 

Abgesehen davon ist die Art der Frage und der danach folgenden Beschwerde, [...]

 

Artikel lesen ...


12.07.2017 12:35    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Codierungen für den A3/S3/RS3 Sammelthread

 

[...] https://www.motor-talk.de/.../...nkonfiguration-erklaert-t5039426.html

[...]

 

Artikel lesen ...


31.10.2017 22:22    |    DVE

Das mit der Dimming Direction ist mir auch noch nicht ganz klar. Im Beispiel von Mario müßte doch (11) minimize sein, weil (6) AB doch 100 ist?

 

 

 

(1)-Lasttyp 20 13 - Bremsleuchten

(2)-Lampendefektbitposition 20 10

(3)-Fehlerort mittleres Byte DTC-DFCC 20 39

(4)-Lichtfunktion A 20 Bremslicht

(5)-Lichtfunktion B 20 nicht aktiv

(6)-Dimmwert AB 20 100

(7)-Lichtansteuerung HD AB 20 Always

(8)-Lichtfunktion C 20 Standlicht allgemein (Schlusslicht, Positionslicht, Begrenzungslicht)

(9)-Lichtfunktion D 20 Parklicht links (beidseitiges Parklicht aktiviert li & re)

(10)-Dimmwert CD 20 28

(11)-Dimming Direction CD 20 maximize

(12)-Lichtfunktion E 20 nicht aktiv

(13)-Lichtfunktion F 20 nicht aktiv

(14)-Dimmwert EF 20 0

(15)-Dimming Direction EF 20 maximize

(16)-Lichtfunktion G 20 nicht aktiv

(17)-Lichtfunktion H 20 nicht aktiv

(18)-Dimmwert GH 20 0

(19)-Dimming Direction GH 20 maximize


31.10.2017 23:02    |    Golfi30

Prioritäten....

Und da das Licht ja hoch dimmen soll,muss es auf maximize...


01.11.2017 06:18    |    Mario_G7

Ich glaub, ich hab's mittlerweile verstanden:

 

1. Zustand: Bremslicht an und Standlicht aus

Lichtfunktion A ist aktiv -> Dimmung von 0 auf 100

Lichtfunktion B ist inaktiv

Ende, Dimmung 100

 

2. Zustand: Bremslicht aus und Standlicht an

Lichtfunktion A ist inaktiv

Lichtfunktion B ist aktiv -> maximize -> Dimmung von 0 auf 28

Ende, Dimmung 28

 

3. Zustand: Bremslicht an und Standlicht an

Lichtfunktion A ist aktiv -> Dimmung von 0 auf 100

Lichtfunktion B ist aktiv -> maximize -> Das Licht kann nicht aber von 100 auf 28 hoch dimmen (sondern nur runter)

Ende, Dimmung 100

 

Die Dimming Direction erfüllt also so etwas wie eine "Sperrfunktion", anders kann ich es mir jedenfalls nicht erklären.

Das Steuergerät sollte ja eigentlich alleine erkennen, ob es die Leuchte jetzt hoch- oder runter dimmen soll. (Durch ein Vergleich der Dimmwerte)

 

Man hätte die Codierung allerdings auch eleganter gestalten können, indem man die Lichtfunktionen AB und CD vertauscht:

 

(8)-Lichtfunktion A 20 Standlicht allgemein (Schlusslicht, Positionslicht, Begrenzungslicht)

(9)-Lichtfunktion B 20 Parklicht links (beidseitiges Parklicht aktiviert li & re)

(6)-Dimmwert AB 20 28

(7)-Lichtansteuerung HD AB 20 Always

(4)-Lichtfunktion C 20 Bremslicht

(5)-Lichtfunktion D 20 nicht aktiv

(10)-Dimmwert CD 20 100

(11)-Dimming Direction CD 20 maximize

(12)-Lichtfunktion E 20 nicht aktiv

(13)-Lichtfunktion F 20 nicht aktiv

(14)-Dimmwert EF 20 0

(15)-Dimming Direction EF 20 maximize

(16)-Lichtfunktion G 20 nicht aktiv

(17)-Lichtfunktion H 20 nicht aktiv

(18)-Dimmwert GH 20 0

(19)-Dimming Direction GH 20 maximize


01.11.2017 19:35    |    DVE

@Golfi30

Was ist mit "Prioritäten" gemeint? Dass das Bremslicht "höherwertiger" ist als z. B. das Standlicht? Also wenn das Standlicht in einer höheren Gruppe steht (z. B. Bremslicht AB und Standlicht EF) leuchtet trotzdem das Bremslicht, selbst wenn gleichzeitig das Standlicht leuchtet?

 

@Mario_G7

Noch immer nicht ganz klar.

In Deinem Beispiel 1. bis 3. kannste doch pro Lichtgruppe eh nur einen Dimmwert vergeben. Als bei 3. kann nicht das Bremslicht 100 haben und das Standlicht 28 ... Entweder beide 100 oder beide 28 - so hab ich es verstanden.


01.11.2017 19:51    |    Mario_G7

Zitat:

Noch immer nicht ganz klar.

 

In Deinem Beispiel 1. bis 3. kannste doch pro Lichtgruppe eh nur einen Dimmwert vergeben. Als bei 3. kann nicht das Bremslicht 100 haben und das Standlicht 28 ... Entweder beide 100 oder beide 28 - so hab ich es verstanden.

Ja. Natürlich soll es jeweils nicht Lichtfunktion B sondern C sein.


04.11.2017 20:42    |    DVE

Ich noch mal. Und zwar geht es um die innere Rückleuchte Leuchte23SL

 

Diese Leuchte macht das Schlußlicht (äußerer Rand) und hat einen schrägen Balken für Bremslicht.

Ich verstehe nicht, warum das Bremslicht mit der Lichtfunktion D einen Dimmwert von Null hat :confused:

und warum wird die Leuchte mit der Blinkenfunktion angesprochen (C) ebenfalls Dimmwert Null?

 

Dimming Direction CD 23,minimize ,16

Dimming Direction EF 23,maximize ,16

Dimming Direction GH 23,maximize ,16

Dimmwert AB 23,100 ,16

Dimmwert CD 23,0 ,16

Dimmwert EF 23,0 ,16

Dimmwert GH 23,0 ,16

Fehlerort mittleres Byte DTC-DFCC 23,29 ,16

Lampendefektbitposition 23,0A ,16

Lasttyp 23,32 - allgemeine LED bis 12W ,16

Lichtansteuerung HD AB 23,Always ,16

Lichtfunktion A 23,Standlicht allgemein (Schlusslicht: Positionslicht: Begrenzungslicht) ,16

Lichtfunktion B 23,Parklicht links (beidseitiges Parklicht aktiviert li & re) ,16

Lichtfunktion C 23,Blinken links aktiv (beide Phasen) ,16

Lichtfunktion D 23,Bremslicht ,16

Lichtfunktion E 23,nicht aktiv ,16

HLC10-Lichtfunktion F 23,nicht aktiv ,16

Lichtfunktion G 23,nicht aktiv ,16

Lichtfunktion H 23,nicht aktiv ,16



04.11.2017 21:00    |    Golfi30

Weil das Standlicht beim Blinken und Bremslicht ausgeschaltet werden soll...

Damit das Bremslicht und der Blinker besser gesehen wird


04.11.2017 21:05    |    DVE

Okay, Du meinst die LED Balken im gelben Rechteck werden dadurch abgeschaltet.


Bild

04.11.2017 21:14    |    Golfi30

Guck dir mal ein Video an,dann weißt du was ich meine... Ja die schalten ab...


05.11.2017 14:20    |    DVE

Ja ist so, haste recht.

 

Nun wollt ich mir zum Auf/Zuschließen noch eben diesen "Bremsbalken" (siehe Bild) hinzucodieren, so wie es die 3. Bremsleuchte auch schon tut.

 

Dafür als Lichtfunktion E den Wert:

"Aktive Blinkfunktion hat ein auf 1 gesetztes zugeordnetes Bit in pa_dynamisch_blinken" gesetzt.

Dimmwert EF auf 100.

 

Leider ohne Erfolg. Die innere Leuchte bleibt komplett aus :confused:


Bild

05.11.2017 14:45    |    Golfi30

Dimmt doch auf 0 beim blinken ;)


05.11.2017 15:02    |    DVE

Deswegen hab ich ja extra Lichtgruppe E(F) genommen und die ist doch höher als CD in der das Blinken ist.

 

Was mich ja noch verwirrt ist, wodurch wird entschieden, ob die horizontalen Balken (Schlußlicht) oder die Bremsbalken leuchten. Alles nicht so einfach ...


05.11.2017 15:06    |    Golfi30

Durch ansprechen der entsprechenden Leuchte ( Pinbelegung am Bcm /Leuchte) und die dazu gehörende Codierung.

Soll dein Bremslicht blinken,wie die dritte Bremsleuchte es auch macht oder was genau möchtest du?


06.11.2017 19:29    |    DVE

Genau.

Das Bremslicht soll mit den Blinkern blinken. Bei der 3. Bremsleuchte hab ich das schon so und jetzt hätte ich gerne noch Bremsbalken der beiden inneren Leuchten dazu.


06.11.2017 19:46    |    notting

@DVE:

Zitat:

Das Bremslicht soll mit den Blinkern blinken.

Wozu? Damit das Blinken der Bremsleuchten vom Hintermann als schwache Bremsung interpretiert wird (Stotter-Bremse-artig) und er also einem eher hinten reinfährt?! Soweit ich das im Internet gelesen habe ist das eh illegal.

 

notting


06.11.2017 19:56    |    DVE

Es geht mir ums Auf/Zuschließen.


06.11.2017 20:06    |    notting

@DVE: Achso.

 

notting


08.11.2017 23:14    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Nebelscheinwerfer beim CH/LH aus

 

[...] eigentlich alles aber ich verstehe nicht wie ich das Herausfinde und will nix falsches verstellen;

 

 

https://www.motor-talk.de/.../...nkonfiguration-erklaert-t5039426.html

 

 

Kennt sich da jemand besser aus?

Mit freundlichen Grüßen

[...]

 

Artikel lesen ...


12.11.2017 20:25    |    jojo9697

Alles schön und toll aber woher erfahre ich nun welche genau Bezeichnung die Lampen haben? Das die Nebler bei CH/LH deaktiviert sind konnte ich nur rausfinden in dem ich ein Profi gefragt habe. Mir selbst ist es anhand des Textes nicht schlüssig wie ich rauskriege das die Nebler Leuchte12NL und Leuchte13NL heißen... Und das man die in Lichtfunktion E auf Coming Home Leaving Home auf aktiv stellen muss und dann den Dimmdirection EF auf minimize stellen muss stand dort nicht... Weis jemand wie ich das rauskriegen für mich wenn ich infos brauche?


12.11.2017 21:47    |    DVE

Auf das jeweilige Fahrzeug klicken und dann runterscrollen, dann kommen die Leuchten ...

 

https://onedrive.live.com/view.aspx?...


30.01.2018 22:24    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Passat B8:

 

Codierung: Dritte Bremsleuchte als Quittierung für die Zentralverrieglung

 

[...] dann eine Tabelle aus dem adpmap erstellt. Mit dieser vorgehensweise hat es auf Anhieb funktioniert.

https://www.motor-talk.de/.../...nkonfiguration-erklaert-t5039426.html

 

Das Problem ist denke ich auch im Zusammenhang mit dem virtuellen Pedal entstanden, das DVE ja nicht [...]

 

Artikel lesen ...


13.02.2018 06:40    |    bauks

Folgende Codierung (Lichthupe am Tag zusätzlich via NSW) habe ich in meinem Audi A3 aktiv. Mein Seat Ateca reagiert hierauf gar nicht. Dieser hat LEDs verbaut, gelten die Kanalwerte da womöglich nicht?

 

09 (Bordnetz) -> Anpassung (10)

Kanal "(9)-Leuchte12NL LB45-Lichtfunktion D 12" -> "Lichthupe generell“

Kanal "(9)-Leuchte13NL LB45-Lichtfunktion D 13" -> "Lichthupe generell“


13.02.2018 08:19    |    TBAx

Möglich, dass es dort andere Leuchten sind, oder es dort über die LCM geregelt ist.


17.02.2018 19:59    |    bauks

Offensichtlich ist die Leuchtenzuordnung je Modell recht unterschiedlich. Ich habe heute versucht, die Codierungen von meinem A3 auf den Ateca zu übertragen (statisches Blinkerlicht 15% rundum bei geöffneter Heckklappe), klappt aber nur hinten.

Modell-spezifische Zuordnungslisten gibt es wahrscheinlich nicht, oder?


17.02.2018 20:42    |    djduese83

Bei den neuen Fahrzeugen, lassen sich die Blinker vorne nicht mehr anpassen.


17.02.2018 20:49    |    TBAx

Zuodnungslisten gibt es ebenfalls hier im Blog. Müsste ich nur mal um neue Modelle erweitern...


17.02.2018 20:59    |    Golfi30

Zum Glück :p


30.04.2018 12:48    |    Superboy0_3

Hallo,

 

Wo finde ich das Adaptives Bremslicht bzw. die Warnblinklichtfunktion bei einer Gefahrenbremsung / Vollbremsung?

 

Bei meinem Tiguan wurde beim Fahrsicherheitstraining festgestellt, dass das rechte Rücklicht bei Vollbremsung mit dem Adaptiven Bremslicht angeht, was erst einmal kein Sinn macht.


06.12.2018 15:15    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Polo 6:

 

Codierungs-Beispiele

 

[...] dafür wo di e Leuchte im BCM eingepinnt ist.

 

Leuchte18BLK HLA71 = Stecker A, Pin 71.

 

Mehr dazu hier:

https://www.motor-talk.de/.../...nkonfiguration-erklaert-t5039426.html

[...]

 

Artikel lesen ...


11.12.2018 07:25    |    Trackback

Kommentiert auf: On-Board-Diagnose:

 

Golf 7 LH & CH freischalten VCDS

 

[...] Dann ziehst du dir das hier mal rein:

https://www.motor-talk.de/.../...nkonfiguration-erklaert-t5039426.html

 

Und danach kannst du mit der Lichtfunktion "Innenlicht" mal testen, ob das für dich ausreicht

[...]

 

Artikel lesen ...


31.12.2018 12:29    |    Mad07

Da der Wagen gerade 3000 Km entfernt ist und ich den Beitrag gerade gefunden haben:

Im Golf 7 habe ich bei der Innenbeleuchtung das Glühobst gegen LEDs getauscht.

Gibt es für die Anpassung im Innenraum auch eine Codierung der verwendeten Leuchtmittel?


31.12.2018 12:40    |    TBAx

Nicht direkt. Bis auf die Fußraumbeleuchtung wird dort nichts über Leuchte-Kanäle gemacht. Die Innenlicht Parameter kann man auch vernachlässigen. Es muss quasi nichts dafür angepasst werden (außer, wie erwähnt, die Fußraumleuchten).


04.01.2019 08:08    |    Mad07

Die Frage kam deshalb auf, da man im Dunkeln ein sehr schwaches Licht an den LEDs sieht.... Vor allen wenn im Stand und stehenden Motor die Beleuchtung manuell mal an war.....

Das dieses Verhalten bei mit Standartmässig auf LED ausgerüstete Wagen auftritt, kann ich fast nicht glauben.


04.01.2019 12:05    |    TBAx

Das kommt vielleicht auch auf die verbauten LED an. Ich habe in meinem Octavia auf LED umgerüstet, da es ab Werk nichts gab. Habe gerade nachgeschaut und das ist bei mir nicht der Fall. Um welches Fahrzeug handelt es sich bei dir?


04.01.2019 19:03    |    Mad07

Golf 7 BJ 16 Variant


06.01.2019 10:26    |    rollonius

Hi,

ich suche schon eine Weile hier im Forum habe aber noch das passende gefunden. Kann mir jemand sagen wie die Standardeinstellungen (Werkseinstellungen) der Leuchten 6ABL und 7ABL sind (Dimmwerte, Lichtfunktion etc.)?

 

Ich habe mittels CarPort versucht das automatische Coming Home zu programmieren. Leider hat das nicht geklappt und ich bin mir nicht 100% sicher ob alles wieder so eingestellt ist wie es war :confused: Fehlermeldungen im Kombiinstrument habe ich keine.

Hier mal ein Bild der aktuellen Einstellungen der Leuchte 6ABL LC5.

 

Mein Fahrzeug ist ein Golf 7 mit LED Scheinwerfern und DLA.

 

Vielen Dank schonmal...


Bild

06.01.2019 19:47    |    TBAx

Dimming Direction CD muss wohl auf maximize.


Deine Antwort auf "MQB - Leuchtenkonfiguration erklärt"