• Online: 1.567

Sreyness - S6 Blog

Audi S6 ... zum schrauben gibt es immer was

12.03.2011 17:32    |    Sreyness    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Audi, Audi C4, Audi RS6, Audi S6, C4, Heckstoßstange, RS, RS6, RS6-C4, S6, Schweller, Stoßfänger, Stoßstange, Umbau

Hi Leute,

 

anbei die versprochenen Fotos der Heckstoßstange + Seitenschweller von dietrich. (Leider sieht man auf den Fotos einige ungenaue Stellen + Fehler im GFK ... mich stören die aber nicht da eh wieder herumgebastelt wird ;) )

Sind zwar für den 4B aber hey hat mich ja bei der Front auch nicht gestört.

 

Also die Stoßstange wird ein wenig "angepasst" und dann auf die originale Stoßstange des Audi 100 angebracht (geschraubt, verklebt & dann wieder ein wenig GFK) ... also sollte bis Ende nächster Woche schon wieder was zu sehen sein.

 

Freu mich schon extrem darauf ^^

 

lg & seit gespannt

Harald


10.03.2011 22:22    |    Sreyness    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Audi, Audi C4, Audi RS6, Audi S6, C4, RS, RS6, RS6-C4, S6, Stoßfänger, Stoßstange, Umbau

Hi Leute,

 

ist schon eine Weile her … ok 9 Monate.

Hier mal ein paar Fotos der Stoßstange, oder besser der Entstehung. Die aktuellen Fotos der Stoßstange + Schweller kommen morgen.

 

Außerdem gibt es dann auch noch Fotos der neuen Heckstoßstange + Seitenschweller.

 

Die werden auch noch „adaptiert“ und dann ist der Rundumverbau meines RS6 C4 fertig.

 

Aber dann geht’s auch schon weiter mit den Achsen und alles was mit dem Unterboden zu tun hat.

Mal schön entrosten und neu versiegeln heißt die Devise.

 

Wenn das erledigt ist Fahrwerk und Auspuff rein.

Habe jetzt ja 5 Wochen lang schön Zeit dafür, somit kann ich mich voll und ganz meiner 2. Frau widmen …

 

Also ihr dürft gespannt sein ^^

 

Lg Harald


02.08.2009 11:49    |    Sreyness    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Abdeckung, Audi, Audi S6, C4, Haltegriff, Kofferraum, Kofferraumdeckel, S6, Umbau

Hi Jungs (und Mädels ;) ),

 

habe jetzt auch endlich einen Griff im Kofferraum zum Zuziehen. Das Problem war, ich hatte noch wie im Audi 100 die schmale Abdeckung ohne Griff. Das kommt daher das meiner Anfang 95 ist und ab Ende 95 / 96 BJ haben sie die Kofferraumdeckel Abdeckung erneuert gegen eine durchgehende mit Griff. Achja dieser Umbau funktioniert auch beim Audi 100 nur als Info!!!

 

Wie ihr auf den Fotos seht braucht man sogar zum montieren eine Bohrmaschine aber gut ist nicht so wild ;)

 

Ausbau der alten Verkleidung:

1. Die 6 unteren Schrauben lösen.

2. Die 2 oberen (insofern vorhanden) Schrauben abmachen.

3. Jetzt einfach die Verkleidung nach hinten wegziehen da sie vorne mit so Haltegriffen montiert ist.

4. Das Warndreieck mal aus der Halterung rausnehmen.

5. Die 4 Schrauben der seitlichen Halterungen lösen udn diese dann abnehmen.

6. Nur noch die 2 Schrauben des unteren Halters entfernen und das wars.

 

Nun zum Einbau der neuen Verkleidung:

1. Die 4 kleinen weißen Schraubenhalter mit einem kleinen Schraubenzieher rausziehen. (aufpassen das ihr dabei nicht die Haltefüsschen abbrecht)

2. Jetzt die 4 weißen Schraubenhalter jeweils in eines der Löcher am unteren Ende des Kofferraumdeckels anbringen. Die Löcher dafür sind schon da!

3. Jetzt die neue Verkleidung mit den 6 Schrauben anbringen. Wie euch sicher aufgefallen ist, hat die neue Verkleidung oben keine Halter wie die alte sonder Löcher.

4. Also nehmen wir einen 2mm Stahlbohrer und bohren einfach bei den 6 Stellen wo die Schraube hinsoll ein Loch.

5. Jetzt mit den passenden Schrauben einfach festschrauben.

6. Nun den unteren halter des Warndreiecks mit den 2 Schrauben wieder anbringen.

7. Warndreieck einschieben und festschrauben.

 

fertig ist der Umbau.

 

lg Harald


10.05.2009 12:42    |    Sreyness    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Armaturenbrett, Audi, Audi S6, Bezüge, C4, Fußmatten, Interieur, S6, Seitenverkleidungen, Sitzbezüge, Sitze, Türverkleidungen, Umbau

Hallo C4-Freunde,

 

anbei die versprochenen Fotos des (fast fertigen) Umbaus.

Die hinteren Boxen (Hochtöner) müssen noch rein und die Sitzheizmatten.

Gegebenfalls werd ich auch mal das Kunstleder auch auf den Türpappen verarbeiten.

 

lg Harald


10.05.2009 11:32    |    Sreyness    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Armaturenbrett, Audi, Audi S6, Bezüge, C4, Einstiegsleisten, Gurtstraffer, Handschufach, Interieur, Lenkrad, Mittelkonsole, S6, Sitze, Sitzgestell, Umbau

Hallo Leute,

 

ich schreibe leider erst nach langer Zeit wieder etwas hier aber das wird jetzt mal ein etwas längerer Blogeintrag ... naja es geht ja auch immerhin um einen komplett Interieur Umbau.

Dieser umfasst jetzt 79 Fotos um euch möglichst genau zu zeigen, wo man was wie abschrauben oder Klipsen muss.

Als Werkzeug braucht ihr hauptsächlich einen M8 Schraubendreher, selten aber doch einen M10 und natürlich Kreuz- und Schlitz-Schraubendreher

 

Der Umbau der Hutablage wird noch extra erklärt.

 

Am aller wichtigsten ist natürlich mal die Batterie abklemmen.

 

Jetzt kann es losgehen und wir fangen mit dem Ausbau der Türverkleidungen an.

 

Vordere Türverkleidungen:

1. Die 2 Schrauben links und rechts oben an der Verkleidung abschrauben.

2. Mit einem mittleren Schlitzschraubenzieher von unten in das kleine Loch am Haltegriff fahren und die Haltenase vorsichtig nach oben drücken und dann die Abdeckung des Haltegriffs ab hebeln.

 

Bei der Verkleidung der Fahrerseite, muss die Konsole für die Fensterheber raus. Dazu mit einem kleinen Schraubenzieher an der hintern Seite in der Mitte die Halteklammer nach innen drücken und das ganze raus hebeln. Jetzt noch die Stecker lösen und das war es.

 

3. Die vordere Verkleidung beim Griff nach vorne rausziehen.

4. Den Stecker für den Fensterheberknopf abhängen.

5. Den Türgriff nach vorne wegziehen und die kleine silberne Klammer am Ende abmachen. Nun den Seilzughaken aushängen.

6. Die kleine Schraube in der Mitte der Plastikverkleidung hinter dem Türgriff abschrauben. (reißt man gerne ab)

7. Die Türverkleidung nach oben drücken / geht ein wenig schwer beim ersten mal.

8. Das Boxenkabel abhängen und die Verkleidung abnehmen.

 

Hintere Türverkleidungen:

Ausbau wie bei den vorderen, nur das bei diesen der Schalter für den Fensterheber nach hinten aus der Türgriffeinheit gedrückt werden muss.

 

Als nächstes kommen die vorderen Sitze ran:

1. Die hinteren Abdeckkappen der Führungsschiene abschrauben. Beim Äußeren geht es ja einfach, beim Inneren müsst ihr mit einem kleinen Schraubendreher die Abdeckung ab hebeln und dann die Kreuzschraube lösen.

2. Vorne den kleinen Sicherungssplint aus der mittleren Schiene rausnehmen

3. Sitz bis zum Anschlag nach hinten schieben und aushängen. Dabei müsst ihr darauf achten das die Führung sich nicht im Teppichboden verhängt.

 

Nun können wir schön die hintere Mittelkonsole ausbauen:

1. Handbremsenhebelabdeckung weg machen. Dazu müsst ihr einfach den Hebel anziehen und unten mit einem kleinen Schraubenzieher die Plastiknase des Hebels rausziehen. Danach einfach die Abdeckung abziehen.

2. Die 2 Sechskantschrauben hinten abschrauben (M8)

3. Den Schaltknauf abschrauben.

4. Die Schaltsackhalterung oben abschrauben (die schwarze Plastikscheibe)

5. Den Schaltsack von hinten aushebeln.

6. Die 2 Kreuzschlitzschrauben abmachen.

7. Mit einem kleinen Schraubenzieher die Blende an der hinteren Lüftung abmachen.

8. Nun die 2 Kreuzschrauben lösen.

9. Nun die ganze Einheit (mit Lüftung rausziehen). Gegeben falls den Stecker des Zigarettenanzünders abmachen.

10. Nun die Einheit über den Handbremsenhebel rausziehen.

11. Jetzt noch in der Mitte die Plastikverschraubung des Lüftungskanals abmachen und den Kanal wegmachen.

 

Jetzt kann der vordere Teil der Mittelkonsole ausgebaut werden:

1. Radio Ausbauen.

2. Mit einem Schraubenzieher (oder noch besser Kunststoffkeil) die Klimaverkleidung abnehmen.

3. Die Kunststoffabdeckungen links und rechts neben den Schaltern abmachen.

4. Nun einfach mal alle Sechskantschrauben abmachen.

5. Klimabedienteil rausnehmen und Stecker abziehen.

6. Steckverbindung von der Spiegeleinheit und dem Zigarettenanzünder abnehmen.

7. Nun noch die Lüftungseinheit nach vorne Rausziehen und die Sechskantschrauben lösen.

8. Im Fußraum auf der Fahrerseite mit einem Schraubenzieher die Abdeckung abnehmen + die dahinter befindliche Schraube abmachen.

9. Zum Schluss noch die 2 Sechskanntschrauben auf der Seite beim Ganghebel aufmachen.

10. Die Verkleidung kann jetzt einfach nach hinten rausgezogen werden.

 

Das Lenkrad muss auch noch raus ... und der Lenkstock.

1. Den Hebel für die Längsverstellung einfach nach unten Kippen

2. Den Sicherungssplint mit einem Schraubenzieher rausziehen.

3. Nur noch den Hebel seitlich abziehen.

4. Der Hebel für die Höhenvertsellung mittels eines Inbusschlüssels lösen und abziehen.

5. Die 2 länglichen Kreuzschrauben zur Befestigung der oberen Abdeckung abschrauben.

6. Die obere Abdeckung abnehmen.

7. Nur noch die kleine Kreuzschraube die den Balg in der Mitte mit der Plastikverkleidung unten hält lösen.

8. Die untere Verkleidung nun abnehmen.

 

So weit, so gut ... wir kommen nun zum Armaturenbrett: (Airbag muss natürlich auch raus nur darf ich das nicht erklären ;) )

1. Die 2 Sechskantschrauben die am Halteblech angemacht sind jeweils rechts + links abschrauben.

2. Die Seitenverkleidung auf der Beifahrerseite mit dem Schraubenzieher ab hebeln und die 2 Schrauben lösen.

3. Auf der Fahrerseite machen wir auch die Verkleidung für den Sicherungskasten ab und schrauben die 4 Sechskantschrauben raus.

4. Den Sicherungskasten nach innen drücken.

5. Die Metallverkleidung rausnehmen.

6. Jetzt noch die Lüftungen abbauen indem man sie jeweils auf jeder Seite einfach vom Hauptlüfungsstrang abzieht.

7. Im Motorraum muss noch die Schraube gelöst werden die das Armaturenbrett verankert (Gilt nur für die Fahrzeuge mit Airbag) (Dazu muss man auch wieder die ganzen Wischer + Verkleidung abbauen)

8. Das Armaturenbrett nach Vorne herausziehen.

9. Die Steckverbindung zur Handschufachbeleuchtung abklemmen.

10. Den großen grünen Stecker auch noch abziehen.

 

Da das Armaturenbrett nun aus dem Weg ist, können jetzt auch die vorderen Seitenverkleidungen abgebaut werden:

1. Mit dem kleinen Schraubenzieher die untere kleine Abdeckung wegmachen.

2. Jetzt alle 3 Kreuzschrauben lösen. (auf der Fahrerseite muss erst die Verkleidung von dem Y-Blech abgenommen werden, darunter ist eine der Schrauben)

3. Seitenverkleidung abnehmen

 

Die Fußbodenleisten sind auch wieder recht einfach:

1. Die Leistenabdeckung mit einem kleinen Schraubenzieher ausclipsen.

2. Jetzt die 5 Kreuzschrauben raus machen.

3. Die Leiste aus der B-Säulenverkleidung rausclipsen

4. Die Leiste nach vorne rausziehen.

 

Da die Fußbodenleiste weg ist kommt nun die B-Säulenverkleidung dran:

1. Die 2 Kreuzschlitzschrauben lösen.

2. Die Verkleidung nun nach unten rausziehen.

3. Jetzt die 2 Kreuzschrauben der oberen Verkleidung abmachen.

4. Die Verkleidung vorsichtig nach unten ziehen. (Die Halteclips brechen gerne ab)

5. Die Mutter am Bodenblech vom Gurt lösen.

6. Den Gurt durch die Gurthöhenverstellung raus fädeln.

 

So jetzt kommt der anstrengendste Teil der ganzen Sache ... der Teppichboden:

1. Sitzfläche der Rückbank ausbauen

2. Leider müsst ihr den Teppich auf der Fahrerseite oben beim Lüftungsschacht abschneiden (sonst müsste man wirklich alles ausbauen!) ... hier gibt es eh eine Soll-Schnittstelle

3. Im Fußraum auf der Fahrerseite noch den schwarzen Schraubverschluss mit einem M17 Dreher raus machen.

4. Die kleine Mutter der Fußablage lösen.

5. Die Fußablage nach vorne ausrasten und dann nach oben wegziehen.

6. Seitlich die Mutter des Halteblechs lösen.

7. Die 2 Belüftungsschlitze im Boden abschrauben

8. Teppichboden rausnehmen ... schwerer als was sich denkt ;). Aber keine Sorge der Einbau is noch besser.

 

So das war es dann mit dem Zerlegen ... nun sollte euer Auto nackt sein.

Der Einbau erfolgt wie fast immer in umgekehrter Reihenfolge.

 

Zu beachten ist noch das das Lenkrad nur mit 40 Nm angezogen werden darf.

Im nächsten Blog gibt es dann die fertigen Fotos.

 

lg & danke fürs lesen

euer Schrauber-Harald


16.04.2009 21:15    |    Sreyness    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Audi, Audi S6, Bezüge, Interieur, S6, Sitz, Umbau

BeifahrersitzBeifahrersitz

Hallo Leute,

 

so hier mal ein Bild von dem Beifahrersitz mit den Überzügen.

 

lg Harald


14.04.2009 22:07    |    Sreyness    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: 2.2, 20V, Audi, Audi S6, Hutablage, Interieur, Rücksitzbank, S6, Sitze, Umbau

Hallo Leute,

 

mal ein kleiner Zwischenbericht.

Habe mittlerweile das Heckrollo auf Ecure gewechselt und die komplette C-Säulenverkleidung.

 

Da die Sportsitze eine leichte Wölbung haben, werde ich die Sitzbezüge noch am alten Stoff ankleben, dann sollten diese auch faltenfrei sein.

 

lg

Harald


15.03.2009 11:49    |    Sreyness    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Audi, Audi S6, C4, Fußmatten, S6, Schaltsack, Sitzbezüge, Umbau

Gefallen euch diese Sitzbezüge

Hallo Leute,

 

jetzt bin ich es nochmal.

Ich weiß bei diesem Thema scheiden sich die Geister ... Sitzbezüge ... die einen Sagen das ist nur billig Pfusch und bevorzugen einen Sattler, aber gut jedem dass Seine.

 

Ich hab mich bei einer deutschen Firma entschlossen Kunstledersitze, einen Echtleder Schaltsack und Fußmatten in Velour zu bestellen. Was mich am meisten schockiert hat war der Preis ... natürlich im positiven Sinne. (Wenn ihr wissen wollt wer das ist, bzw. was es gekostet hat, schreibt mir eine PM, da wir ja keine Werbung machen dürfen sollen)

 

Der Kontakt zu den Leuten ist echt super, man bekommt sogar teilweise noch bis 21.00 Uhr eine Antwort auf seine Fragen und die Produktionszeit von 3-4 Wochen ist auch OK. Wenn man bedenkt das ich ja die Audi Sportsitze drin habe.

 

Wie ihr aber aus den Fotos entnehmen könnt habe ich mir dunkel-graue Fußmatten mit beigem Velour bestellt und die Sitze in einem hell Beigem Kunstleder mit dunkelbraunem Rand ... ich weiß ja aus eigener Erfahrung (530d und Z4 mit Sportsitzen in Champagner / Beige) wie schnell die seitlichen Wülste dreckig werden vom Einsteigen. Was man noch als Pluspunkt verbuchen MUSS ist, dass sie auch die Taschen die im Audi ja Standart sind auch noch dazugemacht haben und die Funktion für die ausziehbare Oberschenkelaufnahme eingebaut haben. Last but not Least ist der Echtlederschaltsack auch in dunkelbraun gehalten.

 

Da ich ja im Mai / Juni (sofern es da endlich wieder schön warm ist) mein ganzes Interieur auf Ecure / Beige umstelle sollten diese Sitze ganz gut reinpassen.

Die einzige Frage die sich mir dann noch stellt ist diese: "Nehme ich nun die Wurzelholz-Einlagen oder die aus Carbon?".

 

Ich werd einfach mal beide einbauen, dann sehe ich es ja eh ;)

 

Mich würde interessieren was ihr von den Bezügen hält, gefallen Sie euch oder nicht?

 

Lg euer Harald


12.02.2009 20:40    |    Sreyness    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Armaturenbrett, Audi, Audi S6, C4, Heckrollo, Hutablage, Interieur, Mittelkonsole, S6, Türverkleidungen, Umbau

Würdet ihr auch so einen Umbau machen

Hallo Leute,

 

anbei ist nur mal der Vorgeschmack was da im Frühjahr/Sommer kommen wird. (oder auch wenn es früher wärmer wird ;) )

Fotos von den Türpappen werden noch folgen keine Sorge ... die liegen noch verpackt im Keller.

 

Also was ich vorhabe ist ein Aufwand sonders gleichen, denn ich tausche meine ganzes Interieur welches in grauem Stoff und Anthrazit (dunkelgrau) gehalten ist gegen das Ecure / Beige. Somit muss ich im Innenraum alles zerlegen. "Und JA ich bin im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte!" ^^

 

- Türpappen ausbauen

- A-, B- & C-Säulenverkleidungen ausbauen

- Sitze vorne ausbauen

- Rücksitzbank ausbauen

- Hutablage ausbauen

- Lenkrad ausbauen (wenn ich schon dabei bin, tausche ich den Lichtschalter aus da mein Fernlicht nicht mehr geht)

- Armaturenbrett ausbauen (das wird lustig)

- Mittelkonsole ausbauen

- Teppichboden ausbauen mit den Leisten (wird noch lustiger :( )

 

Tja so sieht es aus ... eine schöne Liste an Arbeit!

Wird sicher einiges an Zeit kosten, aber wenn ich an das Ergebnis denke, wird mir doch warm ums Herz.

 

Die Sitze bekommen dann Beige Kunstleder-Überzüge mit dunkelbraunen Flanken (die werden beim Ein-/Aussteigen immer so strapaziert)

 

Natürlich werde ich alle Arbeitsschritte schön mit Bild & Text kommentieren.

 

Also wir schreiben uns ;)

lg Harald