• Online: 1.296

Sreyness - S6 Blog

Audi S6 ... zum schrauben gibt es immer was

02.08.2009 12:25    |    Sreyness    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Audi S6, C4, Lichtmaschine, Reparatur, Spannunsregler

Hi Leute, so mein letzter Eintrag für Heute.

 

Der Spannungsregler gehört auch ab und zu mal gewechselt ... OK so wie mein alter aussieht ist da seit fats 15 Jahren kein neuer mehr reingekommen.

 

Der Ausbau ist eine ziemliche Fummelei beim S6 Turbo da man nicht so gut dazu kommt wegen der ganzen Schläuche.

 

Aber nun mal zum Ausbau ... achja wiedermal Batterie abklemmen:

1. Den Schlauch vom Leerlaufregleventil abmachen + der zum Motoblock führt.

2. Alle 3 kleinen Schrauben die hinten am Deckel der Lichtmaschinenabdeckung drauf sind lösen.

3. Die 2 Sechskanntschrauben öffnen und die 2 Kabel (1 Dickes und 1 kleines) weggeben.

4. Mit einem geraden Schraubenzieher die 3 Rastnasen nach oben ziehen (aufpassen nicht zu viel sonst können die abbrechen)

5. Nachdem die Nase angehoben ist, mit dem Schraubenzieher vorne am Plastik vorsichtig den Deckel nach hinten drücken. (Dies macht ihr bei allesn 3 Nasen)

6. Jetzt könnt ihr den Deckel abnehmen.

7. Nun seht ihr schon den Spannungsregler ... also einfahc noch die 2 Kreuzschrauben lösen und den Regler rausnehmen.

 

Auf dem Foto ist schön zu erkennen, das die Kohlen nach fast 15 Jahren doch ein wenig aufgebraucht sind im Gegensatz zum neuen Regler.

 

Beim Einbau einfach die Kohlen nach unten drücken und den Regler anschrauben. Der Rest ist wieder vice versa.

 

lg euer Harald


02.08.2009 12:06    |    Sreyness    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Audi, Audi S6, C4, Reparatur, S6, Zündanlassschalter

Hi Leute,

 

ja heute bin ich wieder fleißig ich weiß :D.

 

Der Zündanlassschalter (tolles Wort) ist auch kein großes Thema zum wechseln.

Ganz wichtig ... wie immer wenn was an der elektronik gewechselt wird: BATTERIE abklemmen!

 

Der Ausbau ist simpel:

1. Lenkrad abbauen (ist nicht nötig aber komfortabler) ... der Ausbau ist schon in einem anderen Blogeintrag enthalten

2. KI ausbauen. (ebenfalls in einem meiner Blogs)

3. Einfach den Stecker am Zündanlassschalter abziehen.

4. Nun mit einem kleinen Elektro-Schraubenzieher den Schutzlack von den Schrauben kratzen.

5. Jetzt beide Schrauben lösen.

6. Den Zündanlassschalter nach hinten rausziehen.

 

So das wars ... wie ihr auf dem Foto seht ist der alte ZAS vorne schon gebrochen gewesen.

 

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge und die Schrauben halt wieder mit einem Sicherheitslack versiegeln ... fertig.

 

lg Harald


02.08.2009 11:49    |    Sreyness    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Abdeckung, Audi, Audi S6, C4, Haltegriff, Kofferraum, Kofferraumdeckel, S6, Umbau

Hi Jungs (und Mädels ;) ),

 

habe jetzt auch endlich einen Griff im Kofferraum zum Zuziehen. Das Problem war, ich hatte noch wie im Audi 100 die schmale Abdeckung ohne Griff. Das kommt daher das meiner Anfang 95 ist und ab Ende 95 / 96 BJ haben sie die Kofferraumdeckel Abdeckung erneuert gegen eine durchgehende mit Griff. Achja dieser Umbau funktioniert auch beim Audi 100 nur als Info!!!

 

Wie ihr auf den Fotos seht braucht man sogar zum montieren eine Bohrmaschine aber gut ist nicht so wild ;)

 

Ausbau der alten Verkleidung:

1. Die 6 unteren Schrauben lösen.

2. Die 2 oberen (insofern vorhanden) Schrauben abmachen.

3. Jetzt einfach die Verkleidung nach hinten wegziehen da sie vorne mit so Haltegriffen montiert ist.

4. Das Warndreieck mal aus der Halterung rausnehmen.

5. Die 4 Schrauben der seitlichen Halterungen lösen udn diese dann abnehmen.

6. Nur noch die 2 Schrauben des unteren Halters entfernen und das wars.

 

Nun zum Einbau der neuen Verkleidung:

1. Die 4 kleinen weißen Schraubenhalter mit einem kleinen Schraubenzieher rausziehen. (aufpassen das ihr dabei nicht die Haltefüsschen abbrecht)

2. Jetzt die 4 weißen Schraubenhalter jeweils in eines der Löcher am unteren Ende des Kofferraumdeckels anbringen. Die Löcher dafür sind schon da!

3. Jetzt die neue Verkleidung mit den 6 Schrauben anbringen. Wie euch sicher aufgefallen ist, hat die neue Verkleidung oben keine Halter wie die alte sonder Löcher.

4. Also nehmen wir einen 2mm Stahlbohrer und bohren einfach bei den 6 Stellen wo die Schraube hinsoll ein Loch.

5. Jetzt mit den passenden Schrauben einfach festschrauben.

6. Nun den unteren halter des Warndreiecks mit den 2 Schrauben wieder anbringen.

7. Warndreieck einschieben und festschrauben.

 

fertig ist der Umbau.

 

lg Harald


02.08.2009 11:10    |    Sreyness    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Audi, Audi S6, C4, Motorwäsche, S6

Hi Leute,

 

so ich hab meinem Baby mal um 43 € ne Motorwäsche beim :D gegönnt.

Also ich muss sagen das Ergebnis kann sich sehen lassen, wenn man bedenkt das es vorher eine Sandgrube war ;)

 

lg Harald


02.08.2009 10:49    |    Sreyness    |    Kommentare (0)

Hi Leute mal eine kleine Fotosession mit dem Audi gemacht, nachdem ich ihm Chromleisten im Stil alla S8 verliehen habe.

Zur Montage der Chromzierleisten werde ich jetzt nichts schreiben, da es ja eigentlich selbsterklärend ist ^^. 7mm Chromzierleiste mit 3M Klebeband.

 

lg Harald


02.08.2009 10:41    |    Sreyness    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: 2.2, 20V, 4A, A6, Audi, Audi S6, C4, Kofferraum, Kofferraumdeckel, Reparatur, S6

Also den Kofferraumdeckel wechseln ist auch keine rießen Sache.

Ich hatte im Kofferraumdeckel des S6 eine große Delle und deshalb habe ich es einfach gegen den Deckel des Audi 100 getauscht (haben beide auch die selbe Farbe).

 

Der einzige Unterschied zwischen den beiden Deckeln ist der Neigungs-Kontaktgeber und der Kabelbaum. Der Deckel des Audi 100 hat keinen Neigungsgeber, aber durch den anderen Anschluss des Kabelbaumes hat er die Funktion das das Licht im Kofferraum sofort angeht, sobald dieser Entriegelt wird. Welches ich eigentlich besser finde als die Lösung mit dem Kontaktgeber.

 

So jetzt kommen wir mal zum Ausbau:

1. Also zuerst mal die Kofferraumverkleidung abbauen.

2. Die 2 Stecker der Verkabelung auf der linken Seite lösen.

3. Jetzt den Schlauch von der ZV-Pumpe abnehmen (entweder bei der Pumpe selber oder bei dem Schlauch beim Gummi-Stopfen am Deckel selber abnehmen.

4. Nun einfach die 2 Schrauben links und rechts am Deckel abschrauben.

5. Deckel abnehmen.

6. Die Verkleidung des Kofferraumdeckels abschrauben und nach unten abziehen.

7. Jetzt einfach alle Sechskantmuttern abschrauben.

8. Das Gestänge von der Verriegelung abnehmen.

9. Die Lichterhalterungen abmachen.

10. Das Schloss rausnehmen.

11. Und nur noch das Leuchtenband rausnehmen. (Kann etwas schwer gehen, da die Dichtung recht gut hält. Am besten mit einem Messer zwischen Kofferraumdeckel + Leuchtband fahren)

 

Der Einbau erfolgt wie meistens in umgekehrter Reihenfolge.


02.08.2009 10:36    |    Sreyness    |    Kommentare (0)

Hallo Audi-Crew,

 

die Ventildeckeldichtung ist auch manchmal zum wechseln, aber zum Glück nicht so aufwendig wie die Zylinderkopfdichtung.

 

Der Ausbau is relativ einfach:

1. Die 3 Schläuche von der Abdeckung abmachen. (Einer auf der Vorderseite und 2 Hinten)

2. Öldeckel abnehmen.

3. Die 2 Halterungen für die Zahnriemenabdeckung oben abmachen. (Die Abdeckung kann aber oben bleiben)

4. Die 4 Schrauben für die Ventildeckelhaubenabdeckung abnehmen.

5. Jetzt die 6 Inbusschrauben der Haube selbst lösen.

6. Die 2 außeren Schrauben (M10) in der Haube lösen.

7. Die Haube selbst entfernen.

8. Die Dichtung aussen und innen abnehmen.

9. Jetzt die 2 weißen Stopfen auf der Rückseite des Blocks abnehmen.

 

Und nun der Einbau:

1. Neue Dichtungen einsetzen.

2. Die 2 weißen Stopfen hinten bei der Nockenwelle einbauen.

3. Jetzt nur noch mit der Dichtmasse jeweils 2 Punkte an den speziellen Punkten anbringen:

+ jeweils bei den 2 weißen Stopfen.

+ bei der Nockenwellenausnehmung vorne

+ vor dem Nockenwellenrad (auf den Fotos ist die schwarze Dichtmasse ersichtlich)

4. Ventildeckelhaube mit der Dichtung aufsetzen.

5. Die Schrauben der Haube über Kreuz anziehen mit jeweils 10 Nm.

6. Die obere Abdeckung aufsetzen und auch mit 10 Nm anziehen.

 

So und nun sollte alles schön dicht sein.