• Online: 1.517

17.08.2008 14:24    |    GolVer    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: 135i, Alpen, Alpine, Bilder, Blog der Woche, BMW 135i Coupé, Performance

GolVer goes Alpine III
GolVer goes Alpine III

Guten Morgen

 

 

GolVer hat Urlaub. Und bevor er nach Teneriffa verschwindet ist er natürlich lange im Auto unterwegs gewesen. Von München aus sind die Alpen mit den unzähligen Passstraßen, Gipfeltouren und der einfach wunderschönen Landschaft nur knapp eine Stunde entfernt. Deshalb hat GolVer einige Touren in Richtung der Schweiz und Österreich unternommen. Italien folgt in Kürze, wenn der Stelvio Pass besucht und befahren wird ;)

 

Die ersten Bilder, die Ihr in der Galerie findet, sind von letztem Freitag. Diese sind mit meinem Handy geschossen, weitere Bilder (mit besserer Qualität) folgen nächste Woche.

 

 

Die Tour

 

Von München ging es los Richtung Garmisch Partenkirchen (A95), weiter nach Mittenwald über die Deutsch-Österreichische Grenze. Weiter nach Zierl, Sellrain und Sankt Siegmund. Dort angekommen ging die Passstraße nach Kühtai los, meinem angepeilten Zielort. Die zu fahrende Strecke ist landschaftlich wunderschön und auch für die 306 Pferdchen ideal. Viele Kurven, viele Kuppen und vorallem viele kleine Tunnel für den Soundcheck.

 

Zwei Sachverhalte waren besonders interessant:

 

1) Kühe und Schafe haben keine Angst vor einem BMW, im Gegenteil.

Da sehr schlechtes Wetter war (siehe Fotos) und aufgrund des Feiertages und der relativ frühen Uhrzeit (gegen 11h) so gut wie kein Verkehr auf der Straße war, versammelten sich einige Kühe direkt auf der Straße. Oder schlimmer: Suchten Schutz vor dem Regen in einem der unbeleuchteten Tunnel. Also runter vom Gas. Wie bei einer Safari bin ich im 2. Gang langsam durch einige Tunnel gebummelt und hatte teilweise etwas Angst, dass die von mir aufgescheuchte Kuh vielleicht etwas nach Rache sucht und meinem Flitzer eine Beule verpasst. Herzlich wurde ich zumindest nicht empfangen ;) 

 

 

2) Dem Motor schmeckt die dünne Luft auf 2017m nicht.

Normalerweise zeigt mir die Gangwechselanzeige bei spätestens 2500U/min an, dass ich bitte in den nächsthöhreren Gang schalten solle. Ab knapp 1500Metern Höhe erschlosch diese Anzeige. Auf dem Weg hoch zum Kühtaisattel wurde der Motor merklich lascher und träger in der Gassannahme. Er gierte vielmehr wie sonst nach Drehzahl, vergleichbar wie ein typischer Benziner/Sauger. Erst bei knapp 4000 Umdrehungen kam die Anzeige wieder nun bitte in den nächsten Gang zu wechseln. Speziell an die Gebirgsjäger unter den 135i-Fahrern (v.a. nukum?!): Kennt ihr das auch?

     

    Wer Interesse an der Tour hat, dem habe ich alle Details der Strecke in Google Mapszusammengetragen. Ich habe dabei verzichtet ab München zu beginnen, sondern habe die Route ab Garmisch zusammengetragen und für Interessenten eine kleine und meiner Meinung nach landschaftlich und fahrtechnisch ideale Rundfahrt zusammengestellt. Viel Spaß damit :)

     

    Weitere Touren sind geplant und werden dann natürlich ebenfalls in Google Maps zur Verfügung gestellt.

     

     

    Das Wetter

     

    Wie bereits kurz angesprochen: Das Wetter war nicht gerade ideal. Bis kurz vor 12h war leider Dauerregen angesagt, siehe Fotos. Anfangs hoffte ich, auf 2000Metern Höhe durch die Wolken zu fahren und auf "dem Gipfel" Sonnenschein vorzufinden, aber daraus wurde leider nichts. Im Nachhinein muss ich allerdings sagen, dass das Wetter gar nicht schlecht war: Sonst hätte ich wohl keine Begegnung mit den unzähligen Kühen gemacht, die in den Tunnelabschnitten Schutz vor dem Regen gesucht haben. Ich fragte mich dabei immer: Wie fängt der Bauer eigentlich seine über die ganze Strecke verteilt stehen Kühe wieder ein? :D

     

    Gegen Nachmittag wurde das Wetter dann etwas besser. Speziell am Fernsteinsee (siehe 1. Bild in der Galerie) kam dann zumindest kurz die Sonne raus und der Boden trocknete relativ rasch. Somit waren dann auch die letzten Traktionsprobleme vergessen :)

     

     

    Das Auto

     

    Je länger ich den 135i fahre, umso mehr muss ich sagen: Respekt BMW. Das Auto wird sicherlich von vielen unterschätzt. Über die gesamte Strecke hatte ich einen Gesamtverbrauch von 10,1 Litern. Für die bergige und kurvenreiche Route und die Fahrweise sicherlich angemessen.

    Allein die Serienanlage schreit in den Bergschluchten nach längerer Fahrt beeindruckend, der Motor brummelt herlich und durch die Fenster und das Schiebedach strömt kalte und klare Bergluft, ein Traum. Schnell fahren auf der Autobahn können viele, der Spaß bleibt dabei oftmals auf der Strecke. Mein Tipp für euch:

    Wenn ihr euch und eurem Auto was Gutes tun wollt: Fahrt in die Berge und genießt ;)

     

     

    Fazit

     

    Weitere Bilder und natürlich weitere Routen sind geplant. Allein das zeigt schon, wie beeindruckt ich von dem Zusammenspiel Alpenstraße/BMW 135i bin. Der hier gezeigte Trip war sicherlich als Anfang zu sehen, die Landschaft, das Auto und das billige Benzin (1,39 für Super+) machen einfach unglaublich viel Spaß.

     

     

    Coming up soon with new material :)

     

    Einen schönen Sonntag wünscht euch

    GolVer

     

     

     

    P.S. Das bundesweite BMW 135i-Treffen sollten wir nun mal konkret angehen. Daher bitte ich euch: Nachdem leider mehr Blogleser abgestimmt haben als 135i-Fahrer, die bereits Interesse angemeldet haben. Schaut euch nochmal die Usermap an und schickt mir am besten per PM euren Vorschlag, WANN und WO ihr euch treffen wollt (oder könnt). Ich hoffe, wir bekommen somit bald etwas auf die Beine...


    17.08.2008 17:43    |    nukum

    Ja deinem Motor geht es nicht viel anderst wie dir - er muss viel tiefer atmen um die gleiche verbrennungsleitung hin zu bekommen, die dichte und damit der Inhalt an Sauerstoff pro m3 sinkt merklich in der höhe - unter der dünnen Luft leidet jedes Motorenkonzept - aber solche mit Aufladung eher ein bisschen mehr.

     

    Gruss Nukum


    17.08.2008 23:51    |    DooMMasteR

    eigentlich sollte zumindest im aufgeladenen bereich der verlust deutlich geringer sein

    da es die laderegelung ja weiter versucht auf die soll ladeleistung zu kommen

    besonders bei VTG-Ladern sollte das noch gut gehen, daher werden bei VW die BergExpeditions Ts schon seit anfang der 90er nur mit TDI ausgeliefert :)

    der sauger kann die duennere luft natuerlich nicht ausgleichen und muss dementsprechen mehr atmen


    18.08.2008 00:11    |    aufallenvieren

    Sieht ja nach ner schöönen Tour aus! Besonders das Bild mit dem See sieht toll aus. Ich war anfang Juni auf der Großglocknerstraße. Da war nicht viel los, (nebensaison) und man konnte nach herzenslust bis auf die Edelweißspitze hochfahren und sich die Wolken von oben angucken.:D

    Leistungsverlust konnte ich bei meinem BiTurbo übrigens nicht feststellen..

    Leider ist´s von Ostfriesland immer etwas weit, bis an die Alpen.



    18.08.2008 00:19    |    DooMMasteR

    yo, eigentlich sollte der turbo die fehlende luft ausgleichen, passiert bei flugzeugen zB auch so

    vllt ist die regelung beim BMW nicht so gut darauf ausgelegt....aber wenn nicht BMW...wer dann....die leben ja nun annne alpen, die tester und entwickler ;)

    werde auf dem naechsten ausflug in die alpen auch mal drauf achten :) wie sich unser kleiner verhaelt

    beim alten hat man es nur gemerkt solange er unter 1700upm war, also wenn der tubo net aktiv war, darueber war alles ganz normal


    18.08.2008 00:31    |    aufallenvieren

    Laut meiner Bedienungsanleitung soll die Leistung pro 1000 Höhenmeter um 10% sinken. Ich denke das ist aber der eher der Standardspruch. Glaub nicht das Audi oder BMW auf 2500 m ü.n.N extra nen Leistungsprüfstand aufgestellt hat :D

    Ach ja, ich find es besonder toll bei Regen die Serpentienen hoch und runter zu und, zu Bügeln. Dann muss man nicht auf Motorräder achten, und die Sonntagsfahrer bleiben auch lieber zu haus bei Kaffee und Kuchen..:cool:


    18.08.2008 21:00    |    Hulper

    Moin,

     

    jeder Verbrennungsmotor verliert in der Höhe an Leistung - ganz einfach, weil die Luft dünner wird und damit der Motor weniger Luft bekommt. Ob man das merkt, steht auf einem anderen Blatt - und einen Leistungsprüfstand braucht kein Hersteller in luftiger Höhe, sowas kann man ausrechnen bzw. in einem entsprechenden Prüfstand simulieren.

     

    Grüße, Markus.


    22.08.2008 18:15    |    Dark LoG

    Toller Bericht! Hat mir richtig Lust gemacht, das in nächster Zeit auch mal zu unternehmen. Von Augsburg bin ich ja auch gleich in den Bergen ;), bin ja gespannt ob meine beiden Turbos(123d) auch Asthma bekommen.

     

    Gruß

     

    DarkLoG

     

    Ps: An einem Treffen wäre ich immer noch interessiert...


    23.08.2008 22:41    |    Honkie2

    Werde deine Route in nächster Zeit mal abfahren. Teile der Strecke sind mir schon bekannt, andere jedoch nicht. Mache wahrscheinlich noch einen Abstecher über den Hahntennjoch-Pass. Wie immer, ein schön geschriebener Bericht! :)

     

    Schönen Urlaub auf Teneriffa!

     

    Mfg Honkie2


    26.08.2008 16:35    |    Honkie2

    Hatte gestern Zeit und bin auch mal deine Strecke gefahren- allerdings andersrum. Das Wetter war in München noch zunächst etwas unbeständig und auch die Verkehrsdichte entsprach dem typischen Münchener Berufsverkehr. Je weiter man allerdings in Richtung Österreich fuhr, umso schöner wurde es. Trotz 20°C und purem Sonnenschein konnten es einige Kühe nicht lassen, auf der Straße zu grasen. In den Tunneln befand sich allerdings kein einziger Dickhäuter.

    Der Pass auf den Kühtaisattel machte eine Menge Spass. Die Alpenkulisse, die sich mir am Gipfel eröffnete war grandios!

     

    Mfg

     

    Honkie2



    28.02.2009 18:07    |    Trackback

    Kommentiert auf: GolVer´s Blog:

     

    Gesammelte Werke - Blog Übersicht

     

    [...] inside)

    * Der neue BMW M1 aka tii? (Video inside)

    * BMW 135i mit PP-Anlage (vwvierrohr auf dem EuroSpeedway)

    * BMW 135i PP-Video

    * PP- und Original-Anlage des 135i im Vergleich

     

     

    5) News der Woche

    * Vol.1

    * Vol.2

    * Vol.3

    * Vol.4

    * [...]

     

    Artikel lesen ...


    Deine Antwort auf "GolVer goes Alpine Part III"