• Online: 4.482

15.05.2008 10:36    |    GolVer    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: 135i, Blog der Woche, BMW 135i Coupé, M3, News der Woche, Vergleichstest, Videos

Guten Tag :)

 

 

Eigentlich wollte ich das erste Video in den nächsten Beitrag der News der Woche packen. Allerdings ist nun noch ein dazugehöriges, zweites Video (rot) dazugekommen. Daher möchte ich euch diese Videos separat präsentieren.

 

Gleich vorneweg: Die Tests sind auf Chinesisch, ich verstehe kein Wort :D Daher sind Übersetzungen mit Hilfe der Kommentarfunktion gerne und herzlich willkommen.

 

 

Test 1: 400M Sprint + Slalom

 

Es treten gegeneinander an: BMW M3, BMW 135i, Nissan NISMO 350Z und S2000-S

 

Gleich zu Beginn die ermittelten Zeiten der einzelnen Autos:

 

BMW 135i: 13.379

BMW M3: 13.388

350Z: 13.769

S2000: 14.352

 

Die getesteten Autos treten immer paarweise gegeneinander an. Interessant ist speziell der Vergleich M3 vs. 135i (. Entweder kann der Fahrer des M3 nicht schalten, oder der 135i stand gut (zu gut) im Futter.

 

WAS SAGT IHR DAZU?

 

 

 

Test 2: Tsubaka Track Race

 

Es treten die wie bereits oben geposteten Wagen gegeneinander an, mit einer Ausnahme: Es fährt ein weiterer 135i (weiß) mit, der anscheinend ein anderes Fahrwerk verbaut hat. (Siehe Video) Wer kann mit deinen Chinesisch/Japanisch-Kenntnissen weiterhelfen?

 

Hier die Ergebnisse des "Rennens":

 

350Z: 1:06.881

BMW M3: 1:06.436

135i: 1:07.887

135i: 1:07.860

S2000: 1:08.885

 

Ihr fragt euch, warum ich das Rennen in Anführungszeichen setze? Meiner Meinung nach ist dieses Rennen keinesfalls objektiv. Ich denke, der M3 sollte eigentlich um einiges schneller sein. Wichtig wäre es z.B. gewesen, einen Fahrer nacheinander mit jedem Fahrzeug einzeln über den Kurs zu schicken.

 

Interessant dabei: Das neu verbaute Fahrwerk im weißen 135i scheint laut gemessener Zeit so gut wie keinen Vorteil zu bringen. Fraglich ist sowieso, wie gut die Fahrer ihr Handwerk beherrschen...

 

Ich möchte hier nicht weiter Informationen vorneweg nehmen. Schaut euch die beiden Videos in Ruhe an, speziell die Geräusche der Fahrer während des Rennens bzw. der Überholvorgänge sind durchaus spaßig.

 

Auch zu diesem Test bitte ich euch um Stellungnahme mit Hilfe der Kommentarfunktion :)

 

 

Einen schönen Tag wünscht euch

GolVer


15.05.2008 11:23    |    vwvierrohr

Sehr interessante Videos,

der Sprint mit dem M3 ist ja krass, dass der 135i nahe dran ist war klar, aber das er sogar vorne liegt hätte ich nicht gedacht.

Ich denke die Sache sieht anders aus, wenn der M3 mit dem neuen 7-Gang Direktschaltgetriebe zum Einsatz kommt.

Auf dem Rundkurs im zweiten Video wird deutlich, was ich schon selbst auf der Rennstrecke erlebt habe, hier hat der 135i deutliche Nachteile durch das nicht für die Rennstrecke optimierte Fahrwerk, man bekommt nicht die hohen Kurvengeschwindigkeiten hin wie z.Bsp. im M3.


15.05.2008 12:01    |    okzyd

Hallo,

wie zu beobachten ist, faehrt die langsameren Zeiten immer der Japaner ohne Muetze.

 

Bsp: 135i vs M3 -> 135i gewinnt, am Steuer des M3 saß der ohne Muetze

135i vs Nissan 350Z -> Nissan gewinnt, am Steuer des 135i saß der mit Muetze

 

Zu bobachten ist auch noch, dass der ohne den Start verschlaeft, wenn man genau drauf achtet.

Ich denke (verstehe naemlich kein japanisch), dass der M3 ohne seine bekannte elektronischen Helfer gestartet ist, anders kann ich mir es nicht erklaeren. Der 135i ist ein sehr schnelles Auto, aber selbst bei dem Gewichtsunterschied duerfte man die Mehr-PS trotzdem deutlich merken.

 

Einen schoenen Tag :)


15.05.2008 13:53    |    Mike A3

die japanischen tests lassen die japanischen autos auch immer sehr gut da stehen, (ähnlich den deutschen tests mit deutschen autos).

Von der ?!Sendung?! gibt es noch mehr Videos bei YouTube etc. mit anderen Autos, sind spaßig und gut gemacht (Kameraperspektiven etc.) aber kaum objektiv!


15.05.2008 17:38    |    Dowjohnny

Der M3Fahrer verpennt den Start und kann nicht schalten ^^ in einem M3 mit aktivem Launch-Control wär der locker weggezogen. Was nicht heisst dass ich vom kleinen 135 nicht überrascht wäre ^^


15.05.2008 17:40    |    ThaFUBU

NIEMALS schlägt ein 135i einen M3 höchstens brutal gechipt


15.05.2008 18:23    |    Sp3kul4tiuS

Man sieht, dass er ihn kurz vor Schluss überholt hätte, wenn es weiter gehen würde.

Gewicht ist bei sowas auch mehr als wichtig und wenn der andere nur minimal früher losfährt dauert es schon bis man ihn wieder eingeholt hat.

Bin selber mal 400m neben einem Forester mit ~180ps also 45 weniger und schwerer gefahren. Bin nur in einem Drehzahlbereich angefahren, wo man den Turbo gleich vergessen kann ;)

Hat 350 Meter gebraucht um vorbei zu kommen. Gibt auch ein 5 Sek. video auf Yputube von. Der Schluss ist natürlich nicht drauf.


15.05.2008 22:29    |    final flash

Im ersten Video sieht man, dass der M3 nur bis etwa 7.400 Umdrehungen dreht. Macht natürlich ganz schön viel Sinn bei einem Hochdrehzahlmotor, welcher 8.300 Umdrehungen schafft. Der Fahrer des M3 fährt grausam ...


15.05.2008 22:34    |    Thorsten111

@thaFubu

Das mit dem Niemals würd ich nicht so sehen.

Was heißt brutal gechippt? Ich denke, dass ein z.B. von Noelle gechippter 135i schon ne reelle Chance ztwischen gleichwertigen Fahrern auf der Viertelmeile gegen den neuen M3 hat. Und wenn man sich die wirklich brutalen Chips(z.B. Procede V2, V3) der Amis ansieht, denke ich hat der 135i sogar die Oberhand auf der Geraden...


15.05.2008 23:19    |    ThaFUBU

ok, kann sein.

leistungsgewicht ist ja fast gleich und ob der saugmotor 420ps bringt.....


15.05.2008 23:52    |    Thorsten111

Ja ich wollt nicht klugsch... sorry;)

Bin hier im Vergleich auch der Meinung, dass der Fahrer des M3 wohl noch etwas üben sollte...


16.05.2008 08:37    |    okzyd

Sag ich doch :o


16.05.2008 13:24    |    audi90typ89

Ich versteh zwar kein Wort,aber ich finde diese Sendung von der Machart wesentlich besser als das was uns hierzulande geboten wird. 

 

Den neuen M3 finde ich im übrigen rundum gelungen.


16.05.2008 14:33    |    ShadowMV6

also das das leistungsgewicht ziemlich gleich ist, stimmt nicht,

 

der 135i hat 5kg pro ps und der m3 etwa 4kg

 

das macht ne menge aus,

 

ich muss euch beipflichten, der m3 fahrer sollte erst mal lernen auto zufahren(zu schalten)


16.05.2008 17:05    |    Sp3kul4tiuS

wie gesagt man sieht das der M3 nach 400 Meter weggezogen wäre. Mehr Leistung ist also vorhanden.

Ganz einfach! Der eine ist besser und der andere schlechter angefahren ....


16.05.2008 21:36    |    GolVer

Mal abgesehen von den fahrerischen Qualitäten der Testpersonen:

 

Wie bereits von audi90typ89 gepostet, so machen diese Sendungen doch viel mehr her, als so manche deutsche Autosendung, in der nicht viel mehr als der Pressetext und kurze Fahrtvideos auftauchen.

 

 

Liebe Grüße

GolVer


16.05.2008 23:20    |    Dowjohnny

Naja also GRIP finde ich schon ganz ordentlich gemacht. Neulich hatten sie den GPower-Hurricane zum Test da ( BMW M5 mit Bi-Kompressor-Aufladung auf 730 PS, schnellste Limousine der Welt mit 360kmH ^^ )

Hier mal n Link:

 

http://www.youtube.com/watch?v=TC2FJ4Mbg1I

 

 

Abenteuer Auto und DSF Motor usw kann man allerdings in die Tonne treten das is richtig.

 

Wenn ich mir ne gut gemachte und einfach nur sehenswerte Autoshow anschauen will heisst die einzig richtige Wahl :

 

TopGear :D


21.05.2008 12:40    |    Trackback

Kommentiert auf: BMW 1er:

 

135i schneller als M3 E92

 

[...] Richtig, das wurde HIER bereits ausführlich und kontrovers diskutiert :)

 

Resultat: Der Fahrer des M3 hat nicht wirklich optimal [...]

 

Artikel lesen ...


27.05.2008 18:29    |    muchachoo

hallo leute,

fahre seit feb. 08 einen 135i coupe, hamman chip ~360-370PS und hatte das vergnügen gegen einen e92 M3 zu fahren. Er gehört einem Kolleg von mir.

 

Bei 60km/H, 2 gang...hatte er keine chance bis ca. 160km/H ...ca. 1.5wagenlängen war ich voraus.

100-250 km/h war ich ca. 2 Wagenlängen Vorsprung.

(Turbos sei dank)

 

werde in den nächsten Wochen die PP-Auspuffanlage verbauen, und sobald das Luftsystem erhältlich ist ebenfals verbauen.

 

Schönen Tag noch.


29.05.2008 17:41    |    GolVer

Na da bin ich ja auf weitere Berichte, Videos und Messwerte gespannt :)

 

 

Liebe Grüße

GolVer


05.07.2008 09:46    |    S_2_K

also dafür das der s 2000 deutlich weniger leistung und hubraum hat, nur 4 zylinder und viel weniger drehmoment hat, schlägt der sich ziemlich gut. Dazu kommt noch das der in dem video grade mal bis 8500 u/min gedreht wird, bei der er grade seine volle kraft bekommt. Ich denke sonst wär das sogar noch ein bischen enger ausgegangen.

Und er verbraucht min. 3 liter weniger auf 100 km als alle andern.....


05.07.2008 09:46    |    S_2_K

also dafür das der s 2000 deutlich weniger leistung und hubraum hat, nur 4 zylinder und viel weniger drehmoment hat, schlägt der sich ziemlich gut. Dazu kommt noch das der in dem video grade mal bis 8500 u/min gedreht wird, bei der er grade seine volle kraft bekommt. Ich denke sonst wär das sogar noch ein bischen enger ausgegangen.

Und er verbraucht min. 3 liter weniger auf 100 km als alle andern.....


28.02.2009 18:05    |    Trackback

Kommentiert auf: GolVer´s Blog:

 

Gesammelte Werke - Blog Übersicht

 

[...] 135i Coupe Videos

* Übersicht der besten Testbericht über den 135i Coupé

* Auftragsbestätigung

* Weitere Testbericht mit Video

* Porsche Cayman - BMW 135i Coupé

* Der 135i in den USA

* Tachovideo 135i

* Ein 135i auf [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "135i vs. M3"