ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Zündverteiler: 1 2 3 Ignition - Erfahrungssammlung

Zündverteiler: 1 2 3 Ignition - Erfahrungssammlung

VW Käfer
Themenstarteram 27. März 2015 um 10:17

Guten Morgen,

Weil ich seit Mai 2012 den 123 Ignition an meinem Typ4 gebaut habe und verschiedene Einstellungen ausprobiert habe, denke ich, dass eine Sammlung an Einstellungen und die Erfahrungen damit interessant für das Forum sein könnte. Deswegen starte ich nun diesen "Faden"! :)

Mir geht es darum die Verschiedenen Einstellungen 0-9 und A-F in Kombination mit den verschiedenen Motorkonzepten und die Erfahrungen damit zu sammeln. Also bitte ich um eine rege Beteiligung!

Eventuell wäre es gut sich an folgende Reihenfolge zu halten:

1) Motor: Typ 1 oder 4 oder ?

2) Unterdruckverstellung?

3) Hubraum:

4) Nockenwelle: (sofern bekannt)

5) Ventile: (sofern bekannt)

6) Vergaser:

7) Leistung:

8) Max. Drehzahl:

9) Verteilertyp / Kurve: z.b.: für VW, "F"

10) Einstellung ° vor/nach OT:

11) Sonstiges:

12) Erfahrungsbericht:

Fehlt was? Bitte ergänzen!

Los, haut in die Tasten und mal sehen was dabei raus kommt!

Um eventuelle Verdacht vorweg zu zerstreuen: Ich bin weder an der Firma beteiligt, oder unter Vertrag noch verwand!

Ähnliche Themen
59 Antworten

Hat einer von euch zum 1 2 3 Verteiler, die 4 5 6 Zündspule schon verbaut?

Die 456 gibt es wirklich.

26106-1-ahnendorp-z-ndspule-456
26106-2-ahnendorp-z-ndspule-456

Da das Wetter so schlecht war in letzter Zeit, war nicht viel mit testen.

Jetzt sind die ersten Erfahrungen da, den Verteile mit Unterdruck an 44er Webern zu betreiben.

Es reicht ein Anschluss an nur einen Saugrohr, es wird genügend stabiler Unterdruck geliefert um die Lastzustände sauber zu erkennen.

Zündkurve habe ich nahe der Bosch 009 eingestellt. Bei der Unterdruckverstellung bewege ich mich derzeit bei +~4,5 Grad, mehr ist bei meiner Verdichtung von 10,5:1 nicht drin. Bei +6 Grad klingelt er schon, bei anfangs +~10 Grad, konnte auch ein Leihe hören das das nicht gut ist, so sehr hat er geklingelt. Bei Motoren mit weniger Verdichtung und je nach Nockenwelle, können sicherlich mehr wie der +~4,5 Grad die ich jetzt fahre, gefahren werden.

Das entscheidende ist, den unterschied mit und ohne Unterdruckverstellung merkt man im Fahrbetrieb aber man gewöhnt sich schnell daran, es ist jetzt kein Punch der einen in den Nacken haut aber wenn man mit Unterdruckverstellung gefahren ist und dann die selbe Zündkurve ohne Unterdruckverstellung einspielt, ist der unterschied sofort merkbar, als ob was fehlen würde, der Übergang beim gasgeben ist „zäher“.

Ob sich das ganze jetzt lohnt? Wer schon einen 123 Verteiler ohne Unterdruck besitzt, dem würde ich es er nicht raten, außer er kann den bestehenden Verteile für einen guten Preis verkaufen. Wer noch keinen 123 Verteiler hat, dem würde ich den Verteile mit Unterdruck empfehlen.

Natürlich reicht ein Anschluss am Saugror um Lastzustände zu erkennen.

Für die Zündverstellung ist er nicht geignet da er bei zunehmender Last die Zündung auf spät verstellt.

Natürlich gab es Zündverteiler die mit Saugrohrdruck gearbeitet haben(Frühverstellung) ,aber nicht bei VW.

Du gehst den falschen Weg.

B 19

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 27. Juli 2016 um 20:49:18 Uhr:

Für die Zündverstellung ist er nicht geignet da er bei zunehmender Last die Zündung auf spät verstellt.

genau das ist das Ziel der ganzen Aktion, bei Teillast auf die Bosch 009 Kurve noch ein paar Grad mehr Zündung zu geben und in Richtung Volllast wieder auf die Bosch 009 Kurve zurück zu kommen.

Das Ganze soll nur den Nachteil der 009 Verteiler ausgleichen im Teillastbereich mit zu wenig Zündung zu Fahren als was möglich ist. Und das ansprechverhalten zu verbessern bei geringer Drehzahl, da die Zündkurve vom 009er erst paar Grad Zündung hat und die Erhöhung der Drehzahl benötigt um auf Touren zu kommen.

Jetzt tritt man vom schubetrieb oder rollen in das Gas und er hat gleich wie in meinen Beispiel 4,5 Grad mehr Zündung, ohne das sich an der Drehzahl überhaupt was getan hat.

Die Original verteiler verstellen je nach Modell zwischen 8-12 Grad, das ist bei meinen Motor aber zuviel.

Gruß,

MC2k

Hi, hier ein Bericht von mir:

1) Motor: Typ 1

2) Unterdruckverstellung: Ja

3) Hubraum: 1600

4) Nockenwelle: normal

5) Ventile: normale

6) Vergaser: Solex 34 PICT 4

7) Leistung: 50PS

9) Verteilertyp / Kurve: D

10) Einstellung ° vor/nach OT: 7,5° nach OT lt. Rep.leitfaden

11) Sonstiges:

12) Erfahrungsbericht: Hab vor einer Woche den Ignitor drin.

Ich hatte mir besseres Warmstart-Verhalten erhofft und es hat sich voll erfüllt. Starten ist nun ein "Traum". Ja vielleicht wärs auch mit neuem Kontakt so gewesen ....

Was mich bzgl. der Unterdruckverstellung wundert ist die Empfehlung die Staubkappe wegzulassen. Bei mir war (wahrscheinlich wegen vorher schon fehlender Kappe) die Unterdruckverstellung nicht mehr so leichtgängig. Da würde doch die Kappe dann weiterhin Sinn machen, oder?

Gruß

Carsten

Ich glaub du verwechselst hier grade was.

Dem TS geht es um einen Vergleich oder Erfahrungsaustausch der 123 Ignition. Die Ignitor ist ja was ganz anderes und kaum vergleichbar.

Aber die Staubkappe passt nicht mehr bei der Ignitor weil der Magnetring zu groß ist und das Modul etwas höher steht.Kannst aber beruhigt weg lassen,passiert nix.

Vari

Danke für den Hinweis, ist mir vor ein paar Minuten auch aufgefallen ....

Das mit dem Magnetring hab ich nicht bedacht ... wär mit aufgefallen wenn ich eine Kappe gehabt hätte :-)

Gruß,

Carsten

am 28. Juni 2018 um 15:43

Hallo

ich habe mir das Thema jetzt mal schnell durchgelesen

und kann aber keinerlei aussagen dazu finden welche Einstellung für

Bosch 009 oder 050 er Verteiler nötig ist

Ich hatte einen Bosch 009 Verteiler verbaut möchte aber jetzt auf die 123 Ignition umstellen

kenn mich aber nicht aus welche Einstellung ich machen muss

HILFE wäre Super

Mfg Franz

welcher Motor, welche verdichtung, welche Nockenwell und vor allem welche vergaser? wie soll man sonst darauf antworten???

Es wäre auch die Frage auf welche 123 Ignition - voreingestellte Kurven oder frei programmierbar (USB/Bluetooth)?

Bei der mit den vorgegebenen Kurven ist ja ne Tabelle dabei, welche Einstellung welcher Kurve/welchem Verteiler entspricht. Wenn Du wieder auf die 009er Kurve willst, müsste es Kurve "F" sein - guck' aber nochmal...

Bei den programmierbaren müsstest Du dann die gewünschte Kurve entsprechend "nachprogrammieren" in Form von U/Min und Gradzahl der Zündung.

am 28. Juni 2018 um 16:52

Hallo

Typ 1

1776cm³

Verdichtung kenn ich nicht aber nicht sehr hoch weil man Normalbenzin fahren kann

110° engle

40er Weber Doppelvergaser

ist der Verteiler mit den Voreingestellten Kurven

mit der Tabelle komm ich nicht so ganz hin

habe im Moment F eingestellt weil das schon so war

Danke Franz

Also was die DV-Anlagen und die Zündung angeht, bin ich nicht so im Thema. Aber da wird dann in der Regel ja zum 009er geraten - demnach wärst ja mit Kurve "F" entsprechend richtig unterwegs.

am 28. Juni 2018 um 17:20

werde ich morgen gleich mal testen

im Moment regnet es

Gruß Franz

Guten Tag :

Habe einen VW Bus mit Typ 4 Motor alles Original ( Cu 2Liter 70 PS). Mein original Verteiler ist defekt und deshalb habe ich mir einen Ignition 123 mit Unterdruck gekauft!

Jetzt meine Frage : Wieviel Grad und welche Kurve sollte ich einstellen?

Besten Dank im Voraus!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Zündverteiler: 1 2 3 Ignition - Erfahrungssammlung