ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 123 Ignition mit/ohne Unterdruckverstellung

123 Ignition mit/ohne Unterdruckverstellung

VW Käfer 1300
Themenstarteram 6. Juli 2014 um 9:21

Hallo, ich möchte mir für meinen 1600er AD-Motor einen 123 Ignition Verteiler zulegen. Der jetzige Verteiler ist mit Unterdruckverstellung, somit würde ich auch den 123 mit Unterdruckverstellung nehmen. Längerfristig ist jedoch eine Umrüstung auf Zweifachvergaser geplant, und die laufen ja dann ohne Unterdruckverstellung! Könnte ich dann den 123 Verteiler weiterhin nehmen oder ist der dann wertlos?

Oder kann ich durch den 123 Verteiler jetzt schon auf eine Unterdruckverstellung verzichten?

Danke für eure Hilfe.

Gruss Peter

Ähnliche Themen
10 Antworten

also, wie du schon richtig vermutest:

Für Zentralvergaser brauchst du eine unterdruckverstellung, ohne hast du deutliche leistungseinbußen aus dem keller heraus.

bei doppel/zweivergaseranlagen brauchste keine und wenn du einen Verteiler mit udruck einbaust geht auch dann aus dem drehzahlkeller nichts mehr - es ist sozusagen zwingend...

insgesammt würde ich mir das mit dem 123 generell überlegen, für mich ist das teil total überbewertet. Ein guter Verteiler mit eingebauter kontaktloser zündung macht seinen Job besser und kostet 1/3tele... schau mal hier im forum nach "ignitor"

überbewertet vielleicht,

vielleicht das viele Geld auch nicht wert...

aber 'nen 123Verteiler einbauen

passende flame thrower Zündspule dabei

plus PVC Kabel mit BERU & NGK Steckern

dann ist auf Jahre totale Ruhe an der Zündfront...

so habe ichs bei allen 3 Oldtimern

und bin sehr zufrieden...

...und ich hab meinen raus geschmissen, nachdem ich mir die zündkurve angeschaut habe... kein vergleich mit demm 009

Also, ich hab in meinem Morgan 4/4, der ja auch alte Motorentechnik hat, Ford Kent Motor, vor ca 4 Jahren eine 123 eingebaut und kann die Erfahrungen von Volvomania nur bestätigen. Eingebaut mit blauer Bosch Zündspule, neue Kerzenstecker und Kabel, einmal richtig eingestellt und seitdem Ruhe in der Zündung. Am Anfang noch ein bisschen experimentiert mit den verschiedenenen Zündkurven. Seitdem läuft das Teil absolut problemfrei. Vorteil, Finger und Kappe sind absolut original Bosch, da muss nix abgeschliffen werden. Außerdem sieht das Teil aus wie ein normaler Verteiler. Und wem die 16 einstellbaren Zündkurven nicht ausreichen, der kann dann auf den 123Tune ausweichen. Da können die Zünd-Verstellkurven mit einem Laptop frei programmiert werden. Klar, das Ding hat seinen Preis, macht aber einen sehr wertigen Eindruck.

Aber die Frage von Peter war wohl, kann ich bei der 123 den Unterdruckanschluss verschließen und das mit einer der einstellbaren Zündkurven ausgleichen. Das würde mich auch interessieren. Eventuell gibt es eine Antwort beim Hersteller oder Vertreiber der 123.

LG

Rainer

ich habe seinerzeit

keine brauchbare Antwort bekommen,

ob mit oder mitohne Unterdruckanschluß

für meine Zwecke besser ist,

bzw. wo der technische Unterschied ist...

meine 3 verschiedenen 123Verteiler,

Käfer 1776er , Volvo B20E und Renault 1400er Cleon,

sind alle mit Anschluß,

und wo es nicht sinnvoll ist,

habe ich halt nüx angeschlossen...

Zitat:

Original geschrieben von janpeterstahl

...und ich hab meinen raus geschmissen, nachdem ich mir die zündkurve angeschaut habe... kein vergleich mit demm 009

Moin,

Ich bin zufrieden mit dem 123 am Typ 4 mit Porsche 912 "Kurve". Und mit Kurve bin ich auch schon da, wo ich hin will: Wie sieht denn die Zündkurve aus?

Ist sie linea, völlig eckig oder was hat dich dazu b ewogen den 123 wieder auszubauen?

Viele Grüße,

Henning

es sind zwei punkte:

1. er fing bei mir erst bei ca. 1700 umin überhaupt an zu regeln, egal bei welcher eingestellter kurve. ich hab ihn dann umgetauscht und bei dem zweiten wars genau das gleiche.

2. er regelt nur auf die reine Drehzahl, der 009 reagiert auch auf die Dehzahlerhöhung und eilt vor (wir haben das hier schon mal besprochen, nennt sich korealiseffekt)

wie auch immer der moror war im unteren drehzahlbereich deutlich müder als mit dem 009

gruß

Hey, vielen Dank!

Stimmt an den Thread über die "Voreilung" erinnere ich mich wage.

Könnte denn die 1-2-3 Tune für eine feinere Regelung eine Lösung sein? Nur woher bekommt man dann die nötigen Kennfelder, wenn man selber keine Ahnung von dem Thema hat??

Ich bin mit der verbauten 1-2-3 deswegen zufrieden, weil meine alte Zündung nicht so ruhig lief und das Startverhalten etwas ätzend war. Jetzt springt er gut an und läuft gleich ruhig.

Das ist besonders wichtig für andere Nutzer des Wagens, die nicht die Geduld oder technische Verständnis für so einen alten Haufen Blech haben. ;)

Gruß,

Henning

also, ist ja schon 'ne Weile her, aber dennoch: nimmt man den programmierbaren, braucht man definitiv keine UVerstellung. Die Kurve so zwischen 1200 und 2800 etwas fülliger machen und danach wieder abflachen lassen bis zur Endverstellung von ca. 30Grad bei ca. 3500, nichts anderes macht die Unterdruckverstellung, die ja nur für den Teillastbereich zuständig ist. Habe ich ausprobiert und funktioniert gut. Unten herum war die Kurve zunächst etwas "bauchig", da trat Beschleunigungsklingeln auf, wieder etwas flacher gemacht 2 Grad von der Beule weg und dann war alles i.O.

Beim Verteiler mit UV müsste man sehen, ob es irgendeine Kurve von den vorhandenen 16 gibt, die in etwa dem 009 oder dem 050er entsprechen, danach habe ich allerdings vergeblich gesucht. Hat einer die Verstellkurven schon im Internet gefunden? Dann bitte melden!

LugekGruß

duhdek (in anderen Foren auch Dirk oder 356Dirk)

Zitat:

@duhdek schrieb am 25. November 2014 um 19:35:47 Uhr:

also, ist ja schon 'ne Weile her, aber dennoch: nimmt man den programmierbaren, braucht man definitiv keine UVerstellung. Die Kurve so zwischen 1200 und 2800 etwas fülliger machen und danach wieder abflachen lassen bis zur Endverstellung von ca. 30Grad bei ca. 3500, nichts anderes macht die Unterdruckverstellung, die ja nur für den Teillastbereich zuständig ist. Habe ich ausprobiert und funktioniert gut. Unten herum war die Kurve zunächst etwas "bauchig", da trat Beschleunigungsklingeln auf, wieder etwas flacher gemacht 2 Grad von der Beule weg und dann war alles i.O.

Beim Verteiler mit UV müsste man sehen, ob es irgendeine Kurve von den vorhandenen 16 gibt, die in etwa dem 009 oder dem 050er entsprechen, danach habe ich allerdings vergeblich gesucht. Hat einer die Verstellkurven schon im Internet gefunden? Dann bitte melden!

LugekGruß

duhdek (in anderen Foren auch Dirk oder 356Dirk)

Es ist ja jetzt nochmal etwas Zeit vergangen, aber könntest du die Kurve mal etwas genauer beschreiben?

Ich möchte mir nämlich den Tune zulegen und bräuchte da noch etwas Hilfe.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 123 Ignition mit/ohne Unterdruckverstellung