ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Wer hat Erfahrung mit diesen Reifen ?

Wer hat Erfahrung mit diesen Reifen ?

BMW 3er E46
Themenstarteram 14. März 2014 um 20:32

Wer kann mir was über diese Reifen sagen Sommerreifen 245/40 R17 91 W INFINITY ECOMAX ?

Und bitte nicht, Kauf dir Marken Reifen usw, am besten jemand der die Reifen Montiert hat.

Will einfach nur wissen wie gut oder schlecht dieser Reifen ist, innengeräusch usw.

Und ich hab auch gehört das Conti die Herstellt, wie gesagt hab ich gehört !

 

Danke !

Beste Antwort im Thema

Ich zitiere mal jemanden ;-) .. Sind zwar Marangoni Reifen, aber Infinity als Meister der Technik sicherlich mindestens genauso gut ;-) ...

"im Angebot: ein Satz Schundgummis erster Güte ...

Um es in aller Deutlichkeit zu sagen: Ich meine also RICHTIG miese Reifen, auch wenn das Profil noch fast wie neu ist.

Geeignet für Selbstmörder mit Hang zum dramatischen Abgang, zum Bau von Affenschaukeln oder Sandkästen, als Gummipuffer für Kartbahn oder Fischkutter, für Straßenbarrikaden (obwohl, vermutlich brennt der Rotz nichtmal richtig), zum Blumen reinpflanzen oder als Tischbein, etc pp. Von der Verwendung als Verbindung Auto-Straße hingegen rate ich eher ab; ich weiß, auch ein unsinniger Gedanke bei solchen Marken, aber ich wollte es gesagt haben.

Das Haftvermögen dieser Reifen wäre eigentlich eine wissenschaftlich tiefergehende Untersuchung wert; auf Trockenheit noch so einigermaßen auf dem Niveau von angerauhten Bananenschalen, dürfte es bei Feuchtigkeit jenes von nasser Seife auf poliertem Eis noch locker unterbieten, die Teile kleben dann auf der Straße wie ein Stein kopfüber an einer Hartholzdecke. Mit Nanolack und Teflonbeschichtung überzogene Lotosblüten sind dagegen klebrige Tesastreifen. Zu den Aquaplaningeigenschaften kann ich nichts sagen, so schnell wurde ich bei Regen mit diesen Reifen nie.

Aber nicht, daß hier der Eindruck aufkommt, die Reifen wären nur von Nachteil, keineswegs ist dem so!

Denn wo jeder Anfänger mit guter Markenware einfach so mal eben ordentlich schnell sein kann, bieten diese Reifen dem geneigten Sportfahrer nahezu unerschöpfliche Möglichkeiten, sein hoffentlich profundes Können unter Beweis zu stellen; man driftet schon beim Einparken, jeder Kreisverkehr wird zum Husarenstück (selbst wenn hinter einem schon die Straßenkehrmaschine drängelt), und wenn dann noch nasse Fahrbahn hinzukommt... oh da wird ein jeder zum Röhrl und schaut ratzfatz quer in die Welt. Als passende Musik fürs Soundsystem empfehle ich Wiener Walzer oder irgendwas, das mit einem großen RUMMS endet; der wahre Könner bekommt es mit dem Zünden der Airbags beim Einschlag synchronisiert.

Des Aufzählens der Vorzüge dieser Glanzstücke moderner Vulkanisationstechnik kann ich mich gar nicht bremsen: Ganz nebenbei werden ESP, ABS und ASR mal wieder so richtig freigeputzt (erreichen leider auch schon nach wenigen Kilometern ihre Lebensdauer), wenn man sich nicht vorher schon freuen durfte, daß man die Vollkasko und Unfallversicherung nicht umsonst bezahlt hat; ungeliebte Mitfahrschnorrer steigen kein zweites Mal ein, die Erben zahlen einem gerne den Sprit für eine ausgedehnte Spritztour in die nahegelegenen Eichenalleen, und im Vergleich zu den Chinareifenfahrern liegt man noch immer mit einem weit schöneren Namen im Graben als Nangkang, Wanli oder andren Kostbarkeiten asiatisch phantasievoller Namensgebung. Von der Schaffung zahlreicher Arbeitsplätze bei Notarztteams, Rettungsscherenherstellern, Schreinern und Steinmetzen ganz zu schweigen; die man mit diesen Reifen eventuell auch alle kennenlernen wird, freilich in kommunikativ etwas eingeschränkter, sprich einseitiger Form.

Man merkt diesen Reifen auf jedem Meter an, daß Marangoni zur Continental Gruppe gehört; Conti baut exzellente Reifen, und wer das kann, findet dabei zwangsläufig auch heraus, wie man RICHTIG SCHLECHTE Reifen baut. Wohl damit dieses mühsam errungene Knowhow nicht ungenutzt verschütt geht, wurde die Marke Marangoni gegründet, die es denn auch in gänzlichem Umfang bei der Entwicklung ihrer Reifen umsetzt, gepaart mit Fertigungstoleranzen russischer Vorkriegsdampfloks (hätte fast nen zweiten Felgensatz anbaun müssen für weitere Wuchtgewichte) und Verwendung feinster Rohstoffe (dürften stark verwandt mit billigen Teelichtern sein - vielleicht duften sie beim Brennen (s.oben "Verwendung als Straßenbarrikade") sogar nach Zitrone und vertreiben Schnaken, wer weiß). Den Chinareifen bietet man so jedenfalls erfolgreich Paroli im Kampf um den unterirdischsten Reifen überhaupt.

Das mit der Affenschaukel fällt mir grad ein laßt besser sein, gibt Ärger mit Peta, weil die Affenviecher keinen Halt finden werden und sich beim Abrutschen den Schwanzstummel verknacksen könnten. Streiche Affenschaukel.

Ich habe sage und schreibe 3 Sommer mit diesen Reifen überlebt (wohl weil ich als langjähriger Smartfahrer schon einiges an interessanten Fahreigenschaften gewohnt bin und inzwischen plötzliche Heckschwenks betreffend das Reaktionsvermögen einer Stubenfliege entwickelt habe), kam in der Zeit aus oben genannten Gründen aber auch keine 5 tkm weit, da das allzeit um das Wohl der Fuhre besorgte Smart-ESP mit diesen Reifen erst gar keine Gasannahme mehr zuläßt. Ich mag mir gar nicht ausmalen was mit den Reifen geschehen würde, könnten die ganzen 41 bestialischen PS meines rasenden Rußpartikels einig versammelt ungezügelt über sie herfallen; vermutlich würden sie sie in Stücke reißen. Oder es würde nur stinken (s. oben, "Zitronenduft") und rauchen, da angesichts der vornehm zurückhaltenden Haftung dieser Reifen selbst mit meinem CDI ein Burnout möglich wäre, aber das ASR... Ihr wißt schon.

Da mir aber allmählich das Geld für Deos und neue Unterhosen ausgeht, muß ich mich leider von diesen Sahnestücken trennen und mir ganz ordinäre Markenreifen draufmachen. Ich weiß, ist feige, aber meine Kleinen brauchen mich noch lebend.

Die Reifen sind hinsichtlich Profil noch sehr gut (kein Wunder, ohne Reibung kein Verschleiß) und frei von Unfällen (das IST ein Wunder), Schnitten (wiederum erklärbar- Glasscherben rutschen ab und selbst hartgesottenste Hafenstraßenvandalen haben Mitleid), oder sonstigen Mängeln (konstruktive mal ausgenommen, also dem Reifen an sich). Der Versand erfolgt gut verpackt in Frischhaltefolie, die man auch wieder aufwickeln sollte, sie ist das Wertvollste an der ganzen Sendung.

Ich hoffe, ich konnte meiner Begeisterung gebührend Ausdruck verleihen und den ein oder anderen hier für das Angebot interessieren. Glaubt mir, diese Reifen sind eine echte Offenbarung (wie gut ECHTE Markenreifen doch sind). "

70 weitere Antworten
Ähnliche Themen
70 Antworten

Also Khumo passt doch, Hankook Ventus und V12 Evo sind auch geile reifen für nen guten Tarif, gibts viele Alternativen. Trocken gehen auch die Mittelklassereifen, aber auf meinem Golf waren Barum drauf, die waren im trockenen ok, aber im Regen absolute Katastrophe, da war ich vorsichtig und hab ständig übersteuern gehabt.

Und es fährt auch nicht jeder so, dass er den Unterschied merkt, und nicht jeder merkt den Unterschied, Popometer usw. aber beim Bremsweg merkt es jeder spätestens. Deswegen würde ich mir auf jeden Fall die Bremswege der Reifen ansehen, wenns ein unbekannterer Reifen sein soll.

Bin mal mit nem Semperit (auf meinem ersten Auto) jemanden hinten reingefahren weil auf nasser Straße null Verzögerung war, obwohl ich gebremst hab. Hab das also auch schon am eigenen Leib erfahren. Von daher, nie wieder am Reifen sparen.

Und wenns unbedingt 255er oder 275er drauf müssen, kostet ein Satz halt 600-800 Euro

Hier hat Autobild das Theme Bremsweg mal ganz interessant umgesetzt und die schlechtesten Reifen vom Test ausgeschlossen. Keine Ausreißer bei den Premiumherstellern und auch keine bei den Billigfabrikaten. Die Premium Reifen waren zuverlässig sicher und die Billigreifen zuverlässig schlecht:

 

http://www.autobild.de/.../...eifen-test-2014-225-50-r-17-4946593.html

 

Wer da noch überlegt, zahlt den eingesparten Kaufpreis in Form einer höheren Prämie einfach bei der Versicherung in dem Jahr, das auf den Reifenkauf folgt....

Ich meine der Test ist nachvollziehbar und spiegelt eigentlich nur das wieder was man sich mit gesundem Menschenverstand selber zusammenreimen kann.

Was ich allerdings nicht verstehe ist deine Aussage mit der Versicherungsprämie. Bei mir wollte noch keine Versicherung wissen welchen Reifenhersteller ich auf meinem Fahrzeug fahre.

Gruß

Schlechter Reifen=Unfall=höhere Versicherungsprämie

das wollte er Aussagen.

Was er aussagen wollte habe ich schon verstanden :confused:

Hätte nur gerne gewusst ob das wirklich so ist.

Wie gesagt, weder hat mich bisher einer Versicherung auf die Wahl meiner Reifen angesprochen, noch habe ich ein entsprechendes Feld in einem Versicherungsvertrag gesehen wo man das hinterlegen muss.

Gruß

Nee aber wenn du gecrasht hast, geht doch deine Prämie hoch, sofern du keinen Freischuss hast.

Ah, ok verstanden :D

Thx

Zitat:

Original geschrieben von Elenoa24

Ah, ok verstanden :D

 

Thx

Ahh, ich habe den ganzen Tag nicht rein geguckt! Genau, so war es gemeint.

 

Ich bin als Fahranfänger in den 90ern mal ohne WR (es gab noch keine WR Pflicht) an eine Mauer gerutscht. Die Stoßstange war teurer als vier Winterreifen, da muss ich heute noch drüber schmunzeln.

Ich empfehle die Infinity als Drift Reifen.

Reicht auch schon nen 316i.

Das Problem ist nur das man sie sebst

beim Driften kein Profil verlieren.

Zitat:

@betriebswirt83 schrieb am 22. März 2014 um 13:24:49 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von tom3012

Leute leute......dann macht ihr mal schön eure billig billig billig reifen drauf, wenns zu mehr nicht reicht dann tuts mir leid :rolleyes:

Zahl du mal schön den doppelten Preis nur damit Pirelli draufsteht:)

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin auch kein Freund von Linglang-China-Reifen, aber nur für den Namen das doppelte zahlen ist für die Sicherheit auch nicht zuträglich.

Ich habe z. B. diese

http://www.gislaved-tires.com/.../ultra-speed.html

Reifen auf meinem Fahrzeug. Da hat mich einer (225er) rd. € 120 mit Wuchten und Montage gekostet. Ein ähnlicher Pirelli oder Conti hätte mich rd. € 170 mit Wuchten u. Montage gekostet. M. E. ist das aber genau die Differenz die einfach für den Markennahme bezahlt wird.

Einen Linglang China Reifen hätte ich auch für 50 oder 70 € bekommen. Ich denke, dass das nix mehr sein kann ist klar.

Mit den Gislaved Reifen bin ich übrigens sehr zufrieden. Wenig Abrieb und guter Grip bei Nass und Trocken!

Gruß

Servus,hole das Thema nochmals hoch.

Habe jetzt das zweite mal Gislaved Ultra Speed 2gekauft ,also der Nachfolger vom Ultra Speed.

War ein Tipp von einem Freund.Also beim Q5 als auch bei meinem Cabrio ist der Reifen einfach toll zufahren.Sehr leise und relativ wenig verschleiß.

Für den 235 40 18 habe ich im Netz 67,25€ bezahlt......ein Wahnsinn wie gut der dafür ist.

Für den 235 65 17 füür den Q5 habe ich 77,10€ bezahlt.

Da stellt sich schon die Frage,warum soll man das doppelte oder mehr bezahlen,wenn der Reifen nur ein bißchen besser ist.

Preis--Leistung einfach ein Top Reifen:-)

Zitat:

@Tobiasww schrieb am 27. Februar 2020 um 12:52:44 Uhr:

Zitat:

@betriebswirt83 schrieb am 22. März 2014 um 13:24:49 Uhr:

 

Zahl du mal schön den doppelten Preis nur damit Pirelli draufsteht:)

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin auch kein Freund von Linglang-China-Reifen, aber nur für den Namen das doppelte zahlen ist für die Sicherheit auch nicht zuträglich.

Ich habe z. B. diese

http://www.gislaved-tires.com/.../ultra-speed.html

Reifen auf meinem Fahrzeug. Da hat mich einer (225er) rd. € 120 mit Wuchten und Montage gekostet. Ein ähnlicher Pirelli oder Conti hätte mich rd. € 170 mit Wuchten u. Montage gekostet. M. E. ist das aber genau die Differenz die einfach für den Markennahme bezahlt wird.

Einen Linglang China Reifen hätte ich auch für 50 oder 70 € bekommen. Ich denke, dass das nix mehr sein kann ist klar.

Mit den Gislaved Reifen bin ich übrigens sehr zufrieden. Wenig Abrieb und guter Grip bei Nass und Trocken!

Gruß

Servus,hole das Thema nochmals hoch.

Habe jetzt das zweite mal Gislaved Ultra Speed 2gekauft ,also der Nachfolger vom Ultra Speed.

War ein Tipp von einem Freund.Also beim Q5 als auch bei meinem Cabrio ist der Reifen einfach toll zufahren.Sehr leise und relativ wenig verschleiß.

Für den 235 40 18 habe ich im Netz 67,25€ bezahlt......ein Wahnsinn wie gut der dafür ist.

Für den 235 65 17 füür den Q5 habe ich 77,10€ bezahlt.

Da stellt sich schon die Frage,warum soll man das doppelte oder mehr bezahlen,wenn der Reifen nur ein bißchen besser ist.

Preis--Leistung einfach ein Top Reifen:-)

Da frag ich mich, weshalb man sich einen Q5 kauft, wenn Marken nur Schall und Rauch sind?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Wer hat Erfahrung mit diesen Reifen ?