• Online: 1.213

BMW 3er E46 330i Test

27.04.2016 22:59    |   Bericht erstellt von quattro-man7610

Testfahrzeug BMW 3er E46 330i
Leistung 231 PS / 170 Kw
Hubraum 2979
HSN 0005
TSN 684
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 216000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 12/2002
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von quattro-man7610 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E46 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E46 (1998 - 2007) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich bewege dieses Fahrzeug als 2.Wagen. Bei 202.000 km gekauft und aktuell 216.000 km.

 

Mit 14.000 km kann man eigentlich schlecht einTestbericht abgeben. Ich versuchr aber trotzdem mal meine bisherigen Erkenntnisse mitzuteilen.

 

Motor: sehr gute Motorleistung bei 3.0 liter hubraum als sauger. Sehr drehfreudig und schöner Motorsound. Wird mit Originalauspuffanlage gefahren.

Motor ist extrem laufruhig und kuliviert. So wie man es von einem R6 motor erwartet. Überraschend ruhig und passend zu meinem Charakter.

Motor hat untenrum druck, in der mitte hört es auf und ab 4500 u/min kommt er wieder ordentlich durch und bei Kickdown möchte er gar nicht hochschalten, auch wenn dabei schon starke mechanische und metallische Geräusche kommen. Den Motor interessiert das nicht, er möchte einfach weiter drehen und scheint auch so zu funktionieren.

Allgemein gilt aber oberstes Gebot: warmfahren warmfahren und warmfahren. Ich fahre meine Autos nicht nur warm bis Kühlflüssigkeit bei 90 grad ist sonder bis auch die Öltemperatur erreicht ist. Meistens warte ich noch 5-10 min nach erreichen der 90 grad und traue mich erst dann über 2500 oder 3000 u/min hinaus zu beschleunigen.

 

Allgemein ist bekannt dass der R6 sehr robust ist und auch standfest für autogas. Für viele scheint lpg ein nachteil darzustellen welches ich nicht versteje. Klar gibt es den einen oder den anderen Motor der eine anlage nicht abhaben kann. Aber dann muss man sich einfach vorher informieren. Bevor ich mir ein neues fahrzeug zulege lese ich ein ganzes jahr in Foren durch und versuche soviele informationen wie möglich ausfindig zu machen.

Eine ordentlich eingebaute anlage läuft sehr gut. Fachwissen ist da gefragt.

 

Negatives zum Motor: relativ hoher ölverlust von 0.5 liter bei 1000 km.

Eine umstellung auf festintervall und 5w50 mobil 1 peak life hat abhilfe geschafft und nund liegt der verlust bei 0.3 liter. Soll wohl normal sein bei diesem motor.

 

Vor kurzem wurden alle zündkerzen und zündspulen getauscht da zündaussetzer festgestellt wurden. Aber auch das ist normal bei der laufleistung und gehört für mich zu den allgemeinen wartungskosten eines autos.

 

Karosserie: schönes maskulines design und im m paket umso schöner. Qualität: kein rost und alles hängt wo es hängen soll. Über die spaltmaßqualität brauchen wir beim bmw ja nicht drübersprechen da bei fast bist zu 1 cm karosserieteileabständen alles andere als gelungen ist. So ist aber nunmal bmw. Stört mich aber nicht.

Innemraum: nunja hier dürfte eigtl das meiste negative zu erzählen sein: bieles bewegt sich und macht geräusche und sitzt nicht ordnungsgemäß, durch die klappergeräusche haltet sich der fahrspass in grenzen. Ich bin da sehr empfindlich. Ich musste da in einigen stellen das eine oder andere selbst nachbessern.

 

Zum antrieb: sehr direkt und sportlich und geschmackssache. Komfortabel ist anders und die lenkung ist schwergängig.

 

Verbrauch: zwischen 8 und 12 liter.

Mein durschnittsverbrauch liegt bei 10 liter seit 15 tkm. Mit lpg sind es 12 liter und 6 euro auf 100 km und somit ziemlich günstig.

 

Fazit: ein gelungenes r6 konzept was antrieb und motor angeht. Schönes design mit ein paar innenraum-defekten.

Als 2.wagen auch ohne lpg gut unterhaltbar da auch der verbrauch relativ wenig ist.

Fahrzeug ist auf jedenfall weiter zu empfehlen

Alles in allem eine Persönliche Meinung mit nur 6 Monate Erfahrung.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Ausreichendes Platzanangebot
  • - Innenraum Qualität ist fragwürdig

Antrieb

4.5 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Sehr gute Motorleistung und sehr Robust
  • - Ölverlust

Fahrdynamik

4.5 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Allgemein gutes Fahrverhalten
  • - Bremsen etwas zu Schwach

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sitze sehr angenehm und Federung trotz M Fahrwerk angenehm
  • - Bedienung und Klimatisierung schlecht

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Schönes Design und Sportliches aussehen.
  • - Man wird schnell als Heizer geoutet...

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Siehe Einleitungsbeschreibung

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Siehe Einleitungsbeschreibung

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
einer fand das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0
Testbericht schreiben!
Affiliate

Die passenden Teile für dein Auto findest du bei unserem Partner

Logo von Ebay
Fahrzeug Tests