ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Wer hat aktuell noch: Hochdruckpumpe defekt 2.0 TDI Common Rail -keine Falschbetankung-keine Kulanz

Wer hat aktuell noch: Hochdruckpumpe defekt 2.0 TDI Common Rail -keine Falschbetankung-keine Kulanz

VW Passat 3CC, VW Passat B6/3C
Themenstarteram 7. Oktober 2014 um 20:27

Nach der Kraftstoffanalyse war ich vom Vorwurf der Falschbetankung freigesprochen.

Der Schaden kam nach 6 Jahren und 3 Monaten bei ca. 137 TKM.

Der Sonderkulanzantrag lief heute trotzdem gegen die Wand.

Und das bei gigantischen Reparaturkosten.

Konnte jemand von euch vielleicht doch einen Kulanz erreichen?

Bitte schreibt mir von eure Erfahrungen / Tipps zum Thema Kulanz.

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

@ NEO

Super dank ;), jetzt können sich die " Fachleute" um die Namensgebung streiten.

Zuerst sollte der TDI nur eine Pumpe vor der Hochdruckpumpe haben.......und jetzt wussten es plötzlich alle ....

Fachleute braucht das Land.

181 weitere Antworten
Ähnliche Themen
181 Antworten

Zitat:

@CAHA_B8 schrieb am 22. April 2020 um 16:48:22 Uhr:

In Kombination mit hohen Drehzahlen, die diese Pumpe nicht mag (siehe dazu Video der Autodoktoren),

Welches Video meinst Du?

Das war in einem der Videos zu den Spänen im Seat. Da sagte Jürgen das.

Hallo Zusammen

ich bin auch mit dem HD pumpe Problem getroffen

bei mir handelt sich um einem VW Multivan T6 2.0 TDI von 2016

ja genau! nach etwa 5 Jahre und nur 84.000 tkm hat die HD Pumpe auch Tschüss gesagt und einem Schadensfall von über 11.000 Schweizerfranken verursacht

ich bin wütend, wie kann das sein?

laut VW ich habe Kraftstoff getankt der ungereinigt war. ich habe VW gesagt dass sie es auf der KV für Reparatur schreiben sollen, weil ich immer im dieselbe Tankstelle getankt habe und habe alle Rechnungen. aber VW möchte mir das nich schreiben. etwas stimmt mit VW nicht.

ich weiss nicht ob ich etwas auf Kulanz kriege, habe gar keine Hoffnung dazu, aber etwas bin ich 1000% sicher NI WIEDER! kaufe ich einem scheiss VW (Audi, Skoda, seat) egal! ni wieder!

das Auto meines Lebens (habe es bis mit dem letzten gesparten Rappen gekauft) ist nach knapp 5 Jahre zum wegwerfen. unglaublich!

bitte entschuldige mich wegen meinem Deutschspanisch

LG Jose

Im Nachhinein ist es immer schwierig zu sagen woher es kam. Es kann ja auch schon von einer der vorigen Tankfüllungen gekommen sein. Erst wenn die Injektoren verstopfen merkt man es.

Garantie hatte er bestimmt keine mehr oder?

Welcher Motorkennbuchstabe ist es? Würde mich interessieren ob es denn ein Bosch Einspritzsystem ist.

Zitat:

@BLiZZ87 schrieb am 16. Juli 2021 um 00:01:03 Uhr:

Im Nachhinein ist es immer schwierig zu sagen woher es kam. Es kann ja auch schon von einer der vorigen Tankfüllungen gekommen sein. Erst wenn die Injektoren verstopfen merkt man es.

Garantie hatte er bestimmt keine mehr oder?

Welcher Motorkennbuchstabe ist es? Würde mich interessieren ob es denn ein Bosch Einspritzsystem ist.

Hallo BLiZZ8Z und danke für deine Antwort

nein leider habe kein Garantie mehr, wegen injektoren weisst es nicht ob sie schon eingetroffen sind oder nicht, das Auto funktioniert, es ist aber am Morgen wenn das Auto kalt ist wenn man merkt dass etwas nicht im Ordnung ist, braucht ein paar Sekunden mehr zum starten und danach wenn ich schnell fahren mochte, kommt das motor Lampe, aber funktioniert.

wie kann ich schauen was für einem Motor eingebaut ist?

LG Jose

es sind 4 Buchstaben.

Zahnriemenabdeckung (3 Buchstaben + Seriennummer Motor) oder erste Seite Serviceheft oder im Kofferraum ist normalerweise ein Aufkleber. Siehe Beispiel https://data.motor-talk.de/.../...ntraeger-mkb-6023610134867426082.png

@TxemaGar VW ist letztes Saftladen. Bei mir auch nie wieder ein aus dem Hause.

Ich habe schon vorsorglich bei Zahnriemen Wechsel neuere Pumpe eingebaut, verstärkte Ölpumpe Einheit wegen dem Stift verbaut. Und es kam was kommen musste, Turbo Schaden obwohl ich immer nach dem Autobahnfahrten ihn auskühlen lassen hab. Dann berühmte p2015, dann das berühmte Software update der das ganze Auto unerträglich gemacht hat. Ständige Regenerirung und Sprit Verbrauch um zwei Liter mehr als vorher. Am Ende sind die Nehmer und Geber Zylinder kaputt gegangen. Hab das Auto verschleudert. Das schlimmste ist das diese Saftladen nicht zu ihrem Fehler gerade stehen will. So laufen die Kunden weg.

Es war ein Passat CC mit CBBB Motor und 136.000 , 2009 als Neuwagen erworben.

Zitat:

@TxemaGar schrieb am 15. Juli 2021 um 23:27:55 Uhr:

Hallo Zusammen

ich bin auch mit dem HD pumpe Problem getroffen

bei mir handelt sich um einem VW Multivan T6 2.0 TDI von 2016

ja genau! nach etwa 5 Jahre und nur 84.000 tkm hat die HD Pumpe auch Tschüss gesagt und einem Schadensfall von über 11.000 Schweizerfranken verursacht

ich bin wütend, wie kann das sein?

laut VW ich habe Kraftstoff getankt der ungereinigt war. ich habe VW gesagt dass sie es auf der KV für Reparatur schreiben sollen, weil ich immer im dieselbe Tankstelle getankt habe und habe alle Rechnungen. aber VW möchte mir das nich schreiben. etwas stimmt mit VW nicht.

ich weiss nicht ob ich etwas auf Kulanz kriege, habe gar keine Hoffnung dazu, aber etwas bin ich 1000% sicher NI WIEDER! kaufe ich einem scheiss VW (Audi, Skoda, seat) egal! ni wieder!

das Auto meines Lebens (habe es bis mit dem letzten gesparten Rappen gekauft) ist nach knapp 5 Jahre zum wegwerfen. unglaublich!

bitte entschuldige mich wegen meinem Deutschspanisch

LG Jose

Booaah, ist ja echt übel nach der kurzen Zeit, VW Qualität wir immer mehr zum kotzen aber hier ist mal Bosch !! der Übeltäter, hab in Selbstregie 2019 die Repa durchgeführt kann da einiges mitreden. Allerdings sind bei den 2016 Modellen meines Wissens schon die überarbeiteten Pumpen drin die dürften nicht so schnell ausfallen. Das mit dem Kraftstoff ist ein Fake und dummes Geschwätz der Hersteller um sich aus der Verantwortung zu nehmen, schliesslich ist ein Feinstfilter und ein Sieb vor der HD Pumpe. Was sie aber gar nicht mag ist Trockenlauf & Luft im System wie bei leerem Tank oder Filterwechsel. Meine CP4 Pumpe verabschiedete sich nach 221tkm, die falsch konstruierte Murkspumpe wurde dann komplett überarbeitet.

Bei der kurzen Laufzeit würde ich jedenfalls Kulanz beantragen, nötigenfalls einklagen.

danke a alle wegen die Antworten

leider nach dem sitzun mit AMAG, mit Auto experte von Rechtsschutz Versicherung und unser Anwalt, kann ich nichts machen, meine Garagisten meinten dasselbe, besser verkaufen.

sie haben mir einen Kaufpreis von 18.000 Schweizerfranken angeboten und wir werden mit diesem geld einem neuen Auto kaufen

es ist sehr traurig aber kann nicht anders machen

Welcher Motor ist es denn nun überhaupt @TxemaGar ? Ich weiß das die Transporter oft auch kein Bosch Einspritzsystem haben. Das wäre dann interessant zu wissen was es ist. Bisher kenne ich die Probleme auch nur von Bosch.

Zitat:

@BLiZZ87 schrieb am 17. Juli 2021 um 19:46:48 Uhr:

Welcher Motor ist es denn nun überhaupt @TxemaGar ? Ich weiß das die Transporter oft auch kein Bosch Einspritzsystem haben. Das wäre dann interessant zu wissen was es ist. Bisher kenne ich die Probleme auch nur von Bosch.

ich habe das Auto noch nich bei mir, ich teile es so bald ich weiss

2016er Baujahre sind doch normalerweise längst nicht mehr betroffen.

Zitat:

@BLiZZ87 schrieb am 17. Juli 2021 um 19:46:48 Uhr:

Welcher Motor ist es denn nun überhaupt @TxemaGar ? Ich weiß das die Transporter oft auch kein Bosch Einspritzsystem haben. Das wäre dann interessant zu wissen was es ist. Bisher kenne ich die Probleme auch nur von Bosch.

Ich konnte endlich schauen.

CXF 013 384, ist das richtige?

Der CXFA Motor im T6 hat eine Hochdruckpumpe von Delphi verbaut. Warum sollte die also Späne werfen, man findet dazu nichts im Internet!

Teilenummer "04B 133 755 G" bzw. "H"

https://www.ebay.de/itm/371895178490

So kann ich auch die Reparatur mit 11000 CHF (=10140 EUR) nicht glauben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Wer hat aktuell noch: Hochdruckpumpe defekt 2.0 TDI Common Rail -keine Falschbetankung-keine Kulanz