ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. welches oel muss ich kaufen ?

welches oel muss ich kaufen ?

Renault Twingo II ( N)
Themenstarteram 30. April 2011 um 0:20

Meine Frau ist seit heute Twingo 2 Fahrerin, was für ein oel muss man beim 1,2l 16V 75PS eco

kaufen ? oder weis vieleicht jemand welches Oel bei Renault im neufahrzeug eingefüllt wird ?

 

gruß abu1967

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von ChrisCZT

Ich bin absoluter Feind dieser langen Wechselintervalle. Ich wechsel jährlich .... auch wenn Renault alle 24 monate vorschreibt.

Dieser Satz hat sehr viel Aussagekraft??????? ich halte mich an die langen Renaultintervalle und habe keinerlei Probleme bis jetzt an meinem Renault.Das mit dem vorzeitigen Ölwechsel ist nur dazu da um sein Gewissen zu beruhigen und unnötig Geld auszugeben.Viele Tests ergaben daß das Öl bei weitem länger gefahren werden kann, als es der Hersteller vorschreibt.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Öl, welches der Renault Ölnorm 0700 entspricht. In den Fachwerkstätten wird ein 5W40 eingefüllt. Renault empfiehlt Produkte von elf. Muss aber nicht sein. Ich greife sehr gerne zu dem hier:

http://www.teilehaber.de/...el-oel-classic-5w-40-5l-id5817951.html?...

da kostet das 5-liter-Gebinde 3 € mehr als 1 Liter in der Werkstatt kostet.

 

Benötigte Menge: 4 Liter

Wartungsintervalle: 30.000 km oder 12 Monate

Vollkommen richtig was Chris schreibt, wir verwenden bei uns In der Werkstatt für diesen Motor 5w40 von Elf.

Füllmenge und Intervall stimmen ebenfalls.

Gruß

Patrick

Wär auch schlimm, wenn ich das aus 15 Jahren Renault-Schrauberei nicht mitgenommen hätte.... :D

Nur eins stimmt nicht ganz.. RN 0700 = 10W40

RN 0710 = 5W40

und RN 0720 = 5W30 FAP

Zitat:

Original geschrieben von ChrisCZT

Wartungsintervalle: 30.000 km oder 12 Monate

Beim Clio III (derselbe Motor wie im Clio II mit 75 PS, 1.2 Liter, 16V) reicht es seltsamerweise aus, alle 2 Jahre das Motoröl zu wechseln.

Haltet ihr es denn wirklich für sinnvoll, das Öl schon nach 1 Jahr zu wechseln, wenn man seit dem letzten Ölwechsel nur 10.000 km oder 15.000 km gefahren ist?

Ich finde, das kommt auf die Betriebsbedingungen an.....wie etwa viel Kurzstrecken etc. .

Da es nicht schadet früher einen Ölwechsel zu machen, besser raus damit.....der Motor dankt es Dir.....(Clio B, E7J mit 260.000 km, 5 W 40)  :)

Ich bin absoluter Feind dieser langen Wechselintervalle. Ich wechsel jährlich .... auch wenn Renault alle 24 monate vorschreibt.

Zitat:

Original geschrieben von ChrisCZT

Ich bin absoluter Feind dieser langen Wechselintervalle. Ich wechsel jährlich .... auch wenn Renault alle 24 monate vorschreibt.

Dieser Satz hat sehr viel Aussagekraft??????? ich halte mich an die langen Renaultintervalle und habe keinerlei Probleme bis jetzt an meinem Renault.Das mit dem vorzeitigen Ölwechsel ist nur dazu da um sein Gewissen zu beruhigen und unnötig Geld auszugeben.Viele Tests ergaben daß das Öl bei weitem länger gefahren werden kann, als es der Hersteller vorschreibt.

Zitat:

Original geschrieben von SK-1

 

Dieser Satz hat sehr viel Aussagekraft??????? ich halte mich an die langen Renaultintervalle und habe keinerlei Probleme bis jetzt an meinem Renault.Das mit dem vorzeitigen Ölwechsel ist nur dazu da um sein Gewissen zu beruhigen und unnötig Geld auszugeben.Viele Tests ergaben daß das Öl bei weitem länger gefahren werden kann, als es der Hersteller vorschreibt.

Soso. 3 Jahre fehlerfrei AutoBild sind anscheinend mit einem Ingenieursstudium gleichzusetzen... :rolleyes:

Was du von meiner Einstellung hälst ist mir ziemlich egal. Ich berufe mich auf meine berufliche Erfahrung aus 16 Jahren Renault-Werkstatt.

Bei Turbo-Motoren haben Tests übrigens genau das Gegenteil von dem ergeben, was du behauptest. Ein hoher Verschmutzungs-Grad des Öls ist maßgeblich an Turboschäden beteiligt.

Die Frage des TE sollte geklärt sein.

am 8. Mai 2011 um 15:59

5 w 40 öl

am 8. Mai 2011 um 16:00

5 w 40 öl kostet 26 euro PLUS ÖL FLITER

Zitat:

Original geschrieben von ChrisCZT

Zitat:

Original geschrieben von SK-1

 

Dieser Satz hat sehr viel Aussagekraft??????? ich halte mich an die langen Renaultintervalle und habe keinerlei Probleme bis jetzt an meinem Renault.Das mit dem vorzeitigen Ölwechsel ist nur dazu da um sein Gewissen zu beruhigen und unnötig Geld auszugeben.Viele Tests ergaben daß das Öl bei weitem länger gefahren werden kann, als es der Hersteller vorschreibt.

Soso. 3 Jahre fehlerfrei AutoBild sind anscheinend mit einem Ingenieursstudium gleichzusetzen... :rolleyes:

Was du von meiner Einstellung hälst ist mir ziemlich egal. Ich berufe mich auf meine berufliche Erfahrung aus 16 Jahren Renault-Werkstatt.

Nur 16 Jahre? ich fahre schon seit über 30 Jahre Renault und habe mich immer an die Ölintervalle von Renault gehalten und noch nie an den Motoren Probleme gehabt(fahre im Durschnitt 150000km).Und was soll das mit der Autobild? diese VW Zeitung ließt noch jemand? Und meine 30 jährige Erfahrung sagt mir:Vorzeitiger Ölwechsel ist reine Geldverschwendung sonst nichts.Vieleicht hast du 16 Jahre lang ahnungslosen Kunden einen vorzeitigen Ölwechsel aufgeschwätzt, nötig ist er auf keinen Fall. Was glaubst du was auf Renault an Garantieleistungen zukommen würden wenn es wegen langen Ölwechselintervallen zu Motorschäden kommen würde.Renault weiß schon was sie machen.

Zitat:

Original geschrieben von ChrisCZT

Zitat:

Original geschrieben von SK-1

 

Dieser Satz hat sehr viel Aussagekraft??????? ich halte mich an die langen Renaultintervalle und habe keinerlei Probleme bis jetzt an meinem Renault.Das mit dem vorzeitigen Ölwechsel ist nur dazu da um sein Gewissen zu beruhigen und unnötig Geld auszugeben.Viele Tests ergaben daß das Öl bei weitem länger gefahren werden kann, als es der Hersteller vorschreibt.

Soso. 3 Jahre fehlerfrei AutoBild sind anscheinend mit einem Ingenieursstudium gleichzusetzen... :rolleyes:

Was du von meiner Einstellung hälst ist mir ziemlich egal. Ich berufe mich auf meine berufliche Erfahrung aus 16 Jahren Renault-Werkstatt.

Bei Turbo-Motoren haben Tests übrigens genau das Gegenteil von dem ergeben, was du behauptest. Ein hoher Verschmutzungs-Grad des Öls ist maßgeblich an Turboschäden beteiligt.

Die Frage des TE sollte geklärt sein.

Turboschäden entstehen zu über 90% durch fehlerhafte Fahrweise 7% durch undichte Schläuche und gerade mal 2% durch das Öl.Quelle:Aluwerk in der Stadt Stühlingen,Hersteller für VW Turbogehäuse.

am 9. Mai 2011 um 21:33

Warum guckst du jetzt schon nach öl wenn ihr den wagen relativ neu habt. zudem müsste das mit dem öl in der bedienungssanleitung bzw der service heft stehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. welches oel muss ich kaufen ?